Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Lehnwörter im Thailändischen

Erstellt von Chak, 17.11.2017, 17:29 Uhr · 27 Antworten · 991 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    17.205

    Lehnwörter im Thailändischen

    Einige sind ja recht offensichtlich, wie Computer, Golf, Diesel oder auch noch bin=bill, aber wer kommt darauf, dass das thailändische Wort für Seife, Sabu, vom portugiesischen Sabao abgeleitet ist oder das bang in Kanom bang vom französischen pain kommt?
    https://en.wikipedia.org/wiki/Thai_language#Vocabulary

    Auch kradat für Papier ist kein thailändisches Wort sondern ziemlich verballhornt für Portugiesisch carta.

  2. #2
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.189
    Alle Wörter die es in der thailändischen Sprache nicht gab, sind aus anderen Sprache entnommen worden. Die meisten Wörter stammen aus dem Englsichen...

    Aber interesannter Link, kannte ich bis dato nicht...

  3. #3
    Avatar von nakmuay

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.351
    Wer Thai lesen/schreiben lernt, muss schmerzhaft feststellen, wieviele Wörter Lehnwörter sind...

  4. #4
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    20.882
    Ich kann nicht Thai lesen, aber warum es schmerzhaft sein soll das ein Sprache sich Lehnwörter aus anderen Sprachen aneignet verstehe ich nicht. Wenn ich mir die deutsche Sprache anschaue treffe ich auf Ähnliches.

    Es ist meiner Meinung nach völlig normal das sich eine lebendige Sprache verändert und sich Lehnwörter bedient und zwar zunehmend in dem Maße in dem deren Einflüsse bedingt durch Handel und Begegnungen internationaler werden. Heutzutage hat der Einfluß durch Internet und Fernsehen einen zusätzlichen Effekt der Internationalisierung und Einfluß auf Sprache und Kultur weltweit.

  5. #5
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    14.172
    Ich muss schmerzhaft feststellen, dass unsere schöne deutsche Sprache mit vielen dummdödeligen Ami-Wörtern von Typen ,die glauben dann cool zu sein, verballhornt wird.

  6. #6
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    20.882
    Ich stelle fest das Sprache und Sprachschatz zunehmend ihre Komplexität zugunsten stark vereinfachter aber dadurch unpräziser Worte und kurzer Sätze verliert.

    Auch hier im Forum immer wieder zu beobachten, die Leute verlieren die Fähigkeit präzise Sätze mit präzisen Aussagen zu bilden oder zu verstehen.

  7. #7
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    14.172
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich stelle fest das Sprache und Sprachschatz zunehmend ihre Komplexität zugunsten stark vereinfachter aber dadurch unpräziser Worte und kurzer Sätze verliert.

    Auch hier im Forum immer wieder zu beobachten, die Leute verlieren die Fähigkeit präzise Sätze mit präzisen Aussagen zu bilden oder zu verstehen.
    du meinst sie besaßen sie mal?

  8. #8
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    20.882
    Seitdem Bücher nicht mehr gelesen werden sondern stattdessen Ferngesehen wird und Computerspiele und Internet die Freizeit beherrschen, Kinder nicht mehr draußen spielen und ihre Phantasie immer weniger benutzen müssen, seitdem sinkt der Sprachschatz und das Begreifen einfacher logischer Zusammenhänge.

    Bewegte Bilder sind bereits fertig und verhindern Vorstellungskraft und Beschreibung dessen was passiert und wie etwas aussieht.

  9. #9
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    11.805
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Ich muss schmerzhaft feststellen, dass unsere schöne deutsche Sprache mit vielen dummdödeligen Ami-Wörtern von Typen ,die glauben dann cool zu sein, verballhornt wird.
    nicht nur das, man hat sich auch beim Übersetzen lächerlich gemacht !

    noch vor vielen Jahren hat man jemanden, der hingefallen ist, auf gut deutsch gefragt "ist alles in Ordnung?"

    Im Sinne von "hast Du Dir wehgetan?" . . schlimmstenfalls hörte sich die leicht ver-englischte Version dann an wie "ist alles okay?")

    Nun wird im Englischen in der gleichen Situation die Person gefragt "are you okay?" . . was folgt daraus?

    . . .es kamen das Fernsehen und die Holywood Filme, der Einfluss der Dummdödel bei Synchronisation und die Unsitte, eine Redewendung auch noch Wort für Wort zu übernehmen, egal wie verballhornt sie nun klingt:


    Wenn heute in Deutschland im Film einer hinfällt oder einen Schwächeanfall erleidet, wird er gefragt " bist Du okay?" . . . es führt bei mir immer zu einem Lacherfolg, weil es so eine dumme Frage ist (Nein, ich bin nicht OK ich bin ein Verbrecher! )

    Es wurde halt Wort für Wort aus dem englischen übersetzt, ohne dass man sich die Mühe machte, die korrekte deutsche Redewendung zu berücksichtigen, die halt eben heisst "geht's Dir gut?" oder "ist alles in Ordnung?" und nicht "bist Du okay?"

    . . . . . . . . . . . und zu meiner kompletten Erheiterung antwortet meistens auch noch die verunfallte Person in bestem Deutsch "ja, ich bin okay, kein Problem"

  10. #10
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.483
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ...Es ist meiner Meinung nach völlig normal das sich eine lebendige Sprache verändert und sich Lehnwörter bedient und zwar zunehmend in dem Maße in dem deren Einflüsse bedingt durch Handel und Begegnungen internationaler werden...
    Sehe ich genauso. Weiss du eigentlich wie viele Wörter im Deutschen extra erfunden wurden, um besonders französische, über Jahrhunderte übliche Wörter zu ersetzen? 11500 alleine von einem Herrn Campe! Das waren keineswegs nur Fachbegriffe. Ich kann darüber nur mit dem Kopf schütteln. Leider hat ja auch die letzte Rechtschreibreform viele Fremdwörter von ihrem Ursprung entfernt, unter dem Vorwand sie der deutschen Grammatik anzupassen.

    Viele künstliche Eindeutschungen von Sprachpuristen hatten Erfolg, gleichwohl die meisten Fremdwörter im Sprachgebrauch parallel überlebt haben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Joachi...mdw.C3.B6rtern

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das im thailändischen Schulsystem normal ............
    Von Leipziger im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.04.13, 19:42
  2. Skandal im thailändischen Fußball-Verband
    Von Bajok Tower im Forum Sport
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.11, 18:39
  3. Darstellung der thailändischen Kultur im WWW
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.06, 02:44
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.09.05, 15:48
  5. Rechtsanwalt im Bereich Rhinteln,Hannover
    Von Zange im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.08.01, 01:41