Seite 20 von 44 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 431

MLB, NFL, NBA, NHL und anderes .....

Erstellt von strike, 24.09.2009, 21:17 Uhr · 430 Antworten · 30.849 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Nachschau zum Milliarden Business

    Die National Football League ist eine Milliarden Sport Unterhaltungs Industrie!


    Nebst den Fernsehverträgen fliessen durch andere Geschäftszweige ebenfalls horrende Summen in die verschiedensten Kassen.

    Videogalerie: Die Super Bowl Halftime Shows von 2000 bis 2011 - Rolling Stone









    Zwischen 2014 und 2022 spülen die neuen Verträge 28 Milliarden Dollar in die Liga-Kasse.

    Die NFL ist für eine Fernsehstation Gold wert:
    23 der 25 Sendungen mit den höchsten Zuschauerzahlen waren diesen Herbst Übertragungen von NFL-Spielen.
    Mit keinem anderem Programm können also derart hohe Werbegelder gelöst werden, wie mit der NFL.
    Und kein Wunder deshalb, dass die Fernsehstationen bereit sind, für die Übertragungsrechte tief in die Tasche zu greifen:
    CBS, FOX und NBC haben ihre bisherigen Verträge mit der NFL bis und mit der Saison 2022 verlängert und bezahlen neu zusammen 3,1 Milliarden Dollar pro Jahr.


    Gegenüber den noch bis 2014 laufenden bisherigen Verträgen stellt dies eine Steigerung von 63 Prozent dar.
    Wegen ein paar Millionen mehr an Salär, die die doch guten etablierten Referees, von den etliche Doktortitel halten, plus 3 Millionen$ sollten noch auf ihr Altersguthaben gutgeschrieben werden, darf wahrlich nicht aus falschem Stolz von dem

    Obergott -Roger Goodell- und die Owner der Teams auf Stur geschaltet werden.

    Der Forderung stehen jedes Jahr Einnahmen von rund 9,5 Milliarden Dollar entgegen!

    Wenn von den VollblutProfis, dem Coachingstaff bei ihrem Einsatz in der größten, teuersten, zuschauerträchtigsten ProfiLiga der Welt vor ausverkauften Hütten volle Konzentration verlangt wird, ist es unverständlich auf der Beobachterseite ammateurhafte Entscheidungsträger auf zustellen.

    Zu viele kleine Zufalls & unkorrekte Regelauslegungen wird von keinem Zuschauer gutiert und kann sich zum Ende der Regulären Saison bitter auswirken für die geprellten Teams beim Kampf um die begehrte Play Off Teilnahme via Wildcardqualifikation, Divisionssieger, bis hin zum Conferences Final, auf dem Weg zum Super Bowl.





    Mir geht es gar nicht so um das vergangene Montagsspiel, da haben an anderer Stelle auch die Profischiris schon Fehlentscheidungen gesprochen, sondern das "Produkt NFL" in diesem Geschäftsmodel sollte nicht von überforderten 'Unparteiischen' entschieden werden.



    Den weniger qualifizierten Bezirksliga Schiedsrichtern kann kein Vorwurf gemacht werden in der professionellen Spitzen Liga, die wurden nämlich aus falschem Kalkül ins kalte Wasser geworfen und werden so zum Buhmann gestempelt.



  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Einigung

    Nach dem Montagsfrust hatten sich die zerstrittenen Parteien der Referees und die NFL nach 2 tägigem Verhandlungsmarathon auf einen neuen 8-jährigen Jahresvertrag geeinigt.
    Ab Donnerstag Mitternacht kommt die 'alte Crew' wieder zum Einsatz.

    Regular refs to work Thursday game after agreement ..(Associated Press)

    NEW YORK (AP) - The NFL's regular officiating crews are back. Their return couldn't have come soon enough for many players, coaches and fans. After two days of marathon negotiations - and mounting frustration throughout the league - the NFL and the officials' union announced at midnight Thursday that a tentative eight-year agreement had been reached to end a lockout that began in June.

