Seite 75 von 112 ErsteErste ... 2565737475767785 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 1111

Senior in Thailand

Erstellt von Samuimike, 21.06.2014, 17:47 Uhr · 1.110 Antworten · 92.315 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.858
    Naja, die Ansprüche sind unterschiedlich. Wenn die mitgebrachten Vorräte aus Deutschland alle sind, kaufen wir immer in der Mall Brötchen (bei so einem Laden mit einem französisch klingenden Namen). Eins kostet glaube ich 15 Baht, das toasten wir dann auf. Dazu Butter, Wurst, Käse, Kaffee, Joghurt, Milch, Früchte, Honig etc. Gibt es alles - auch in ordentlicher Qualität - in der Mall. Wenn es sein muß, z.B. auf Reisen, kann ich auch ein paar Tage von Reissuppe zum Frühstück leben. Aber auf Dauer wäre das nichts, auch meine Frau hat sich an das Farang-Essen zum Frühstück gewöhnt. Aber die Hautpmahlzeit bei mir ist ja nicht das Frühstück, sondern das Abendessen... Ich denke, wir würden, nur für das Essen, so 500 Baht am Tag brauchen.

  2.  
    Anzeige
  3. #742
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.019
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Hallo @Johann,

    Deine doch recht "oberlehrerhaften" Auswürfe habe ich zur Kenntnis genommen.....
    schau, du hast von Thailand Null Ahnung und kritisiert exzellenten und durchaus gut gemeinten Rat von jemanden, der sich wirklich auszukennen scheint. Ich finde es eher schade, daß sich Johann nicht öfters zu Wort meldet.

  4. #743
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.274
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    schau, du hast von Thailand Null Ahnung und kritisiert exzellenten und durchaus gut gemeinten Rat von jemanden, der sich wirklich auszukennen scheint. Ich finde es eher Schade, daß sich Johann nicht öfters zu Wort meldet.
    Ob der Spencer wirklich Null Ahnung hat, vermag ich weder bestreiten noch bestätigen. Aber Johanns Tipps waren stets wertvoll - und sind es immer noch.

  5. #744
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ob der Spencer wirklich Null Ahnung hat, vermag ich weder bestreiten noch bestätigen. Aber Johanns Tipps waren stets wertvoll - und sind es immer noch.
    Das streite natürlich auch ich nicht ab.
    Nur mich in einem derartigen Ton als Ignorant abzukanzeln - das gefällt mir eben nicht.
    Hatte auch eigentlich nur Fakten aufgezählt - was gibt es daran zu deuteln ?

    Ach so :
    auch die von mir genannte Vorschrift sich als Farang bei einer Reise innerhalb Thailands abmelden zu müssen, existiert natürlich.
    Hier scheint in der Tat leider der verehrte Johann keine Ahnung zu haben.

  6. #745
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Sowohl Bennis als auch Johanns Meinungen zu diesem Thema sind zwar ganz ok und akzeptabel aber doch kein Maßstab dafür wieviel Geld
    in Thailand benötigt wird.

    Den thailändischen Bauern oder Lebenskünstler mit seinen Lebensumständen hier zum Maßstab für Europäer zu erheben finde ich naiv anmaßend. Darüberhinaus zu behaupten man sei erst dann richtig in Thailand angekommen wenn man beispielsweise Reissuppe zum Frühstück schlürft um sich dann an einem Glas Wasser zu laben ist ja wohl absolut lächerlich.

    Ob und wann jemand ein Auto braucht, ne Klimaanlage oder Butterbrötchen zum Frühstück ist dessen Privatangelegenheit und keine Frage von Weltanschauung oder gelungener aber nicht notwendiger Anpassung.

    Wenn also jemand hier nach der Möglichkeit fragt möglichst billig und anspruchslos in einem kleinen Ein-Zimmer-Apartment mit Vorhängeschloß und einem Fan als Luxus obendrauf zu leben, dann kann man so wie Benni argumentieren.

    Der Threadstarter hat aber nicht gefragt wie man billig angepasst ans Land meditierend im Schneidersitz irgendwie den Tag zubringt und dabei wahlweise Wasser oder Laokao als Genußmittel und Tageshöhepunkt sieht.

    Also behaltet Eure eigenen Vorlieben für die Leute die sich dafür interressieren.

  7. #746
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413
    @Spencer,

    Du solltest lesen lernen .... ich habe erwähnt, dass Du dies nicht persönlich nehmen sollst.

