Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 119

Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

Erstellt von Samuianer, 10.06.2009, 13:07 Uhr · 118 Antworten · 4.643 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735259
    Theoretisch, rein theoretisch, bei Einigen - Nicht-Freiberuflern, duerften die Anreisewege etwas lang werden und auch die damit verbundenen Kosten den Nutzen untergraben!
    Aner das machen doch die Osteuropärern, die sich für die Hälfte der Gehälter anbieten doch auch. Sie wohnen halt eine zeitlang billig in einer deutschen Hütte, arbeiten einige Monate und verbraten dann das Geld später in ihrer Heimat.

    Auch Deutsche machen das ja teilweise nicht anders. Arbeiten z.B. einige Zeit auf einer Bohrinsel, im militärischen Auslandseinsatz etc., verdienen viel Kohle und machen dann ein halbes Jahr Urlaub.

    So kann man z.B. irgendwe zwei gute Jobs annehmen (Deutschland, Skandinavien, Kanada etc.) und 80 Stunden im Monat arbeiten. Zum Geldausgeben bleibt kaum Zeit und zum Leben reicht eine kleine Billigbude, weil man da eh nur schläft. Das macht man ein halbes Jahr und verzieht sich dann mit seiner Familie in ein günstiges Land wie Rumänien oder Thailand und lebt dort in Saus und Braus.

    Ist doch spannend. Mir würde so etwas gefallen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735256
    Zitat Zitat von Paddy",p="735165
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="735164
    Komisch, warum leben dann z.B. Klinsmann, Gottschalk und andere seit Jahren in den USA, wenn es hier angeblich so toll ist ?
    Weil es sich um Opportunisten handelt, die dazugehören wollen, wenn Hollywood lacht.

    Man ist so schön unter sich.

    Pack!!!
    Verraeter was ;cool: die haben nur das getan was ALLEN offen steht! Die waeren odch bescheuert, wenn sie sich freiwillig bestehlen lassen!
    Dann sollen sie doch bitte ihre Brötchen auch im $ Raum verdienen. Dann stimmt's, weil dann ein Anderer z.B. "Wetten das" moderiert und in der Folge Haribo-Verträge einheimst und deutsche Kinder fett macht.
    Und der zahlt vielleicht Steuern?

    Aber die deutschen Kleingeister sind so blöd, die von diesen Menschen genutzte Infrastruktur mit ihren letzten Groschen zu finanzieren und so diese Schmarotzer
    zu füttern und trotz ihres Verhaltens anzuhimmeln. Die trinken aber auch Müller-Milch und lassen sich diese von Hirnkaspar Dieter Bohlen empfehlen.

  4. #53
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Paddy",p="735275
    Aber die deutschen Kleingeister sind so blöd, die von diesen Menschen genutzte Infrastruktur mit ihren letzten Groschen zu finanzieren und so diese Schmarotzer
    zu füttern und trotz ihres Verhaltens anzuhimmeln. Die trinken aber auch Müller-Milch und lassen sich diese von Hirnkaspar Dieter Bohlen empfehlen.
    Infrastruktur? In welcher Zeit lebst du eigentlich? Ein autarkes Deutschland gibt es nicht mehr. Die Infrastruktur ist die Welt.
    Du kannst es doch genauso machen. Such dir das land aus, in dem du am meisten und überhaupt etwas verdienst und setz dich dann dort wieder, wo es dir am besten gefällt. DAS ist die Zukunft und das ist auch gut so.
    Für mich sind die Leute wie Gottschalk etc. Vorbilder, weil sie sich eben gerade nicht von irgendwelchen Staaten gängeln lassen und jede Lücke nutzen.

    Dieser ganze Mist
    "Deutsche kauft deutsche Produkte"
    "Deutsche, gebt euer Geld in Deutschland aus"
    "Deutsche bleibt in Deutschland wohnen"
    Das ist absolut veraltetes Denken.

    Früher es war es dasselbe in Grün mit der Landflucht.
    Irhendwann gab es auf dem land keien Betriebe mehr. Es wurde alles in Großstädten angelegt. Und die Menschen folgten dem Ruf. Schon damals hieß es von den Urahnen: "ihr verratet eure Heimat, ihr müsst doch bei uns im Dorf bleiben".
    Mittlerweile haben sich alle daran gewöhnt.

