Ergebnis 1 bis 9 von 9

Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

Erstellt von DisainaM, 23.09.2002, 12:48 Uhr · 8 Antworten · 668 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Die USA sind wohl eines der Länder, mit den schärfsten Gesetzen gegen 5exuelle Nötigung.

    Von den diversen internationalen Frauenorganisationen wurde jetzt von einem thailändischen Ableger die Forderung erhoben, das Thailand ein Gesetz gegen 5exuelle Nötigung braucht, da es dies bis jetzt noch nicht gibt.

    Touching a woman's hair, shoulders or clothes and speaking provocatively could be harassment.

    Das Berühren des Haares einer Frau, ihrer Schultern oder ihrer Kleider und ein provokatives Sprechen können eine Nötigung darstellen.

    Durch die jetzige Entwicklung sieht man, das wenn ein Land wie Thailand den unglücklichen Ruf eines Urlaubsmännerparadises bekommt, das man dadurch bei der überwiegent normalen Bevölkerung eine Entwicklung auslöst, die genau ins Gegenteil geht.

    Das sichtbare unsichtbar machen.

    Kann man nur hoffen, das keine Hexenjagd auf arme Männer losgeht.

    5exUAL HARASSMENT

    No legal recourse for victims

    Rights commission to consider change


    Thailand needs legislation to punish people who 5exually harass others, a discussion group in Bangkok agreed yesterday.

    Existing criminal law did not cover 5exual harassment, Charan Distha-apichai, a human rights commissioner, told a meeting organised by the women's study group of Thammasat University.

    5exual harassment laws had been passed in many countries, including the United States and Australia, and in most cases offenders were ordered to pay compensation to their victims, he said.

    In Thailand, the state might amend existing laws to cover harassment, he said.

    The National Human Rights Commission would discuss the need for a specific law on Thursday.

    Sudarat Disayawatana, dean of communication arts at Bangkok University, said 5exual harassment could be both physical and verbal.

    Touching a woman's hair, shoulders or clothes and speaking provocatively could be harassment.

    She called on people to support measures to protect children and women from 5exual harassment.

    Ticha na Nakorn, a coordinator of the Network of Women and Constitution, said society should protect victims and give them moral support. Her group would lobby politicians to pass a 5exual harassment law.

    Yesterday's meeting was organised following an allegation that former Democrat secretary-general Sanan Kachornprasart had made unwanted 5exual overtures to a woman reporter during an interview in a hotel suite last week. Mr Sanan has denied any wrongdoing.
    http://www.bangkokpost.com/News/23Sep2002_news13.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Zum Vorgang des Politikers, der beim Interview die Reporterin berührte; er muß wohl zu den Menschen gehört haben, die sich mit einer starken Gebährdensprache versuchen, sich auch über ihre Hände auszudrücken.

    Dabei habe er dann das Knie, die Schulter, und das daraufliegende Haar berührt.

    Wir kennen das ja, wenn einer sagt, und das eine möchte ich Ihnen noch sagen, und beim letzten Wort mit dem Zeigefinger das Knie des anderen berührt, sowas hat keine 5exuelle Bedeutung.

    Auch die Berührung der Schulter des anderen, etwa wenn man sagt, bitte, tuen sie mir den Gefallen, und schreiben sie ..., hat nichts mit einer 5exuellen Nötigung zutun, sondern liegt einfach an der Ausdrucksart von manchen Menschen.

    Doch in Thailand wird jetzt der Wind für solche Gestiken kälter.


    Women must feel safe



    Asenior politician caused quite a stir last week when he was accused of trying to ...... a woman reporter interviewing him in a hotel room.

    Neither were identified by newspapers, but a politician later denied he had committed 5exual harassment. He said the reporter misinterpreted his actions; it was normal for him to touch a woman's head, shoulders and knees.

    This is a matter between two people and it is impossible for the politician to accept the truth. The young reporter can only say what happened and it is up to the public to decide who to believe.

    This matter involves the way news sources treat women reporters. There are those who understand and respect the duties and rights of reporters.

    In seeking an interview, a reporter is only trying to seek the truth. It is part of a reporter's routine work.

    Good news sources understand this and treat women reporters with respect and understanding. But there are some who do not look at women reporters in this light.

    The high-profile scandal may not lead to any action against the politician. But at least it should prompt the politician and other news sources like him to re-examine themselves and their conduct.

    For their part, women reporters must be more careful when they seek an interview with news sources.

    There is a lot of talk now about the alleged 5exual harassment and this is no trivial matter. 5exual harassment is a social problem and members of the public must help eliminate the problem.

    Without public action, this kind of incident will happen again.

    Editorial from Matichon

    http://www.bangkokpost.com/News/23Sep2002_news21.html



    [hr:f2446acb0d]

    Die Überschrift Amerikanische Verhältnisse ... kommt daher, das es in den USA eine Entwicklung gegeben hat, wo der Mann eine Frau nicht mehr Abends zu einem Abendessen einladen kann, ohne sich sicher zu sein.

    Die Frage Wollen sie heute Abend zum Essen zu mir vorbei kommen, bedeutet, wollen sie mit mir schlafen.

    Stellt ein Arbeitgeber einer Angestellten diese Frage, ist dies schon eine 5exuelle Nötigung, die per Gesetz bestraft wird.
    Die Frage zwischen zwei Bekannten wird als insulting /anmassend/ verstanden.
    Daher hat sich bei Kontaktanbahnungen soetwas entwickelt, was Dating policy genannt wird, eine Technik, den Erstkontakt zu einem anderen Menschen herzustellen.

