Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Aberglaube ist auch ein Glaube !!

Erstellt von Conny Cha, 11.02.2005, 12:14 Uhr · 41 Antworten · 1.898 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Wenn es denn beruhigt ?????

    Quelle: Yahoo News

    Mitbringsel aus Tempel in Thailand bringt Unglück


    Bangkok (AFP) - Ein deutscher Tourist, der aus einer Tempelruine in Thailand einen Stein entwendete, hat diesen nach Bangkok zurückgeschickt - weil er ihm angeblich in den vergangenen drei Jahren nur Pech brachte. Wie die Tourismusbehörde des Landes in der thailändischen Hauptstadt mitteilte, schrieb der Mann aus Göttingen in einem Begleitbrief, dass er den Stein im Jahr 2001 in einem Tempel der alten Königsstadt Ayutthaya nördlich von Bangkok gefunden habe.

    "Seither habe ich nur Ärger und Unglück in meinem Leben", klagte der Mann in dem Brief: "Ich denke, der Stein aus Ayutthaya und mein fehlender Respekt für seine Heiligkeit haben mir Unglück gebracht." Deshalb habe er den Wunsch, dass der Stein an seinen ursprünglichen Ort zurückgebracht werde, fuhr der Deutsche fort. "Bitte bringen Sie den Stein wieder zum Tempel in Ayutthaya und beten Sie für mich, damit das Glück wieder zu mir zurückkommt", hieß es in dem Brief.

    Der Leiter der Tourismusbehörde, Chattan Kunjara Na Ayudhay, sagte, der Stein werde dem Kulturministerium übergeben, aber es werde schwierig sein, ihn wieder genau zu dem Tempel zurückzubringen, wo ihn der Mann entwendet hatte. Ayutthaya war mehr als 400 Jahre lang bis 1767 die Hauptstadt Thailands. Diese Periode gilt als das "Goldene Zeitalter" in der Geschichte des Landes.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Dumm gelaufen, daß hat er nun davon,
    nur er persönlich hätte den richtigen Platz wiederfinden können,
    aber er wollte es sichs einfach machen,

    nun wird er mit den Konsequenzen leben müssen,

    sein Leben lang.

    Ob es nun generell Unglück bringt, wenn man z.B. religiöse Gegenstände degradiert, in Kirchen ...... dreht, Kreuze als Gardrobenständer, oder Buddhastatuen als Badezimmerdekoration mißbraucht, muß jeder für sich selbst einschätzen, bz. erfahren.

  4. #3
    Avatar von

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Zitat Zitat von DisainaM",p="214536
    Ob es nun generell Unglück bringt, wenn man z.B. religiöse Gegenstände degradiert, in Kirchen ...... dreht, Kreuze als Gardrobenständer, oder Buddhastatuen als Badezimmerdekoration mißbraucht, muß jeder für sich selbst einschätzen, bz. erfahren.
    Bzw. von den Erfahrungen anderer lernen, so wie ich es halten werde. Also sobald eine(r) hier ´nen ..... in der Kirche abgedreht hat, so möge er doch nach einem gewissen zeitlichen Abstand Bescheid geben, ob er/sie danach mit einer Häufung unglücklicher Umstände zu kämpfen hatte. Dann können es sich die anderen ja nochmal überlegen.

    Imho gibt es neben der Erwartung persönlichen Unglücks, noch einen anderen Grund, die von Disaina aufgeführten blasphemischen Taten unterbleiben zu lassen, und das wäre der schlichte Respekt vor den Heiligtümern anderer (wenn´s einem selbst schon nicht heilig ist).

    Is´ ja nicht zuviel verlangt, oder?

    Gruss,
    Yaso

  5. #4
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Ja warum nicht, mein Lieferant aus Thailand wollte auch erst nicht das ich eine Buddha-Figur mitnehme, er hatte eben Angst das ich Ihn nicht gut behandle auch hat er öfters wohl schon gehört das Leute diese eben zurückbringen.
    Als ich Ihm letztens meinen Buddha gezeigt habe war er sehr glücklich ;-D

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Zitat Zitat von Yaso",p="214541
    blasphemischen Taten unterbleiben zu lassen, und das wäre der schlichte Respekt vor den Heiligtümern anderer (wenn´s einem selbst schon nicht heilig ist).
    Bei vielen Deutschen ist einfach das Gefühl verloren gegangen.

