Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

20 Jahre für 4 SMS

Erstellt von franki, 24.11.2011, 09:07 Uhr · 53 Antworten · 6.091 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.443

    20 Jahre für 4 SMS

    Gerade in Spiegel-Online gesehen: da wird ein 61 jähriger Rentner zu 20 Jahren für 4 SMS mit angeblich majestätsbeleidigendem Inhalt verurteilt!

    Unglaublich, das es so was noch im 21.Jahrhundert gibt, und das nicht etwa in Somalia, sondern in einem Land mit modernen Einkaufscentren und funktionierenden ATM's.

    Majestätsbeleidigung in Thailand: 20 Jahre Gefängnis für "Onkel SMS" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Anscheinend gibt es kein Gesetz das abhören oder mitlesen von privaten SMS verbietet, ansonsten als Thailänder weiss der Rentner ob der Sitten und gebräuche in seinem LAnd.
    Aber vieleicht kopiert Yingluck das Verzeih mir King Schreiben, das Sie gerade für ihren Bruder ausarbeitet, dann könnte der beste König von allen, eine General Vergebung erteilen.

    Schon Strange dieses Gesetz

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    auf die strikte Anwendung der Gesetze, wie des Gesetzes gegen Majestätsbeleidigung,
    wacht der Kronrat.

    Der König hat keine Chance, den Kronrat zurück zu rufen, zu mächtig ist diese Institution.

    Die Desinformation des Spiegels, die nun den Anschein erweckt,
    als hätte dies einen Bezug auf die aktuelle politische Situation,
    wird selber zu einem Propagandainstrument,

    denn alle Kenner der Szene wissen, dass der Kronrat zu jederzeit in der Vergangenheit das Gesetz strikt anwenden lässt.

  5. #4
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.443
    Was soll das, DisainaM, willst du damit etwa dieses Urteil rechtfertigen? Ist dieser 'Kronrat' etwa mächtiger als es Stalin seinerzeit war? 20 Jahre, das muß man sich mal vorstellen. Und jemand, der mehrere Menschen totfährt, kommt straffrei davon wenn er die richtigen 'Verbindungen' hat.

  6. #5
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    entweder hat dieser rentner wirklich selbst über ihre majestät schlecht geredet, oder er hat die dementsprechenden freunde, welche ihn in diese situation hineingeritten haben. ganz astrein kann dieser mann auch nicht sein.

    ich würde nie und nimmer negativ über ihre majestät schreiben, weil er für mich wie viele meiner mitmenschen und anderes getier egal ist.

  7. #6
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Begriffe wie "Kronrat" lösen bei mir immer ein gewisses Unbehagen aus.
    Seit dem Sturm auf die Bastille gibt es sowas in F nicht mehr...hat vielleicht seinen Grund, wer weiß ?

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Den größten Verbrechern passieren gröbste Fehler. So hat er seine SMS auch an so einen Ober-Denunzianten wie dem ehemaligen PM-Office Staatssekretär vom Abhisit zugeschickt. Sollte man bleiben lassen, stattdessen ins Nittaya-Forum kommen. Und dann hat der Verbrecher ja auch nix über den König geschrieben, sondern über die Königin. Man stelle sich vor Königin und das Thema Menopause. Nicht auszudenken.

    War heute auf der Titelseite der Bangkok Post. Unterton: Unfaßbar, das soll im heutigen Thailand spielen? Aber genauso steht zu erwarten, dass in irgendeiner Ecke der thail. Gesellschaft einer sitzt, der sich freut: Haben wir es dem Volk 'mal wieder gezeigt, wo es seine Grenzen hat. In der Heimat.

  9. #8
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.443
    Warum dieses Gesetz über 'Majestätsbeleidigung' nicht längst abgeschafft ist, verstehe ich nicht. Da hat es nun rote und gelbe Regierungen gegeben und trotzdem gibt es das immer noch. Da war man in Europa ja schon im 19. Jh. aufgeklärter. Und unter 'Kronrat' stelle ich mir ein Gremium vor, das vielleicht den König bei seinen Repräsentationspflichten berät und unterstützt, aber der darf doch niemanden hinter Gitter bringen dürfen!

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Der Kronrat inszeniert zur Not auch Putsche. Und versteckt sich dann hinter das fragliche Gesetz. Es ist so schön praktisch, um einen Gegner mehr zu beseitigen.

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    das Gesetz wurde immer wieder angewendet, egal ob ein Expat Plakate beschmiert hatte, ein zweifelhaftes Buch in Australien veröffentlicht hatte,
    oder bei Thais, die im Kino nicht aufgestanden waren,
    es kommt immer wieder zur Anwendung,
    um denjenigen die Grenzen zu zeigen, die die hirarchische Gesellschaftsstruktur in Frage stellen.

    Thailand ist kein Ponyhof,
    es hat ein gewissermassen kastenähnliches Gesellschaftssystem, welches sich von äusseren Einflüssen abschotten will und muss.

    Sowohl der Gesellschaftsaufbau, als auch religiöse Abbildungen sind ausserhalb jeglicher Kritik.
    Als ein Verwirrter den Erawan Schrein demolierte, wurde er an Ort und Stelle getötet,
    jeder Thai hatte Verständnis für die Tat und den Täter, der sein Karma dafür opferte.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 6 Jahre...
    Von phimax im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.09, 16:17
  2. Noch 15 Jahre
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 13.03.07, 10:12