Ergebnis 1 bis 2 von 2

Akte X: Thailand

Erstellt von Conny Cha, 23.05.2006, 07:06 Uhr · 1 Antwort · 443 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Akte X: Thailand

    Quelle: DW

    Mulder und Scully in Bangkok – wie glitzernde Klumpen, die vielleicht sogar aus dem Weltraum stammen, ganz Thailand beschäftigen und beinahe in Massenpanik ausarten.
    13 Zentimeter lang und fast 400 Gramm schwer, rollen sich die durchsichtigen, grau-glitzernden Klumpen aus dem Handteller. Lagert man sie in der Sonne, schrumpfen sie binnen drei Stunden auf eine Länge von fünf Zentimetern.
    Schön eklig sind die quabbligen Dinger, die an Nassknete erinnern und die sich nur wenige anzufassen trauen. Wie aus dem Nichts tauchte das erste Objekt im Norden Thailands auf. Tags darauf fand eine Bangkoker Hausfrau das zweite in einem Wasserspeicher vor ihrem Haus. Nachdem am vorigen Wochenende dann fünf weitere Funde quer durch Thailand gemeldet wurden, nahmen sich das Wissenschafts- und das Gesundheitsministerium der Sache an.

    Göttliche Omen oder Alien-...

    Eine Gruppe von Virologen, Tierärzten, Entomologen und Wissenschaftlern wurde entsandt. Während die wurmähnlichen Objekte unter die Lupe genommen wurden, spekulierten sich die Medien und Bürger Thailands wund. Organismen aus dem All? Eine bisher unbekannte Tierart aus dem Meer, die Regenstürme ins Land brachten? Göttliche Omen? Oder schlicht Alien-..., wie ein junger Frechdachs prompt sagte?
    Gesundheit5experten warnten vorsichtshalber davor, sie anzufassen. Eventuelle weitere Exemplare sollten doch rasch bei lokalen Gesundheitsämtern abgegeben werden. Die meisten Bauern behielten sie aber lieber als Glücksbringer – sie teilten die Klumpen unter sich auf.

    Hier gehts weiter

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Akte X: Thailand

    Damit war vor ungefähr einer Woche die "Bangkok Post" in großer Aufmachung rausgekommen, mit Foto auf der Titelseite.
    Des "Rätsels" Lösung kam postwendend:

    Zitat:
    "Entwarnung.
    Die Resultate der ersten biochemischen Tests vorigen Montag (15. Mai) ergaben: nicht lebende Objekte aus Gel und Polyester. Tags darauf dann die Entwarnung – Streifen von fiebersenkendem Gel hatten ganz Thailand in Atem gehalten."

    Da war wohl ein Mitarbeiter der deutschen BLÖD in Bangkok zu einem Arbeitsbesuch, um den Jungens mal zu zeigen, wie man so etwas macht.

    Gruß
    Monta

Ähnliche Themen

  1. Die Akte X der Weltmusik
    Von Rene im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.05, 20:57