Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 118

Thailändische Sprachschulen

Erstellt von nakmuay, 19.03.2013, 18:26 Uhr · 117 Antworten · 12.388 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich habe mir 'mal die Mühe gemacht, und die - dennoch nur recht wenigen - Sprachschulen zur Vermittlung der thail. Sprache an Ausländer in Udon abgeklappert.
    Es gab interessante Angebote. Aber schaute man sich das Lehrmaterial an, dann war dies durchgehend auf die muttersprachlich Angelsachsen ausgerichtet.

    Nix gegen das Erlernen der thail. Sprache mit Hilfe von englisch-sprachigen Lehrbüchern. Aber wer bringt denen zunächst das Englische bei? Das Ergebnis ist bekannter als vielen erwünscht. Die deutschen Wirtschaftsflüchtlinge sprechen überhaupt kein Thai - bis zum Tod.

    Für mich bedeutet dies auch heute noch: Wer nicht schon in D bei der VHS mit dem Thai beginnt, hat für seine Existenz in Thailand zumeist die Ar.schkarte gezogen. Er bleibt ein Fremder im Ghetto.

    Es ist und bleibt unverständlich. Da es zumeist eine Zeit des gemeinsamen Aufenthalts des dt-thail. Ehepaars in D gibt. Wer hier dann Jahr für Jahr seine NeuJahrs-Versprechen bricht, ist, wenn er dann in Thailand wohnt, der Gelackmeierte.

  2. #12
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die deutschen Wirtschaftsflüchtlinge sprechen überhaupt kein Thai - bis zum Tod.
    Und daran ist jetzt alleine der Mangel an deutschsprachigen Lehrbüchern schuld?

  3. #13
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Waani, im Prinzip vollkommen richtig. Aber wie viele VHS's bieten Thai an? Deswegen umzuziehen kann es doch nicht sein! Hattest es ja gut in Köln - aber ist meines Wissens die einzige VHS in NRW. Also Privatunterricht - vermutlich ohne Qualitätskontrolle. Vielleicht - aber nur vielleicht - können die Konsulate Auskunft geben.

  4. #14
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Das vorherige Anlernen ist klar zu empfehlen. In Berlin z.B. mit aktuell rund zwanzigtausend da lebenden Thailändern gibt es einen Haufen privater Anbieter wie diese http://www.thai-unterricht.de/, wo man aber nicht sicher sein kann, ob der Profitgedanke die Sprachvermittlung blockiert.

    Beim Thai lernen an der City-VHS - Berlin.de ist da mehr Kontrolle gewährleistet und konkurrenzlos günstig sind die Gruppenkursen sowieso. An der Leipziger VHS ist die Lehrerein sogar halb so jung wie die meisten Schüler, studiert an der Universität der Stadt.

    Wie auch in Thailand hat sich Benjawan Poomsan Becker mit ihrem Thai für Anfänger* als brauchbarste Lösung herauskristallisiert. Bücher im Niveau Srinakharinwirot Universität aufwärts, dürften die Masse der Einsteiger da eher abschrecken.

    * 513STY5362L__.jpg

  5. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Und daran ist jetzt alleine der Mangel an deutschsprachigen Lehrbüchern schuld?
    Nein, natürlich nicht. Bedeutet halt nur, daß für muttersprachlich Deutschsprachige das lokale Angebot suboptimal ist. Die fragen halt zurück: Ich kann doch kein Englisch.
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Waani, im Prinzip vollkommen richtig. Aber wie viele VHS's bieten Thai an? Deswegen umzuziehen kann es doch nicht sein! Hattest es ja gut in Köln - aber ist meines Wissens die einzige VHS in NRW. Also Privatunterricht - vermutlich ohne Qualitätskontrolle. Vielleicht - aber nur vielleicht - können die Konsulate Auskunft geben.
    Das müßte man erneut checken.
    Früher gab es die Angebote in Koeln, Düsseldorf, Essen und Dortmund (nur für NRW)

    Jemand mit Internet in D sollte man auf die Schnelle alle VHS in D abklapppern. Ob die Kurse in Thai anbieten.
    Wäre doch einen voellig neuen Thread im Nittaya wert. Wo doch immer mehr edle Deutsche eine Thai freien.

    Und ich bin mir sicher, die Mods hier würden so etwas ganz schoen unterstützen. Also: Wieviel VHS haben wir in D?

    http://www.vhs.de/

    Suche ich dort nach "Thai" finde ich 78 Einträge.

  6. #16
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich hab noch nie eine Sprachschule besucht und auch noch nie zu Hause gebüffelt oder sonstwie gelernt (oke, 6 Wochen Alphabet-Pauken im Alter von 17 mit der damaligen thail. Freundin musste sein).

    Thai lesen lernte ich, indem ich die Nummernschilder der vorausfahrenden Autos entzifferte (selbst, wenn man nix lesen kann, so weiß man doch, in welcher Gegend man grade rumfährt und das ist die Provinz, mit deren Nummerschild die meisten Autos rumfahren).
    Nach einer Weile las ich die Werbeschilder am Wegesrand. sowie die Wegweiser. Der Rest kam dann von selbst.

