Seite 2 von 111 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 1108

Augsburger Insolvenzverwalter pfändet dem Kronprinzen die Boeing

Erstellt von J-M-F, 12.07.2011, 22:53 Uhr · 1.107 Antworten · 82.117 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    @Ban Bagau

    Ich halte dir zugute, dass du als Tourist, der ab und an in Thailand einige Zeit verbringt ein anderes Bild von der Gesellschaft und den Verpflechtungen untereinander hast als ich, der viele Jahre hier in Bangkok lebt und die Sprache recht gut versteht. Damit will ich dich nicht in die Ecke stellen oder sonstwas, aber dein Kommentar geht einfach an der Realitaet vorbei.

    Wenn du mehr Einblick in diesen Sumpf haettest wuerdest du anders schreiben.

    Es ist gut das man diesen Leuten auf die Zehen steigt - es ist hoechste Zeit.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    ich wusste gar nicht dass die Thai hier eine 737 stationiert hat.
    Jedenfalls wird der Prinz bestimmt sauer sein...er kann ja schlecht Zug fahren wenn er hier ist.

  4. #13
    carsten
    Avatar von carsten
    Das ist m.E> schon richtig so, ob Thailand oder nicht: wenn die ausstaendige Schulden nicht bezahlen, muss man pfaenden.
    Im Artikel steht: "Maschine der Royal Thai Airforce", damit ist die Maschine nicht dem Privatvermoegen der Koenigfamilie zuzurechnen, sondern dem Staat. Dass der Koenigsohn jetzt halt First-Class mit der TG zurueckfliegen muss, ist leider Pech.

  5. #14
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    ... Dass der Koenigsohn jetzt halt First-Class mit der TG zurueckfliegen muss, ist leider Pech.
    Naja, ist halt immer besser - wie beim Autofahren - selbst am Steuer zu sitzen.
    Der Pilot dieses Fluges darf sich eventuell auf richtig grosses Interesse freuen.

  6. #15
    carsten
    Avatar von carsten
    Die TG kann nur froh sein, dass sie grossteils privatisiert sind. Waeren sie staatlich, haetten die sicher ne 747 der TG gepfaendet....

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.870
    So flog er meist von München aus nach Dresden, Saarbrücken, Nürnberg und Berlin-Tegel. Offensichtlich will der 58-jährige einzige Sohn des Thailändischen Königs seine Pilotenausbildung auf dem 16-Jahre alten Flugzeug - das seit zehn Jahren nicht mehr gebaut wird - vertiefen. Nebenbei macht er eine Deutschland-Sightseeing-Tour. So steuerte er jüngst das Flugzeug nach Dresden und besuchte mit seiner 40-köpfigen Gefolgschaft eine Porzellanmanufaktur.
    Der Kommentar ist armseelig, geht es doch darum,
    dass bei Besuchen der thailändischen Königsfamilie, diesen grundsätzlich der Status eines Botschafters in besonderer Mission zu kommt,
    und dass Flugzeug, ähnlich dem eines Diplomatenwagens in Berlin, unter diplomatischer Immunität steht.

    Hier geht es um eine Bruskierung um ein Mitglied der Königsfamilie,
    und es bleibt zu hoffen, dass Deutsche in Thailand,
    die Opfer einer Entführung oder ähnlicher Verbrechen werden,
    nicht einen all zu hohen Preis für diese Handlung zahlen müssen,
    kennen wir ja das Gerechtigkeitsempfinden von thailändischen Beamten,
    die es für angebracht halten, nun einen Staatsangehörigen eine kollektive Schuld bezahlen lassen werden.

    Auch BND Beamte, die in der Vergangenheit .............. in Thailand in Zusammenarbeit mit th. Behörden überführten,
    tun gut drann, sicherzustellen, dass sich nicht doch untergeschobene Drogen in ihrem Gepäck befinden.

    Auch eine etwas burschikosere Durchsuchung von Körpertaschen, kann man sich gut am th. Airport vorstellen,
    wenn Deutschland hier diplomatisches Porzellan zerschlägt.

  8. #17
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Schon wieder ein Kommentar aus der Sicht eines Touristen. Damit kommen wir nicht voran.

    Gerechtigkeit muss vorgelebt werden.

    Egal wer vorgibt sehr weit oben in einer Gesellschaft zu stehen muss verdammt noch mal fuer Gerechtigkeit stehen sonst ist er am falschen Platz.

    Mit schoenreden sind die Zustaende nicht zu uebertuenchen.

    Wer eine Leistung erhaellt muss auch zahlen. Ob es sich um Kaiser Paepste oder sonstwen dreht.

    Nur wenn etwas als Geschenk gedacht ist habe ich keinen Anspruch auf eine Entlohnung.

