Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 158

4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

Erstellt von Silom, 25.12.2009, 09:00 Uhr · 157 Antworten · 5.857 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von KKC",p="811959
    Heutiger halbseitiger Artikel in der BK Post von Eric G John, seines Zeichens US Botschafter für Thailand.
    Darin wird von John geschrieben, das
    ..the royal thai government has assured us that it had conducted its own screening process, during which about 800 people were identified as having protection concerns and should not be returned to laos involuntarily.

    Also nix mit : sind ja eh nur alles Wirtschaftsflüchtlinge.

    Vor dem Hintergrund, das es Aufnahmeversprechen für die gefährdeten Personen gab, ist die dann erfolgte Abschiebung insbesondere dieses Personenkreises nicht mehr nachzuvollziehen.


    was ist mit den anderen 3200?




    Sind die vom Botschafter erwaehnten 800 ueberhaupt bei den 4000 mit erfasst, was willst du denn erzaehlen oder besser worauf willst du hinaus?


    Fakten?

    Quelle?



    FYI:


    The Hmong who fled China for Laos in the nineteenth century brought with them hopes for an independent state.....
    http://www.irrawaddy.org/article.php?art_id=3101




    ...according to Lao and Thai authorities, Hmong are not legitimate refugees, they are defined as illegal immigrants, crossing to Thailand for economic reasons, and an opportunity to get an free ticket to the US. ...

    http://www.progressiveu.org/163207-t...-laos-continue






    The US Government was seeking allies to support its policies in Southeast Asia, while the Hmong were seeking equal rights and freedom. “The Hmong agreed not just to side with the United States for freedom and democracy, but ‘they were willing to die for it’.” In 1973 the Vientiane Agreement (Peace Treaty) was signed calling for: 1) to end the war and withdraw all foreign troops from Laos, the US withdrew support from Southeast Asia and from Laos, leaving the Hmong without aid or financial support. “After March 27, 1975, the Pathet Lao radio broadcasted and singled out the Hmong as enemies and spoke of ‘wiping out these Special Forces who had stood in their way for fifteen years’.(data as of 1994, the Library of Congress).



    This refugee problem seems to be an on going issue for the last thirty years without properly addressed by the United Nations and the international communities. We strongly believe that the Hmong problem cannot be resolved due to the fact that we do not have a representation at the United Nations that have the legitimate authority to voice our concern.





    The most recent example of this missing piece of standard setting is the case of our 28 Hmong children who were abducted by the Thai Police authority on November 28, 2005 and were deported to Laos without consent of the parents.



    und last not least:


    We thank the Royal Thai Government for the hospitality and nurture to embrace the Homeless Hmong and to provide shelters for them at time of crisis. We could not ask for more, but due to the situation that our minor children have been deported to Laos without know the whereabouts. It is our concern that the children might have been tortured and imprison. vOn behalf of the parents and the Hmong communities, we please to call for the US Government, Your Excellency Condoliza Rice, Secretary of State, to urge the Lao PDR Government to return our 26 children and their temporary Guardian, Ms. Zoua Yang, to the temporary resettlement in Thailand. The whereabouts of the children and their temporary guardian should be revealed and to ensure that they are alive and live well without torture, punishment or imprisonment. We believe it is the Royal Thai Government’s responsibility to work with the Lao PDR Government for the return of the children. Thank you.

    Laura Lo Xiong, Executive Director

    Hmong International Human Rights Watch

    P. O. Box 1493Conover, NC 28613

    http://www.hmongihrw.org/index.php?o...d=31&Itemid=31




    Solving the Hmong Problem:



    We have received 192 Hmong from Thailand since the middle of this year. Most of them were sent back to their hometowns, except those who do not have farm land to tend who were provided with two hectares of land per family at Ban Pattana Phahak, some 200 kilometres north of the capital [Vientiane]. The Lao government has also educated the ethnic Hmong so that they will not be easily lured by any gangs into crossing the border into Thailand.



    .....What will be the plight of around 150 Hmong at the temporary detention centre in Nong Khai, where half are recognised by the UNHCR as persons of concern?

    [highlight=yellow:3889e6d501]They are still illegal immigrants. They will be considered refugees only if they come from a country that is still waging a war. But we do not have any war.[/highlight:3889e6d501] They just crossed the border of their own will. ....
    http://www.statelessperson.com/www/?q=node/920

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von ChangLek",p="812093
    Auch der Einwand von Samuianer, das das Problem eigentlich in den Ursprungsländern begonnen hat, sollte bei aller Überlegung mit bedacht werden.
    Jedes Land auf dieser Erde muss die besondere Verantwortung, die sich aus seiner geopolitischen Lage ergibt, tragen.