    Hinzukommt, dass ich seit meiner Kindheit leicht schwerhörig bin, was aber einen positiven Nebeneffekt hat: Da ich akustisch öfters nur Satzteile verstehe, ist das Gehirn ständig in Arbeit, um diese Sätze zu vervollständigen, sprich es ist immer eine gewisse Wachheit vorhanden (das betrifft Thai genauso wie Deutsch).
    Das hilft umgemein beim Lernen...

    Grammatikregeln sind mir bis heute völlig unbekannt, ich spreche nach Gefühl (machen die meisten Thais auch so).

    Aber so schlecht scheine ich gar nicht zu sein.
    Einmal rief ich beim Kasikorn- Callcenter wegen einer Sache mit meinem Bankkonto an.
    Nach der Einleitung sagte die Dame, dass der Kontoinhaber lt. Unterlagen ein Ausländer sei.
    Da sie vermutete, dass ich ein Thai sei, sagte sie, dass aus Datenschutzgründen Informationen nur dem Kontoinhaber selbst mitgeteilt werden können. Es gäbe auch eine engl. Hotline, wenn der Kontoinhaber mit Thai nicht klarkäme...

  7. #17
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    N
    Jemand mit Internet in D sollte man auf die Schnelle alle VHS in D abklapppern. Ob die Kurse in Thai anbieten.
    Wäre doch einen voellig neuen Thread im Nittaya wert. Wo doch immer mehr edle Deutsche eine Thai freien.
    Auch wenn ich starke Zweifel an der am Schluss stehenden Aussage habe, aber VHS ist auch in meinen Augen eine gute Empfehlung für den Einstieg.

    Aber: wer bereits damit überfordert ist, bzw. wem die Motivation fehlt, die um Umkreis zu findenden Schulen abzusuchen, der spart sich besser gleich die Kursgebühr. Es ist aber in der Tat so, dass die überwiegende Mehrheit der Schüler meint, einmal die Woche in die Schule zu rennen, und evtl. auch noch die HA zu machen das reicht. Vergesst es, oder aber ihr seit ein Sprachgenie.

    Trotzdem: Wer sich dauerhaft in Thailand befindet, und ein wenig Motivation mitbringt, der sollte es dort bedeutend einfacher haben die Sprache zu lernen als in D. Sprachen lernt man eher in der Praxis als in der Theorie.

    Thai lernen mit leichtem Hörschaden stelle ich mir übriegens sehr schwer vor. In meiner ersten VHS-Klasse war ein schwerhöriger Helmut, der nach 2 Abenden nicht mehr gesehen wurde.

  8. #18
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    @Waani, du kannst davon ausgehen, dass ich das abgecheckt habe vor dem posten: Zipp, Zilch, Zero. Nur Kölle, D'dorf war mal, Dortmund ebenso. Vermute das liegt eher am Sparzwang als am Desinteresse?

    Es bleibt also dabei: Wir werden im Juli alle in Frage kommenden Institute in BKK abklappern und Sohnemann wird im Herbst/Winter da drei Monate Intensivkurs machen. Kosten sind mir letztendlich - fast - egal. Ist schließlich eine Investition fürs Leben.

  9. #19
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen

    Thai lernen mit leichtem Hörschaden stelle ich mir übriegens sehr schwer vor. In meiner ersten VHS-Klasse war ein schwerhöriger Helmut, der nach 2 Abenden nicht mehr gesehen wurde.
    Also als Hörschaden würde ich meine Schwerhörigkeit nun nicht bezeichnen. Immerhin hat dies bei unserem Nitty-treffen anno 2008 nie einer gemerkt. Ganz im Gegenteil: Immer, wenn eine Oma oder ein Kind was an unserem Tisch verkaufen wollte, sagte einer aus der Gruppe: "He, sag doch mal Deinen Spruch auf Isaanisch auf, damit sie weitergehen. Wenn ich es sage, betteln sie munter weiter."

    Nur 1x bin ich bei einem Treffen mit @Micha bei einer Konversation komplett auf dem falschen Zug gewesen.
    Nach einer Weile hat der Micha mich unterbrochen und augeklärt...das kommt halt vor und hat mich gelehrt, auch über mich selbst lachen zu können.

  10. #20
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    .. Lehrmaterial an, dann war dies durchgehend auf die muttersprachlich Angelsachsen ausgerichtet
    wieso muß Lehrmaterial grundsätzl. fremdsprachlich sein, wenn man THAI lernen will? In der Schwyz gibt es keinen Deutsch- Unterricht, der über English oder Turk- Sprachen oder Kyrillisch als Lehrbuch das Deutsche vermittelt...

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailändische MP3`s
    Von siam2011 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.11, 22:18
  2. Top Sprachschulen fuer A1?
    Von JayNonthaburi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.09, 22:28
  3. thailändische Botschaft
    Von Oberkracher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.11.08, 14:55
  4. Thailändische Verkehrszeichen
    Von Mulat im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.12.04, 08:03
  5. thailändische Spagetti ?
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.04, 19:49