Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Abgetrennt: Deutschland...

Erstellt von sunnyboy, 12.06.2006, 23:33 Uhr · 57 Antworten · 2.306 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Wittayu:
    Obwohl es mir in TH sehr gefällt würde ich nie ganz nach dort gehen können, das Gefühl der Sicherheit und Freiheit wie hier könnte ich dort nie bekommen. Ausserdem habe ich, neben meinen Eltern natürlich, diesem oft so miesgemachten Land meine Ausbildung und somit auch meinen derzeitigen Lebensstandard zu verdanken.

    Hallo Wittayu,

    was für ne Freiheit und Sicherheit denn bitte in Deutschland ?

    Rente ? Krankenversicherung ? eine überalterte Gesellschaft ! Bildungswesen ?

    Bist du Beamter ?

    Ich habe meine Ausbildung und meinen Lebensstandard selbst erarbeitet

    Mann bin ich frei heute in der BRD

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Zitat Zitat von Pong",p="356021
    Ich habe meine Ausbildung und meinen Lebensstandard selbst erarbeitet
    Habe mir hier auch alles „selbst erarbeitet“

    Doch hätte ich (nur) die Chancen gehabt, wie sie Thailand seinen Durchschnittbürgern bietet, hätte ich es – mit der gleichen Leistung – vermutlich gerade mal zum Müllsammler gebracht.

    Ich mag Thailand und ich weiß auch ganz genau warum,

    doch eine etwas differenziertere Betrachtungsweise kann niemandem schaden

  4. #13
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    @Pong schreibt:
    "Mann bin ich frei heute in der BRD"

    Up to you. Wie schnell wird nur immer wieder vergessen, wie relativ alles ist, besonders wenn Thailand als Vergleich mit herangezogen wird.
    Deutschland schneidet da unterm Strich keinesfalls ungünstig ab. Es sei denn, man will es mit Gewalt dort hin biegen.

    Gruß
    Monta

  5. #14
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.003

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Zitat Zitat von maphrao",p="356017
    Ein frisch gezapftes Erdinger kriegste doch auch im Lumpini-Biergarten
    Weissbier muss in der Flasche reifen, gezapftes ist nicht akzeptabel und das im Lumpini Park ist ne warme Plörre.

    Weltcup- und Wetterbedingt kriegste mich im Moment hier auch mit dem Bolzenschneider nicht los. Hat auch die Kleine in Bangkok kapiert und kommt deshalb übermorgen zurück :-).

  6. #15
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Wittayu hat ein bischen Recht, Pong hat ein bischen Recht,
    Micha auch mit dem letzten Satz:
    Die differenzierte Betrachtungsweise ist sicher angebracht und richtig, wenn auch manchmal eine Zuspitzung der Aussage zum besseren Verständnis richtig ist.
    Das Problem, oder eines der Probleme bei dieser Diskussion ist, dass wir bei Kritik an D automatisch von unserem sehr hohen Standard ausgehen und daran dann Verbesserungsbedarf sehen. Dass keiner von diesem hohen erreichten Level runter will, ist selbstverständlich und nachvollziehbar, ich will das auch nicht.
    Somit messen wir (fast) immer alles an dem was wir als Standardlevel sehen, und dann kommt die Kritik wenn plötzlich dieser Level unterschritten wird. Keine Frage, dass bestimmte Dinge in LOS weit hinter/unter diesem unserem Level liegen und somit aufs heftigste kritisiert werden, umgekehrt werden bestimmte Dinge die mentalitätsbedingt einfach "besser gefallen" (ich sage es so, weil "besser sind" nicht unbedingt korrekt ist) gelobt und zum Beispiel für D gemacht, á là "guck mal wie das da ist, und bei uns ist es so schlecht...

    Das sollte man sich immer vor Augen halten, dann könnte man sich -auch im Nity - manch heftige bis ins persönliche gehende Auseinandersetzung darüber ersparen.

  7. #16
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Gude lieber Pong,

    möchte mal ganz ohne Emotionen auf Deinen Beitrag reagieren ...