    Als damals Anfang der fuenfziger die UN Fluechtlings-Konvention eigentlich weltweit ratifiziert wurde, da hat die BRD in ihrer zentralen Lage in Mitteleuropa, ebenfalls diese besondere Verantwortung fuer die vielen Vertriebenen uebernehmen muessen.

    Aber Thailand gehoert ja bis heute nicht zu den Signatarstaaten der UN Refugee Convention. Wie einfach ist doch schon eine Bezeichnung, naemlich "Refugee" nicht kennen zu wollen. Aus der Verantwortung stehlen, wuerde man das in anderen Laendern nennen.

  4. #123
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="812155
    Zitat Zitat von ChangLek",p="812093
    Auch der Einwand von Samuianer, das das Problem eigentlich in den Ursprungsländern begonnen hat, sollte bei aller Überlegung mit bedacht werden.
    Jedes Land auf dieser Erde muss die besondere Verantwortung, die sich aus seiner geopolitischen Lage ergibt, tragen.

    Als damals Anfang der fuenfziger die UN Fluechtlings-Konvention eigentlich weltweit ratifiziert wurde, da hat die BRD in ihrer zentralen Lage in Mitteleuropa, ebenfalls diese besondere Verantwortung fuer die vielen Vertriebenen uebernehmen muessen.

    [highlight=yellow:9ef9e93fc5]Aber Thailand gehoert ja bis heute nicht zu den Signatarstaaten der UN Refugee Convention.[/highlight:9ef9e93fc5] Wie einfach ist doch schon eine Bezeichnung, naemlich "Refugee" nicht kennen zu wollen. Aus der Verantwortung stehlen, wuerde man das in anderen Laendern nennen.


    Du wirst das schon drehen, wenn Thailand nichtratifizert hat, dan koennensie sich auch schlecht aus einer"Verantwortung" ziehen!

    Jedes Land kann nur XXX an Fluechtlingen verkraften... das muss man schon dem Land ueberlassen wie damit im Einzelnen verfahren wird, du und andere "Menschenrechtler" hier, wollt doch wohl Thailand die Eigenkompetenz zur Entscheidungsfindung nicht etwa absprechen?




    Oder wolltest du auf deiner Datscha in der Vorstadt von UD-City 'n biss'l zusammenruecken?






    Waani Raecher der Gerechten..
    .

  5. #124
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    [quote="Samuianer",p="812142"]
    Zitat Zitat von KKC",p="811959
    Heutiger halbseitiger Artikel in der BK Post von Eric G John, seines Zeichens US Botschafter für Thailand.
    Darin wird von John geschrieben, das
    ..the royal thai government has assured us that it had conducted its own screening process, during which about 800 people were identified as having protection concerns and should not be returned to laos involuntarily.

    Also nix mit : sind ja eh nur alles Wirtschaftsflüchtlinge.

    Vor dem Hintergrund, das es Aufnahmeversprechen für die gefährdeten Personen gab, ist die dann erfolgte Abschiebung insbesondere dieses Personenkreises nicht mehr nachzuvollziehen.


    was ist mit den anderen 3200?




    Sind die vom Botschafter erwaehnten 800 ueberhaupt bei den 4000 mit erfasst, was willst du denn erzaehlen oder besser worauf willst du hinaus?


    Fakten?

    Quelle?



    FYI:
    .............

    /quote]

    Fakten; Quelle?
    Hast Du ne Leseschwäche? Ich schrieb ganz klar 'Heutiger halbseitiger Artikel in der BK Post von Eric G John, seines Zeichens US Botschafter für Thailand.'

    Hätteste Dir ja für 30 Baht eine kaufen können, hätteste die Meinung des US-Botschafters in voller Länge lesen können und Dir und uns Dein Zusammengegoogeltes ersparen können.

  6. #125
    Avatar von mai-bpen-rai

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    74

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Naja, es gibt wohl in Thailand zwei Arten von Fluechtlingen:

    1.: Die, mit denen man auch Geld der Touristen abzockt.
    2.: Die, mit denen man kein Geld der Touristen abzockt.

  7. #126
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von KKC",p="812206
    [


    [highlight=yellow:1c7880b7de]Hast Du ne Leseschwäche? [/highlight:1c7880b7de]Ich schrieb ganz klar 'Heutiger halbseitiger Artikel in der BK Post von Eric G John, seines Zeichens US Botschafter für Thailand.'

    Hätteste Dir ja für 30 Baht eine kaufen können, hätteste die Meinung des US-Botschafters in voller Länge lesen können und Dir und uns Dein Zusammengegoogeltes ersparen können.

    Ne' mein Schaetzchen, das macht das "Zusamenngegoolte aber nicht weniger tragend!!!!!!!