  4. #193
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Week 4




    Das ThursdayNightGame war eine klare Sache.

    *****

    LiveStream - The NFL Redzone ( NFL) / LiveTV


    Aktuell sind die SonntagMittag Spiele am laufen und die offiziellen Referees sind wieder in Aktion.

    Tolle Sache wieder. Was aber -Buffalo Bills- zu Hause aufführte ist unbegreiflich. Gegen die - New EnglandPatriots- im Divisionsduell lag man zu Beginn des dritten Viertels noch mit 21 : 7 vor. ---> Schluss 28 : 52 !!
    Die Leute um und mit QB R. Fitzpatrick führen sich zwischen Genie und Wahnsinn auf Wo die Def. in der 2ten Hälfte war...

    die -Jets- wurden auseinander 0 : 34 genommen von den -49ers-,

    genauso neben den Schuhen die

    und die -Houston Texans- 38 : 14 zeigen den -Titans- wer der Cheffe ist in der AFC South.

    St. Louis Rams 19 vs. 13 Seattle Seahawks

    Ob -Carolina- Away die Überraschung schafft gegen die -Falcons- ? Spannend bis Sek. vor Abpfiff, als ein 60 yard Pass gefangen wurde aus der eigenen Endlinie und das Fieldgoal gut war. Hart für die -Panthers-, lag man doch mit 28:27 vorn, bis eben mit 28 : 30
    das Heimteam die erste Niederlage abwenden konnte im NFC South Divisiongame.

    -Detroit Lions- als Heimteam ist auf der Verliererseite gegen die -Wikings- 13 : 20 ! zweite tolle Leistung von Minesota.

    Mehr zu den späteren Spielen...



    • Jacksonville Jaguars - Cincinnati Bengals
    • Arizona Cardinals - Miami Dolphins
    • Denver Broncos - Oakland Raiders
    • Tampa Bay Buccaneers - Washington Redskins
    • Green Bay Packers - New Orleans Saints



    sowie das SundayNight Game


    • Philadelphia Eagles - New York Giants
















  5. #194
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Sonntag Week 4 Resultate


  6. #195
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.800
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    ... Was aber -Buffalo Bills- zu Hause aufführte ist unbegreiflich. Gegen die - New EnglandPatriots- im Divisionsduell lag man zu Beginn des dritten Viertels noch mit 21 : 7 vor. ---> Schluss 28 : 52 !!
    Die Leute um und mit QB R. Fitzpatrick führen sich zwischen Genie und Wahnsinn auf Wo die Def. in der 2ten Hälfte war ...
    Das habe ich mich in der 2. Haelfte auch gefragt.
    Schon Klasse, dass 2 RBs der PATRIOTS auf ueber 100 Yards in einem Spiel kommen (koennen).
    Die haben im 3. und 4. Quarter die BILLS foermlich niedergerannt.

  7. #196
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Buffalo Bills

    Über die -Buffalo Bills- zu sinnieren bringt glaube nicht viel. Was für Dramen. Im Grunde haben die es drauf eine große Nummer zu sein, aber in letzter Konsequenz fehlt eben das gewisse "etwas" um wirklich als Titelaspirant ernst genommen zu werden.

    Schade und bedauerlich für diese sympathische Mannschaft und die treue Anhängerschaft

    bis nach Canada

    (Toronto) hinein.

  8. #197
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Sunday Night Football

    Ein erstes aufeinander Treffen zweier vermeintlicher Favoriten zum -NFC East- Divisions Titel

    Ein fast fehlerfreies Spiel zweier kompletter Teams bei entsprechender taktischer Vorgabe.


    Die -Eagles- setzten endlich vermehrt auf das Laufspiel, statt auf Lufthoheit mit dem "Big Play" mit Hang zur Interseption.