    Was Gesetze und Bestimmungen anbelangt, so sind mir die wohl besser bekannt als Dir, da ich sehr lange Jahre in diesem Bereich gearbeitet habe. Doch die Gesetze und Bestimmungen sind das eine, die Realität eine völlig andere. Genau diese Realität scheint Dir entgangen zu sein.

    Aber lebe Dein Leben in TH, wie Du möchtest ..... ich mache das wie ich möchte.

    Gruß

    Johann

  8. #747
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    kein Maßstab dafür wieviel Geld in Thailand benötigt wird.
    Den Maßstab gibt es einfach nicht, da dies individuell verschieden ist.

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Den thailändischen Bauern oder Lebenskünstler mit seinen Lebensumständen hier zum Maßstab für Europäer zu erheben finde ich naiv anmaßend. Darüberhinaus zu behaupten man sei erst dann richtig in Thailand angekommen wenn man beispielsweise Reissuppe zum Frühstück schlürft um sich dann an einem Glas Wasser zu laben ist ja wohl absolut lächerlich.
    Ich kann das nirgends nachlesen was Du da in das Geschriebene hinein interpretierst. Ankommen in TH hat damit nichts zu tun.

    Aber ich klinke mich aus dieser Diskussion wieder aus, ist besser für Euch und für mich.

    Gruß

    Johann

  9. #748
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    und genau über diese Gesetze und Bestimmungen hatte ich geschrieben und EBEN NICHT über das gelebte Leben / die Realität - dies wiederum scheinst Du nicht kapiert zu haben.

    Die Gesetze und die Bestimmungen welche uns als Pensionäre / Rentner eben in keiner Weise entgegenkommen hatte ich genannt und kritisiert ( kennt übrigens jeder und sind daher "Binsenweisheiten" ) - frage mich nach wie vor was es daran zu meckern gibt .

    Und :
    mit den Gesetzen scheinst Du Dich EBEN NICHT voll umfassend auszukennen :
    für in Thailand mit dem 1-Jahresvisum lebende Farangs gibt es die Vorschrift sich bei einer Reise weg vom gemeldeten Wohnsitz bei der Immi abzumelden an dem Zielort anzumelden ( z.B. Hotel ) und auch bei der Rückkehr wieder zurückzumelden ! ( das dies in der Praxis nicht gemacht wird ist eine andere Geschichte - aber : wieder eine Richtlinie/Schikane welche ständig über den expats SCHWEBT und jederzeit bei Bedarf hervorgekramt werden könnte ! ) Nicht gewusst ?
    Dann informiere Dich einschlägig.

    Also - hau hier nicht so auf den Putz.

    Gruß
    Spencer

  10. #749
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    So, wenn wir uns dann alle mal wieder etwas beruhigt haben, dann koennen wir ja diesen Flaming War wieder begraben.

    Spencer, wenn Du etwas fragst, dann musst Du akzeptieren, dass Dir die Antwort vielleicht nicht gefaellt. Wenn ich so ueber die Beitraege scanne, dann hast Du nicht allzuviel Kritik abbekommen.

    Die Frage, wie viel man zum Leben in TH (oder auch andeswo) braucht, das ist fuer manche eine Glaubensfrage (so wie in Religion!). Dabei sind die Erwartungen und Ansprueche eben sehr unterschiedlich. Und ich glaube, Benni schrieb (sinngemaess), dass ein erfuelltes Leben nicht unbedingt von der Hoehe des Geldbetrages abhaengt, den man zur Verfuegung hat. Stimmt!
    Ich sehe oft Bauarbeiter auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, und die sind froehlich, weil sie wieder einen Tag erfolgreich hinter sich gebracht haben und jetzt dann vielleicht mit Familie oder Freunden zusammen den Abend verbringen koennen. Dagegen hing in der Familie meines ehem. Chefs regelmaessig der Haussegen schief, und das OBWOHL die Familie in Geld schwimmt. Also wer ist da eher zu beneiden, der Bauarbeiter oder der reiche Boss?
    Aehnlich ist es mit dem Essen: Der eine will ein europaeisches Fruehstueck, dem anderen reicht eine Reissuppe. Meine Erfahrung ist, dass eine Umstellung auf asiatisches Essen beim Fruehstueck am laengsten dauert. Das ist doch nur dann spannend, wenn es nur das eine oder das andere gibt, ansonsten isst jeder das, was ihm schmeckt, basta!
    Wer war mal mit Thai Geschaeftsleuten in D unterwegs? Oft ist deren erste Frage, wo es ein Thai Restaurant gibt. Ich war mal mit einem Thai Kollegen auf einer Messe im Ruhrpott und die ganzen Tage haben wir die diversen europaeischen Kuechen durchprobiert. Das fing an mit einem Viertelmeter Rostbratwurst und hoerte auf irgendwo in einem Balkan-Restaurant. Also auch hier gilt, es gibt die Regel und dann gibt es die Ausnahmen.

