Seite 27 von 112 ErsteErste ... 1725262728293777 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 1111

Senior in Thailand

Erstellt von Samuimike, 21.06.2014, 17:47 Uhr · 1.110 Antworten · 92.236 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.281
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Person B
    Hat für sich erkannt, wie ihn eine Durchschnitts-Tagestemperatur von 30 bis 35 Grad, nach 3 bis 5 Monaten negativ verändert...

    ...Aus diesem Grund wird von der Person versucht, eine Durchschnitts-Tagestemperatur von 20 - 25 Grad, zu leben,
    was bedeutet, das die Aircon in den eigenen 4 Wänden fast 24 Stunden läuft.
    Weiter wird versucht, die Momente am Tag, wo man von 25 Grad, heraus an die Sonne, bei 40 Grad kommt, auf ein Minimum zu begrenzen; weil zB. die Bank, wo man sein Schliessfach bekommen hat, eben nur per Aussenparkplatz erreichbar ist, oder ein Immigrationbesuch eben mit einer völlig anderen Tages-Temperaturbilanz verbunden ist.
    Ich denke mal, wer eine Umgebungstemperatur von tagsueber 20 - 25 C schaetzt ist in Bangkok mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von ueber 30 C ganz einfach am falschen Ort. Vermutlich waere diese Person in mediterranen Gefilden besser aufgehoben.

    Mir waeren uebrigens tagsueber 20 - 25 C viel zu kalt. Unter 30 C empfinde ich als kuehl.

  2.  
    Anzeige
  3. #262
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, wer eine Umgebungstemperatur von tagsueber 20 - 25 C schaetzt ist in Bangkok mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von ueber 30 C ganz einfach am falschen Ort. Vermutlich waere diese Person in mediterranen Gefilden besser aufgehoben.

    Mir waeren uebrigens tagsueber 20 - 25 C viel zu kalt. Unter 30 C empfinde ich als kuehl.
    Da tickt jeder anders,
    aber die gesamte Thai Belegschaft, die ihren Arbeitstag in den vollklimatisierten Verwaltungsgebäuden, Krankenhäuser pp. verbringen,
    und sich zu Hause ebenfalls in ein Aircon genutztes Heim einkehren,
    dürften auf so eine Tages Durchschnitts Temperatur kommen.

    In Deutschland hat die Arbeitsmedizin ja Standarts entwickelt,
    Danach gelten Temperaturen im Büro über 35 Grad als unzulässig, erklärt Kersten Bux von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Baua) in Dortmund.
    Hitzefrei gibt es im Büro nur in Ausnahmefällen | Karriere.- Frankfurter Rundschau

    wo sich auch Krankenversicherungen orientieren, und den Versicherungskunden bei vorsätzlicher Gesundheitsgefährdung durch Überhitzung massregeln.

    Hier muss jeder für sich, den geeigneten Temperaturspiegel finden.

  4. #263
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.281
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Da tickt jeder anders...
    Stimmt, da tickt jeder anders.

  5. #264
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.170
    25C gilt als Standard fuer Offices in Asien. Oft ist es aber kaelter. Also eher zu kalt als zu warm. Man sollte dann Winterferien einfuehren

  6. #265
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.846
    Dazu eine kleine Bemerkung meinerseits: in Panama sagt man, schwitz Du, gehe ins Shopingcenter bummeln, noch immer heiß, gehe ins Kino, willst Du eine ordentliche Abkühlung fahre mit dem (Fern)-Bus.................... Könnte für TH auch gelten, oder??

  7. #266
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Tanztee oder was auch immer,- jeder wird irgendeine Art von Geselligkeit suchen (wobei es auch da Ausnahmen gibt). Der Punkt ist, dass man mit offenen Sinne schaut,was um einen herum so passiert. Der eine findet es gut, ins Fitness-Training zu gehen und sich hinterher mit dem anderen Trainerenden auszutauschen, wiederum andere suchen eine soziale Taetigkeit, die sie unterstuetzen koennen, wieder andere gehen zum Rotary-/Lions-/Sonstwas-Club, wobei ich nicht weiss, wie teuer das werden kann. Wer sucht, der findet,- sofern er nicht auf dem flachen Land wohnt oder die Entfernung in die Provinzsstadt zu weit ist. Ich weiss von Skat-Runden in Bangkok und in Pattaya, das wird's ja wohl auch wo anders geben oder sich machen lassen.
    Das Feld moeglicher Beschaeftigungen wird nochmal erweitert, wenn man sich nicht nur auf deutschsprachige Aktivitaeten konzentriert. Ein Bekannter in Bangkok geht z. B. regelmaesig zu Wein-Proben. Das ist international aber, wie er sagt, auch lustig und unterhaltsam.
    Heutzutage kann man ueber das Internet eigentlich relativ leicht Moeglichkeiten finden, sich an Aktivitaeten zu beteiligen,- sofern es eben nicht nur Tanz-Tee sein darf...