    So wurde auch QB -M.Vick- besser vor dem "ins Gras" beissen geschützt.



    -Giants- Manning und Co. blieben ihrer Linie treu, sprich eher mit Pässen

    (nur 1 abgefangener Pass!) auf Raumgewinn.
    Die Mischung von beiden, inkl. einer starken Verteidigung gibt ihnen bisher recht und das Spiel blieb bis zum Schluss offen über den Ausgang.



    Es muss immer einen Gewinner geben im American Football. Diesmal waren es Nuancen, die zwischen Glück und Pech entschieden.

    Kicker -Alex Henery- hatte die Eagles knapp zwei Minuten vor dem Ende mit 19-17 in Führung gebracht,-

    doch sind 2 Minuten eigentlich alles, was QB -Eli Manning- und seine -Giants- brauchen.

    -Manning- führt sein Team auch noch einmal über das Feld, doch eine Strafe wegen Offensive Pass Interference von WR -Ramses Barden- wirft -NewYork- auf die 35 Yard Linie der -Eagles- zurück.

    So stand die Partie etwa 10 Sekunden vor dem Ende noch auf des Messers Schneide. -Giants Kicker -L.Tynes- tritt an und versucht ein Field Goal aus 54 Yards. Links vorbei fliegt der Kick von -Tynes- und die 66.000 im Stadion jubeln.

    Doch der Kick zählt nicht, Eagles Head Coach -Andy Reid- hatte einen Timeout genommen. so dass der Kicker eine zweite Chance bekam.

    Diese wollte Tynes dann auch für seine -Giants- nutzen.
    Erneut tritt der Kicker der Giants an, schießt den Ball diesmal mittig und allen -Eagles- Fans im Stadion stockt der Atem.



    Doch umso ohrenbetäubender ist dann der Jubel als der Ball etwa ein Yard vor dem Goalpost zu Boden fällt - zu kurz.

    Die -Philadelphia Eagles- haben somit einen Rekord aufgestellt:
    alle 3 Siege haben sie mit einem Vorsprung von 2 Punkten oder weniger geschafft.

    Zudem entwickeln sich die -Eagles- zum Angstgegner der -Giants-, denn 8 der letzten 9 Partien beider Mannschaften entschied -Philadelphia- für sich.



    ***

    Im noch bevorstehenden -MondayNightGame- steht der Mitkonkurrent -Dallas Cowboys- aus der gleichen Gruppe im Blickpunkt

    gegen die ebenfalls auf eine Playoff Teilnahme hoffenden -Chicago Bears- aus der -NFC Nord-.

  9. #198
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    MondayNight -Week 4-





    Winner & Looser


    Chicago Bears QB -Jay Cutler- bedankt sich bei -J'Marcus Webb-

    und -Brian Urlacher-



    für ihre super Abwehrleistung gegen die Ofence Line um -Cowboys- QB -Tony Romo-, vorallem gegen den gefährlichen Pass-Rusher und

    Linebacker -DeMarcus Ware-

    und den Running Back -DeMarco Murray-



    -Romos- "Problem" waren seine Passfänger,

    vorallem -

    die die vorgegebene Passroute nicht konsequent einhielten, zu unachtsam waren, oder der CatchPoint von den -Bears- instinktiv richtig eingeschätzt wurde.

    5 Interception auf Cowboys Seite, 2 davon führten zum Touchback durch

    -Charles Tillman- & Lance Briggs



    Nichts zu Lachen gab es für Dallas Cowboy's Defensive Coordinator -Rob Ryan-

    dafür umso mehr für Chicago Bears Head Coach -Lovie Smith-

    sowie das 'neue' Traumpaar -Jay Cutler-, hat mit -Brandon Marshall- seinen liebsten Passempfänger aus 'alten' Broncos-Tagen
    zurück. ..
    Quarterback Jay Cutler und Wide Receiver Brandon Marshall bildeten einst in Denver ein gut eingespieltes Duo. Jetzt gibt es eine Wiedervereinigung in Chicago: Die Bears geben für den Pro Bowl-Receiver zwei Drittrunden-Draft-Picks nach Miami ab.

