Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

Erstellt von Khun Sung, 06.02.2006, 13:57 Uhr · 57 Antworten · 2.172 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    ...wie definierst du Kultur bzw. was zählt für dich alles dazu?
    Es wirklich zu diskutieren wäre sicher langwierig und würde auch benötigen, dass ich meine plakativen Sätze ausdifferenziere. Aber nur mal ein paar Stichworte, für mich hätte auch dazu gehört, dass man als Gesellschaft ein Klima schafft, in dem Menschen sich wohlfühlen können. Habe ich ift nach gesucht, nach Menschen, die sich wohlfühlen.

    Und dass teure Denkmäler gesetzt werden solange es eine Oma gibt, die nicht genug zum Leben hat ist zwar Ausdruck unserer "Kultur", findet aber nicht meine Anerkennung.

    Die derzeitigen sozialen Ungerechtigkeiten und Gemeinsamkeiten der Deutschen in Deutschland finden meine Mißbilligung. Ebenso wie die Korruptheit der Politiker, siehe "uns Helmüt", der bedenkenlos Millionen in Aktenköfferchen herumtrug. Daß ein Land einen solchen Menschen 16 Jahre lang als Kanzler hatte ist gewiß Ausdruck einer "Kultur", die aber mE diesen Namen nicht verdient.

    Und dann gab es immer noch diese Kulturbeutel mit den Zahnpastaresten...
    Aber jetzt seid Ihr wieder dran mit Euren Illusionen... nichts für ungut, wollte niemanden wecken...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    Ok, Thema Politik(er)

    Heute wird Johannes Rau beerdigt. Habe mir vorhin das Ende des Staatsaktes auch live angeschaut. Es gaB und gibt durchaus verantwortungsvolle Politiker in D, die den Menschen nicht nur nach dem Mund bzw. Geldbeutel reden.

    Personen wie Heiner Geissler, Regine Hildebrandt, Schwarz-Schilling, Ulla Schmidt!, Horst Koehler.

    Wenn ich Politik in D und Th vergleiche ist es fuer mich auch keine Frage, wo Korruption blueht.

    Leider werden auch in D halt Leute gewaehlt, die grosse Versprechungen machen. Aber die Schuld fuer das nichteintreffen der Versprechen, den Politikern allein zu geben ist mehr als billig.

    Sioux

  4. #33
    woody
    Avatar von woody

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    [quote="mipooh",p="313528"]
    ....Und dass teure Denkmäler gesetzt werden solange es eine Oma gibt, die nicht genug zum Leben hat ist zwar Ausdruck unserer "Kultur", findet aber nicht meine Anerkennung.......
    @mipooh, wenn es soziale Ungerechtigkeiten gibt, dann ist das ein Aspekt der Kultur.
    Aber ich glaube in nur wenigen zivilisierten Gesellschaften wird so hart und permanent an dem Sozialausgleich gearbeitet,
    wie in der EU und da speziell in deiner alten Heimat ;-D

  5. #34
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    Aber ich glaube in nur wenigen zivilisierten Gesellschaften wird so hart und permanent an dem Sozialausgleich gearbeitet,
    wie in der EU und da speziell in deiner alten Heimat ;-D
    Merkwürdig, ich habe den Eindruck schon seit etwa 30 Jahren nicht mehr. Geredet wurde viel, aber die Tatsachen zeigten in die andere Richtung.
    Im Geschichtsunterricht habe ich gelernt, warum die sozialen Netze eingeführt wurden. Es ging in erster Linie um Profiterhalt. Der Mensch hatte dabei gar keine besondere Bedeutung.
    Im Wirtschaftswunder hat man den Arbeiter gebraucht und so wurde er hofiert. Mir war damals schon klar, dass man ihm (dem Arbeiter) so bald als möglich alles wieder nehmen würde. Nur hat man sogar geschafft, selbst die Arbeiterschaft zu entsolidarisieren indem Arbeitsplätze knapp wurden und die Ungerechtigkeit nicht nur vertikal sondern auch horizontal etabliert wurde. Mal abgesehen von der Tatsache, dass man die Familien "abgeschafft" hat, indem der Doppelverdienst (somit die Abwesenheit zweier statt einer Person) zum Standard wurde, inzwischen zum Erhalt des Minimums notwendig. So ein Schwachsinn auch noch unter dem Deckmäntelchen des Fortschritts und der Emanzipation.
    Ich weiss nicht, ob man sich auf diese Entwicklungen viel einbilden darf...