    Dazu gehört es, die erste Verabredung mit jemanden vom anderen Geschlecht, Mittags, an einem öffentlichen Ort, zu machen.

    Ganz schön verklemmt, mag mancher jetzt denken,

    aber nein, ganz schön verrückt, welche Rechtssprechung in den USA dazu stattgefunden hat, und wie das das gesamte Miteinander verändert hat.

  4. #3
    philipp
    Avatar von philipp

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Mal zu den "Berührungsängsten". Andere Länder andere Sitten. Ich kann es schon nachvollziehen, dass thailändische Frauen diese Probleme habe von Fremden berührt zu werden.
    Ich dachte von mir immer, dass ich keine Berührungsprobleme mit Fremden habe. Bis ich mit meinen Eltern damals ein paar Mal nach Nordafrika (Tunesien, Marokko) gefahren bin. Bei jedem Gespräch mit einem Einheimischen wurde einem sofort die Hand auf die Schulter oder die Hand auf die eigene Hand gelegt. Dazu wird einem in die Augen geguckt als ob man in der letzten Kinoreihe sitzen würde. NIcht dsehr angenehm wenn der Gesprächspartner ein 50 Jähriger, stark behaarter Basarverkäufer ist.
    Deswegen kann ich es ganz gut nachvollziehen das in anderen Ländern eine andere Einstellung dazu herscht.

    Das die USA (ich weiß, man soll nicht verallgemeinern) ein ziemliches Rad ab hat kann man an diesen Benimmregeln ja wieder schön sehen.5exuelle Belästigung wenn man jmd. zum Essen einlädt... Und abends sitzen dann wieder alle vorm Rechner und hauen sich die übelsten Trash-.....-Wörter um die Ohren. Hach, was ist diese Welt schön schizophren...

    Philipp

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Wäre schon fast ein topic für einen eigenen Thread :

    Wie kann man es als Farang in Thailand erreichen,
    wenn Thais ihm zum Spass die Hand zur Begrüssung reichen,
    das man trotzdem eine Begrüßung ohne Berührung vornimmt ?


    Das Problem liegt darin, wenn man annimmt, das hier nur deshalb die
    Begrüßung per Hand eingeleitet wird, um jemanden vorzuführen.

    Nun die Kurve zu kriegen, ohne zu beleidigen, ist angesagt.

  6. #5
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Hi DisainaM,
    ich glaube nicht, dass diese "Kampagne" was mit den Touristen zu tun hat,
    denn,
    ich habe schon vor 2 Wochen etwa geschrieben an anderer Stelle, dass MP Taksin, sich anlaesslich dieser Angelegenheit geaeussert hat, in dem Sinne, dass es doch wohl zu weit gehen wuerde, wenn man die
    "kleinen Belaestigungen" so ernst nimmt, das ist doch alles nicht so schlimm , so etwa sein Tenor...:-)
    Gemeint war damit die Belaestigung in behoerden, am Arbeitsplatz, nicht die "Belaestigung" durch Auslaender, sondern es geht hier um reines "Thaiproblem"...:-), das es ja in D auch gibt...:-)
    Gruss
    Klaus

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    hi Klaus,

    das in dem Zeitungsartikel geforderte Gesetz soll natürlich für alle in Thailand Gültigkeit haben, aber ich selber glaube auch nicht, das das überhaupt durchkommt.

    In der Hinsicht ist auf die männlichen Parlamentarier Verlass.


    P.S.

    Mein letztes Posting bezog sich auf das von philipp,

    und ist im Grunde, wie angedeutet, eigentlich ein anderes topic.


    Gruss

    Dauwing

  8. #7
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Hi DisainaM,
    schon klar, ich wollte nur die Meinung des PM Taksin zu diesem Thema andeuten..:-)
    und somit ist es garantiert richtig, dass dieses Gesetz nicht durch Parlament gehen wird...jedenfalls nicht erfolgreich...:-)
    Gruss Klaus
    offtopic:
    Wer hat denn nun die Wahl in D gewonnen??:-)



  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    Möllemann,

    er hat gezeigt, wo der wunde Nerv in Deutschland liegt.

    Wer heute das Gleiche sagt, was die jüdische Friedensbewegung,

    aber einen deutschen Pass in der Tasche hat,

    der ist im nu Antisemit.


    Zur Zeit hat Israel ja den Millionenbunker von Arafat (seinen Regierungssitz) platt gemacht.
    (was so alles mit europäischen Steuergeldern passiert)

  10. #9
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Amerikanische Verhältnisse in Thailand ?

    In Deutschland o.ä. mag das ja kein Problem sein:
    Zum Vorgang des Politikers, der beim Interview die Reporterin berührte; er muß wohl zu den Menschen gehört haben, die sich mit einer starken Gebährdensprache versuchen, sich auch über ihre Hände auszudrücken.
    Dabei habe er dann das Knie, die Schulter, und das daraufliegende Haar berührt.

    In Thailand aber sind solche "beiläufigen" Gesten nicht so einfach hinnehmbar !
    Diese Einschätzung kommt übrigens nicht von mir, sondern von meiner Frau, als wir diesen Bericht auf TGN gesehen haben.

    Eigentlich müßte doch ein thailändischer Politiker wissen, wie er sich im eigenen Land gegenüber einer Thailänderin zu verhalten hat.

Ähnliche Themen

  1. Thai - Amerikanische Hochzeit
    Von Thaimaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.06, 03:50