    Zitat Zitat von Pong",p="356021
    was für ne Freiheit und Sicherheit denn bitte in Deutschland ?

    Rente ? Krankenversicherung ? eine überalterte Gesellschaft ! Bildungswesen ?

    Bist du Beamter ?

    Ich habe meine Ausbildung und meinen Lebensstandard selbst erarbeitet

    Mann bin ich frei heute in der BRD
    Sicherlich sollte man differenziert mit Vergleichen umgehen, meine Vorschreiber haben schon einiges von meinen Gedanken über dieses Thema wieder gegeben.

    Ich verstehe aber Deine Anspruchshaltung an unser Land nicht, ohne die Rahmenbedingungen und die erforderliche Freiheit (ich gehe davon aus, Du bist im Westen aufgewachsen) hättest Du Deinen Lebensstandard wohl nicht erarbeiten können. Michas Müllarbeiterbeispiel trifft da voll zu.

    In Deinem Beitrag kann man etwas Frust herauslesen, klar, den haben viele von uns, wenn man an die uns aufgetischten Lasten der letzten und auch kommenden Jahren denkt. Aber alles hat halt seinen Preis.
    Eine rundumversicherte Freiheit kann kein Staat der Erde bieten.

    Aber was war Dein bisheriger Beitrag für die Gemeinschaft?

    Wieviele Kinder hast Du denn schon in die Welt gesetzt?

    Engagierst Du Dich als Jugendtrainer oder Jugendwart in einem Verein ?

    Muss denn der Staat für jeden die Verantwortung von der Wiege bis zur Bahre übernehmen ??? Ist nicht auch jeder Einzelne gefordert an diesen Missständen etwas zu ändern, etwas für die Gemeinschaft tun, anstatt die Scheuklappen aufzusetzen und nach Heuschreckenart alles mitzunehmen was man bekommen kann, um sich dann ins unkostenarme Ausland abzusetzen und über alles motzen was zuvor erst den Grundstein für den eigenen Lebensstandard/Reichtum gelegt hat ???

    Ich bin mit Vielem nicht einverstanden was hier in DL passiert, trotzdem bin ich froh, dass meine Wiege hier stand. Es hätte sehr, sehr viel schlimmer kommen können .....

    Gruß,
    Wittayu

    PS: möchte hier niemanden bekehren, nur mal meine Sicht der Dinge aufzeigen, alsbald aber diese Diskussion polemisch oder persönlich wird, werde ich mich in den Nurleserzustand zurückbeamen ...

  8. #17
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Nach allem, was ich jetzt gelesen habe, über Chancen, Sauberkeit und lachende Menschen, muß ich noch die Aussage meiner Frau einbringen:
    Wenn ich in Deutschland geboren wäre, würde ich nie nach Thailand gehen.

    Übrigens:
    Sagen das noch mehr Thailänderinnen aus unserem Bekanntenkreis, alle kommen aus unterschiedlichen Bevölkerungs- und Bildungsschichten.

    Doch ich finde, Thailand ist schön, wenn auch nicht alles, doch kein Mensch zwingt mich den Dschungel zu betreten, in dem die Pfade mit weggeworfenen Plastikflaschen gesäumt sind.

    Kein Mensch zwingt mit, wochenlang in der Familie zu bleiben und dort alle möglichen kindischen Streite - oder auch die der Nachbarn - mitzuerleben.
    Mir gefällt auch nicht, wenn ein Thailänder übermäßig betrunken 1 Stunde lang seine seine 7 jähr. Tochter anschreit und zum Weinen bringt (hab damals kein Wort verstanden, aber alle im Dorf wünschten ihn nichts Gutes und meinten, daß man ihm 2 Flaschen Strohrum zum trinken geben sollte).

    Kein Mensch zwingt mich, dort aufzuhalten, wo Touristen als abschreckendes Beispiel dienen könnten und das Gebet in "unseren täglichen Suff gib uns heute" oder deutsche Kampftrinkerlieder gröhlen und anschließend rumweinen und schließlich die Gehwege vollreihern.

