Seite 29 von 112 ErsteErste ... 1927282930313979 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 1111

Senior in Thailand

Erstellt von Samuimike, 21.06.2014, 17:47 Uhr · 1.110 Antworten · 92.174 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Na dann bis doch einfach nur froh, ein Schweizer zu sein und nicht als finanziell minderbemittelter Deutscher da zu stehen.
    Leute, in welche Richtung driftet diese Diskussion jetzt? Sozialneid unter Deutschen und Schweizern? Muss wirklich nicht sein.
    Entscheidend ist doch nicht, wieviel man hat, sondern dass es einem ausreicht, ein vernünftiges Leben zu führen.

    Es gibt eine Untersuchung von einer US Universität von vor langer Zeit, in der untersucht wurde, wer mehr Sorgen hat, arme oder reiche Leute? Das Ergebnis war, dass arme Leute Sorgen hatten, wie sie auch morgen noch etwas zu beißen und ein Dach über'm Kopf haben, die Reichen aber hatten genauso viel Sorgen, dass nämlich ihr Reichtum weniger würde. Am besten kamen die Leute in der Mitte der Einkommens-Schere weg. Die haben sich nämlich kein Magengeschwür geholt beim täglichen Blick auf die Finanzen...

    Und die Moral von der Geschicht': Elitär ist Schei**!

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    10.544
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Leute, in welche Richtung driftet diese Diskussion jetzt? Sozialneid unter Deutschen und Schweizern? Muss wirklich nicht sein.
    Entscheidend ist doch nicht, wieviel man hat, sondern dass es einem ausreicht, ein vernünftiges Leben zu führen.
    Ergänzend mal dazu..
    ---> ausreichend sich selber wohl zu fühlen.
    Für den Effect..braucht Einer mehr..ein Anderer weniger.
    Ist doch normal..und individuell.

  4. #283
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen

    Wenn z. B. ein D-ler seiner Liebsten ein Haus hin stellt, baut der Schweizer gleich ein ganzes Hotel.
    Ist ja auch richtig, wer Renditeobjekte in seinem Auswanderungsland schaffen muss, für den sind Condokomplexe der richtige Weg,
    aber nicht alle Schweizer bauen gleich Anlagen, mit 200 Appartments,
    wer in einem Nachbarforum angemeldet ist, kann aktuell hier den Bau einer kleineren, ca. 30 Appartment Anlage verfolgen.
    Thailand & Isaan Forum - isaan-thai.ch ? Anmelden

  5. #284
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Ist ja auch richtig, wer Renditeobjekte in seinem Auswanderungsland schaffen muss, für den sind Condokomplexe der richtige Weg,
    aber nicht alle Schweizer bauen gleich Anlagen, mit 200 Appartments,
    wer in einem Nachbarforum angemeldet ist, kann aktuell hier den Bau einer kleineren, ca. 30 Appartment Anlage verfolgen.
    Thailand & Isaan Forum - isaan-thai.ch ? Anmelden
    Das sind ja wohl zwei verschiedene Paar Schuh'. Wer seiner Herzallerliebsten ein Haus hinstellt, der hat offensichtlich so viel Geld dafür aufgewandt, wie er getrost dafür abschreiben kann. In viel zu vielen Fällen fällt die Beziehung in sich zusammen, sobald das Haus da steht... Dann gilt das Sprichwort: Aus Schaden wird man klug!

    Wenn sich jemand ein oder mehrere Condos/Häuser kauft, dann sicherlich nur, um damit Geld relativ sicher anzulegen (eine 100% Garantie gibt es für nichts auf der Welt). Sei es Schwarzgeld, sauer verdientes "ehrliches" Geld oder einfach eine Investition, die später entsprechende Rendite bringen soll (*). Aber sicherlich kein Geld, das zum Fenster rausgeworfen werden soll.

    Letztlich ist es ja auch egal. Nur,- primitive Leute müssen damit angeben, was sie alles (mehr als die anderen) haben. Vernünftige Leute hängen es aber nicht an die große Glocke, was sie alles (auf der Seite) haben. Und last not least, das letzte Hemd hat keine Taschen...

    (*) Es geht auch, Haus und Grund zu erwerben und den Anspruch darauf zu haben. Das ist so eine Art Erbpacht, aber legt mich nicht auf den genauen Ausdruck fest. Normalerweise 30 Jahre, kann aber noch verlängert und ggf. sogar vererbt werden. Näheres im Buch.

