Seite 191 von 293 ErsteErste ... 91141181189190191192193201241291 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.901 bis 1.910 von 2923

Nur der HSV!

Erstellt von Uns Uwe, 23.07.2013, 17:00 Uhr · 2.922 Antworten · 156.442 Aufrufe

  1. #1901
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    Oh man, eben war der HSV Thema im Doppelpass auf Sport 1. Der hamburger Journalist Marcus Scholz, in Hamburg nur Scholle genannt, war zu Gast. Scholle gestaltet zusammen mit Dieter Matz den HSV-Blog "Matz ab". Die beiden gehören zu den hamburger Journalisten, die täglich beim Training des HSV anwesend sind und gebetsmühlenartig verbreiten, wie gut doch trainiert wurde. Woher sie das allerdings wissen, weiß kein Mensch, weil die hamburger Journalisten während der Trainingseinheiten nur die Köpfe zusammenstecken und untereinander schnacken. Sie tun alles, nur nicht das Training beobachten. Wenn das Training denn beendet ist, dann wartet man demütig und speichelleckend auf die vorgefertigten Satzbausteine, die ihnen Spieler und Verantwortliche in die Schreibblöcke diktieren. Eine kritische Auseinandersetzung mit den wahren Problemen des HSV, findet schlichtweg nicht statt. Buddy-Journalismus in Reinkultur.

    So gab es eben auch nichts neues in Sachen Trainerwechsel. Falls der Trainer jetzt wirklich gewechselt wird, besteht natürlich die Gefahr, dass der neue Trainer schon nach den nächsten drei Spielen verbrannt ist. Der HSV muss nämlich in Leverkusen und Bremen und zuhause gegen Wolfsburg antreten.

  2.  
    Anzeige
  3. #1902
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    So, Magic-Joe ist rausgezaubert worden. Ab sofort ist er nicht mehr Trainer der Profis. Wer jetzt denkt, dass jetzt ein erfahrener Trainer eingestellt wird, um im Abstiegskampf zu bestehen, der kennt den HSV nicht. Zinnbauer folgt der nächste Trainerlehrling. Sportdirektor Knäbel, von den Fans wegen seiner redseeligkeit nur Presse-Pete genannt wird und bis jetzt in Hamburg ausschliesslich durch dümmliche Worthülsen aufgefallen ist, wird die Mannschaft übernehmen. Ich habe eben beim Essen die Meldung gehört und mir wären fast meine Spaghetti-Bolognese aus der Fresse gefallen.

    Ich habe mir eben mal schnell die Trainertätigkeiten von Knäbel bei Wiki angesehen: 1995-1998 FC Nürnberg Jugend, FC Winterhur 1998-2000. Da muss man sich wirklich mal fragen, ob Didi Beiersdorfer Lack gesoffen hat. Trotzdem wünsche ich aus rein egoistischen Gründen, dass Knäbel ein glückliches Händchen haben wird.

  4. #1903
    Avatar von nitthom

    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    533
    Hab die Meldung um 20 Uhr im Auto gehört und glaubte nicht was ich hörte... Ein Nobody will den untrainierbaren HSV vorm Abstieg bewahren? Die Uhr kann der HSV dieses Jahr dann wirklich ausstellen, es wäre ein Wunder, wenn die nicht absteigen.

  5. #1904
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    Am Millerntor wird man sich kaputt lachen, wenn ein St. Paulianer den HSV in die 2. Liga führt und die HSV-Uhr abschraubt.

  6. #1905
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    879
    So etwas gab es in der Geschichte der Bundesliga noch nie, das der Trainer entlassen wird und kein Neuer Trainer weitermacht.
    Die hatten doch Wochen vorher Zeit einen neuen zu suchen.
    Wenn es nicht so traurig wäre würde ich lachen.
    Wenn die diese Saison nicht absteigen, dann bin ich sicher: Gott ist wirklich ein Fan vom HSV.

    Gruß Manni

  7. #1906
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    Zitat Zitat von manni50 Beitrag anzeigen
    So etwas gab es in der Geschichte der Bundesliga noch nie, das der Trainer entlassen wird und kein Neuer Trainer weitermacht.
    Die hatten doch Wochen vorher Zeit einen neuen zu suchen.
    Das war ja schon ähnlich, als Mirko Slomka entlassen wurde. Eigentlich war es absehbar, aber trotzdem hatte keiner einen Plan B zur Hand. In den Foren geistern Gerüchte herum, dass man sich zur neuen Saison mit Thomas Tuchel einig ist. Das, und natürlich der mögliche Abstiegkein würde erklären, dass kein anderer Trainer bereit ist, für die restlichen Spiele zu übernehmen.

    Ein weiterer Hemmschuh bei der Trainerfindung, dürfte der "Direktor Sport" Bernhard Peters sein. Es ist bekannt, dass Peters seine Trainer während der Ansprachen zur Mannschaft filmt um sie zu coachen. Das hat er in Hoffenheim auch schon so praktiziert. Welcher arrivierter Trainer lässt das denn mit sich machen? Eben bei Sky 90, hat Ottmar Hitzfeld dazu gesagt, dass so etwas bei einem Bundesligaverein, wie dem HSV, nicht angehen kann.

    Zu Peter Knäbel stellt sich mir die Frage, dass wenn er wirklich die Trainerkompetenz haben sollte, er seinen Trainerneuling Zinnbauer nicht mit den richtigen Tipps unter die Arme gegriffen hat.