    Weder noch, du strahlst hell durch gewisse debile Aufnahmeschwaechen, die Bangkok Post, schreibt ja laut deinen ureigenen Aussagen mal Dies, mal Das... ist doch nur deine eigene Schwaeche, dein Mangel an besseren Quellen weswegen du dich erdreisten musst dich ausschliesslich zu deiner Notwehr und Verteidigung dienenden Vorwuerfe des "Luegenkaspers" zu bedienen, all das nur aus Mangel besserer Argumente und vor ALLEM Mangels echten BEWEISEN deiner Anschuldigungen!D

    azu reicht billige Hilfspolemik einfach nicht aus, schon garnicht die Polemik eines Duennbrettbohrers und Autanverschwenders wie Leute deiner Facon und Machart!


    Da blickt doch schon ein 3 Jaehriger durch oder meinst du im ernst deine billigfe Faekalrethorik nimmt ausser den anderen Schleppentraegern hier irgendwer ernst?


  8. #127
    Avatar von

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Manfred, mal ein guter Rat. Ja, ich weiss schon, jetzt kommt gleich wieder das Gedudel bla bla von der persoenlichen Schiene von dir.

    Aber was du hier abziehst macht dich nun so endgueltig zum nicht mehr ernst zu nehmenden Politikaussenseiter. Selten sowas ignorantes, faktenressistentes bis hin zur puren Menschenverachtung gelesen.

    Lass es einfach sein. Du tust dir mit dem Rechtfertigen von Menschenrechtsverletzungen, die hier ganz zweifelsfrei vorliegen selbst am allerwenigsten einen Gefallen.

    Das Echo von dir kenn ich, kannst du dir sparen. Nutz die Zeit lieber um mal ein nur gaaanz klein bischen nachzudenken.

  9. #128
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von Samuianer",p="812221
    Zitat Zitat von KKC",p="812206
    [


    [highlight=yellow:fad7a7b0c1]Hast Du ne Leseschwäche? [/highlight:fad7a7b0c1]Ich schrieb ganz klar 'Heutiger halbseitiger Artikel in der BK Post von Eric G John, seines Zeichens US Botschafter für Thailand.'

    Hätteste Dir ja für 30 Baht eine kaufen können, hätteste die Meinung des US-Botschafters in voller Länge lesen können und Dir und uns Dein Zusammengegoogeltes ersparen können.

    Ne' mein Schaetzchen, das macht das "Zusamenngegoolte aber nicht weniger tragend!!!!!!!

    Weder noch, du strahlst hell durch gewisse debile Aufnahmeschwaechen, die Bangkok Post, schreibt ja laut deinen ureigenen Aussagen mal Dies, mal Das... ist doch nur deine eigene Schwaeche, dein Mangel an besseren Quellen weswegen du dich erdreisten musst dich ausschliesslich zu deiner Notwehr und Verteidigung dienenden Vorwuerfe des "Luegenkaspers" zu bedienen, all das nur aus Mangel besserer Argumente und vor ALLEM Mangels echten BEWEISEN deiner Anschuldigungen!D

    azu reicht billige Hilfspolemik einfach nicht aus, schon garnicht die Polemik eines Duennbrettbohrers und Autanverschwenders wie Leute deiner Facon und Machart!


    Da blickt doch schon ein 3 Jaehriger durch oder meinst du im ernst deine billigfe Faekalrethorik nimmt ausser den anderen Schleppentraegern hier irgendwer ernst?

    Auch hier nochmal, was ich dir schon in dem Samui Thread (tgl. wetterbericht und was ich heute abend wieder erlebt habe) geschrieben habe:
    Soll ich Dir deine verlogene 5exstory hier noch mal reinstellen, mit der Du versucht hast mich als 5extouri auf Samui darzustellen, obwohl ich Dich (GottseiDank) und das Ressort Deines Gönners nicht kenne? Hast ja noch nicht mal die Eier in der Hose um dich für Deine Sauereien zu entschuldigen.
    Hab mir dein Posting aufgehoben, weil irgendwann denkt wohl so ein charakterloser Mensch wie Du, er könnte wieder vom Leder ziehen.
    Nun wie ist es, möchtest Du dein tolles Posting von der Terrasse deines Gönners noch mal lesen? Jederzeit, so oft Du möchtest.
    Damit die Member hier dich auch richtig einschätzen können (wenn das denn auch noch notwendig ist), du überführter Lügenkasper.

  10. #129
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    [quote="Extranjero",p="812253"]Manfred, mal ein guter Rat. (...)

    Aber was du hier abziehst macht dich nun so endgueltig zum nicht mehr ernst zu nehmenden Politikaussenseiter. [highlight=yellow:9770beed82]Selten sowas ignorantes, faktenressistentes bis hin zur puren Menschenverachtung gelesen.[/highlight:9770beed82]quote]

    ************************************************** *********

    Und das Moderatorenteam schweigt, und schweigt, und schweigt, und schweigt, und schweigt, und schweigt, und schweigt, und …..

