Seite 72 von 112 ErsteErste ... 2262707172737482 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 1111

Senior in Thailand

Erstellt von Samuimike, 21.06.2014, 17:47 Uhr · 1.110 Antworten · 92.348 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    NACHTRAG :

    den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens von min. 65.000.- BAHT ( als single-Rentner ) finde ich übrigens doppelt UNVERSCHÄMT ........

    1. Hat denn Thailand ein soziales Netz in welches wir als Farangs im Notfall fallen könnten ?
    In diesem Fall würde ich diese Bedingung für das Visum akzeptieren und verstehen - wir sollen ja dem TH-Staat nicht zur Last fallen.

    ABER : wir haben in einem echten Notfall von Thai-Seite aus nichts - aber auch rein gar nichts zu erwarten - ODER ?
    Sehr, sehr schnell würden wir an den Flughafen bzw. die deutsche Botschaft transportiert - das war`s dann aber auch

    2. Wie ist denn die Summe von ausgerechnet 65.000.- BAHT begründet ? Welcher thailändische Staatsbürger verdient denn 65.000.- BAHT ? Ist dies etwa der Durchschnittslohn ?

  2.  
    Anzeige
  3. #712
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    ...

    Übrigens kommt es mir so vor, dass der pensionierte Farang in TH gar nicht so gerne gesehen, eher mit Ach und Krach und mit Schikanen gerade so geduldet wird - liege ich da richtig ?

    Von dieser Warte aus, ist Thailand - nüchtern betrachtet - nun wirklich kein paradiesisches Auswanderungsland für Rentner - oder ?
    So richtig "herzlich willkommen" ist wohl eher unser Geld und weniger wir selbst. Ansonsten kann ich mir die ständig neu erdachten Schikanen zur Erlangung des lediglich 1-jährigen Aufenthaltstitels nicht erklären.

    Im Gegenteil : die Hürde immer und immer wieder seine Bonität nachweisen zu müssen .... die, auch von seit Jahrzehnten hier weilenden Rentnern, vorgeschriebene 90-Tage-Meldung oder die Vorschrift sich für eine Reise innerhalb Thailands bei der Immi ab - und wieder anmelden zu müssen, erinnert mich sehr an einen Studentenaufenthalt in der EX - UDSSR oder an einen trip durch Nordkorea !

    Trotzdem werde ich mich wohl in 2 Jahren aufmachen ..............
    Gruß
    Spencer
    Nicht so richtig willkommen? Das kommt drauf an, jeweils auf den konkreten Umstand. Aber allgemein, auf's Ganze gesehen ist die Willkommens-Mentalitaet in Thailand in den letzten Jahrzenten schon zurueckgegangen. Frueher war es offensichtlich, wenn man von Thailand nach Malaysia ging, dass man dort weniger gerne gesehen war. Inzwischen ist da wohl kein grosser Unterschied mehr. Ein Bekannter hat mir erzaehlt, er fuehle sich in Kambodscha wohler und freundlicher aufgenommen,- das haette man noch vor 15 oder 20 Jahren ganz anders gesehen.
    Ich glaube, da kommt ein kultureller Widerspruch zum Vorschein, verstaerkt noch durch politische Vorgaben (Wie ein Premier man sagte, die UNO sei nicht sein Vater). Die Qualitaet der Touristen ist niedriger geworden, die Toleranz der Thais aber auch. Letztlich wird sich Thailand ueberlegen muessen, ob es Touristen und Senioren haben will oder nicht. Denn um Thailand herum gibt es lauter Staaten, die noch hungrig auf Tourismus sind: Burma, Kambodscha, Laos und Vietnam, selbst Malaysia bieten sich an. Und die Zahlen den Tourismus-Behoerde hier glaubt ausser dem zustaendigen Minister sowieso niemand mehr.

  4. #713
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    [...] Übrigens kommt es mir so vor, dass der pensionierte Farang in TH gar nicht so gerne gesehen, eher mit Ach und Krach und mit Schikanen gerade so geduldet wird - liege ich da richtig ? [...]
    Ich bin zwar in Pension, wohne aber nicht in Thailand, daher kann ich Dir diese Frage aus eigener Anschauung nicht beantworten.

