Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Welche Methode führt zum Ziel "Thailändisch"

Erstellt von storasis, 26.05.2012, 15:44 Uhr · 37 Antworten · 7.474 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die mitgebrachten thailändischen Kinderbücher zu rund dreissig Baht sind gut zum Schreibenlernen und gleichzeitigem "Einbimbsen" des Alphabetes. Zu 39 Euro kommt von LINGO ein Aufbau des Wortschatzes per Thailändisch lernen mit Thailändisch online Lektionen und Software zu und das non plus ultra fürs Selbststudium liefert Autorin, die bundesweit Thailehrer ausbildet und auch Wochenkurse gibt. Die liegen preislich weit über denen einer Volkshochschule und vieler Privatschulen. Wo willst Du denn lernen storasis?
    Danke fuer die Tipps - habe die letzten beiden erst heute gelesen. Die Kurse von Rawiwan Kaldrack sind mit preislich zu hoch, zumal ich Thailändisch nicht beruflich nutzen könnte noch vorhabe in absehbarer Zeit nach Thailand auszuwandern. Basics beherrsche ich bereits auch Lingo habe ich. Was Thai-Trainer 101 anbelangt, wäre für mich interessant zu wissen, ob der Kurs über Grundkenntnisse bzw. Lingo hinausgeht.

  2. #22
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871

  3. #23
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Ich meine, alle die glauben, Thai lässt sich "einfach" lernen geben sich einer Illusion hin. Dies gilt wohl für alle Sprachen, für die asiatischen aber für uns Westler wohl im besonderen. Klar gibt es immer Genies, die sich spieldend 3-4-5 Fremdsprachen nahezu perfekt und ohne großen Aufwand aneignen, aber die Meisten sollten einfach darauf vorbereitet sein, das Thai lernen kein Selbstläufer ist, und man viel Zeit und Geduld benötigt. Wer anderes suggeriert, der sorgt im Nachhinein nur für Enttäuschungen.

    Was jetzt aber auf der anderen Seite nicht heißen soll, dass der beschriebene Link evtl. der passende Einstieg zum Ziel "Thailändisch" ist.

    VG
    Taunusianer

  4. #24
    Avatar von Norddeutscher

    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    27
    Hallo !

    Ich möchte keinen neuen Threat eröffnen. Darum frage ich einfach ´mal hier. Hoffe das geht i.O.

    Im 2ten Halbjahr 2013 möchte ich für 3-4 Wochen nach Thailand und würde vorher gern ein paar Worte Thai lernen.
    Bin ja erst etwas über 50 Jahre. Wie würdet Ihr folgende Vorgehensweise einschätzen ?

    Erst einmal Einzelunterricht, um einen Einstieg zu finden und parallel dazu "Thai zum Selbststudium. Audiokurs mit 10 CDs".
    Danach Gruppenunterricht in 3er-Gruppe oder beim deutsch-thailändische Kulturverein in Hamburg.

    Die VHS-Kurse finden an -für mich- ungünstigen Orten statt.

    Bin für jede Antwort dankbar !

  5. #25
    Avatar von nakmuay

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.323
    Hallo Norddeutscher,

    keine Ahnung ob du noch hier reinschaust aber ich antworte trotzdem mal mit meinen Gedanken.

    Finde es gut, dass du ein bisschen was lernen möchtest. Wenn du genug Zeit hast, würde ich dir genau das raten, was du selbst schon schön hingeschrieben hast. Einzelunterricht für Aussprache am Anfang ist sicherlich sehr gut, Selbststudium muss sein und wenn du das ganze 3-4 Wochen durchziehst, dann kannst du schon ein paar Ergebnisse erzielen, die den Thais ein herzliches Lächeln auf die Lippen zaubern werden.

    jedoch muss dir klar sein, dass dein thai nur für kleine standardsituationen ausreichen wird wie sich vorstellen, fragen wo etwas ist etc... aber alleine das wird dir schon einen ganz anderen zugang zu den thais ermöglichen