  8. #267
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Das Feld moeglicher Beschaeftigungen wird nochmal erweitert, wenn man sich nicht nur auf deutschsprachige Aktivitaeten konzentriert. Ein Bekannter in Bangkok geht z. B. regelmaesig zu Wein-Proben. Das ist international aber, wie er sagt, auch lustig und unterhaltsam.
    Das es hier in dem Bereich der internationalen Gemeinschaften zu einem Deutschenschwund gekommen ist,
    ist ähnlich gelagert, wie der Schwund unter gemischt-deutschsprachigen Deutsch-Schweizer Gemeinschaften,
    die IMO aus dem Komplex und Scham vieler Deutscher entstanden ist, sich wegen seiner schwächeren finanziellen Finanzkraft zu schämen.
    Die Leute haben keinen Bock Statisten und Claqueure zu sein,
    wenn sie von den Hobbies, Reisen und Unternehmungen der Schweizer hören,
    und nix entsprechendes beisteuern können,
    da ziehen sich viele in die eigenen 4 Wände zurück, oder gehen zu einer deutschen Skatrunde in einem deutschen Restaurant,
    wo sie am Abend 2 Glas Mineralwasser sich gönnen.

  9. #268
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Stimmt, da tickt jeder anders.
    Natürlich gibt es auch einen anderen Gesichtspunkt, unter den man die Frage nach dem Energieverbrauch eines Ausländers in Thailand sehen kann.

    Thailand gehört zu den Ländern, die zu der Stabilität ihrer Währung ein besonderes Verhältnis haben,
    und deswegen eine Inflation um jeden Preis verhindern.

    Die Folge ist eine Politik, wo die Infrastruktur des Landes in vielen Bereichen subventioniert wird,
    weil man die realen Weltmarktpreise nicht auf die Bevölkerung umlegen kann, ohne zu einer Inflation zu kommen.

    Vergleicht man nun gerade am Beispiel Energiepreise, den Anstieg der Weltmarktpreise bei Rohstoffen, den Preisen, die der th. Staat für Energie aufwendet, und die Preissteigerungen, die an die Verbraucher weiter gegeben wurden,
    erkennt man, das es dem th. Staat sehr viel Geld kostet, das immer noch extrem niedrige Energiepreisniveau zu gewährleisten.

    Kommt man nun zu einer Bilanz, wieviel Geld es defacto Thailand kostet,
    im Bereich Strompreise, die Touristenhotels, den gesamten Energieverbrauch, der durch den Tourismus entsteht,
    gegenzurechnen zu dem Ertrag, der dem Staat durch den Tourismus effektiv zu Gute kommt,
    könnte es sich rausstellen, das sich der Tourismus, unter den Bedingungen, für Thailand nicht mehr lohnt,
    das man den, durch Ausländer in Thailand generierten Energieverbrauch drastisch reduzieren muss,
    alleine aus einer Kosten-Nutzen-Rechnung.

    Die Folge könnte sein, dass man der Bevölkerung signalisiert, dass das Land den Ausländer nicht mehr braucht,
    was dann seine unkontrollierten Reaktionen in der Bevölkerung bringt.

    Im Gegenzug wäre allerdings die Reaktion eines Ausländers, das er zwar das Problem erkennt,
    allerdings auch begreift, dass es ebenfalls nix bringen würde,
    wenn er sich nun selber als genügsamer Energieverbraucher verhalten würde,
    da er von dem th. Ganzen ja nicht als Individuum wahrgenommen wird,
    sondern als Gruppe.

  10. #269
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.665
    Mach mal langsam, die gekühlten Shopping Malls, Kinos, Krankenhäuser, etc pp werden doch in weit grösserem Ausmaß von Thais genutzt. In vielen Fällen werden die weit stärker gekühlt als es notwendig wäre; aber für die Thais ist Kälte offenbar auch ein Luxus, den man sich gönnt.

    Ich kenne keinen Ort, der exklusiv von Touristen genutzt wird und der dann durch Schliessung zu einer Verbesserung des Energiebudget in Thailand führen würde.

    In dem Sinn ist Dein Beitrag und insbesondere die Schlußfolgerung an den Haaren herbeigezogen.

  11. #270
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Mach mal langsam, die gekühlten Shopping Malls, Kinos, Krankenhäuser, etc pp werden doch in weit grösserem Ausmaß von Thais genutzt. In vielen Fällen werden die weit stärker gekühlt als es notwendig wäre; aber für die Thais ist Kälte offenbar auch ein Luxus, den man sich gönnt.

    Ich kenne keinen Ort, der exklusiv von Touristen genutzt wird und der dann durch Schliessung zu einer Verbesserung des Energiebudget in Thailand führen würde.


    Das die Shoppings Malls, wie Mega BangNa grosse Energieschleudern sind, ist klar,
    nichts desto trotz ist das Preisniveau, dass ein Expats monatlich zahlt ca. 15 Euro im stand by von Kühlschrank, Licht usw,
    weit subventioniert vom Weltmarktpreis, der eher bei 100 Euro liegen dürfte.

    Auch die Nachfrage, nach Ausländer Condos, die in Massen hochgezogen wurden, hat den Verbrauch in die Höhe gekurbelt.

    Bei den th. Privathaushalten ist der Energieverbrauch exponentiel bei der Mittel und Oberschicht gestiegen,
    während man bei den unteren Einkommensschichten einen Sondertarif für Wenigverbraucher eingeführt hat, ebenfalls stark subventioniert.
    In einem Industrieland, wie Deutschland, entfält 25% des Energieverbrauchs auf Privathaushalte, ca. 30 % auf Industrie, und ca. 30% auf den Verkehr, Dienstleistung und Gewerbe (also auch Shopping Center) machen nur 15% aus.

    Was glaubst Du, wie die Aufteilung für Thailand aussehen würde ?

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 368
    Letzter Beitrag: 15.02.16, 14:29
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 15:03
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44