    Es gibt nicht nur schlechte Dinge, aber das negative überwiegt mir zu sehr.

  6. #35
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    @mipoh, wie heisst das Land nochmal in dem du lebst?

    Dort herscht ja Solidaritaet, Politiker sind nicht korrupt und sorgen fuer den "kleinen Mann", das Rentensystem ist hervorragend und wenn jemand keine Arbeit hat wird er vom Staat versorgt.

    Ist doch alles so klasse in Thailand, gelle.

    Sioux

  7. #36
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    Zitat Zitat von mipooh",p="313588
    Mal abgesehen von der Tatsache, dass man die Familien "abgeschafft" hat, indem der Doppelverdienst (somit die Abwesenheit zweier statt einer Person) zum Standard wurde, inzwischen zum Erhalt des Minimums notwendig. So ein Schwachsinn auch noch unter dem Deckmäntelchen des Fortschritts und der Emanzipation.
    Ich weiss nicht, ob man sich auf diese Entwicklungen viel einbilden darf...
    Klar gibt es leider viel zu viele Workingpoors und auch ich bin der Auffassung, dass jeder der 100% arbeitet auch ein Einkommen erzielen muss, welches existenzsichernd ist.

    Nur... vielfach gehen auch beide Elternteile arbeiten, um sich den diversen Schnickschnack, welchen sie durch die permanente und penetrante Berieselung von Werbung als absolut Lebensnotwendig erachten, in einem immer wiederkehrenden samstäglichen Shoppingrausch zu kaufen. Somit ist für mich, die „abgeschaffte Familie“ z.T. selbst gewählt und nicht vom System oder was auch immer erzwungen.

    Dein angesprochenes Minimum, welches es zu erhalten gilt, ist hier in Europa doch immer noch ein Stück mehr als in vielen anderen Ländern dieser Welt. So lange immer noch so viele Menschen, z.T. verzweifelt versuchen nach Europa zu gelangen, kann unser Lebensstandart so schlecht nicht sein. Ev. müssen wir aber mal unsere Ansprüche überprüfen und gegebenen falls korrigieren.

    Es ist fatal, die Schuld immer nur beim System/Staat/Politiker etc. zu suchen. Es haben sich in den letzten 10 Jahren so viele Faktoren verändert, dass wir lieber früher als später einsehen, dass der bisherige Wohlfahrtsstaat im bekannten Mass nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. Dafür streben nun andere Länder ( Osteuropa, China, Indien etc. ) zu einem höheren Lebensstandart... und so wie ich Dich @mipooh bis jetzt gelesen habe, ist diese „ sich langsam ausgleichende Gerechtigkeit !?!“ doch ganz in Deinem Sinne.

    Gruss Palawan

  8. #37
    Avatar von Joe-Cheap-Charlie

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    117

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    also für jene die diesen Thread noch nicht aufgegeben haben auf der Suche nach dem Thema "Mohammed-Karikaturen"...
    ....
    ich steuer hier mal meine Beitrag zu bei....

    hab einen Link gefunden auf dem die Karikaturen dargestellt sind..