    Was soll denn dieses saudumme Geschreibsel von zerschlagenem Porzelan.

    Denk doch mal nach was hier vor einem Jahr war, da ist mehr als Porzelan zerdeppert worden. Da kommt ein Tourist und will die Schuld fuer das korrekte Vorgehen der Justiz dem Deutschen Staat anlassten.

    Wenn sich Deutschland in die Reihe der Bananen-Republiken einreihen will, dann aber gute Nacht liebes Vaterland.

    Soviel Schwachmatentum unter Deutschen ist nicht hinnehmbar. Daher schreibe ich diesen Kommentar.

    Wer sind wir denn, dass wir in diesem Fall kuschen muessen ?

  9. #18
    amb
    Avatar von amb

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    188
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob da nicht schon zuvor diverse diplomatische Möglichkeiten ausprobiert wurden, aber wenn ein Land meint, nur weil eine Firma insolvent ist, müsse man ihr die ausstehenden Rechnungen nicht bezahlen, dann muss es dem Land auch mal klar gemacht werden, daß wir hier eben Gesetze haben, an die sich jeder halten muss. Wenn die Thais das in ihrem Land anders handhaben, warum auch nicht, aber hier wird eben das Eigentum des Schuldners gepfändet.

    Ich kann schon verstehen, daß sich das thailändische Königshaus dadurch blosgestellt fühlt, aber wenn das der einzige Weg ist an das Geld zu kommen muss es eben sein. Vielleicht lernt der thailändische Staat ja daraus und zahlt in Zukunft ausstehende Schulden rechtzeitig.

    Im übrigen sollte es doch für eine der reichsten Familien dieser Welt kein Problem darstellen, ihrem Sohn ein Ersatzflugzeug zu schicken.

  10. #19
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    ich finde die Reaktion bei meiner Familie ganz gut.

    da wundert man sich, dass der Kronprinz keine eigene Boing hat und mit der vom Staat und wahrscheinlich auf Staatskosten fliegt.
    sehr gut, wenn das bei den Thais zum nachdenken anregt

  11. #20
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Schon wieder ein Kommentar aus der Sicht eines Touristen. Damit kommen wir nicht voran.

    Gerechtigkeit muss vorgelebt werden.

    Egal wer vorgibt sehr weit oben in einer Gesellschaft zu stehen muss verdammt noch mal fuer Gerechtigkeit stehen sonst ist er am falschen Platz.

    Mit schoenreden sind die Zustaende nicht zu uebertuenchen.

    Wer eine Leistung erhaellt muss auch zahlen. Ob es sich um Kaiser Paepste oder sonstwen dreht.

    Nur wenn etwas als Geschenk gedacht ist habe ich keinen Anspruch auf eine Entlohnung.

    Was soll denn dieses saudumme Geschreibsel von zerschlagenem Porzelan.

    Denk doch mal nach was hier vor einem Jahr war, da ist mehr als Porzelan zerdeppert worden. Da kommt ein Tourist und will die Schuld fuer das korrekte Vorgehen der Justiz dem Deutschen Staat anlassten.

    Wenn sich Deutschland in die Reihe der Bananen-Republiken einreihen will, dann aber gute Nacht liebes Vaterland.

    Soviel Schwachmatentum unter Deutschen ist nicht hinnehmbar. Daher schreibe ich diesen Kommentar.

    Wer sind wir denn, dass wir in diesem Fall kuschen muessen ?
    Da gebe ich dir schon recht Waitong das man nicht kuschen muss, nur sollte man bei solchen Dingen mit bedacht handeln.
    Man kann nicht einen "wahrscheinlich" angehendes Staatsoberhaupt incl. der Regierung und vielleicht auch
    den Großteil der Bevölkerung mit solch einer dummen und nicht durchdachten Handlung brüskieren.
    Da gibt es bestimmt andere Mittel und Wege das Geld einzufordern, außer einem Kronprinzen das
    Flugzeug unter dem Allerwertesten weg zu pfänden. Hätten sie sich die das auch bei Obama mit seiner Air Force One
    getraut, bei Familienmitglieder des Englischen, Spanischen oder des Schwedischen Königshauses, ich glaube nicht .
    Wenn man zu solchen Mitteln greifen muss um an ausstehende Zahlungen zu kommen, und Gerichte dies auch noch
    unterstützen, sind wir schon ziemlich nah an einer Bananen-Republik.
    Im Kongo oder Somalia könnte man das ja noch verstehen, nur Deutschland müsste eigentlich andere Mittel und Wege
    haben als solche dumpf backen Aktionen.

Ähnliche Themen

  1. Augsburger Insolvenzverwalter pfändet Kronprinzen-Boeing
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 09:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 20:38
  3. 17. - 25. März / Augsburger Frühjahrs Ausstellung
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.07, 15:11