    Und nun kommt eben der nächste Schritt. Was ist denn schon die Entfernung Berlin nach Moskau? Historisch betrachtet doch nicht weiter als von Klein-Kleckersdorf nach München.
    Die Welt ist groß. Nutze sie.
    Vergiß solche Begriffe wie Heimat, Deutschland etc. Die Heimat sollte dort sein, wo man sich gerade aufhält. Und das kann überall sein. Wer zu heimatverbunden im alten Sinne ist, der wird die Veränderungen in der Welt auf dauer nicht überleben. Da kann man jammern, wie man will. Das ist eben der Lauf der Geschichte. Und dadurch ergeben sich riesige Chancen - für alle.

  5. #54
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Wenn man nur schwarz-weiss denken kann, dann nennt man das auch kleinkariert...
    Globales Denken würde wohl einiges mehr erfordern als die Möglichkeit für Reiche Steuern zu sparen.

  6. #55
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Paddy",p="735275
    Dann sollen sie doch bitte ihre Brötchen auch im $ Raum verdienen. Dann stimmt´s, weil dann ein Anderer z.B. "Wetten das" moderiert und in der Folge Haribo-Verträge einheimst und deutsche Kinder fett macht.
    Und der zahlt vielleicht Steuern?
    Das lässt sich in unserer Welt nicht mehr vermeiden. Hier könnte nur der Konsument oder Zuschauer Konsequenzen aufzeigen. Eigentlich macht Gottschalk das wie viele Unternehmen in unserem Land.

  7. #56
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von antibes",p="735285
    Hier könnte nur der Konsument oder Zuschauer Konsequenzen aufzeigen.
    Richtig :bravo: Aber der weiss leider nicht einmal was er wählt.

  8. #57
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Paddy",p="735275
    Zitat Zitat von Samuianer",p="735256
    Zitat Zitat von Paddy",p="735165
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="735164
    Komisch, warum leben dann z.B. Klinsmann, Gottschalk und andere seit Jahren in den USA, wenn es hier angeblich so toll ist ?
    Weil es sich um Opportunisten handelt, die dazugehören wollen, wenn Hollywood lacht.

    Man ist so schön unter sich.

    Pack!!!
    Verraeter was ;cool: die haben nur das getan was ALLEN offen steht! Die waeren odch bescheuert, wenn sie sich freiwillig bestehlen lassen!
    Dann sollen sie doch bitte ihre Brötchen auch im $ Raum verdienen. Dann stimmt´s, weil dann ein Anderer z.B. "Wetten das" moderiert und in der Folge Haribo-Verträge einheimst und deutsche Kinder fett macht.
    Und der zahlt vielleicht Steuern?

    Aber die deutschen Kleingeister sind so blöd, die von diesen Menschen genutzte Infrastruktur mit ihren letzten Groschen zu finanzieren und so diese Schmarotzer
    zu füttern und trotz ihres Verhaltens anzuhimmeln. Die trinken aber auch Müller-Milch und lassen sich diese von Hirnkaspar Dieter Bohlen empfehlen.

    Paddy, sorry, dann hast du eine der wichtigsten Entwicklungen der letzten 20 Jahre nicht mitbekommen!

    Oder bist aufgrund deiner Situation einfach verbittert.

    Auf den (neuen) Schauplaetzen der Boommaerkte, Shanghai, Delhi, Dubai da "tanzt" alles Moegliche aus allen Herren Laendern des Globus herum, Billigstarbeiter aus Indien, Pakistan, Philippinen, Indonesien und Thailand - Ingeneure,Facharbeiter, Dienstleister aus der Schweiz, England, Deutschland!

    Kollegen in meiner Branche ebenfalls, aus aehnlichen Herkunftslaendern.

    Ist einfach so und wenn sich mir Heute die Moeglichkeit fuer die sich z.B. Thaimax entschlossen hat, bietet, nicht wahr zu nehmen ist schlichtweg dumm oder Entscheidungsunfaehig!

    Warum soll ich mein Salaer das ich hier verdiene, in der BRD mit einem Vielfachen besteuern lassen - wofuer, fuer was, fuer wen?

    Und andersherum genauso - arbeite ich fuer D. aber bin Angesteller einer internationalen Firma und habe die Wahl und wuerde mich IMMER fuer die bessere Option entscheiden - bin doch nicht krank!

    :weissnicht:

    Da fallen mir nicht nur D.Bohlen zu ein, Schuhmacher, Becker... die Liste duerfte recht umfangreich werden..

    Da ist nicht das "Pack" dran schuld - sondern der Staat der diese Leute mit ueberholten Verordnungen und Steuersaetzen vergrault - die "Amis" ja die haben den innovativen Schub geschafft und reformiert, ein gesundes Steuerklima geschafft, da bleiben einem im Groben (bei Hoechststeuersatz ab 357.000 US$ p.A.) halt 65% um die 15% mehr als in D.!

