Seite 32 von 40 ErsteErste ... 223031323334 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 392

1. Bundesliga 2013/14

Erstellt von strike, 20.05.2013, 16:32 Uhr · 391 Antworten · 30.709 Aufrufe

  1. #311
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Wird am Resultat halt doch nix ändern, siehe das Aussennetztor!

  2.  
    Anzeige
  3. #312
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.025
    Das ist leider wahr ...

  4. #313
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.672
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wird am Resultat halt doch nix ändern, siehe das Aussennetztor!
    Komisch?!? Beidemal waren doch die Bayern gar nicht dabei?
    Aber sie hatten wohl Angst um ihren Meistertitel und deshalb mit Schiribestechung wieder irgendwie die Tabelle zu ihren Gunsten manipuliert!

  5. #314
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Hatte ich die Tage von einem Frankfurter Kollegen aus einem Eintracht Forum bekommen. Auch wenn wegen der Schreibweise es ein wenig schwer zu lesen ist, ist es ein durchaus guter Beitrag zur Situation im deutschen Fußball, den er wohl im Anschluss an das Heimspiel gegen die Bayern online gestellt hatte.


    "sorry schonmal vorab: hier kommt eine extreme tirade. bitte nur lesen, wer sich wirklich damit auseinandersetzen möchte.

    mann kann konstatieren dass guardiola voll in münchen angekommen ist. die gleiche extreme langeweile, die mich in den vorjahren bei barca gepackt hat, hatte mich gestern 90 minuten voll und ganz im griff. und weit und breit kein mourinho und kein real in sicht. was ist nur aus der liga geworden, das ist stinklangweilige scheiße, entschuldige mal.

    bayern stand im champions league finale und verlor, gab 55mio aus, stand im champions legaue finale und verlor, gab 70 mio aus, stand im champions league finale und gewann, gab 23 mio aus. geld schießt keine tore. das transferminus in den letzten drei jahren ist weit weit weit größer als das von real - trotz bale - und von barca - trotz neymar. und der kaufrausch ist ja nicht vorbei, nur weil lewa umsonst war.

    als einzige topliga europas haben wir einen einzigen verein, der was kann. spanische verhältnisse waren noch nie der deutsche weg, hier wird die absolute dominanz angestrebt. ich kenne bayernfans (welche von der guten sorte), die mich entsetzt anrufen, weil sie nicht mehr wissen, welchen club ihr team vor drei tagen abgeschossen hat. die bundesliga, stärkste liga der welt? darüber lacht sich die welt doch den ***** ab. solche verhältnisse haben nicht mal die topligen irgendwelcher schwellenländer.

    bayern hat in den letzten drei jahren so viel geld für spieler ausgegeben wie der kader des zweitplatzierten der liga insgesamt wert ist. da wird ein europa league teilnehmer 5:0 mit gefühlten 20% ballbesitz nach hause geschickt und den kommentatoren fällt nichts besseres mehr ein, als darüber zu stammeln, welchen unfassbaren rekord die jetzt schon wieder einkassiert haben.
    währenddessen wird 3 minuten lang der wechsel eines 20mio spieler gegen einen andren 20mio spieler eingeblendet, aber die wiederholung eines zu unrecht mit abseits abgepfiffenen konters, der zu einer 100% torchance für den bananenclub geführt hätte, wird nicht mal eingeblendet. oder erwähnt. wäre ja majestätsbeleidigung. man hat sich ja schon des längeren an die zündelnden bayernfans gewöhnt, die man als fernsehzuschauer nur erahnen kann weil der stadionsprecher sie ermahnt, die jedoch nie im fernsehen gezeigt werden. aber dass bei einer harten fehlentscheidung bei einem vielversprechenden konter des opfers nicht mal eine heute komplett übliche linie gezogen wird und dass die szene nicht weiter erwähnt wird, das ist dann doch neu. (damit will ich nicht behaupten, dass wir gestern eine chence gehabt hätten, wenn da mal korrekt entschieden worden wäre, lediglich die art und weise, wie ein bayernspiel gegen eines von 17 opfern medial aufgearbeitet wird, spricht bände.)