    Mein Freund, den ich oben zitiert habe, hat jedenfalls 15 Jahre in Kanchanaburi (Stadt) gewohnt, von wo seine Frau stammte, und eigentlich nie über Schikanen erzählt, eher über die umständliche und unfähige Bürokratie der Thais. Im Isaan ist das sicher wieder anders, ... aber ich kenne mich mit der generellen Situation von in Thailand wohnenden Senioren nicht aus, sondern höre nur gelegentlich Geschichten, meist aus 2. oder 3. Hand, also nicht wirklich hilfreich für Dich.

  5. #714
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    NACHTRAG :

    den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens von min. 65.000.- BAHT ( als single-Rentner ) finde ich übrigens doppelt UNVERSCHÄMT ........

    1. Hat denn Thailand ein soziales Netz in welches wir als Farangs im Notfall fallen könnten ?
    In diesem Fall würde ich diese Bedingung für das Visum akzeptieren und verstehen - wir sollen ja dem TH-Staat nicht zur Last fallen.

    ABER : wir haben in einem echten Notfall von Thai-Seite aus nichts - aber auch rein gar nichts zu erwarten - ODER ?
    Sehr, sehr schnell würden wir an den Flughafen bzw. die deutsche Botschaft transportiert - das war`s dann aber auch

    2. Wie ist denn die Summe von ausgerechnet 65.000.- BAHT begründet ? Welcher thailändische Staatsbürger verdient denn 65.000.- BAHT ? Ist dies etwa der Durchschnittslohn ?
    Es gibt ein soziales Netz in Thailand, aber das ist nicht gedacht fuer Auslaender und waere auch in weiten Teilen nicht ausreichend.
    Wer als Auslaender in Thailand gearbeitet hat, der kann danach auf freiwilliger Basis weiter in die Sozialversicherung einzahlen und bekommt die gleiche Leistung(en) wie die Thais auch, z.B. (zeitlich befristet!) Arbeitslosengeld oder Rente (max. 3,000 Baht/Monat). Das duerften aber die aller-allerwenigsten Farangs sein.
    Wer in Thailand pleite geht, dem hilft hier niemand mehr, das muss jedem klar sein. Die Botschaft verschafft einen Rueckflug (muss aber hinterher auch bezahlt werden) ins Land der Hartz-IV Bezieher. Bei Visa-Ueberziehen gibt es zeitlich gestaffelte Einreise-Verbote. Darum sollte jeder, aber auch wirklich jeder, einen Notgroschen auf der Seite haben, damit er im Notfall auch nach Hause fliegen kann und vorher vielleicht noch seinen Abgang hier geordnet gestalten kann.

    Auf der anderen Seite muss man aber auch fairerweise sagen, dass bis auf Polizei und Immigration (eine Abteilung innerhalb der Polizei) Thai Beamten ueberaus freundlich mit Auslaendern umgehen und Auslaender in keinster Weise benachteiligen.

  6. #715
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens von min. 65.000.- BAHT ( als single-Rentner ) finde ich übrigens doppelt UNVERSCHÄMT ........
    Ein Single-Rentner mit mehr als 1.850 € Netto-Rente dürfte in Deutschland eher die Ausnahme sein. Bei Beamten liegt diese Summe allerdings noch unter dem Durchschnitt der Pensionen.
    Ich empfehle allen Rentnern, die sich in Thailand gemobbt fühlen, einen Umzug auf die Philippinen. Dort werden sie mit offenen Armen empfangen - nicht nur von der Visa-Behörde, sondern auch von den herzlichen Bewohnern der Philippinen.

  7. #716
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    NACHTRAG :

    den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens von min. 65.000.- BAHT ( als single-Rentner ) finde ich übrigens doppelt UNVERSCHÄMT ........

    1. Hat denn Thailand ein soziales Netz in welches wir als Farangs im Notfall fallen könnten ?
    In diesem Fall würde ich diese Bedingung für das Visum akzeptieren und verstehen - wir sollen ja dem TH-Staat nicht zur Last fallen.