    Ich denke, Spencer, Du hast eine ganze Menge an Informationen hier bekommen, und das ist doch schon mal ganz positiv, oder?

    Und Johann hat einfach in vielem Recht, vor allem wenn er der Deutschtuemmelei die Grenzen aufzeigt. Im persoenlichen Bereich sind die Thais meistens unheimlich freundlich und hilfsbereit, und man kann den Aufenthalt in vollen Zuegen geniessen, und muss nicht Angst haben. Andererseits -und das ist in D auch nicht anders - kommen von Vater Staat oft Vorgaben, die einem das Leben schwer machen.

    Die Kunst ist doch, damit so umzugehen, dass man am wenigsten Schaden dadurch hat. Und dabei koennen wir von und durch die Thais noch einen Haufen lernen. Ich koennte mir ein Rentner-Visum besorgen, will das aber nicht. Lieber ergreife ich die Gelegenheit, alle ca. 3 Monate mal ins Ausland zu fahren oder fliegen, schon alleine der Abwechslung wegen. Und einmal im Jahr nach Deutschland, wo ich mir dann auch ein neues Visum besorge.

    Was das Einkommen der Thais angeht, da ist die Schere zwischen arm und reich noch viel groesser als in Europa. Es gibt deshalb sehr wohl Thais mit einem Monatseinkommen von 100,000 Baht und mehr. Das sind dann meist Leute der Fuehrungsebene einer Firma oder Familienmiglieder des Eigentuemers. Wo sonst kommen die vielen Edel-Karossen her, die in Thailand unterwegs sind? Ein druchschnittlicher Benz duerfte neu in TH so um die 5 Millionen Baht kosten. Und: Was verdienen Beamte (eigentlich haben viele nichts verdient), aber wieviel kommt da noch aus Korruption dazu? Politiker, Aerzte, Geschaeftsinhaber? Und die Frage, wieviel braucht es zum Leben wuerde unter Thais noch viel kontroverser diskutiert,- nur stellt dort niemand diese Frage.

  11. #750
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.258
    Um mal wieder etwas von der Erbsenzählerei auf den Ausgangspunkt "Senior in Thailand" zurückzukommen:Momentan halte ich mich ja nur ca. 3 Monate jährlich in TH auf. In dieser Zeit"teste"ich mich aus, inwieweit ich sowohl klimatisch/gesundheitlich ,sprachlich, "sozialverträglich",innerfamiliär, mental,monetär etc. in der Lage sein werde zukünftig mein Leben dauerhaft hier verbringen zu können.
    Da komme ich dann auf viele positive Dinge, völlig unproblematische aber auch einige "No goes". Sozusagen am Ende des Tages resümiere ich dann das Erlebte und wäge für mich die Für und Wider ab. Gegenwärtig sehe ich die meisten der o.g. Prämissen als für mich Positiv an-Sorgen bereiten mir nur die gegenwärtigen und nahen politischen Unwägbarkeiten-das wird sicher Anderen auch so gehen.
    Ja und so mal als kleines Beispiel meines Zweifelns/Rätselns sehe ich u.a. in einem Nachbarforum, wo die Herren Expats allwöchentlich optisch um die reiche Futterkrippe mit German Food versammelt sind und der Ausstrahlung nach entweder der Preis oder die Qualität des Essens zu wünschen übrig läßt. Ich kann mit Thaifood sehr gut leben und freue mich nach Wochen der Entsagung entweder durch Selbstproduziertes oder auf gute Hausmannskost in der Heimat. Ich will mir nicht vorstellen in TH allwöchentlich zum gemeinsamen German-Food-Happening auflaufen zu müssen, nur um meine innere Balance zu halten und meine Lebensfreude.

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 15.02.16, 14:29
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44