    ich will jetzt nicht lange auf den gründen rumhacken mit olympiastadion und zuschuss fürs neue stadion und tralala. die bayern haben ihre kohle zurecht. die haben 40 jahre lang perfekt gearbeitet und sich stück für stück zum vermutlich derzeit weltbesten verein hochgearbeitet.
    das problem ist, dass selbst 99 und 2001, in der letzten hochphase des vereins, noch relativ viele "normalos" gespielt haben - kuffour und zickler und tarnat und wie sie alle hießen, ich bin jetzt zu faul, nachzusehen, vielleicht vertue ich mich um 2-3 jahre, aber ich denke das argument wird klar. heute steht da weltklasse auf dem platz, weltklasse sitzt auf der bank, weltklasse sitzt auf der tribüne und hinter den kulissen wird der nächste ablösefreie weltklassetransfer eingetütet - mit legalen oder semilegalen verhandlungsmethoden.

    das mag fußballfans erfreuen, die gern deutsche vereine im CL finale sehen - ich tue das z.b. auch. auf die liga hat das allerdings nur noch den effekt der reinen langeweile. vor 2 jahren habe ich mir den rückrundenauftakt gladbach-bayern noch begeistert reingezogen, weil es tatsächlich so schien, als könnte gladbach da was reißen ( was sie auch taten). letzte woche, gleiche paarung - gibt es irgendeinen grund, sich das reinzuziehen? gladbach wurde kaputtgekauft und die bayern haben zusätzlich noch gurken wie martinez, alcantara, götze, shaqiri, mandzukic geholt. gott, die haben beide deutsche nationalstürmer im prinzip verschenkt. beide hatten quoten, von denen jeder normale fußballfan ein feuchtes höschen bekommen würde. weil sie sie nicht brauchen. wenn das nicht vollkommen krank ist, was dann?

    der eintracht wurde vor der partie mangelnder sportsgeist und wettbewerbsverzerrung vorgeworfen, weil sie auf zwei stammspieler verzichtet hat, die für das spiel gegen braunschweig enorm wichtig sind. wenn wir die wertvollste - noch nicht mal die derzeit beste, sondern die wertvollste - elf auf den platz gestellt hätten wäre diese insgesamt so viel wert gewesen wie zwei bayern-bankhocker oder eineinhalb stammspieler. mit dieser elf haben wir in der letzten saison unmenschliches geleistet, als aufsteiger in den uefacup - und sind immer noch im wettbewerb. wettbewerbsverzerrung, dass ich nicht lache. dass jeder von 11 spielern des gegnerischen teams quasi das selbe wert ist wie unser ganzes team, das ist wettbewerbsverzerrung. wir treten da an - vor einem halben jahr noch eine der sechs besten mannschaften der liga - und die frage ist nicht "ob", sondern nur "wie hoch". boy, vom spannungsbogen her hat das hitchcock-format, mindestens. spannend ist daran wirklich nur noch welchen rekord bayern münchen grade aufstellt.

    es ist ziemlich naiv zu glauben, dass deswegen bei sonderlich vielen menschen die geilheit auf fußball nachlässt. die allermeisten zuschauer wollen tolle tore und das wars. aber mir reicht das nicht. ich bin nicht mehr bereit, marcel reif seinen lebensunterhalt dafür zu finanzieren, dass er meinen verein kaum mal erwähnt, während der auf dem platz steht. ich bin nicht bereit, das nächste handgeld zu finanzieren, das die bayern einem lewandowskiberater, mit dem sie gar nicht erst hätten reden dürfen, zustecken. und am allerwenigsten bin ich bereit, geld zu bezahlen, um einen verein jede woche fast zweistellig siegen zu sehen, der sich eigentlich mit all den verfehlungen seiner repräsentanten (hoeneß bekannt, rumenigge bekannt, beckenbauer hat absolut kein problem mit sklavenarbeit und homophobie) mal bedeckt halten sollte. statt dessen sitzt ein mensch, der mehr steuern hinterzogen hat als ich in meinem leben je gehalt verdienen werde, trotz laufendem ermittlungsverfahren seelenruhig auf der tribüne irgendeines ausländischen stadions.

