Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Wo verkaufe ich am besten meinen Thai-Goldschmuck ??

Erstellt von Wilaivan, 28.02.2014, 10:09 Uhr · 41 Antworten · 6.039 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ich persoenlich wuerde nie Goldketten oder Goldschmuck im allgemeinen als Wertanlage kaufen, sondern ausschliesslich Feingoldbarren und Muenzen. Das kann man sich zwar (im Normalfall) nicht um den Hals haengen, aber bekommt man immer und ueberall wieder los, selbst Banken tauschen die Barren ein. Dazu hat man keinen Verlust eventueller Fertigungskosten und bei 999,9 % Goldgehalt auch gleich jede Diskussion ueber den Wert beendet.

    Wer zuviel Geld hat kann auch in Platinbarren investieren, wer etwas sparen will in Palladiumbarren.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    falsch siehe oben
    Tut mir leid, wenn ich die falschen Erfahrungen gemacht habe.

    Vielleicht hat man Dich aber auch nur ein bischen ueber den Tisch gezogen, das soll in Thailand gelegentlich vorkommen.

  4. #33
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, wenn ich die falschen Erfahrungen gemacht habe.

    Vielleicht hat man Dich aber auch nur ein bischen ueber den Tisch gezogen, das soll in Thailand gelegentlich vorkommen.
    kein problem du weisst es eben besser,du solltest dir aber schon einmal selber die frage stellen, warum ein haendler den vollen preis eines goldstuecks bezahlt, das von einem anderen stammt,er egrade mal 100 baht hat, und das risiko hat,das das goldstueck einen mindergehalt hat (denn das laesst sich beim ankauf nicht genau feststellen ), und warum es dann ueberhaupt die Gesetze gibt, die die ruecknahem verpflichtend machen ,fuer den verkaufenden haendler.
    naja macht nix,ich bin zu boed das zu verstehen

  5. #34
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Ich habe vor vielen, vielen Jahren (20?) von einer Thai (in Not) eine noch viel schwerere als Sicherheit für ein kurzfristiges, kostenloses Privatdarlehen in Zahlung genommen.
    Mit 30-50% Abschlag.


    Als sie sich innerhalb von 2 Jahren nicht mehr gemeldet hat, habe ich die Kette beim nächsten Urlaub in LOS für damals 17.500 THB verkauft, vielleicht waren es auch 27.500.
    Leider, die wäre heute sicher drei-bis vier Mal so viel wert, wenn nicht mehr. Es war ein richtig schweres Teil, aber in D untragbar, weil zu kitschig.

    Der Goldhändler in Naklua (am Markt vorne links) hatte leuchtende, fast feuchte Augen, vor Freude........(er hat sie auf die Waage gelegt und anschliessend Cash auf den Tisch).
    Kann mich noch dunkel dran erinnern:
    Hatte ein ~ 4 baht Thaigold Armband in D - Land..beliehen.
    Rückzahlungsausfall..
    Mit dem Teil, in TH. in einen Goldshop..
    Er hat das Ding kurzerhand mit dem Seitenschneider zerschnitten..um " reinzuschauen ".
    Innendrin war das hohl..
    Irgendwas gefaselt von nicht so sauber..
    Dann mich ausbezahlt.
    *****
    Zu der 5 baht Kette hier..
    Wer würde denn von einem Unbekannten Menschen, so ein Stück ohne Expertise kaufen ?

  6. #35
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von rotbaer Beitrag anzeigen
    wir gehen zum Händler wo die Kette her ist und wir haben tatsächlich mehr bekommen (waren bei 1 baht Gold zwar nur rd 500 THB aber davon konnten wir nett Essen..)
    Ist mir auch so in etwa...dunkel in Erinnerung.

  7. #36
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.069
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    kein problem du weisst es eben besser,du solltest dir aber schon einmal selber die frage stellen, warum ein haendler den vollen preis eines goldstuecks bezahlt, das von einem anderen stammt,er egrade mal 100 baht hat, und das risiko hat,das das goldstueck einen mindergehalt hat (denn das laesst sich beim ankauf nicht genau feststellen ), und warum es dann ueberhaupt die Gesetze gibt, die die ruecknahem verpflichtend machen ,fuer den verkaufenden haendler.
    naja macht nix,ich bin zu boed das zu verstehen
    DAS stellt er ganz einfach durch einen PRUEFSTEIN fest, den hat jeder Haendler ! Das funktioniert mit Koenigswasser und einem Pruefstern

  8. #37
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.069
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Kann mich noch dunkel dran erinnern:
    Hatte ein ~ 4 baht Thaigold Armband in D - Land..beliehen.
    Rückzahlungsausfall..
    Mit dem Teil, in TH. in einen Goldshop..
    Er hat das Ding kurzerhand mit dem Seitenschneider zerschnitten..um " reinzuschauen ".
    Innendrin war das hohl..
    Irgendwas gefaselt von nicht so sauber..
    Dann mich ausbezahlt.
    *****
    Zu der 5 baht Kette hier..
    Wer würde denn von einem Unbekannten Menschen, so ein Stück ohne Expertise kaufen ?
    na ich hoffe ja mal, dass Du vorher selbst das Gewicht der "4 Baht" Kette nachgeprueft hast.

    4 Baht Goldgewicht sind 4 mal 15,16 Gramm.

    Ob die jetzt hohl oder massiv ist, wenn sie eh eingeschmolzen wird, ist das EGAL.

    Einzige Einschraenkung : kein 98% Thaigold sondern verschnitten mit anderem Metall.

    Ein Haendler prueft das mit seinem Pruefstern und Koenigswasser, benoetigt nur eine Ritzer auf einem Stueck Kohle

    DAS kommt aber aeusserst selten vor. Die Thaigold-Shops sind in der Regel 'sauber'.

    Das Problem kann entstehen, wenn man das Stueck von jemand in Zahlung nimmt. Aber so ne Kette in Deutschland mit minderwertigem Metall zu vermischen, das kann keine Isaan Mia. Von einem Nigerianer wuerde ich kein Thai-Gold kaufen . . . .

  9. #38
    Avatar von hari55

    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    46
    Eine andere Frage.
    Ich habe von zu Hause einige Golddukaten mit nach Thailand gebracht. Weiß jemand ob man diese in Thailand in einem hoffentlich nie eintretenden Notfall verkaufen kann ?

  10. #39
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @crazygreg44,
    irgendwie..machst du einen kleinen Denkfehler..
    Macht schon einen Unterschied...
    ...ob mit einem " Prüfstein " und passender Säure..an der Oberfläche geschaut wird oder das Metall zusätzlich durchgeschnitten wird..

    Thaigold hat nicht 98% sondern 96.5 % :-)

  11. #40
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @crazygreg44,
    so schaut das bei mir aus.
    Prüfsäure ist angepasst für Thaigold..
    Kohleplatte...was ist das ?
    Gewichtsmessung ist bei mir auf 1 / 10 Gramm genau.
    Noch Fragen ?

    http://www.ebay.de/gds/Goldratgeber-...6300679/g.html


Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TIP: Wann buche ich am besten meinen Flug ???
    Von kesselgucker im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.12, 18:10
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. Wie gehe ich am besten online in Bangkok
    Von Travelmaxxx im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.09, 04:33
  4. Thai lernen wie und wo am besten
    Von Tastenhacker im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.10.04, 00:12
  5. Wo lebt man am Besten mit seiner Thai-Mia ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 25.01.04, 19:40