    Dass die Chicago Bears versuchen würden, im diesjährigen Draft einen der Top-Free Agents unter den Wide Receivern an den Michigan-See zu locken, war klar. Einen Top-Receiver haben sie nun auch geholt, allerdings durch einen Trade: Die Bears geben ihren dies- und ihren nächstjährigen Drittrunden-Draft-Pick an die Miami Dolphins ab, welche dafür Pro Bowl-Receiver Brandon Marshall nach Chicago transferieren. Die Dolphins hatten ihrerseits Marshall vor zwei Jahren mit einem Trade aus Denver geholt und damals zwei Zweitrunden-Picks an die Broncos abgegeben. In Miami erhielt Marshall dann einen Vierjahres-Vertrag über 47,5 Millionen Dollar, den nun die Bears übernehmen.

    Von der Nachricht besonders begeistert zeigte sich Bears-Quarterback Jay Cutler: «Das ist eine tolle Nachricht. Ich kenne aus meiner Zeit mit den Broncos kaum einen Receiver so gut wie Brandon und jetzt mit ihm zusammen bei den Bears spielen zu können, ist wirklich eine fantastische Aussicht. Ich kann es kaum erwarten.» Die Zuneigung zwischen Quarterback und Receiver ist offensichtlich gegenseitig, twitterte doch Brandon Marshall nach Bekanntgabe des Trades: «Was habe ich es vermisst mit Jay zusammen zu spielen. Chicago, ich komme!»
    Für mich ist das Team von Coach -Lovie Smith- in diesem Jahr ein heißer Kandidat für den Gewinn der -NFC North-.
    Wenn es -Chicago- schafft, dass -Brian Urlacher- und seine Defense gesund bleiben, dann haben sie eine echte Chance.

    Hinzu kommt, dass die -Bears- durch die Verpflichtung von -Michael Bush- (kam aus Oakland) nun ein deutlich besseres Laufspiel haben. Zusammen mit -Matt Forte- bildet er ein extrem starkes Duo.

    Vorne mit WR -Brandon Marshall- und dem Spezialisten - -Devin Hester- hat J.Cutler endlich Alternativen zur ungeliebten Spielweise seines Offensive Coordinator's -Mike Tice-.

    Die -Cowboys- sind nicht abgeschrieben, die Saison ist erst ein Viertel durch -und lange, meist setzen sie in der zweiten Saisonhälfte zu ihrer Aufholjagt an.

    595

  10. #199
    antibes
    Avatar von antibes
    Sag mal Strike,
    der Jarga macht hier die ganze Arbeit und du......

    Das einzige was mich an diesem Sport interessiert, sind die Mädels auf dem letzten Fotos.
    Ich habe erst kürzlich deutsche Cheerleaders bei einer Sportveranstaltung gesehen. Da war der Großteil fett und nicht besonders hübsch.
    Da lobe ich mir die Yankees.

  11. #200
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.800
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Sag mal Strike,
    der Jarga macht hier die ganze Arbeit und du.......
    Und ich?
    Ich geniesse es und hoffe darauf, dass sich wegen der vielen Muehe von @Jarga auch noch ein paar andere aeussern bzw. dafuer begeistern.

Seite 20 von 44 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf Wat-Tour in THL ..... und anderes
    Von Ricci im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.04, 18:10
  2. Isaan und andere Ecken (Dez. 03)
    Von JT29 im Forum Literarisches
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.09.04, 10:37
  3. Können, dürfen, müssen, sollen und anderes
    Von Ricci im Forum Thaiboard
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.09.04, 05:27
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.04.04, 03:46
  5. An Herbert und andere Österreicher.
    Von EO im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.02.04, 16:26