Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 158

4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

Erstellt von Silom, 25.12.2009, 09:00 Uhr · 157 Antworten · 5.852 Aufrufe

  1. #31
    chrisu
    Avatar von chrisu

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von Bukeo",p="806883
    Zitat Zitat von Joerg_N",p="806878

    Ausweisung hin oder her - aber das zitierte ist doch das schaendliche - das ziemt sich doch nicht fuer einen demokratuschen Rechtsstaat ,
    oder will sich Thailand auf eine Ebene mit Myanmar und Iran begeben ?

    Und das Koenigshaus sagt ........ ?
    es wurde aber durch Laos garantiert, das niemand von den Hmongs Nachteile erleidet - das wird durch ausl. Diplomaten und Presse beobachtet.
    Also gehe ich davon aus, das alles ohne Zwischenfälle abläuft.
    dann schau mal genau hin!
    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VtW08-HrGPI[/youtube]

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von strike",p="806903
    Am 26. Oktober 1972 gab Kissinger einen Neunpunktefriedensplan bekannt, den der südvietnamesische Präsident Thieu als Verrat bezeichnete.
    Das war ein Verrat. Ich war damals erst 12, aber es war mir sofort klar als ich davon las, dass Suedvietnam damit sein Todesurteil akzeptierte.

    Ironischerweise hat Kissinger auf diese Uebung sogar noch den Friedensnobelpreis abgeraeumt, wenn ich mich nicht irre.

    Ein reines machtpolitisches Kalkuel. Die oeffentliche Meinung in den USA war zu sehr gegen den Krieg eingestellt, als dass es sich die Regierung haette erlauben koennen diesen fortzufuehren ohne alle Chancen auf eine Wiederwahl zu verspielen.

    Ein aehnlicher Verrat zeichnet sich im Moment gegenueber dem Afghanischen Volk ab.

    Der Friedensnobelpreis dafuer wurde bereits vorauseilend an Obama verliehen.

  4. #33
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von Silom",p="806897

    Das sagt alles. Erstens gebe ich auf Garantien und Versprechen in diesen Ländern rein gar nichts.

    Diese Diplomaten werden den gleichen Zugang erhalten wie diejenigen, die die Abschiebung beobachten wollten.

    Richtig in SOA herrscht noch der Ehrenkodex.
    naja, 4000 Hmongs wird man ja nicht so leicht alle einsperren können. Wenn die Laoten nun beginnen würden, die Hmongs alle zu verhaften, warum haben sie dann nicht gleich die Aufnahme abgelehnt - wäre ja einfacher gewesen.

  5. #34
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    [quote="Bukeo",p="806943"]
    Zitat Zitat von Silom",p="806897

    naja, 4000 Hmongs wird man ja nicht so leicht alle einsperren können. Wenn die Laoten nun beginnen würden, die Hmongs alle zu verhaften, [highlight=yellow:35b46d8844]warum haben sie dann nicht gleich die Aufnahme abgelehnt - wäre ja einfacher gewesen[/highlight:35b46d8844].
    weil Laoten reichlich Geld von Thailand bekommen haben und die bauen dann ein riesen KZ ist billiger wie neue Gefängnisse bauen für die Hmong.

  6. #35
    Avatar von janosch

    Registriert seit
    10.01.2004
    Beiträge
    32

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Nun,hier in Deutschland sagt man dazu :"Angenehme Heimreise" ... und alle klatschen !

    Wo ist jetzt der Beifall ? Die Thais machen doch nichts Anderes !

  7. #36
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Die Amis hatten sie benutzt - nun können sie selbst sehen wie sie klar kommen.

    Nicht das erste Mal, so wird´s den Irakern gehen, wenn die Amis abgezogen sind, so war es den Viernamesen ergangen, so wird es den Afghanen gehen, welche mit den sogenannten Friedenschaffenden zusammenarbeiten.

    So war es auch bei den Franzosen - Kollaborateuren - und ebenfalls im spanischen Bürgerkrieg.

    Lass´ dich mit den aktuell Mächtigen ein, und es wird dein Untergang sein.

  8. #37
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Bukeo@
    „Mir werde eine Ausreise in andere Länder, z.B. USA usw. auch lieber.“

    Warum denn das?
    Wo Du doch selber schreibst:

    „Also gehe ich davon aus, das alles ohne Zwischenfälle abläuft.“

    Wohlgemerkt, beide Zitate stammen aus einem Beitrag von Dir, nichts zusammengesuchtes!!!

  9. #38
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von titiwas",p="807034
    Bukeo@
    „Mir werde eine Ausreise in andere Länder, z.B. USA usw. auch lieber.“

    Warum denn das?
    Wo Du doch selber schreibst:

    „Also gehe ich davon aus, das alles ohne Zwischenfälle abläuft.“

    Wohlgemerkt, beide Zitate stammen aus einem Beitrag von Dir, nichts zusammengesuchtes!!!
    richtig, weil es die Möglichkeit zur einer Ausreise in die USA nicht gibt. Daher hoffe ich, das die Laoten einhalten was sie versprochen haben.

    Das hat aber nichts damit zu tun, das mir eine Aufnahme der Hmongs durch die USA nicht lieber wäre.

  10. #39
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    heute auch ein Bericht in der ARD:

    http://www.tagesschau.de/ausland/hmong106.html

  11. #40
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von alhash",p="806362
    Zitat Zitat von Samuianer",p="806291

    Das Problem liegt ander relativen wirtschaftlichen Fortschrittlichkeit Thailands, das von Nachbarn umgeben ist die durchweg im Bruttosozialprodukt weit, man kann sagen um Lichjahre zurueckliegen, warum - weil in Thailand eine Diktatur herrscht?!

    Wirtschaft Thailand: Das Bruttoinlandsprodukt lag 2008 bei 273,3 Milliarden US-Dollar, bzw. [highlight=yellow:8a46ff6f45]4116 US-Dollar pro Kopf, pro Jahr![/highlight:8a46ff6f45]

    Wirtschaft Laos: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) betrug 2002 umgerechnet 1,5 Mrd. Euro, das Pro-Kopf-Einkommen per Annum lag 2001 bei 275 Euro.

    Wirtschaft Myanmar: Wirtschaft Myanmar. Nominales Bruttoinlandsprodukt pro Kopf: 160 Dollar im Jahresmittel!
    Die rel. wirtschaftliche Fortschrittlichkeit hat TH den USA infolge des Vietnamkrieges zu verdanken, während Laos und Burma weitgehend wirtschaftlich boykottiert, bzw sanktioniert werden.

    AlHash


    ....Danke fuer die Aufklaerung, dieser Umstand, Tatsache ist allgemein bekannt, auch dass das Fischerdorf "Pattaya" erst durch die US-Army/Navy, wegen der Naehe zu Sattahip und U-Tapao, auf die Landkarte kam, das wegen dem Militaer-Flugplatz Korat aus seinem Dornroeschenschlaf erweckt wurde...vergessen wir aber vor Allem nicht die weise Fuehrung eines weisen Mannes, dem Oberhaupt dieses Landes, der das Land und seine Bevoelkerung mit ruhiger Hand, gelassen, durch etliche Untiefen fuehrte...LONG LIVE the KING of Thailand!

Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hmong-Suche
    Von garni1 im Forum Thailand News
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 07.03.10, 06:38
  2. Abschiebung droht
    Von eazzy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 21:32
  3. Thailand wirft 800 Hmong-Flüchtlinge hinaus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 06:32
  4. Abschiebung trotz der Hochzeitspläne
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 18:44