  6. #26
    Avatar von Stefan

    Registriert seit
    25.08.2001
    Beiträge
    753
    ich kann jedem raten mit anki zu lernen. gibts als kostenlose app für smartphones und iphone und als webversion.www.ankiweb.net beides zusammen empfiehlt sich.
    das ganze ist ein sogenanntes intellegentes kartensystem.
    dort gibt es auch die möglichkeit sogenannte stapelkarten von anderen usern auf sein programm zu laden
    .da es dieses noch nicht für deutsch thai gibt habe ich angefangen, selbst vokabeln frei zu geben, auf die nun jeder zugriff hat.
    am anfang noch mit karaoke thai schrift ,später nur thaischrift und deutsch. jetzt sind es gerade mal 150 wörter und sätze, aber es werden in der nächsten zeit mehr folgen. Deutsch Thai 1+2 Satefaan
    ich lerne mit diesem programm deutlich effektiver, als mit allem was ich zuvor genützt habe..
    viel spass damit

  7. #27
    Avatar von Stefan

    Registriert seit
    25.08.2001
    Beiträge
    753
    hatte ich vergessen zu erwähnen....meine vokabeln sind eher für "fortgeschrittene deutsch thai studenten" gedacht. d.h grundschatz vokabeln bzw sätze findet ihr dort nicht.

  8. #28
    Avatar von nakmuay

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.323
    Ich persönlich denke mir, dass Anki Decks von anderen Benutzern - abgesehen wenn es reine Fakten sind wie zb Grammatik - nur bedingt nützlich für einen selbst sind.
    Warum?
    1. Wenn man die Vokabeln selbst eingibt, muss man sich damit beschäftigen. Diese semantische Information hilft einem sich das Wort besser zu merken. Und im Normalfall kann man davon ausgehen, dass man das Wort besser versteht (+ der Autor könnte auch Fehler eingebaut haben)
    2. Nicht alle Wörter sind für jede Person gleich wichtig. In Anki wird jedes Wort nach einem gewissen Zeitpunkt wieder abgefragt, dh theoretisch gibt es unendlich viele Wiederholungen. Sprich Wörter die für einen persönlich eventuell nicht wichtig sind, werden immer und immer wiederkommen (außer man blockt sie halt alle).
    3. Es rentiert sich mit Anki selbst auseinanderzusetzen. Anki erlaubt sehr viele Einstellungen. Wenn jemand nur ein Deck anderer Leute runterladet, dann wird er wohl kaum jemals rausfinden, wie sehr man Anki personalisieren könnte.

    Ich habe mittlerweile über 3000 Fakten und 6000 Karten (die Fakten vorwärts und rückwärts). Ich kann jedem das Programm weiterempfehlen, aber ich würde gleichzeitig auch raten, dass ihr euer eigenes Deck macht.

  9. #29
    Avatar von Stefan

    Registriert seit
    25.08.2001
    Beiträge
    753
    vollkommen richtig.nur mit decks von anderen lernen bringt wenig.selber schreiben ist natürlich effektiver.die frage hier ist ja ...welche methode...und so weit ich weiss,hat noch keiner anki genannt.
    ich bin von mehreren freunden,die meine thainotitzen kennen, gebeten worden,meine decks frei zu geben,so das ich anfange meine aufzeichnungen vom smartphone auf anki zu ubertragen.der unterschied ,und deshalb bin ich gebeten worden,das meine decks praxisbezug haben.sie stammen aus angewendeten gesprächen oder von meinem privat thaiunterricht.bei den meisten lexikons, leider auch bei klick thai,ist es leider so das wenn du nach einem wort suchst viele angeboten bekommst.das richtige ist aber oft erst an 5ter stelle.also nur fur leute zu benutzen,die wissen nach was sie suchen.
    สเตฟาน

  10. #30
    Avatar von nakmuay

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.323
    ich denke ich habe es irgendwo hier mal erwähnt, aber es gab keine große resonanz darauf
    stellt sich die frage, ob hier nicht so viele thai lernen oder die was lernen das programm schon kennen oder nicht mehr brauchen oder sonst was... aber anki ist der wahnsinn, hast schon recht

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.11, 17:17
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37