    Man stelle sich vor, Menschen beten in einer Kirche,
    doch überhalb des von ihnen angebeteten Kreuzes befindet sich im Kirchenstuhl eine riesiege Handyantenne,

    weil es die Kirchenoberen für problemlos hielten, den Platz an die Telekom zu vermieten,
    die dort einen Sendemast installierten.
    (wer sich das Thema er-googelt, wird überrascht sein, wieviele es mittlerweile sind)

    Der Preis dieser Geschäftemacherei ist einfach ein Verlust eines Heiligkeitsgefühls bei den Gläubigen.

  7. #6
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Mahlzeit

    Aberglauben in der heutigen Zeit :???:

    Ich glaube : sogar mehr denn je und nehme mich dabei nicht aus .
    Auch ich habe meine " Rituale " als Handwerker fast perfektioniert da mein Leben und / oder zumindest meine Gesundheit davon abhängt
    so gehe ich niemals unter einer Leiter durch selbst wenn ich dadurch einen Umweg sparen könnte , oder fahre ich auf dem Weg zur Arbeit immer eine bestimmte Strecke , oder fahre nie ohne meinen Talisman von zu hause weg ....etc.
    Nun , wer da jetzt schmunzelt oder sollte vorher doch mal etwas darüber nachdenken was er selbst so für " Macken " an den Tag legt ( da zählt das Nägelkauen genauso dazu wie das " Weihwasserspritzen "... )
    Einen Stein mitnehmen ( haben wir ja schon in der Türkei gelernt ) kann doch ein paar " lästige " Konsequenzen nach sich ziehen , aber einen Stein von einer " veehrten " Stelle entfernen ( wären die Ruinenfelder mit Glück behaftet so würde dort schon lange nichts mehr zu holen sein ) ist schon etwas zu aber man lernt ja nie aus ;-D


    tschüssel lä chook dii maag

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Komisch, die gleiche Story habe ich ungefaehr vor eineinhalb Jahren schon mal gehoert.

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Die Ruinen von Ayuddhaya sind heute Ruinen, weil die Burmesen 1767 die Stadt geschleift, alle buddhistischen Heiligtümer zerstört haben und 10.000de Menschen hingemetzelt haben. Das war das Ende der bis dahin größten Epoche thailändischer Geschichte. Nach nur 9 Jahren aber waren die Burmesen wieder aus dem Reich vertrieben. Warum hat Taksin dennoch die Stadt nicht wieder aufbauen lassen, obwohl er doch das Reich seit 1768 wieder schrittweise vereinigen konnte? Weil ein Ort, an dem die Burmesen so viel Greuel verübt hatten, nie wieder das Schicksal eines ganzen Reiches bestimmen kann. Daher errichtete er die neue Hauptstadt 100 km flußabwärts. Ayuddhaya blieb bis zur Wiederentdeckung durch Rama IV eine unbedeutende Siedlung mit ein paar Hundert Einwohnern.

    Es spricht für reichlich Ignoranz, wenn jemand auf die Idee kommt, einen Talisman von den Stätten dieser Grausamkeiten mit nach Hause zu nehmen. Som nam na khrap.
    Jinjok

  10. #9
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Sawaddee

    ähem , was hat denn Taksin mit dieser ganzen Geschichte zu tun so weit ich informiert bin , ist Bkk von Rama I gegründet worden aber sonst genau meine Meinung , darum hatte ich ja auch geschrieben : " veehrter Ort " da zu viele Menschen dort ihr Leben lassen mußten und mit etwas Kenntnis der Ereignisse wäre auch dieser " Steineklau " im Vorfeld vermieden worden...

    tschüssel

  11. #10
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Aberglaube ist auch ein Glaube !!

    Hi zipfel,

    Zitat Zitat von zipfel",p="214592
    ähem , was hat denn Taksin mit dieser ganzen Geschichte zu tun
    Gemeint ist natürlich nicht der heutige Premiernminister, sondern ein damaliger General gleichen Namens, der dann auch König wurde.

    so weit ich informiert bin , ist Bkk von Rama I gegründet worden
    Schon, wobei sich Taksin aber in Thonburi niedergelassen hatte. Als er später größenwahnsinnig wurde, ist er von seinen ehem. Gefolglsleuten in einen Sack gesteckt und erschlagen worden. Der Führer dieser ehem. Gefolgsleute zog dann lediglich auf die andere Seite des Flusses, und wurde Rama I.

    Gruß Ralf *heute mal ganz geschichtsbewusst *

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 08:04
  2. Ich glaube es nicht..............!
    Von Umops im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 08:00
  3. Glaube?
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 25.06.05, 09:38
  4. Aberglaube
    Von Dieter Kandler im Forum Literarisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.07.04, 01:03
  5. Aberglaube oder quaam tchuea?
    Von Stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.02.03, 22:09