    ich habe keinen bock mehr auf die zuschauer mit ihren klatschpappen die nur mal laut werden, wenn der nächste bundesligarekordtransfer das vierte (oder war es das fünfte, ich war bratwurst holen) tor schießt und die dann auch noch einen der geilsten rocksongs des jahrtausendwechsels so weit ............., dass ich mittlerweile jedem die kehle aufschlitzen möchte, der auf ner party die white stripes auflegt. wie schon erwähnt, ich kenne einige bayernfans der - ine meinen augen - guten sorte. von denen wollte eigentlich keiner einen götze, einen martinez, einen alcantara. die streitfrage da ist nur, ob hoeneß in den knast oder einfach nur abgesetzt gehört.

    ich sehe immer diesen obskuren thread "wird irgendjemand mal die bayern ablösen?" aufploppen im diskussionsforum und muss mich immer zwingen, nicht einfach nur "nein" zu schreiben. wer denn auch? der einzige ernstzunehmende konkurrent lebt seit zehn jahren nur noch von bayern gnaden und wird, wenn er mal über 4 jahre hinweg unfassbar(!) gute arbeit leistet, einfach aufgekauft. mönchengladbach feiert sich gerade zurecht, einen spieler wie kruse so günstig bekommen zu haben. hätten die bayern auch nur einen funken bedarf, wäre er nicht bei gladbach, so gut die da derzeit scouten mögen und alles. und selbst wenn man die bayern nur noch als konkurrenzlos betrachtet und wenigstens mal um platz 3 oder 4 kämpfen will, dann kommt wolfsburg und gibt in einer saison mehr geld aus als als dein eigener, hart wirtschaftender verein in seiner ganzen 100+ jährigen geschichte. wir haben vor 10+ jahren mal hart wegen unserer finanzen gekämpft - andere vereine haben heute zehnfach höhere schulden und kriegen absolut keine probleme mit ihrer lizensierung. wieder andere haben einen bruchteil der schulden und werden einfach in die bedeutungslosigkeit verbannt. und keiner, wirklich keiner, regt sich ernsthaft drüber auf.

    ich habe wirklich keinen neid auf marcel reif und seine ........ionen wenn thiago das nächste mal einen ball ungewollt mit dem außenrist erwischt und 50 meter weit auf den mann bringt. ich habe wirklich keinen neid auf bayernfans mit ihren 500 meisterschaften und so weiter. mich als mensch hat die eintracht und die ganzen tiefschläge, die ich als fan dieses vereins in den letzten 20+ jahren einstecken musste, deutlich vorangebracht, und dafür bin ich mehr als dankbar. man wächst charakterlich daran, wie man mit so etwas umgeht - ein gutes beispiel ist unser abstieg vor 2,5 jahren, von himmelhoch jauchzend zu tode betrübt innerhalb von 17 spieltagen, und man findet sich in der nächsten saison immer noch als fan dieses kackvereins und ist psychisch stärker als je zuvor.

    der normaltrottel wird von den medien mit so nem scheiß wie "spannendster abstiegskampf aller zeiten" abgespeist (oder auch den seit 5 jahren gängigen slogan "beste zweite liga aller zeiten, egal wer grad mitspielt), um davon abzulenken, dass die liga so todeslangweilig ist wie nie zuvor. wen juckt es denn wirklich, welche vereine absteigen? die paar trottel, die zur eintracht, zu freiburg, zu nürnberg halten, mehr nicht. nimm dir 100 bayernfans und frage sie, welche vereine vor 1, vor 2, vor 3 jahren abgestiegen sind. aus dem stehgreif werden dir das die wenigsten beantworten können. warum auch? was stört es den stolzen meister wenn sich die abstiegssau daran reibt? wenn ich das handspiel von dante erwähne, das grade mal ein halbes jahr her ist, dann weiß doch kein rot-weißer mehr, worum es eigentlich geht. warum auch? man hat sich schon längst dem nächsten titelgewinn, millionentransfer, championsleague-opfer zugewandt. es geht in der wahrnehmung nicht um solche schrottvereine wie hamburg und schalke, höchstens mal um dortmund wenn die einen mal ärgern. es geht drum was real macht, was manu macht, welcher verein neymar kriegt und wohin guardiola wechselt. das ist eine ganz andere liga, nicht nur auf dem spielfeld, sondern auch in der psyche. ich weiß, dass wenn mein verein so dastehen würde wie der fc bayern derzeit, ich seit langen langen jahren kein fußballfan mehr wäre. man muss mir das nicht glauben. ich war 4 jahre lang stammgast beim vfb friedrichshafen (volleyball), bis sie so gut wurden dass keinerlei spannung mehr im der liga war.

