Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Das Wort "Karma" in Thai

Erstellt von Suppenheini, 17.11.2017, 08:42 Uhr · 36 Antworten · 1.759 Aufrufe

  1. #21
    Suppenheini
    Avatar von Suppenheini
    Xander1977 hat mir schon sehr weitergeholfen. Ich lasse es zur Sicherheit noch einmal von einem Thai gegenchecken, aber vielen vielen Dank auf jeden Fall!

  2. #22
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.189
    Zitat Zitat von Suppenheini Beitrag anzeigen
    Xander1977 hat mir schon sehr weitergeholfen. Ich lasse es zur Sicherheit noch einmal von einem Thai gegenchecken, aber vielen vielen Dank auf jeden Fall!
    Meine Aussagen habe ich natürlich vorher von einem Thai verifizieren lassen aber tu dir keinen Zwang an...

  3. #23
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.189
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    das kann man so nicht sagen mein Freund der großen Buchstaben.
    Eigentlich schon, mir ist kein besseres Wörterbuch bekannt..

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Die einzelnen Wörter werden sehr wohl differenziert geschrieben,nur halt mit Thaizeichen.Wenn du versuchst ein Thaiwort mit lateinischen Buchstaben niederzuschreiben wirst du sehr schnell an deine Grenzen stoßen.
    Muss da crazygreg44 unter die Arme greifen: es kommt sehr wohl darauf in welchem Kontext man die Wörter verwendet. Das macht schon viele unterschiede aus... ich "arbeite" nur mit dem thailändischen Buchstaben...

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Darum gehört die Sprache und die Schrift zusammen um sie wirklich zu verstehen.
    Da stimme ich dir zu! Es kommt aber auch darauf an, welche "Gruppe" gerade spricht, auch da ergeben sich Unterschiede...

  4. #24
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    28.665
    Zitat Zitat von Suppenheini Beitrag anzeigen
    Xander1977 hat mir schon sehr weitergeholfen. Ich lasse es zur Sicherheit noch einmal von einem Thai gegenchecken, aber vielen vielen Dank auf jeden Fall!
    Da du dein Ding eh durchziehst, mal eine Frage.
    Warum muss dein Tattoo ausgerechnet in Thai sein? Du hast doch mit Thailand nichts zu tuen.

  5. #25
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    27.089
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Da du dein Ding eh durchziehst, mal eine Frage..
    Suppenheini just left the building

    hat sich abgemeldet und wird nix mehr beantworten koennen,

    sorry, but I have no intention, to join the pack of the old wolfs

    Der Wolf ist zurück in Deutschland
    Wölfe in Deutschland: "Der Wolf ist ein völlig normales Wildtier" - [GEO]

    sie haben sich in einer ostdeutschen Wolfsschanze stark gemacht

    oder mit anderen Worten, das Thema kann geschlossen werden.

  6. #26
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.043
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    sorry, but I have no intention, to join the pack of the old wolfs
    Kardinalfehler, aber normal wenn man englisch nur rudimentär oder so wie die zusammengewürfelten Nationen bei pool-parties spricht:

    wolf - wolves

  7. #27
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    27.089
    ja, weil es richtig heissen muss, to join the wolf packs of the old,
    da kann sowas passieren

  8. #28
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.753
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    dazu fehlen die TEMPI in der thailändischen Grammatik. Jetzt versuch mal nur durch Hauptwörter und Adjektive dem Gegenüber klar zu machen, dass Du von etwas redest, das erst in der Zukunft stattfinden wird. Oder andersrum, in der schon geschehenen Vergangeheit liegt. Es ist wahnsinnig umständlich.
    Wenn diesbezueglich Probleme auftauchen, kann es nur an mangelnden Sprachkenntnissen liegen. An der thailaendischen Sprache liegt es nicht.

  9. #29
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.189
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    dazu fehlen die TEMPI in der thailändischen Grammatik. Jetzt versuch mal nur durch Hauptwörter und Adjektive dem Gegenüber klar zu machen, dass Du von etwas redest, das erst in der Zukunft stattfinden wird. Oder andersrum, in der schon geschehenen Vergangeheit liegt. Es ist wahnsinnig umständlich.
    Naja, so ganz stimmt das nicht. Es ist richtig, dass es keine Verben in der Vergangenheit/Zukunft gibt, dafür gibt es "Schlagwörter", bzw. Zeitangaben, damit der Gesprächspartner weiß, ob Vergangenheit/Zukunft:

    Zukunft: เดี๋ยว (diiau), จะม (dja), oder mit Zeitangabe (nächste Woche, in 3 Tagen, nächsten Monat)
    Vergangenheit: ตอน (tôôn), เมื่อก่อน (müüa gôôn) oder mit Zeitangabe (letzte Woche, vor 3 Tagen, letzten Monat)

  10. #30
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.189
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wenn diesbezueglich Probleme auftauchen, kann es nur an mangelnden Sprachkenntnissen liegen. An der thailaendischen Sprache liegt es nicht.
    Unbestritten ist, dass die thailändische Sprache für einen Farang unheimlich schwer ist zu erlernen (lassen wir die Töne mal aussen vor, die machen es nochmal ein Stück schwerer). crazygreg44 hat das schon gut getroffen:

    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Thai ist nicht differenzierend, nicht "auf-schlüsselnd" genug um gleich verstanden zu werden, deswegen reden auch viele Thais aneinander vorbei, wenn sie versuchen, eine bestimmte Technik oder Arbeitsweise zu beschreiben.
    Wobei man diese Aussage etwas "aufschlüsseln" müsste:
    - Technik und Arbeitsweise (da stimme ich voll mit ihm überein)
    - "privat" Gesprochenes (meine persönliche Erfahrung: da kann man sehr wohl ""direkt"" sagen, was man meint und es wird auch verstanden)

    Als weiterer Faktor - darum habe ich das ""direkt"" in 2(!) Anführungszeichen gesetzt - kommt noch hinzu:
    - wer spricht mit wem (gesellschaftliche/familiäre Stellung), oder auch der kulturelle Faktor

    (was von einem Farang nicht leicht zu begreifen ist, da muss man sich schon viele, viele Jahre in Thailand aufgehalten/gelebt haben (sich also mit der Kultur auseinander gesetzt haben und die Zeit nicht nur in den Toui-Hotspots verbracht haben). Also sich nicht an den berühmt/berüchtigten Steintischgruppen "rumgetrieben" haben.

    Hoffe ich habe das einigermaßen verständlich rübergebracht

    OffTopic:
    Hehe, da fällt mir ein... Steintische... UdonThani sind wir immer an einem vorbeigelaufen, wenn wir Lebensmittel auf dem Markt eingekauft haben. Ich habe das Herbeiwinken der dort biertrinkenden (9 Uhr) Farangs stets ignoriert. Am dritten Tag ist dann einer aufgestanden und hat gewunken und meine Frau ist hin (ich hab schon die Augen verdreht). Sie haben irgendwas auf englisch gefragt... meine Frau hat dann "pratet jöramanii" geantwortet, einer hat dann auf mich geschimpft - hab mich dann abgedreht, abgewunken und trocken gemeint: kein Interesse an was auch immer also da "lebt" man definitiv nicht die Kultur

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.06.14, 22:56
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.07.05, 18:22
  3. Erfahrung mit Kontaktanzeigen in Thai Zeitungen
    Von Robin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.07.02, 20:17
  4. deutscher Name ins Thai-Hausregister
    Von astra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 09:51
  5. THE NATION: SMS in Thai von Nokia
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.02, 09:04