Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55

thai sprache

Erstellt von DerLudwig, 26.09.2007, 13:34 Uhr · 54 Antworten · 10.587 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: thai sprache

    Regelmaessig ist das Stichwort!!
    Das Geld fuer "Thai zum Selbststudium" ist gut angelegt wenn man sich dann auch wirklich alle 2-3 Tage mal 1 Stunde Zeit nimmt.
    Das ganze ist (gerade fuer Anfaenger) logisch aufgebaut - bei regelmaessigem lernen ist man nach 3 Monaten soweit fliessend kleine Aufsaetze korrekt zu schreiben.
    Wenn man sich wirklch >8 Std. in der Woche nimmt hat man das ganze in 5-6 Monaten durch - der "Feinschliff" zum fast perfektem Thai ist nach diesem Lehrgang dann nicht mehr weit - kommt darauf an ob man sich angewoehnt mit seiner Partnerin und bei jedem Kontakt mit Thai auch nur noch Thai zu sprechen!
    Wer ernstahft die prache lernen will und die entsprechende Disziplin hat - dafuer ist es der beste "Lehrgang" im Selbstudium den ich bis jetzt gesehen habe!

    Wer "nur" sprechen lernen will - da gibt es kostenguenstigere Varianten!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: thai sprache

    Hallo Frank,

    Sawasdii adjaan! Sag mal, sprichst du jetzt aus eigener Erfahrung? Wie steht es denn mit deinen Thai-Kenntnissen? Was phimax geschrieben hat kann ich nur voll unterstützen. Ich habe vor ca.10 Jahren mal damit angefangen (und seither leider fast nichts mehr getan). In den drei Monaten intensivstem Selbststudium war ich weit davon entfernt fliessend Sätze zu schreiben, natürlich ausser den gelernten. Man kann dann zwar selber welche mit den gelernten Vokabeln zusammenbauen, die Thais verstehen dann auch was man schreibt/spricht. Aber die Grammatik stimmt dann vorne und hinten nicht.

  4. #13
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: thai sprache

    Wenn Du schon in Thailand bist, würde ich das Buch selbst nur als Lernhilfe benutzen.

    Ich selber habe hier die Möglichkeit gefunden mit einem netten thailändischen Päärchen zu lernen, die hier ein kleines Guesthouse haben. Macht auch mehr Spaß als alleine vor nem Buch zu sitzen. Zudem hast Du auch jemanden, der Dich korrigiert.

  5. #14
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: thai sprache

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="569059
    ...alle 2-3 Tage mal 1 Stunde Zeit nimmt.
    ...nach 3 Monaten soweit fliessend kleine Aufsaetze korrekt zu schreiben.
    Na ja, wenn du meinst

    Meine Aufsätze sahen etwa so aus:

    Die Krähe hat gute Augen.
    Die Krähe schaut den Krebs an.
    Der Vater schaut die Krähe an.
    Der Vater schaut den Krebs an.

    Der Onkel wird einen Nagel einschlagen.
    Schau gut hin!
    Der Großvater wird einen Nagel einschlagen
    Schlag besonders gut! (Schlag vorsichtig!)

  6. #15
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: thai sprache

    Zitat Zitat von phimax",p="569130
    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="569059
    ...alle 2-3 Tage mal 1 Stunde Zeit nimmt.
    ...nach 3 Monaten soweit fliessend kleine Aufsaetze korrekt zu schreiben.
    Na ja, wenn du meinst
    Das von Frank genannte Buch kenne ich nicht, aber 1 Stunde
    alle 2-3 Tage ist recht viel, und wer tatsächlich so oft
    Schreiben übt, wird nach 3 Monaten schon was erreichen.
    Ich meine mich zu erinnern, dass ich selbst etwa nach
    einem halben Jahr 'ordentlich' schreiben konnte.

    Natürlich konnte ich keine Vollsätze formulieren, aber
    ich konnte sie abschreiben, und Sätze aus dem Deutschen
    übersetzen. Die waren dann schon etwas sinnvoller als
    die Beispiele von Phimax

    Hauptsache ist tatsächlich die Regelmässigkeit.

    Gruss, René

  7. #16
    Avatar von bkk999

    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    122

    Re: thai sprache

    Das mit der Regelmässikeit und der innere ............ ist so eine sache. Aber ich habe gemerkt das es doch sehr wichtig ist einges zuverstehen was um mich herum hier passiert. Habe mir mir den Thaitrainer111 für 66 Euro besorgt. Für den Anfang ganz gutes Lernprogramm. Danach (1jahr) werde ich mal weitersehen was ich dann so kann.
    Viel Freude beim Lernen.

    Mike

  8. #17
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: thai sprache

    Zitat Zitat von bkk999",p="569461
    Das mit der Regelmässikeit und der innere ............ ist so eine sache. Aber ich habe gemerkt das es doch sehr wichtig ist einges zuverstehen was um mich herum hier passiert.
    Mike
    na dann, weisst du ja worum es geht, ueberwinde den "............", lernen wird es fuer DICH keiner!

    Mann muss vor Allem erstmal den anfaeglichen Frust, nix rueber zu kriegen ueberwinden und dran arbeiten, sehr hilfreich ist natuerlich Leute deren Muttersprache Thai ist, in der Umgebung zu haben!

    hau rein und viel Spass!