  6. #285
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Vernünftige Leute hängen es aber nicht an die große Glocke, was sie alles (auf der Seite) haben.
    der einzige Unterschied zwischen dem Schweizer und dem Deutschen,
    sie haben unterschiedliche Begrifflichkeiten, ab wann eine Glocke gross ist,
    und wielange man bestimmte Themen noch als belanglose Alltagsunterhaltung ansehen kann.
    (wo lässt Du eigentlich Deine antike Uhrensammlung warten, hast Du sie in Europa im Safe liegen lassen, oder nach Thailand mitgenommen --- für den einen belanglos, für den anderen, für den das nicht selbstverständlich ist, Angeberei.
    Manche Schweizer können es sich überhaupt nicht vorstellen, wie abgebrannt Deutsche in den letzten 20 Jahren mittlerweile sind)

  7. #286
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Manche Schweizer können es sich überhaupt nicht vorstellen, wie abgebrannt Deutsche in den letzten 20 Jahren mittlerweile sind)
    Diese Deutschen waren wohl in der Schweiz zum Einkaufen...? Aber solange es zum Urlaub am Ballermann oder in Pattaya reicht...

  8. #287
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    gerade auf Samui muss es schlim sein,
    wenn das Gezeter los geht,
    wer die 125 Euro für eine Armenbestattung übernehmen soll.

    KOH SAMUI: Wie einsam Auswanderer in Thailand und auf Koh Samui sterben können, verdeutlicht der Tod des Düsseldorfers Heinrich B. (55).
    Seit 5. Juli lag sein Leichnam im Nathon Krankenhaus. Nach seinem dritten Herzinfarkt im Big C Shoppingcenter war der deutsche zunächst ins Bandon Hospital und dann ins Städtische Krankenhaus gebracht worden. Als sich bis 17. Juli trotz Nachforschung der deutschen Botschaft keine Angehörigen fanden, wurde der Korpus freigegeben. Hathairat Leuangrittivuttion, Ausländerbeauftragte des Nathon Hospitals, suchte wochenlang nach Landsleuten auf der Insel, die wenigstens die Einäscherungskosten in Höhe von 5.000 Baht übernehmen könnten.

    Es fand sich niemand.


    So ist der Leichnam von Heinrich B. in einem Armengrab im Tempel Wat Chan vor Nathon beerdigt worden. Er hatte in Maenam gelebt und dort nicht viele Freunde gehabt
    Tod im ?Big C? - keiner wollte den Leichnam

    keiner der Deutschen auf der Insel, war bereit, auch nur einen Euro beizusteuern,
    jeder kämpft da für sich allein, weshalb es auch keine Gemeinschaft, indem Sinne gibt,
    die der Deutschen Botschaft aus Bkk als Ansprechpartner zur Verfügung gestanden hätte.

  9. #288
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.565
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    keiner der Deutschen auf der Insel, war bereit, auch nur einen Euro beizusteuern,
    jeder kämpft da für sich allein, weshalb es auch keine Gemeinschaft, indem Sinne gibt,
    die der Deutschen Botschaft aus Bkk als Ansprechpartner zur Verfügung gestanden hätte.
    Ein weiteres schoenes Beispiel fuer Zitanoia.
    Ich bin in der Datenbank der Deutschen Botschaft mit Adresse und Telefonnummer registriert. Mich hat niemand um Hilfe gebeten.

  10. #289
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.497
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    der einzige Unterschied zwischen dem Schweizer und dem Deutschen,
    sie haben unterschiedliche Begrifflichkeiten, ab wann eine Glocke gross ist
    das ist nett u. richtig gesagt

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Manche Schweizer können es sich überhaupt nicht vorstellen, wie abgebrannt Deutsche in den letzten 20 Jahren mittlerweile sind)
    ich glaube, man weiß um pekuniären Nöte vieler BRD- Bürger; vor allem weiß der Schweizer als Solcher, daß die allermeisten BRDler in Thailand die wahren Wirtschaftsflüchtlinge dieses Jahrzehnts sind: die müßten eigentlich die Somalier, Äthiopier, Eritreäer usw. am besten verstehen, wenn sie in Italien zur Weiterreise nach D. auftauchen - das sind Brüder im Geiste

  11. #290
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.260
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    das ist nett u. richtig gesagt



    ich glaube, man weiß um pekuniären Nöte vieler BRD- Bürger; vor allem weiß der Schweizer als Solcher, daß die allermeisten BRDler in Thailand die wahren Wirtschaftsflüchtlinge dieses Jahrzehnts sind: die müßten eigentlich die Somalier, Äthiopier, Eritreäer usw. am besten verstehen, wenn sie in Italien zur Weiterreise nach D. auftauchen - das sind Brüder im Geiste
    Dabei ist ein anständiges Leben in Thailand überhaupt nicht billiger als in D.

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 15.02.16, 14:29
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44