    ABER : wir haben in einem echten Notfall von Thai-Seite aus nichts - aber auch rein gar nichts zu erwarten - ODER ?
    Sehr, sehr schnell würden wir an den Flughafen bzw. die deutsche Botschaft transportiert - das war`s dann aber auch

    2. Wie ist denn die Summe von ausgerechnet 65.000.- BAHT begründet ? Welcher thailändische Staatsbürger verdient denn 65.000.- BAHT ? Ist dies etwa der Durchschnittslohn ?
    Thailand will nach Möglichkeit gar keine Residenten im Land haben. Es will so viel als möglich Qualitätstouristen in Pattaya, Phuket etc. sehen die in 2-3 Wochen gerne mal so 3000,- Euro aufwärts verballern und dann flux das Land verlassen.

  8. #717
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413
    Eigentlich lese ich fast nur in diesem Forum und wundere mich immer nur über die Aussagen die leider so viele Member hier von sich geben, über ein Land das sie glauben zu kennen, wenn man aber liest was sie schreiben, dann weiß man schnell, dass sie nicht sehr viel über dieses Land wissen und denken ein paar Urlaube genügen um dieses Land kennen zu lernen. Dieses Land ist so facettenreich das ein ganzes Leben nicht ausreichend ist es kennen zu lernen. Jeder der länger dort lebt, kennt immer nur einen Teil.


    Ich selbst habe über 30 Jahre dort verbracht, spreche die Sprache, habe mich für die Kultur und die Menschen interessiert, mich auf das Land eingelassen und weiß dass ich nur einen kleinen Teil verstanden habe … vieles wird mir immer verschlossen bleiben.
    Einige Altmember kennen mich sicherlich.


    Spencer, ich antworte nun einmal auf Deine Beiträge, aber ich hätte auch einen anderen Member nehmen können, das Ergebnis wäre ähnlich, also nehme es nicht zu persönlich.


    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar mit meiner Frau, nicht aber mit Thailand verheiratet.

    Du siehst das vollkommen richtig, vergisst aber dabei, dass Thailand mit Dir auch nicht verheiratet ist. Oder hat Dich Thailand gerufen, eine Frau aus diesem Land zu heiraten?

    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Übrigens kommt es mir so vor, dass der pensionierte Farang in TH gar nicht so gerne gesehen, eher mit Ach und Krach und mit Schikanen gerade so geduldet wird - liege ich da richtig ?

    Ob ein pensionierter Ausländer gerne oder nicht gerne gesehen ist, liegt an jedem selbst, vor allem an seinem Verhalten in TH und ist mit Sicherheit keine Frage des Geldes ….. von Schikanen habe ich in all den Jahren nichts erlebt, im Gegenteil, ich habe von den Thaibehörden auch viel Hilfe erhalten, wenn es denn nötig war.


    Besserwisser und Meckerer, auch wenn sie Geld haben, sind nicht sehr beliebt. Davon gibt es inzwischen eine ganze Menge und dies hat sicher nicht zum Ansehen der Ausländer beigetragen. Die Art des Auftretens ist sehr wichtig in TH.

    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Von dieser Warte aus, ist Thailand - nüchtern betrachtet - nun wirklich kein paradiesisches Auswanderungsland für Rentner

    Für mich ist TH ein paradiesisches Land, schon alleine deswegen da es dort für den Einzelnen viel mehr Freiheit und Lebensqualität gibt, als wir dies aus Europa kennen.


    Allerdings ist und war TH noch nie ein Einwanderungsland, genau dies wurde vom thail. Staat schon immer betont, bis heute. Jeder der sich auf das Land einlässt, macht dies auf eigenes Risiko.


    Hast Du auf irgendeiner stattlichen Seite oder sonst wo einen Aufruf gesehen oder gelesen, Rentner kommt nach TH?


    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Ansonsten kann ich mir die ständig neu erdachten Schikanen zur Erlangung des lediglich 1-jährigen Aufenthaltstitels nicht erklären …………. die Hürde immer und immer wieder seine Bonität nachweisen zu müssen .... die, auch von seit Jahrzehnten hier weilenden Rentnern, vorgeschriebene 90-Tage-Meldung

    Seit vielen Jahren sind die Gesetze in TH wie sie sind, ebenso wie in anderen Ländern der Welt. Da kann man nun gerne stundenlang darüber diskutieren, doch es bringt nichts, da es so ist wie es ist. Als Schikane sehe ich das keinesfalls. Sei froh, dass TH keinen Sprachtest fordert wie D, das würden 95 % nicht schaffen.