    wer in seinem freundeskreis manchmal poker spielt, kennt das phänomen vielleicht. an einem abend gewinnt und gewinnt und gewinnt man (ob wegen skills oder können spielt dabei keine rolle) und will weiterspielen und weiterspielen. die freunde kaufen sich entnervt aus, wenn sie denn noch geld haben, und man ertappt sich erst tage später bei dem gedanken, dass die eigentlich ne menge geld verloren haben und man selber sich wie ein riesen ***** aufgeführt hat.

    auf den großen kosmos betrachtet glaube ich sogar, dass selbst ein riesengroßer anteil der bayernfans ein enormes problem hätte mit einem firmenimperium, das den markt derartig dominiert. im modernen kapitalistischen system hat jeder normale, vernunftbegabte mensch ein misstrauen und eine abneigung gegen einen solch dominanten marktteilnehmer. apple wurde gehypt, weil sie eben nicht windows waren. jetzt wird android gehypt, weil es eben nicht von apple kommt. und so weiter. wäre fußball emotionslos dann würde derzeit wohl kaum einer zu den bayern halten. die bayernfans halten natürlich weiterhin zu ihrem verein. wirtschaft ist wirtschaft, aber fußball ist ja nur ein spiel.

    hat jemand von euch schonmal ne partie monopoly zu ende gespielt? in meiner erfahrung weiß der gegner instinktiv, dass es nichts mehr zu holen gibt, und gibt zurecht einfach auf. auf ein neues.
    wäre fußball ein spiel - und eigentlich ist er das - dann wäre schon seit zehn jahren dieser zeitpunkt erreicht. einem mitspieler, der einen mit diesen voraussetzungen nicht einfach aufgeben lässt, würde man als ...... beschimpfen. bayern münchen hat das spiel bundesliga gewonnen, herzlichen glückwunsch. das problem ist, dass sich das ganze nicht mehr neu starten lässt.

    langer rede kurzer sinn:
    ich hab keinen bock mehr. ich könnte jetzt anfangen mit hamburg, die eigentlich keine lizenz haben dürften, und hertha, und kaiserslautern und mainz und stadionmieten und schalke und dortmund und wolfsburg, die soviel geld raushauen wie real madrid, ohne fans und ohne internationale teilnahme. und auf jeden dieser beiträge könnte ein fan des entsprechenden vereins hier antanzen und mich mit "aber aber aber" vollmüllen, bis ich entnervt aufgebe, obwohl alle diese fakten auf dem tisch liegen. ja, die bayern haben recht, und der rest der liga hatte auch die chance dazu. vor 35 jahren. ja, wir haben es verkackt. ja, ihr seid ganz toll. ja, wir haben keinen wirklichen grund, uns zu beschweren, außer dem, dass der fußball, der mich seit fast 25 jahren täglich begleitet, zu der langweiligsten farce seit professional wrestling verkommen ist. und nein, das ist nicht nur eure schuld, wir alle sind schuld, denn wir werfen diesem scheiß 20 euro pro monat in den rachen, eintrittspreise für livespiele und fanartikel nicht mitgerechnet. aber ich nicht mehr. bye, sky. bye, marcel reif und deinem bayern-dauerständer (es gibt btw ne bezeichnung für diese krankheit, man nennt sie priapismus). bye dumme blondchen von denen keiner weiß, wie sie an den job gekommen sind. bye alberne fußballaufbereitung mit rollo fuhrmann und dem peinlichsten bo, den ich in 15 jahren hiphopfandasein je miterleben musste (und da waren einige peinlichkeiten dabei). bye telefonquiz, das selbst meine mama ohne jegliche ahnung von fußball aus dem stehgreif beantworten kann. bye kleines kind in mir, das an fairness glaubt, wenn man es nur hart genug versucht.
    um es mit den worten des großen danny glover zu sagen: ich bin zu alt für diesen scheiß.