  8. #1907
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.574
    Wer jetzt denkt, dass jetzt ein erfahrener Trainer eingestellt wird
    da wird sich kein erfahrener Trainer gemeldet haben, den HSV tut sich doch kein Trainer unter normalen Gehaltsbedingungen an.
    Da könnten Pep oder LeFavre die Mannschaft trainieren und es würde nichts bringen.
    Ergo, man könnte Donald Duck als Trainer engagieren, ergo hat der HSV richtig gehandelt, weil bei der Mannschaft alles für den
    Ar.. sh ist.

    Gruss Sunnyboy

  9. #1908
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Da könnten Pep oder LeFavre die Mannschaft trainieren und es würde nichts bringen.
    Das seh ich anders. Trainer wie Pep, Favre, oder Stevens, würden schnell erkennen, wo die Probleme liegen. Ich führe da nur mal das Beispiel mit Huub Stevens an, als er uns vom letzeten Platz noch in den UI-Cup führte. Die damalige Truppe war ein ähnlicher Trümmerhaufen, wie die jetzige. Mehr Fehler als Zinnbauer gemacht hat, kann ein Trainer kaum machen. Ich zähle mal die Spieler auf, die er demontierte und auf die Tribüne oder zu den Amateuren schickte: Cleber, Ostrzolek, Stieber, Rudnevs, Ilivevic, Rajkovic, Jiracek und Kacar. Erst wurden die Spieler demontiert und dann wieder ohne Spielpraxis in die Startelf gestellt. Spielten sie gut, wie z.B. Kacar und Rajkovic, landenten sie trotzdem wieder draussen.

    Es ist für mich zwar ein Stück weit nachvollziehbar, was Du schreibst, aberDu bewertest nur das, was Du auf dem Platz und auf der Tabelle siehst. Es gibt aber auch genügend Gründe dafür, wie diese Leistungen zustande gekommen sind. Den Hauptgrund sollte jeder erkennen, der etwas Ahnung vom Fußball hat, nämlich, dass für fast dreissig Millionen Euro Spieler gekauft wurden und am Trainer gespart wurde.
    Diese Sprüche von Pep und Favre sind Sport1 Doppelpass-Phrasen. Normalerweise müsstest Du dafür jetzt drei Euro ins Phraseschwein zahlen.

    P.S. Glückwunsch zu den geilen Sieg heute!

  10. #1909
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.574
    Diese Sprüche von Pep und Favre sind Sport1 Doppelpass-Phrasen. Normalerweise müsstest Du dafür jetzt drei Euro ins Phraseschwein zahlen.
    yep, Sport 1 hat meinen Kommentar leicht beeinflusst, gut aufgepasst. Allerdings läuft die Nummer beim HSV ja schon 2 Jahre.

    Als Gladbacher kann ich gut mitreden, da wir über 10 Jahre gefühlte tausend weltbekannte Trainer verschliessen haben und immer nahe des Abstiegs waren, obwohl das Team mehr hergab. Eins war das ganzheitliche Konzept mit entsprechenden Leitlinien mit der sich der Verein identifizierte und als Ziel herausgab und dann fing es an zu fluppen.

    Deshalb mein Kommentar bzgl. des Trainers.

    Gruß

    Sunnyboy
    (PS. dem heute div. Bayernwitze auf der Zunge liegen)

  11. #1910
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    Zum Glück bin ich nicht abergläubisch. Ich glaube auch nicht an Spuk, Geister oder ähnlichem Hokuspokus. Trotzdem werde ich morgen mal die Kerze suchen, die ich letztes Jahr vor den Relegationsspielen ins Fenster gestellt habe. Man kann ja nie wissen.....

    Peter Knäbel würde ich auch raten, sich eine Kerze ins Fenster zu stellen und sich zusätlich eine Hasenpfote in die Tasche zu stecken. Ich bin zwar nicht von Knäbels Können als Trainer überzeugt, trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass er so viele Fehler wie Zinnbauer macht. Folgendes sollte Knäbel in Betracht ziehen:
    - Nur körperlich fitte Spieler auflaufen lassen.

    - Die Abwehr nicht jedes Spiel unnötig ändern.

    - Die Disziplin verbessern. Cleber, Behrami, Jiracek und van der Vaart stehen regelmäßig durch dumme Aktionen vor Platzverweisen.

    - Die nächsten zwei Wochen dazu nutzen,so etwas wie eine Stammformation zu finden. Unter Zinnbauer hat in dieser Saison nie zweimal die gleiche Formation hintereinander gespielt. Zinnbauer setzte 31 Spieler ein.

    - Das Kombinationsspiel bis zum abkotzen trainieren. In der Regel ist jeder Ball spätesestens nach der 3.
    Station verloren gegangen.

    - Die Spieler auf den Positionen einsetzen, die sie spielen können und sie nicht, wie Zinnbauer es tat, sie da
    lassen, wo sie es nicht können.

    - Das Leistungsprinzip nicht ad absurdum führen, in dem Spieler nicht aufgestellt werden, die in der Vorwoche gute Leistungen zeigten.

    Wenn Knäbel diese Dinge beachtet, dann hat er schon eine Menge besser gemacht, als Zinnbauer. Leider denke ich, dass jetzt die Zeit zu knapp wird, um ein Hauptproblem zu lösen - die verkrustete Strukturen in der Mannschaft und die eingefahrene Hackordnung. Die Gesichter der jetzigen Misere, sind auch die gleichen der letzten Jahre. Für mich ist es ein Fakt, dass die neu dazu Gekommenen Spieler bei uns schwächer werden, weil sie in den Machtverhältnissen,der sich bei uns in der Komfortzone eingerichteten alten Spieler, untergehen. Westermann, Jansen, Diekmeier und van der Vaart, haben in den letzten Jahren schon darauf geachtet, dass ihnen kein neuer Spieler über den Kopf wächst,