    Wie bei vielen derartigen Beiträgen dieses Members.

    Zuckende Männerär.che als Animation mit dem Zusatz „Hallo Süßer“ wird, beschwert man sich darüber, seitens eines Moderators „doch als sehr Lustig“ bezeichnet.
    Ausdrücke wie „Faekalrethorik“ und „........sprache“ sind wohl Forengerecht?
    Persönliche Beleidigungen auf primitivste Art und Weise scheinen bei diesem Member auch nicht gegen die Forenregeln zu verstoßen?
    Dahingegen hinterfragt ein Member (aus Bangkok) in relativ harmloser Art und Weise den „Geisteszustand“ eines anderen und wird dafür sofort verwarnt.

    Aber man muß ja wohl nicht alles verstehen.

  11. #130
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: 4.000 Hmong-Flüchtlinge droht die Abschiebung

    Zitat Zitat von Extranjero",p="812253
    Manfred, mal ein guter Rat. Ja, ich weiss schon, jetzt kommt gleich wieder das Gedudel bla bla von der persoenlichen Schiene von dir.

    Aber was du hier abziehst macht dich nun so endgueltig zum nicht mehr ernst zu nehmenden Politikaussenseiter. Selten sowas ignorantes, faktenressistentes bis hin zur puren Menschenverachtung gelesen.

    Lass es einfach sein. Du tust dir mit dem Rechtfertigen von Menschenrechtsverletzungen, die hier ganz zweifelsfrei vorliegen selbst am allerwenigsten einen Gefallen.

    Das Echo von dir kenn ich, kannst du dir sparen. Nutz die Zeit lieber um mal ein nur gaaanz klein bischen nachzudenken.

    Mach dir mal nicht ins Hoeschen Buebchen, geht's n' noch!

    Ich kann nicht denken, Pappi, du darfst mal in den Spiegel gucken, die Nummer Oberlehrer steht dir nicht so ganz in deiner egozentrischen Arroganz!

    Hilf den Leuten, nimm sie auf, bau ihnen Haueser, zahl ihnen die aerztliche Versorgung, baue Krankenhaueser, entsorge die Abwaesser, den Abfall, sorge fuer Trinkwasserversorgung, verschaff ihnen sichere Arbeitsplaetze, ein sicheres Einkommen etc. dann kannst du, wie auch die anderen Knallerbsen hier, weiterhin, deinen/ihren deutschen Spiesserfrust und tonnenweise persoenliche Anfeindungen abkippen!

    ICH (persoenliche) habe NICHTS mit diesen Fluechtlingen am HUT!

    Falls dir das bei deinem Anfall an akademischer Selbstherrlichkeit entgagen sein sollte

    Nehme mir aber SELBSTVERSTAENDLICH GENAU DAS GLEICHE RECHT mich drueber in MEINER UREIEGENSTEN SICHTWEISE zu aeussern und wenn dem so ist, eine nicht massenkonforme, massgeschneiderte Meinung zu vertreten!




    Eure persoenlichen Anfeindungen, in dem Zusammenhang, kotzen mich schlichweg an - ihr haltet euch wohl allesamt fuer die Hyperuebergutmenschen, die Superblicker, was?



    Stubenhocker, Warmduscher, Tastaturrevoluzzer, Bosnaigaertner, Bonbonrundlutscher, Deobenutzter....jaemmerlich!


    "Alle aufnehmen!"

    Ja klar, aber ueber Steuerrhoehungen, Abgabenlasten, Arbeitsplatzverluste jammern!





    "menschenverachtend, faktenresistent" hast du das aus deinem Merkheftchen fuer Menschenrechte der neuen deutschen Linken, deine persoenliche Ferndiagnose oder woher kommt deine, hier zum Besten gegebene Verachtung Andersdenkender?

    Wie ist das mit der Meinungsfreiheit und den Menschrechten die du und andere hier propagieren, hab ich und alle die sich wagen einen abweichende Meinung zu haben, diese dann nicht, das Recht darauf verspielt?

    Meinungfaschist?


    Denk du mal ganz, ganz tief nach, so dir das moeglich ist, bevor du wiedermal den Oberlehrer hier raushaengen lassen moechtest und dich als Meinungsfaschist outest!

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hmong-Suche
    Von garni1 im Forum Thailand News
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 07.03.10, 06:38
  2. Abschiebung droht
    Von eazzy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 21:32
  3. Thailand wirft 800 Hmong-Flüchtlinge hinaus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 06:32
  4. Abschiebung trotz der Hochzeitspläne
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 18:44