    Bei "normal" Einkommen ab $8,026 – $32,550 nur 15 % ab $32,551 – $78,850 nur 25% bei Ehegatten verdoppelt sich der Satz des zu versteuernden Einkommens, also weit mehr VERFUEGBARES EINKOMMEN als in hip, hip hurra-Deutschland!

    Faengt in D. schon mit der Besteurung von Zusatzeinkommen an - macht ein Angestellter Ueberstunden, ist es besser die Abzubummeln als sich das auszahlen zu lassen weil die Steuer zuviel "frisst" - daran ist doch was grundsaetzlich verkehrt - das wuergt doch alle Leistungswilligkeit ab und begrenzt oberndrein das frei verfuegbare Einkommen!

    Wirtschaftlich voellig krank und daneben!

    Von al den versteckten Zusatzsteuern und Gebuehren mal GANZ abgesehen!

    Da sehe ich halt fuer den Freiberufler, fuer die Selbststaedigen, den riesen Nachteil gegenueber denen die in der "Sozial Kita" der BRD ihren Platz eingenommen haben und sich damit mehr oder weniger zufrieden geben!

    Warum soll ich fuer die, mit einem ungerecht hohen Anteil, aufkommen, ohne das MIR Jemand garantieren will das spaeter einmal meine Versorgung auf einem entsprechenden Niveau liegen wird - ausserhalb der Grundversorgung?!

    Das ist die von Thaimax auch angefuehrte "Ungleichheit" die in eine gigantische Ungerechtigkeit muendet!

    Das wollen immer mehr Leute die das begrifffen haben nicht mehr einsehen und nicht nur das, auch das was hier im Kern besprochen wird - diese jaemmerliche "Diesntleistungs-Baemtentum-Wueste, die dazu ausgelegt scheint, Arbeit fuer das Beamtentum zu erbringen, aber dem Unternehmer der das Alles mitfinanziert, durch "red tape" und Filz ein Hinderniss nach dem anderen in den Weg legt - warum soll man sich das antun lassen - ist doch dann nur Selbstverteidigung - oder wuerdest du dich - wenn du dich wehren koenntest nicht wehren?

    Sozialstaat ja, aber wie sozial darf Staat sein?

    Wie das jetzt aussieht ist das schon fast pervers!

  9. #58
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Sozialstaat ja, aber wie sozial darf Staat sein?
    Wie schwanger kann eine Frau sein?

  10. #59
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von mipooh",p="735295
    Sozialstaat ja, aber wie sozial darf Staat sein?
    Wie schwanger kann eine Frau sein?

    Das sind doch kaputte Sprueche!

    Faellt mir ......-light zu ein, macht schwanger aber nicht dick - der Vergleich hinkt - komplett!

    Habe ich die Moeglichkeit aufgrund meiner finanziellen Situation, von dem frei verfuegbaren Einkommen selbst Werte zu schaffen und tu das, dann steh' ich nach 20-40 Jahren Arbeit weit besser da als Jemand der staedig von dem "Sozialstaat" geschroepft wurde - siehe das Beispiel der Karstadtmitarbeiterin - nach 21 Jahren auf der Strasse - ich habe mich gleich gefragt was waere wenn sie selbst in Eigenregie 21 Jahre lang einen Damenoberbekleidungsladen gefuehrt haette?

    Und der "Sozialstaat" ihre Existenz durch Regulierungen und Einschraenkungen gegen turbokapitalistische Systeme - wie diese jetzt zugrunde gehenden Kaufhausketten - die erst alles gefressen haben und dann an ihrem "Eigengewicht" zugrunde gehen - aber ein paar Milliadaere zurueck lassen, geschuetz haette,waere das nicht "sozialer"?

    Denn "sozialstaat" auf der einen Seite und Turbokapitalismus auf der anderen, passen nicht wirklich zusammen - so nicht - sehen wir ja gerade!

  11. #60
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Ist halt nur die Frage, ob Turbokapilalismus das Maß aller Dinge ist.
    Man die Auswüchse in den USA beobachten. Bald 60% der Bevölkerung hat keine Krankenversicherung. Für mich eine fundamentale Ausstattung eines normalen Lebens.

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. weiss jemand was von aktuellen Unruhen in BKK??
    Von Kuki im Forum Thailand News
    Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 16:39
  2. Ein gutes Dokument zur aktuellen Politik
    Von Armin im Forum Thailand News
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 07.03.08, 15:57
  3. welche aktuellen Codecs.
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 09:39
  4. Sammlung der aktuellen Webcams!!
    Von Marathonmann im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.06, 08:26