Ergebnis 1 bis 9 von 9

2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

Erstellt von DisainaM, 14.01.2007, 14:52 Uhr · 8 Antworten · 1.219 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    ASEAN-China free-trade agreement scheduled for 2010.


    ASEAN on Saturday reaffirmed a pledge to create its own economic
    community with free movement of goods, services, investment and people
    by 2015.


    The road map In Asean meeting may lead to the union of Asian countries.
    [highlight=yellow:a54e61693c]In 2015 Chinese and ASEAN people can go to work and live in all ASEAN
    member countries without visa.
    [/highlight:a54e61693c]

    China-ASEAN deal starts flurry of Asia summits
    Posted: 14 January 2007 1202 hrs


    CEBU, Philippines - Southeast Asian leaders signed a much-awaited
    economic cooperation deal with China at a summit on Sunday as the bloc
    held a flurry of talks on trade and security across the region.


    The Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) was to meet the
    leaders of Japan and South Korea -- who were to hold their own summit
    with China for the first time in two years -- as well as emerging
    regional power India.


    Chinese Premier Wen Jiabao and the 10 ASEAN leaders launched the busy
    day of diplomacy by signing a deal to open up access to each other's
    markets.


    The accord, which comes into effect later this year, will liberalise
    services sectors ranging from tourism and telecoms to energy and
    computers, as China looks to bolster its economic and trade clout in
    the region.


    "This is a major result for our economic and trade cooperation," Wen
    told his fellow leaders in a speech at ASEAN's annual summit meetings
    in the Philippine resort of Cebu.


    "We are friendly neighbours and also important strategic partners."


    Sunday's signing, he said, "has laid the foundation for the timely
    completion" of an ASEAN-China free-trade agreement scheduled for 2010.


    Facing the growing influence of China as well as India, ASEAN on
    Saturday reaffirmed a pledge to create its own economic community with
    free movement of goods, services, investment and people by 2015.


    But the bloc was to hold talks on separate agreements and other issues
    later Sunday with Japanese Prime Minister Shinzo Abe, South Korean
    President Roh Moo-Hyun and Indian Prime Minister Manmohan Singh.


    Abe, Roh and Wen were also readying for the first three-way summit
    between the countries in two years, as Japan looks to repair relations
    that were strained by Abe's predecessor Junichiro Koizumi.


    The three leaders are expected to focus on the situation on the Korean
    peninsula following North Korea's surprise nuclear weapons test in
    October, and the scant progress made since then in international talks
    with Pyongyang.


    Ties were frayed by Koizumi's controversial visits to a Tokyo war
    shrine seen as a symbol of Japan's militarist past. There have also
    been disputes over oil drilling rights at sea and some small islands in
    the area.


    Japan also hopes to get a firm date for a visit this year by Chinese
    leaders.


    Australian Prime Minister John Howard and his New Zealand counterpart
    Helen Clark were due in Cebu ahead of Monday's second annual East Asia
    Summit, a new 16-nation grouping.


    On Saturday, ASEAN leaders ended their own summit with pledges to get
    tougher on terrorism, move faster towards the single market and reshape
    the bloc to keep pace with the competition of the 21st century.


    They signed their first convention on fighting terrorism and pledged to
    create a charter that would transform the group into a legal entity
    with European Union-style rules and regulations.


    But their final statement was delayed in part over wrangling about
    Myanmar, the group's most troublesome member. ASEAN said Sunday it
    would take responsibility for handling the military-ruled nation.


    After vetoes from China and Russia, Myanmar escaped censure at the UN
    Security Council on Friday over its human rights record.


    Analysts say one test of the charter will be the provisions it allows
    for member states to be punished for non-compliance with any rules that
    are established. - AFP/ir
    Dann werden sich wohl einige Farangs rechtzeitig mit z.B. kambodschanischen Staatsbürgerschaften eindecken,
    um dann, als ASEAN Bürger problemlos in einem ASEAN Land ihrer Wahl zu leben.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Zitat Zitat von DisainaM",p="436494
    Dann werden sich wohl einige Farangs rechtzeitig mit z.B. kambodschanischen Staatsbürgerschaften eindecken,
    um dann, als ASEAN Bürger problemlos in einem ASEAN Land ihrer Wahl zu leben.
    Dürfte aber schwer werden, weil man dann die deutsche abgeben muss und sich einer kambodschanischen Entwicklung konfrontiert sieht, die nichts Gutes für Falang verspricht.

    "Die kambodschanische Regierung betreibt seit kurzem eine recht restriktive Politik gegen Dinge, welche angeblich "gegen die Kultur Kambodschas" seien. So sind 3G-Mobiltelefone mittlerweile verboten, ebenso Dating-Agenturen, Schönheitswettbewerbe und das Bleichen der Haare. Auch Kleidervorschriften werden gemacht - so wurde eine junge Fernsehansagerin gezwungen, sich im Fernsehen live zu entschuldigen, weil sie rückenfreie Kleidung getragen habe. Dies war zuvor vom Ministerpräsidenten als ein Verstoß gegen die Kultur Kambodschas bezeichnet worden. Im Sommer 2006 beschloss das Parlament ein Gesetz, das Ehebruch mit bis zu 12 Monaten Haft bestraft. Dies steht stark im Kontrast zu den zahlreichen Affären, die von Abgeordneten des Parlaments bekannt sind.