    ergänzend möchte ich noch anfügen: soeben wurde mir gesteckt, dass ein dortmunder insiderjournalist den wechsel von gündogan zu den bayern angekündigt hat. sollte sich dies bewahrheiten dann wird die lage der liga umso bitterer.
    "

  6. #315
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.508
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Hatte ich die Tage von einem Frankfurter Kollegen aus einem Eintracht Forum bekommen. Auch wenn wegen der Schreibweise es ein wenig schwer zu lesen ist, ist es ein durchaus guter Beitrag zur Situation im deutschen Fußball, den er wohl im Anschluss an das Heimspiel gegen die Bayern online gestellt hatte.
    Weia, ich habe das jetzt gelesen und ständig festgestellt, dass meine Birne genickt hat.

    Nur ganz am Ende habe ich mal kurz gedacht, was wäre denn die Alternative.

    Bevor ich vor 10 Jahren meine Arbeitsstelle wechselte, war ich in einem Amateurverein als Trainer der 2ten Mannschaft und Fussballobmann engagiert.
    Unsere Erste spielte diese Saison um den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Landesliga und hat es auch geschafft.
    Ich habe gemerkt, wieviel Herzblut und Arbeit man in seinen Verein steckt und musste schnell erkennen, dass ein kleiner Verein wie meiner, nicht in der Landesliga zu halten ist.
    In der Bezirksliga habe ich für einen gewonnenen Spieltag schon 1.250 Euro an Prämien ausgezahlt.

    Habe ich einen Lösungsvorschlag? Nein, ich habe keinen.

  7. #316
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Wenn es nicht zu langweillig werden soll,
    dann sollten Vereine wie der BVB oder L kusen nicht zu oft gegen Vereine aus der unteren Region verlieren,
    denn dann wird der FCB hoechstens mit 4 oder 6 Punkten Vorsprung Meister

  8. #317
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.707
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Weia, ich habe das jetzt gelesen und ständig festgestellt, dass meine Birne genickt hat.

    Nur ganz am Ende habe ich mal kurz gedacht, was wäre denn die Alternative.

    Bevor ich vor 10 Jahren meine Arbeitsstelle wechselte, war ich in einem Amateurverein als Trainer der 2ten Mannschaft und Fussballobmann engagiert.
    Unsere Erste spielte diese Saison um den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Landesliga und hat es auch geschafft.
    Ich habe gemerkt, wieviel Herzblut und Arbeit man in seinen Verein steckt und musste schnell erkennen, dass ein kleiner Verein wie meiner, nicht in der Landesliga zu halten ist.
    In der Bezirksliga habe ich für einen gewonnenen Spieltag schon 1.250 Euro an Prämien ausgezahlt.

    Habe ich einen Lösungsvorschlag? Nein, ich habe keinen.

    Ich hätt da schon Einen , bin mir ziemlich sicher, das wird irgendwann eingeführt , nach USA Vorbild
    Dort gabs die Probleme durch das Reinbuttern von Milliardären schon vor Jahrzehnten ...

    SALARY CUP !

    Wird zwar noch dauern bei der Reaktionsgeschwindigeit eines Gletschers der UEFA Greise ....

    Muß man auch europaweit verankern, weil nur in der Bundesliga ... bleiern wir sofort international ab

    Da gibts dann zB. einen Gesamtetat (Transfers und Gehälter) von 240 Mios für jede Mannschaft.