    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    oder die Vorschrift sich für eine Reise innerhalb Thailands bei der Immi ab - und wieder anmelden zu müssen

    Woher hast Du das denn? Völliger Unsinn!


    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    den Nachweis eines regelmäßigen Einkommens von min. 65.000.- BAHT ( als single-Rentner ) finde ich übrigens doppelt UNVERSCHÄMT ........

    Eigentlich hast Du Dir die Antwort schon selbst gegeben


    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    In diesem Fall würde ich diese Bedingung für das Visum akzeptieren und verstehen - wir sollen ja dem TH-Staat nicht zur Last fallen.

    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    1. Hat denn Thailand ein soziales Netz in welches wir als Farangs im Notfall fallen könnten ?

    Nein! Warum sollte es das haben? Für in TH beschäftigte Ausländer sieht das etwas anders aus.

    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    wir haben in einem echten Notfall von Thai-Seite aus nichts - aber auch rein gar nichts zu erwarten

    Da bist Du aber im Irrtum, Thai helfen sehr viel, doch genau die hängt vom eigenen Verhalten in TH ab. Es gibt sehr viele Dinge in TH die sind mit Geld nicht zu kaufen.

    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Sehr, sehr schnell würden wir an den Flughafen bzw. die deutsche Botschaft transportiert -

    Weder das Eine noch das Andere und wenn Du keine finanzielle Mittel mehr hast oder in D über Verwandte auftreiben kannst, dann hilft auch die Botschaft nicht.


    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Welcher thailändische Staatsbürger verdient denn 65.000.- BAHT ?

    Da gibt es eine ganze Menge, nur hattest Du wohl zu denen noch keinen Kontakt.

    Gruß

    Johann

  9. #718
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.459
    moin johann, vollkommen richtig ! dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

  10. #719
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite muss man aber auch fairerweise sagen, dass bis auf Polizei und Immigration (eine Abteilung innerhalb der Polizei) Thai Beamten ueberaus freundlich mit Auslaendern umgehen und Auslaender in keinster Weise benachteiligen.
    Das sehe ich anders. Nehmen wir z.B. die Ausübung eines Berufes. Da sind sehr viele Tätigkeiten für Ausländer verboten. Grundbesitz ist nicht möglich. Die 90-Tage-Meldungen sind reine Schikane. Die Rückmeldungen nach Abwesenheit aus der Wohnprovinz ebenso. Dass die eigene Ehefrau ihren Gatten nach Abwesenheit auch wieder anmelden muss, obwohl dieser ein gelbes Hausbuch besitzt ist auch reine Schikane. Dann kommen weiter persönliche Erfahrungen dazu, wo man spüren kann, dass man nur gedultet ist weil man Geld bringt.
    Wer das alles nicht merkt, hat ein zimlich dickes Brett vor dem Kopf.

  11. #720
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413
    savag,

    ohne jetzt auf einzelne Punkte einzugehen die Du aufgelistet hast, was nützt es dass Dich dies stört? TH wird seine Gesetze und Bestimmungen wegen Dir nicht ändern. Das ist Realität! Es liegt doch ganz alleine an Dir wie Du damit umgehst. In TH muss man flexibel sein und dafür gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten und es stört keinen Menschen, von manchen Ausländern abgesehen, wenn man seine eigenen Weg findet.

    Ich habe über 30 Jahre selbstständig, nicht angestellt, in TH gearbeitet ....... alles verbotene Berufe ..... die Behörden wussten dies und haben auch meine Möglichkeiten genutzt, aber gestört hat es Niemand, bis auf 2 Ausländer die mich angezeigt haben ..... genutzt hat es ihnen nichts ..... nein, geschmiert habe ich auch nicht! TH funktioniert anders als die meisten denken.

    Gruß

    Johann

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 15.02.16, 14:29
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44