    Sehr belohnend ist die Erfahrung nach Tagen, Wochen, Monaten des Bueffelns in deinem Gegenueber kein Fragezeichen mehr im Gesicht zu sehen, sondern ein verstehndes, bejahends, freudiges Laecheln!

  9. #18
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: thai sprache

    Also ich habe 1999-2000 ein knappes Jahr drueben verbracht und in der Zeit ca.3 Monate fastjeden Tag mind.1 Std gelernt.
    Ich weiss nicht wie der Lehrgang Heute aussieht, damals waren es ja noch keine CD's sondern MC's und 2 Lehrbuecher. Das 1ste Buch ( ich glaub bis Lektion 14-15 ) hatte ich in der Zeit durch.
    Ich konnte das "ABC" perfekt und vernueftige logische Aufsaetze schreiben ( Nicht so etwas wie Phimax sein Beispiel ). Natuerlich die aus dem Lehrbuch!
    Aber!!
    Natuerlich bringt es fuer den "Alltag" nicht allzuviel wenn man nur stur diese "Lehraufsaetze" lernt und sich nicht bemueht auch zu begreifen wie das ganze aufgebaut ist und weiter daran zu arbeiten!
    Man beherscht ( wenn man vernueftig gelernt hat ) nach dem ersten Buch ( ich habe sie nicht gezaehlt ) locker 1000 Worte und sollte eigentlich verstanden haben wie Thaisaetze aufgebaut sind.
    Und jetzt kommt der "innere" ............!
    Natuerlich kann man damit noch lange nicht Thai perfekt reden aber mit diesem "Grundstock" kann/muss man weitermachen, immerwieder neue Vokabeln dazulernen.
    Ein riesen Vorteil ist - wenn man das ABC ersteinmal drin hat, dan kann man eigentlixch (fast) jedes Thaiwort lesen - was es bedeutet weiss man natuerlich nicht , man muss sich einfach angewoehnen seine Partnerin immerwieder zu "nerven" und nachzufragen.
    Alleine die regellmaessigkeit macht es und mit jedem Wort das man dazulernt wird es immer einfacher - der Satzaufbau im Thai ist immer der gleiche.
    Und jetzt Asche auf mein Haupt - mein Thai ist inzwischen Grottenschlecht ( den "normalen" Touri der seit 15 Jahren - 4 Wochen Urlaub in TH macht schlage ich noch um Laengen )
    Nachdem ich 2000 wieder in D war habe ich vielleicht noch 2-3 mal das Lehrbuc in der Hand gehabt :-(
    Aus Erfahrung habe ich aber 1999-2000 festgestellt - "es geht" - wenn man wirklich "am Ball" bleibt ist auch Thai "keine Zauberei".
    Wenn man ( ich) ehrlich ist - man ist einfach zu Faul, immerwieder dumme Ausreden warum man keine Zeit zum lernen hat. Es reicht doch vollkommen aus wenn man sich Abends vorm einschlafen fuer 15 Min. das Buch zur Hand nimmt, Stift und ein Blatt Papier. Ab Morgen fang ich wieder an - ehrlich (Aehmmm, vielleicht erst ab Uebermorgen "Frank reiss dich zusammen" ;-D

  10. #19
    FarangLao
    Avatar von FarangLao

    Re: thai sprache

    Ich habe 1996 angefangen, Lao zu lernen. Richtiges Lao, kein Isaanthai. Damals wusste ich nichtmal, was Isaan ist, hehe.
    Ich hatte in Englisch-Lao-Wörterbuch und habe erstmal versucht, einige Wörter zu lesen, was allerdings schwierig ist, wenn man niemanden hat, der einem etwas erklärt. Zum Glück fand ich "Laotisch für Globetrotter" vom Peter Rump-Verlag. Diese kleinen Fibeln sind klasse gemacht, da leicht verständlich und mit Lautschrift versehen. Damit habe ich dan ruckzuck Lao sprechen und verstehen gelernt.

    4 Jahre später find ich dann mit Thai an und auch da half mir ein Buch aus dem Peter Rump-Verlag. Mir ist es beim Erlernen einer Fremdsprache erstmal wichtig, sprechen zu können und zu verstehen. Lesen und schreiben lerne ich immer nachher. Ob das pädagogisch sinnvoll ist oder nicht sei dahingestellt. Mir hilft es.

    Heutzutage gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu lernen - Dank des Internets. http://livemocha.com kann ich auch empfehlen.

    Ich war nie länger als 5 Wochen in Thailand und habe alles allein gelernt und ich würde nicht von mir behaupten, eine "Leuchte" zu sein aber wenn man etwas mit ganzem Herzen tut, dann geht es auch nicht schief.

    Viel Erfolg

  11. #20
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949

    Re: thai sprache

    Zitat Zitat von FarangLao",p="585145
    Richtiges Lao, kein Isaanthai.
    Könntest Du noch den ein- oder anderen Satz zu den Unterschieden spendieren ?

    Habe selbst noch nie jemanden Lao sprechen gehört. Inwieweit die Sprache der Leute aus dem Isaan dem richtigen Lao nahe kommt, kann ich daher nicht beurteilen.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Info Sprache
    Von Kingkong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.09.09, 10:18
  2. Thai Phrasebooks - Ein Weg zur Sprache
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.09, 19:14
  3. Thai- Sprache- schwere Sprache
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.08, 17:30
  4. Erlernen der Thai-Sprache
    Von astra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.02, 22:21