    Ploetzlich kann im Extremfall ein Tabellenletzter mit Talenten innerhalb zweier Spielzeiten zum Vizemeister
    konvertieren ... siehe Cleveland in der NBA
    (ok. , war auch dem First Draw von El Bi James geschuldet, diese Detailregel läßt sich in der EU rein
    Arbeitsrechtlich nicht installieren .... trotzdem führte der SC zu mehr Chancengleichheit )

    Jetzt die Aufrüstungspolitik der Bauern zu kritisieren , ist einfach daneben und nur eindimensional gedacht ...
    Würdet ihr als Manager das anders handeln (mit prallem , tatsächlich erwirtschaftetem Konto), um mit den
    bilanzgetricksten, subventionierten, gesponserten und trotzdem hochverschuldeten spanischen Clubs und den
    durch ehem. Kameltreibern und Oelmafia Oligarchen gepushten engl. Vereinen , mitzuhalten ??

    "financial fairplay" a´ la Platini ist ja zu schwammig und greift nicht richtig !

    Der Kernaussage des Beitrags oben (gelesen, jetzt hab ich Augenkrebs) stimme ich auch zu, zun ersten Mal
    befürchte ich, daß der FCB die Liga zu Tode langweilt
    Die eigenen Fans maulen ja schon ! Bald 2 Jahre kein Spiel verloren, mit 200 Punkten Vorsprung Meister werden,
    Lewa und ein Klasseverteidiger kommen auch noch ... gäääähhhn !
    (auch noch ein 3. Großinvestor, nochmal mind. 100 Mille, jessas ...)

    Deswegen plädiere ich auch für eine schnellstmoegliche Einführung eines Salary Cups !


    Allerdings steht auch ziemlich viel Schwachsinn in dem Beitrag, wie zB. die ständigen Vergleiche mit Real
    " S04, BVB, Wolfsburg hauen soviel raus wie Real" ... pfft ... oder das FCB Transferminus sei weit weit weit
    groeßer als das Reals .... ich lach mich tot !

    Da hat er wohl in der Schule bei Mathe oder BWL durch Abwesenheit geglänzt ...

    Bayern hatte trotz Rekordausgaben für Spieler und Infrastruktur und Stadiontilgung noch einen Bilanzgewinn
    von über 2 Mio. € !
    Real trotz Trickserei und und nur wieder wegen einem Millionengeschoß von Perez nicht 50 Mio. Miese !


    Und was in Espana da ablauft, erspar ich mir jetzt, erwähne auch die EU Klage wegen Steuerstundung nicht
    (wie Valencia 50 Mio ? .. Deckel drauf) ebenso wenig die Milliardenschwere Überschuldung der Liga,
    schon gar nicht, daß gerade Real in D die Lizenz verweigert worden wäre und die erstmal 530 Mio. € Schulden
    abbauen müssten , etc, ...)

  9. #318
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995
    Nach dem Fall Hoeness habe ich schwerste Zweifel, ob bei dem Verein in der schlechteren Strasse finanziell alles mit rechten Dingen ablief.

    Ich wundere mich sogar sehr darueber, dass sich die Steuerfahndung dafuer nicht weiter interessiert.

  10. #319
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Nach dem Fall Hoeness habe ich schwerste Zweifel, ob bei dem Verein in der schlechteren Strasse finanziell alles mit rechten Dingen ablief.

    Ich wundere mich sogar sehr darueber, dass sich die Steuerfahndung dafuer nicht weiter interessiert.
    Das ist genauso ein Blödsinn als wenn ich behaupten würde der Teppichhändler nutzt '60 nur zum Geldwaschen.

    Ausserdem; den Wildmoser (verurteilt wg Schmiergeldzahlungen und Steuerhinterziehung) kennst Du doch noch.

  11. #320
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995
    Nein KKC, das ist kein Bloedsinn sondern Logik.

    Auch wenn Dir das als Bauernapplaudierer nicht gefaellt.

Seite 32 von 40 ErsteErste ... 223031323334 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2. Bundesliga 2013/14
    Von wansuk im Forum Sport
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 23.05.14, 06:09
  2. 1. Bundesliga 2012/2013
    Von antibes im Forum Sport
    Antworten: 485
    Letzter Beitrag: 21.05.13, 05:40
  3. 2. Bundesliga 12/13
    Von Dieter1 im Forum Sport
    Antworten: 638
    Letzter Beitrag: 20.05.13, 00:24
  4. Bundesliga Rückrunde
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.09, 21:25