    Als eine der Initiatoren der Kampagne gilt die Frau des Ministerpräsidenten. Es werden aber vor allem einseitige politische Motive dahinter vermutet. Die Kampagne solle die diesbezüglich liberale Oppositionspartei FUNCINPEC zurückzudrängen. .......e beispielsweise sind bisher nämlich nicht von den Maßnahmen betroffen. Dass die Regierung ein solches Gesetz so schnell verabschieden konnte, während ein Gesetz gegen Korruption noch lange nicht beschlussreif ist, wird ebenso als Anzeichen gesehen. Nicht zuletzt ist auch unklar, welche Kultur eigentlich geschützt werden soll. Die alte kambodschanische Kultur und deren Symbole sind nämlich im Allgemeinen recht freizügig."

    Quelle

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Zitat Zitat von Paddy",p="436517

    Dürfte aber schwer werden, weil man dann die deutsche abgeben muss und sich einer kambodschanischen Entwicklung konfrontiert sieht, die nichts Gutes für Falang verspricht.
    In Deutschland haben wir ein Gesetz, wonach ein Ausländer, der die dt. Staatsbürgerschaft erwirbt, seine alte aufgeben muß.
    Nimmt er später, nachdem er die Deutsche hat, wieder seine alte an,
    verliert er die Deutsche.

    Wenn aber ein Deutscher, der in Kanada Land erworben hat, nach Jahren in Kanada die dortige Staatsbürgerschaft erwirbt, ohne das er die Deutsche aufgeben muß,
    kann Deutschland ihm nicht seine Deutsche aberkennen.


    was die weitere Entwicklung in Kambodscha angeht, schaun wir mal

  5. #4
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Zitat Zitat von DisainaM",p="436534
    Zitat Zitat von Paddy",p="436517

    Dürfte aber schwer werden, weil man dann die deutsche abgeben muss und sich einer kambodschanischen Entwicklung konfrontiert sieht, die nichts Gutes für Falang verspricht.
    In Deutschland haben wir ein Gesetz, wonach ein Ausländer, der die dt. Staatsbürgerschaft erwirbt, seine alte aufgeben muß.
    Nimmt er später, nachdem er die Deutsche hat, wieder seine alte an,
    verliert er die Deutsche.

    Wenn aber ein Deutscher, der in Kanada Land erworben hat, nach Jahren in Kanada die dortige Staatsbürgerschaft erwirbt, ohne das er die Deutsche aufgeben muß,
    kann Deutschland ihm nicht seine Deutsche aberkennen.


    was die weitere Entwicklung in Kambodscha angeht, schaun wir mal
    Ich dachte ein deutscher darf keine zwei Staatsbürgerschaften haben, egal wie er dazu gekommen ist.
    Haben könne schon, so lange er nicht erwischt wird.
    Ist da nicht so?

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Zitat Zitat von Chumphon",p="436538

    Ich dachte ein deutscher darf keine zwei Staatsbürgerschaften haben, egal wie er dazu gekommen ist.
    Haben könne schon, so lange er nicht erwischt wird.
    Ist da nicht so?
    Doch, Du kannst als Deutscher eine andere Staatsbürgerschaft annehmen,
    mußt aber vorher eine Beibehaltungsgenehmigung von der Botschaft eingeholt haben.

    So informiert auch das Auswärtige Amt auf seiner Webseite
    Eine zweite Staatsbürgerschaft neben der deutschen ist kein Hindernis bei der Einstellung in den Auswärtigen Dienst.
    http://209.85.135.104/search?q=cache...&ct=clnk&cd=13

    Man kann seine deutsche Staatsbürgerschaft verlieren, wenn man eine andere annimmt, ohne vorher eine Beibehaltungsgenehmigung von der Botschaft eingeholt zu haben (gilt nicht für EU-Länder und Länder mit denen die BRD ein Abkommen hat).
    Das ist zum Beispiel Peter Paul Zahl (deutscher Schriftsteller) passiert, der seit einigen Jahren in Jamaika lebt. Er hat die jamaikanische Staatbürgerschaft angenommen ohne vorher mit der dt. Botschaft gesprochen zu haben. Fazit: Sein deutscher Pass wurde eingezogen, er darf nur noch mit einem Touristenvisum nach Deutschland, d.h. er kann auch keine Lesungen mehr abhalten, weil er dafür eine Arbeitsgenehmigung braucht. Jetzt kämpft er schon seit geraumer Zeit mit deutschen Behörden, damit er wieder einen deutschen Pass erhält.