    Da halte ich es doch lieber nach dem thail. Sprichwort:
    Wenn du zu Besuch bist, verweile nicht zu lange.

    Martin

  9. #18
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Was den Vergleich Deutschland - Thailand angeht, fällt mir immer die sprichwörtliche Apfel- und Orangenkiste ein. Ein pauschaler Vergleich ist einfach zum Scheitern verurteilt, weil ein Land ein undendlich komplexes Phänomen ist von Landschaft und Kultur bis zu Wirtschaft und Sozialleben. Einzelne Aspekte kann man schon eher vergleichen.

    Ich persönlich finde, dass es sich in beiden Ländern gut leben lässt, wobei jedes Land seine eigenen Vor- und Nachteile besitzt. Da ich es gerne ein bischen wärmer und lockerer mag, finde ich es in Thailand sehr angenehm, obwohl hier mit beidem (der Wärme und der Lockerheit) oft übertrieben wird. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.

    Interessant fand ich die Bemerkung von Wittayu, dass er "das Gefühl der Sicherheit und Freiheit wie hier" in Thailand nie bekommen würde. Sicherheit und Freiheit sind ohne Zweifel Begriffe, die sehr subjektiv wahrgenommen werden. Ich würde zum Beispiel eher das Gegenteil behaupten, zumindest was die Freiheit betrifft, und postulieren dass die Thais mehr Freiheiten genießen als die Deutschen.

    Der thailändische Staatsapparat hat sicherlich viele Makel, jedoch ergibt sich aus einem dieser Makel -seiner Ineffizienz- indirekt auch ein Vorteil. Die thailändische Administration hat seine Bürger noch nicht mit zweistelligen Steuersätzen, Verordnungen, Zwangsabgaben, und Computererfassung im Würgegriff. In Deutschland saugen dagegen Versicherungen und Dienstleister aller Art an der monetären Lebensader der Bürger, wozu sie staatsseitig legitimiert sind, während das Gesundheitssystem seinen Patienten sprichwörtlich die Hosen auszieht, alles in geregelten Bahnen, versteht sich.

    Wer außerdem unter dem Eindruck steht in Deutschland in einer Demokratie zu leben, der hat im Politikunterricht nicht richtig aufgepasst. Demokratie bedeutet Herrschaft des Volkes (griechisch: demos, kratia) und die ist bei allen vier Jahren ein Kreuzchen machen einfach nicht gegeben. Das Staatssystem in Deutschland beruht zu einem signifikanten Teil auf der Wegnahme von bürgerlichen Rechten und nicht auf dem der Deomkratie zugrunde liegenden Gedanken von Ermächtigung des Bürgers. Dieses Problem teilt Deutschland allerdings mit vielen anderen repräsentativen Demokratien. Es wird fast schon als normal angesehen.

    In Thailand steht es um die Demokratie offiziell eher schlechter als besser, da es sich in Thailand eher um eine Oligarchie/Plutokratie unter demokratischem Deckmantel handelt. Allerdings schlägt die erwähnte staatliche Ineffizienz sowie der verbreitete Nepotismus der autokratischen Bevormundung auf eine sehr eigenartige und einzigartige Weise ein Schnippchen. Um das zu verstehen, muss man vermutlich eine Weile im Land verbracht haben.

    Unterm Strich sehe ich beim Thema "Freiheit" Thailand auf der Gewinnlinie und beim Thema "Sicherheit" eher Deutschland. Aber was genau bedeutet Sicherheit? Das müsste man erst einemal erörtern.

    Cheers, X-Pat

  10. #19
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    Es ist sicherlich muessig zu diskutieren, was BESSER ist, da hier zuviel Kriterien hereinspielen und die Meinungen absolut auseinanderdriften. Jedem Tierchen sein Plaesirchen.