    http://myblog.de/kewil/art/2765318

    ist doch immer besser wenn man wirklich weiß worüber man redet

    Mein Kommentar dazu:
    Sich über eine Religion und somit Glaubensauffassung lustig zu machen ist sicherlich unterste Schublade, wenngleich in Karikaturen auch immer etwas Wahres drin steckt..
    Wenn sich einer über Jesus lustig macht, find ich das zwar nicht toll, das ganze würd mich aber auch nicht so sehr berühren. Hab da ja meine eigene Meinung/Einstellung zu.
    Dann hab ich meine Freundin zu dem Thema befragt und sie meinte, wenn sich jemand schlecht zu Buddha äußern würde, würde sie zwar sehr verärgert darüber werden, aber auch nicht mehr.
    Aber ich glaub kaum ein normaler Menschen bei dem noch alles ganz TÜV ist da oben im Kopf, kommt auf die Idee deshalb Menschen zu töten und wie bescheuert zu randalieren..... im übrigen verstärkt sich mein Mißmut denen gegenüber immer mehr, wenn jetzt auch schon Deutsche Flaggen verbrannt werden...was haben wir denn denen bitte sehr getan :???:
    Was soll man denn von dieser „Religion“ und „Menschen“ halten, die mit zweierlei Maß messen und bzgl. des Themas Toleranz noch mal in die Vorschule gehen müssten...?
    Sich selbst negativ zum Christentum und Jesus zu äußern und dieses genauso publik zu machen wie jetzt mit den Mohammed-Karikaturen geschehen oder auch Buddha-Statuen zu verbrennen, deutet ja wohl nicht auf eine gewollte friedfertige Koexistenz mit den anderen Religionen hin.
    Deren Radikalismus gegenüber anderen Religionen dürfte noch in Zukunft ganz gefährlich werden...
    Inwieweit das ganze jetzt mit dem Iran zu tun hat, mag ich nicht zu beurteilen, komisch ist das aber natürlich schon, dass fast ein halbes Jahr nach Erscheinen dieser Karikaturen nun erst der Streit darüber so eskaliert, das scheint doch schon wie gezielt für irgendwas ausgenutzt...

    Bis denne

    Gruss
    Joe

  9. #38
    Avatar von Stefan

    Registriert seit
    25.08.2001
    Beiträge
    753

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    Zitat Zitat von Joe-Cheap-Charlie",p="313625
    und dieses genauso publik zu machen wie jetzt mit den Mohammed-Karikaturen geschehen oder auch Buddha-Statuen zu verbrennen, deutet ja wohl nicht auf eine gewollte friedfertige Koexistenz mit den anderen Religionen hin.
    ich erinnere mich noch gut an die Bilder, der Zerstörung, der größten, etwa 1600 Jahre alten, Buddhastatuen auf der Welt, 2001, durch die Taliban, im Auftrag von Mullah Omer, Führer der Taliban und Schwiegervater von Osama Bin Laden....

  10. #39
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    Danke für den Link zu den Bildern, nun weiss ich endlich worum es geht...
    Verstehe zwar nicht alles, was auf den Bildern zu sehen ist, kann aber wirklich beim besten Willen keine "Verunglimpfungen" entdecken. Wird schwierig, mir eine Entrüstung darüber glaubhaft zu machen...

  11. #40
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Auch in Thailand Proteste gegen Mohammed-Karikaturen

    Ziel der Karikaturen ist ja auch sicherlich nicht Mohammed, sondern eben die fanatischen Moslems, die sich ja immer so gerne auf Mohammed und Gott berufen, wenn sie im Namen derer zu Glaubenskriegen aufrufen.
    Schon von daher sollten sie sich halt nicht wundern, wenn die Aufrufe, Selbstmordattentate, Entführungen usw. in dieser Form kritisiert werden.
    Und die jetzigen Taten belegen ja nur, dass es sich im Prinzip gar nicht um Karikaturen handelt, sondern um reale Zeichnungen.

    Und der nächste Schachzug: die größte iranische Zeitung hat nun im Gegenzug dazu aufgerufen, "witzige" Zeichnungen über den ......... einzureichen.
    Damit wollen sie zeigen, dass es auch in Europa Dinge gibt, die als Beleidigungen angesehen werden und es ebenfalls keine allgemeine Pressefreiheit gibt. Auch wenn letzteres ja durchaus stimmt halte ich diese Reaktion als völlig erbärmlich.

    Die Welt geht schlimmen Zeiten entgegen...

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mae Sot hat jetzt auch seine Proteste
    Von tomtom24 im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.10, 06:18
  2. Touristen & Ferien während Proteste in Bangkok
    Von Racer77 im Forum Touristik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.04.10, 23:06
  3. Rothemden-Proteste und kein Ende?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 10:29
  4. Wieder PAD Proteste
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.11.09, 06:43
  5. Die Proteste gehen weiter
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 256
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 07:16