  7. #6
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Zitat Zitat von DisainaM",p="436551
    Zitat Zitat von Chumphon",p="436538


    So informiert auch das Auswärtige Amt auf seiner Webseite
    Eine zweite Staatsbürgerschaft neben der deutschen ist kein Hindernis bei der Einstellung in den Auswärtigen Dienst.
    http://209.85.135.104/search?q=cache...&ct=clnk&cd=13

    Das ist eine Ausnahmeregelung, die nicht für den "Normalbürger " gültig ist.

    Gruss Max

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Dazu muß man sagen, dass das dt. Staatsbürgerschaftsrecht im Hinblick auf die Doppelte Staatsbürgerschaft fast nur aus Ausnahmeregelungen besteht.

    Beispiel :
    Ein Deutscher erwirbt die franz. Staatsbürgerschaft

    http://www.botschaft-frankreich.de/a...id_article=763


    Deutsch-französische Doppelstaatsangehörigkeit für in Frankreich lebende deutsche Staatsangehörige


    Für diesen Personenkreis besteht die Möglichkeit, die französische Staatsangehörigkeit zu erwerben, ohne die deutsche zu verlieren. Voraussetzung ist, dass vor dem Erwerb der französischen Staatsangehörigkeit in jedem Einzelfall eine Beibehaltungsgenehmigung vom Bundesverwaltungsamt in Köln erteilt worden ist.


    www.bundesverwaltungsamt.de


    In Frankreich lebende Deutsche können ihren Antrag bei ihrer zuständigen deutschen Auslandsvertretung, z.B. dem deutschen Generalkonsulat in Straßburg stellen, das dann den Antrag an das Bundesverwaltungsamt weiterleitet. [highlight=yellow:a996dda923]Die dafür erforderliche Beibehaltungsgenehmigung wird in der Regel erteilt, wenn Deutsche, die die französische Staatsangehörigkeit erwerben möchten, fortbestehende Bindungen an Deutschland glaubhaft machen können (z.B. Beziehungen zu nahen Verwandten, Eigentum an Immobilien, Bezug oder Anwartschaft von Renten- oder Versicherungsleistungen, langjährige Inlandsaufenthalte, Besuch deutscher Schulen/Universitäten).[/highlight:a996dda923]


  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Seit dem 1. Januar 2000 ist es Wahrheit geworden. Wer dauerhaft im Ausland lebt, kann nun – aus
    Sicht der deutschen Ge- setzgebung (mögliche Beschränkungen Ihres 'Gastlandes' beachten!) – die
    ausländische Staatsbürgerschaft erworben, und dabei die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten
    werden. Um das zu bewerkstelligen, muß vom Antragsteller halbwegs plausibel eine gewisse Bin-
    dung an die alte Heimat deutlich ge-macht werden.

    A B E R (wenn man die deutsche abgibt anscheinend) ;-D

    Rückerlangung der deutschen Staatsbürgerschaft

    Es geht. Ein Gesetz aus dem Jahr 1912 offeriert Ihnen die Möglichkeit zur Rückkehr. Die Sache hat nur einen Haken: Sie müssen den Reichskanzler irgendwie aus-
    findig machen...

    Hier der Gesetzestext:

    Staatsangehörigkeitsgesetz(1) vom 22. Juli 1913
    (RGBl. I S. 583 - BGBl. III 102-1, zuletzt geändert durch Gesetz vom
    15. Juli 1999 (BGBl. S. 1618) § 13)

    Ein ehemaliger Deutscher, der sich nicht im Inland niedergelassen hat, kann von dem Bundesstaa-
    te, dem er früher angehört hat, auf seinen Antrag eingebürgert werden, wenn er den Erfordernissen
    des § 8 Abs. 1 Nr. 1, 2 entspricht. Dem ehemaligen Deutschen steht gleich, wer von einem sol-
    chen abstammt oder als Kind angenommen ist. Vor der Einbürgerung ist dem Reichskanzler Mit-
    teilung zu machen; die Einbürgerung unterbleibt, wenn der Reichskanzler Bedenken erhebt.
    Quelle bzw. ganzer Artikel

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: 2015 - neuer Aufenthaltsatus in Th. durch ASEAN

    Zitat Zitat von tomtom24",p="442770
    und dabei die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten
    werden. Um das zu bewerkstelligen, muß vom Antragsteller halbwegs plausibel eine gewisse Bin-
    dung an die alte Heimat deutlich ge-macht werden.

    A B E R (wenn man die deutsche abgibt anscheinend
    darin besteht doch der Trick,
    wie er von der Französischen Botschaft beschrieben wird,

    ---bevor---
    man die neue Staatsbürgerschaft beantragt,
    holt man sich vom deutschen Bund.verw.Amt in Köln
    die Genehmigung,
    die Deutsche neben der neuen behalten zu dürfen.

    Deshalb verliert man dann die Deutsche auch nicht.

Ähnliche Themen

  1. 2015 ASEAN Wirtschaftsunion
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.04.12, 09:40
  2. Internet 2015!?
    Von strike im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.12, 08:54
  3. Neuer Name nach Heirat - neuer Name - neuer Reisepass
    Von Socrates010160 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.11, 18:31
  4. Mittwoch 2015
    Von dawarwas im Forum Event-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.08, 19:51