    Wenn dieses nicht so waere, dann wuerde wohl in manchen Laendern absolute Ueberbevoelkerung (durch Zuwanderung) und andere dafuer absolut leerstehen. Die Erde wuerde praktisch unwuchtig und sich mehr ordentlich ihre Bahnen ziehen koennen

    Ja, fuer viele ist Deutschland das wahre Paradies. Fuer andere mehr Thailand oder USA oder Australien oder Japan oder Namibia oder, oder, oder...

    Meine Frau sagte einmal nach 3 Monaten gemeinsamen Deutschland: Zum Besuchen ganz gut, aber leben moechte ich hier nicht, was viele Deutsche in Bezug auf Thailand wortwoertlich genauso zurueckgeben.

    Persoenlich habe ich mich in Deutschland immer fehl am Platze gefuehlt und fuer mich war Auswandern somit schon sehr lange nicht eine Frage des ob sondern nur des wann, ohne zu wissen wohin es mich einmal verschlagen wird.

    Das Grass ist nicht grundsaezlich immer gruener auf der anderen Seite des Zaunes, aber manchmal aus indiviueller Sicht schon. Nicht desto trotz muss man sich natuerlich immer im klaren sein, dass es auch auf der herrlichst gruenen Wiese Diesteln geben kann. Problematisch wird es eigentlich nur dann, wenn die Diesteln fuer jemanden die Anzahl der Grasshalme ueberwiegt. Vermutlich dann und nur dann mag es Zeit sein, tatsaechlich sein Koefferchen zu packen.

    Eine Palme, ein nettes Laecheln, Sonnenschein etc. sollten niemals allein Anlass sein, seinem Zuhause den Ruecken zu kehren, denn dies kann eigentlich nur in die Hose gehen und frueher oder spaeter im Frust enden und in eine reuige Rueckkehr mit haengenden Ohren.

    Viele Gruesse,
    Richard

  11. #20
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Abgetrennt: Deutschland...

    [quote="Wittayu",p="356068"]
    Zitat Zitat von Pong",p="356021
    was für ne Freiheit und Sicherheit denn bitte in Deutschland ?
    Rente ? Krankenversicherung ? eine überalterte Gesellschaft ! Bildungswesen ?
    Bist du Beamter ?
    Ich habe meine Ausbildung und meinen Lebensstandard selbst erarbeitet
    Mann bin ich frei heute in der BRD

    Eine rundumversicherte Freiheit kann kein Staat der Erde bieten.
    Wenn die eingezahlten Gelder nicht zweckentfremdet werden schon.

    Wieviele Kinder hast Du denn schon in die Welt gesetzt?
    2

    Engagierst Du Dich als Jugendtrainer oder Jugendwart in einem Verein ?
    Über 30 Jahre lang

    Muss denn der Staat für jeden die Verantwortung von der Wiege bis zur Bahre übernehmen ??? Ist nicht auch jeder Einzelne gefordert an diesen Missständen etwas zu ändern, etwas für die Gemeinschaft tun, anstatt die Scheuklappen aufzusetzen und nach Heuschreckenart alles mitzunehmen was man bekommen kann, um sich dann ins unkostenarme Ausland abzusetzen und über alles motzen was zuvor erst den Grundstein für den eigenen Lebensstandard/Reichtum gelegt hat ???

    Ich bin mit Vielem nicht einverstanden was hier in DL passiert, trotzdem bin ich froh, dass meine Wiege hier stand. Es hätte sehr, sehr viel schlimmer kommen können .....

    Frag mal die Rentner und Rentnerinnen die mehr als 40 Jahre einbezahlt haben wieviel sie davon zurückbekommen.Das ganze Geld wurde und wird immer noch zweckentfremdet.

    Gruß,
    Wittayu

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. abgetrennt: Der erste Tote
    Von Nero im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.04.10, 16:51
  2. Diskussion zu Fred´s Thread - abgetrennt von dort
    Von Paddy im Forum Literarisches
    Antworten: 351
    Letzter Beitrag: 27.01.10, 15:23
  3. abgetrennt: verrückte Medizin
    Von mainstream73 im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.06.09, 11:54
  4. Reisepass - abgetrennt
    Von nattaya im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.01.08, 13:20