Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Arabischer Tankstopp

Erstellt von Conny Cha, 05.04.2005, 10:31 Uhr · 13 Antworten · 1.184 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Arabischer Tankstopp

    Nachdem die Briten zwei Phuket Air Maschinen die Starterlaubnis verweigerte und die thailändischen Behörden im Nachgang die ganze Flotte zur Überprüfung und Nachbesserung vorübergehend lahmgelegt hatten, wurden der Fluglinie jetzt die Genehmigungen für die Niederlande entzogen.

    Auch diesmal ging es um defekte Notbeleuchtungen und einen phillipinischen Piloten, der keine international anerkannten Gesundheitsdokumente vorweisen kann. Phuket Air hofft auf eine Wiederaufnahme der Strecke Bangkok - Amsterdam, wenn die Authnetizität der Papiere des Piloten geklärt werden können. Dazu müssen niederländische, thailändische und phillipinische Behörden sich verständigen.
    Jinjok

    http://www.nationmultimedia.com/2005..._17260481.html

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Arabischer Tankstopp

    Großbrittanien verhängt einen Bann über Phuket Air und behält eine Maschine (B747) als Pfand für unbezahlte Landerechte (7,5 Mio THB). Ein Staatssekretär erklärte jedoch, Phuket Air wurde den Landerechte auf Grund von Bedenken wegen der Betriebssicherheit entzogen. Das kann man seit dem 28.4.2005 auf der Webseite des Department for Transport (DFT) von Großbrittanien nachlesen.
    Jinjok

    http://www.nationmultimedia.com/2005..._17293048.html

  4. #13
    Avatar von Thaimaus

    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    1.456

    Re: Arabischer Tankstopp

    Zitat Zitat von dermitdemEseltanzt",p="232925
    wenn übertankt wird, das ist richtig läuft es an den Flügeln am Überlauf raus.

    Ein Flieger besitzt mehrere Tanks, die Haupttanks sind in den Flügeln, der größte Tank sitzt im Rumpf in der Mitte. Es gibt noch zwei kleinere Zusatztanks die sich auch im Rumpf, vorne und hinten befinden.
    In der Regel werden am Flügel die Tankschläuche angeschlossen, das Flugzeug dadurch betankt. Die Flügel werden immer zuerst gleichmäßig getankt, danach erfolgt der Rest.
    Sind die Tanks voll, schließen sie sich selbsttätig, allerdings kommt es häufig vor, daß der Pilot mehr Sprit haben will als "normal" die Tanks fassen, dann kann er die Tanks per Schalter wieder öffnen. Die Übertankung kann erfolgen.

    Beim Starten kann man dann das Ergebnis der Übertankung, durch auslaufenden Sprit sehen, ein ganz normaler Vorgang.

    Gruß
    derEsel
    Sehr gut erklärt,bin auch jedesmal dabei wenn es betankt wird und zur Anfangszeit hab ich den Tankwart auch Löscher in den Bauch gefragt wie ? was ? wo ? geht und was es sein soll.

  5. #14
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Arabischer Tankstopp

    Nur, der Beobachter stellt sich die Frage, ist der Sprit wirklich so billig, das man einfach mal reinschüttet bis es überläuft?

    Zudem eine Pfütze Kerosin auf dem Vorfeld oder der Rollbahn ist sicherlich auch nicht das was man sich als optimal vorstellt.

    Ich fliege 3-4x im Jahr Langstrecke, aber überlaufenden Sprit habe ich bislang noch nicht gesehen.

    Zum Thema Phuket Air, die Fluggesellschaft steht tief bei der LSG Sky Chefs in Bangkok in der Kreide.

    Einen Teil der Aussenstände wurde dadurch getilgt das Phuket Air der kompletten Belegschaft der LSG Bangkok einen Inlandsflug in Thailand als Betriebsausflug geponsort hat.

    Das ganze unter dem Deckmantel, das die LSG Sky Chefs BKK ihrer Belegschaft mal vorführen wollte, wie ein Flug so abläuft und wie das Essen später dann aufs Klapptischchen kommt.

    Immerhin profitieren beide Firmen von der Aktion.


    Grüße

    Stefan

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Arabischer Palast in Pattaya
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 10:07