Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

6500 Hmong irren durch Nordthailand

Erstellt von hello_farang, 06.07.2005, 19:59 Uhr · 12 Antworten · 897 Aufrufe

  1. #1
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Montag Nacht wurden ca. 6500 Hmong von der thailaendischen Polizei aus ihrem Dorf Huay Nam Khao vertrieben. Sie sollen zurueck nach Laos. Davor haben die Hmong aber grosse Angst, denn sie rechnen mit Verfolgung durch die Behoerden von Laos. Nun irren sie an der Grenze umher, ein zwei Monate altes Maedchen starb am Mittwoch morgen.

    Ich hoffe nur, das Ganze artet nicht in eine Tragoedie aus...

    Quelle: Hmong refugees

    Chock dii, hello_farang

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Eine gewisse Art von Feindlichkeit

    Auch in den Tropen finden sich Asylsuchende, die unerwuenscht sind. Thailand ist ein menschenfreundliches Land, tut sich aber schwer mit denen, die nicht dazugehoeren. Frueher waren es Kambodschaner, heute sind es Laoten.

    Im Dauerregen umringen Kleinkinder veraengstigt ihre Mütter, die dem Nachwuchs nicht erklaeren koennen, warum sie auf einmal aus ihren Haeusern geworfen wurden. Die Bilder von Familien, die sich mit ihrer gesamten Habe am Strassenrand wiederfinden, lassen einen 30 Jahre zurueckdenken, als der Terror der Roten Khmer (Khmer Rouge) Tausende von Fluechtlingen ueber die Grenze nach Thailand trieb. Doch diesmal ist es Thailand, das den Horror privatisiert.


    Ganzer Text hier bei der Deutschen Welle

    Chock dii, hello_farang

  4. #3
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Ganz schön traurig. Vor Allem wenn man bedenkt, daß diese Menschen bereits seit 30 Jahren im Land sind und sehr viele dort geboren wurden.

    Die wissen doch gar nicht wie ihnen geschieht und warum. Und niemand hilft!

    Thailand, "das Land des Lächelns"??? Da kommen Zweifel auf.

  5. #4
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Woher nimmst Du die Vorstellung, dass diese Menschen hier bereits 30 Jahre leben? Es war bei einer Person die Rede davon, dass sie letztes Jahr gekommen sein soll.

    Eine Menge Flüchtlinge aufzunehmen bedeutet auch eine finanzielle Belastung und da hat TH bis auf die Fassaden bereits erhebliche Probleme mit "eigenen" Armen.

    TH ist zwar eines der reichen armen Länder. Aber offene Grenzen würden viele "Flüchtlinge" hierherbringen. Was Flüchtling bedeutet, ist auch von Fall zu Fall verschieden.

    Die politischen Verhältnisse rundherum sind nicht rosig, die Unterschiede zumindest in der Schwere eher gering. Das meint natürlich nicht den Einzelfall.

    Die menschlichen Schicksale sind, wenn man sie im Einzelnen kennt, sicher bewegend. Von TH als Staat die Lösung zu erwarten wäre vermessen. Würde, ganz hypothetisch, eine UNO zB den Flüchtlingen ein gutes Einkommen verschaffen, wären sie sicher gern gesehene Gäste. Auch ich würde hier ohne Geld nicht geduldet, wie wohl nirgendwo auf der Welt.

    Dass dieses nicht gerecht verteilt ist, und wohl auch nicht werden wird, ist eine eigentliche Ursache. Es geht weniger um reine Weltanschauungsfragen oder ethnische Zugehörigkeit.

    Gruss
    mipooh

  6. #5
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Ich möchte nur freundlich darauf aufmerksam machen, dass das Thema vor Kurzem bereits Hier ´erörtert´ wurde.

  7. #6
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Zitat Zitat von mipooh",p="262098
    ... Dass dieses nicht gerecht verteilt ist, und wohl auch nicht werden wird, ist eine eigentliche Ursache. Es geht weniger um reine Weltanschauungsfragen oder ethnische Zugehörigkeit.
    Eigentliche Ursache ist natürlich etwas anderes, nämlich wie so oft in unserer Welt die Machtpolitik (früher nannte man es Kolonialismus). Die Hmong sind seinerzeit in das Getriebe des Konflikts der USA mit dem Kommunismus (Vietnam, Khmer Rouge, etc.) geraten, haben falschen Versprechnungen der USA vertraut, bzw. hatten keine Wahl und nachdem der Konflikt mehr oder weniger nicht mehr besteht, blieben sie als einer von unzähligen "Kollateralschäden" der gescheiterten Außenpolitik der USA übrig. Erdöl haben die Hmong auch keines, also haben die USA kein Interesse mehr an ihnen, die Thais wollen sie sowieso nicht, also sind sie ein Spielball von staatlicher Willkür in allen betroffenen Ländern der Region.

  8. #7
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Man könnte eventuell die Vermutung äussern, dass das rezente Verhalten Thailands oder in dem Zusammenhang, viel eher das Verhalten der thailändischen Regierung in dieser Angelegenheit, ein diskretes Winken mit dem Scheunentor in Richtung USA ist... dass sie die restlichen Hmongs endlich auch umsiedeln sollen ...

    PS: der andere Thread (den ich angegeben habe) steht trotzdem, - und dort gibt es bereits mehr Infos zum Thema.

  9. #8
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Eigentliche Ursache ist natürlich etwas anderes, nämlich wie so oft in unserer Welt die Machtpolitik
    die aber unbedingt mit Geld verknüpft ist, und wir somit die Frage nach Henne und Ei haben.

    Gruss
    mipooh

  10. #9
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Du meinst: "wer die Macht hat, hat das Geld - und wer das Geld hat, hat die Macht"?

    Ton, Stein, Scherben, wer erinnert sich noch? :byebye:

  11. #10
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: 6500 Hmong irren durch Nordthailand

    Ton, Steine, Scherben sagt mir zwar nichts, aber das mit dem Geld und der Macht sehe ich genau so.
    Allerdings zählen meine paar Groschen da sehr beschränkt mit...
    Gruss
    mipooh

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hmong-Suche
    Von garni1 im Forum Thailand News
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 07.03.10, 06:38
  2. 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 13:12
  3. Thailand wirft 800 Hmong-Flüchtlinge hinaus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 06:32
  4. 6000 Hmong heimlich deportiert
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.08.07, 18:26