Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thailändische Lehrbücher

Erstellt von Robert1111, 21.01.2012, 19:32 Uhr · 28 Antworten · 2.901 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das wäre ja wirklich eine gute Nachricht für Viele. Die Pressemeldung kam mit Version 9 raus. Inzwischen sind die bei V 12. Aber man hat keine einschlägigen Tests gesehen.

  2. #22
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Die Ausgangsqualität ist für ein aussagekräftiges Ergebnis nicht ausreichend:



    (links Original, rechts Bitmap 600 dpi mit 50% Schwellenwert)

    Eine gute Vorlage sollte 300 dpi und möglichst keine Artefakte haben.

  3. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ersatzweise ein scan direkt aus dem Buch mit 600dpi.



    Bei mir wurden die zwei Strings in thailändisch so gelesen: (zunächst in Word gespeichert und nun via Zwischenablage in diese Foren-Software kopiert)

    นั่งคุยกันหนอย
    เลกยืมเทปไปฟัง

    Rein zufällig hatte ich die Version 10 irgendwo gefunden:

    http://binsearch.info/?q=Abbyy+FineR...e=1100&server=

  4. #24
    woody
    Avatar von woody
    Ich verstehe den Aufwand nicht, den ihr da treibt.

    Einfach scannen reicht aus und ein jpg erzeugen, das kann man dann beliebig vergroessen.

  5. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Aufwand nicht, den ihr da treibt.
    Einfach scannen reicht aus und ein jpg erzeugen, das kann man dann beliebig vergroessen.
    Eben nicht, weil das Ausgangs-jpeg in einer fixierten Aufloesung erstellt wird und dann später bei Vergroeßerungen immer unschärfer wird.

    Lese ich die Schrift via OCR richtig ein, kann ich damit sehr viel mehr machen, als nur angucken oder wegsehen. Z.B. editieren und kommentieren. Für den Lernenden ja oftmals sehr wichtig.

    Nur sind noch nicht alle Einzelheiten geklärt. Die zwei von mir oben eingestellten Textstrings in thailändischer Sprache erscheinen im Ausgabeformat Word zunächst als in CordiaUPC

    CordiaUPC
    นั่งคุยกันหนอย
    เลกยืมเทปไปฟัง

    นั่งคุยกันหนอย
    เลกยืมเทปไปฟัง

    Aber ist denn die 2. Silbe im 2. String nach OCR-Einlesen überhaupt richtig geschrieben?

  6. #26
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Bei mir wurden die zwei Strings in thailändisch so gelesen
    Dito hier (direkt aus FR rauskopiert):
    นั่งคุยกันหนอย
    เล็กยืมเทปไปฟัง


    Aber 'gemischt' (EN, TH) funktioniert bei mir nicht.
    Bei dir?

  7. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Auch nicht.
    Und es gibt wohl noch Versions-Unterschiede.
    Bye Bye FineReader

  8. #28
    Avatar von Robert1111

    Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    9
    Es führt vielleicht zu weit, aber von Lehrbüchern und Dictionaries erwarte ich mir, dass die thailändischen Buchstaben wenigstens derartig deutlich lesbar sind, wie der normale Text in thailändischen Zeitungen, weder besonders dünn, noch besonders klein. Wenn ich zb. das 'Taschenwörterbuch Deutsch-Thai' von Josef Rohrer erwähnen darf, haben die Thaibuchstaben dort eine Höhe von 2 mm, aber in der 'Daily News' sind es mindestens 4 mm beim normalen Text. Ich brauche keine Riesenbuchstaben, aber Unterschiede wie zwischen 'too tau' und 'doo dek' möchte ich ohne Lupe erkennen. Ich verstehe Autoren derartiger Bücher, die viele Seiten so eng wie möglich mit umständlichen Beipielsätzen füllen, bei Rohrer sind es Sätze wie 'ich war kaum 10 km gefahren, als der linke Hinterreifen platzte' als Beispiel für das Wort 'sein' (S.393), oder 'der Tiger wurde von einem Polizisten erschossen' als Beispiel für das Wort 'von' (S.508). Aber praktische Hilfe für den Sprachschüler liegt nicht in solchen Sätzen, wenn die kleinen Buchstaben dann für Nicht-Thais nahezu unlesbar sind. Und man sollte in Lehrbüchern und Lexika nach meiner Meinung auch die Erklärung der Grundbedeutung von 'schwierigen Worten' liefern, zb. 'nangsü-döön-tang' für den Pass. Ein einfach zusammengesetztes Wort, wie wir wissen, was zwar im Wörterbuch oder Dictionary zwar aufgeführt, aber nicht erklärt wird. Eine Erklärung würde helfen, das thailändische System der Wortkombination zu verstehen. Es gibt viele längere Worte, die ich umständlich isoliert lernte und verwendete, weil sie in Lexika nur isoliert zu finden waren. Fast alle sind Zusammensetzungen. Das ist in keiner Grammatik erklärt.

  9. #29
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Bye Bye FineReader
    Für deine Zwecke verständlich.
    Aber die Möglichkeit aus gedrucktem Thai-Text editierbaren Thai-Text zu machen, kann durchaus hilfreich sein.
    Daher bleibt FR installiert.

    BTW: FR holt einem Text aus geschützten PDFs...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Thailändische MP3`s
    Von siam2011 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.11, 22:18
  2. Thailändische Rebsorte?!
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.07, 02:45
  3. ist der thailändische Reis
    Von max im Forum Essen & Musik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.06, 08:32
  4. Thailändische Filmserien
    Von Tumtam im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.09.06, 21:51
  5. Der thailändische Dickschädel
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.06, 09:03