Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 119

Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

Erstellt von Samuianer, 10.06.2009, 13:07 Uhr · 118 Antworten · 4.632 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Paddy",p="735179
    Zitat Zitat von ernte",p="735172
    Dieses Zitat könnte direkt aus dem Lügenmaul Lafontaine stammen.


    Ich dachte eigentlich, Schröder hatte die Wähler belogen und Lafontaine fand das unerträglich.

    Einfach toll, daß Du weisst was Lafontaine so formuliert hätte, wenn er denn hätte. ;-D
    Ob Schröder, Lafontaine oder sonstige unahneckigwillige und nur auf Vorteile fixierte Politiker, Deutschland geht unaufhörlich den Bach hinunter.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Lungkau",p="735184
    unahneckigwillige

  4. #43
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von ernte",p="735181
    Was um Himmelswillen ist LE - wo liegt das?
    Umgangssprache hier in und für Leipzig. Angelehnt an LA. ;-D

  5. #44
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.125

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zur Deutschen Wirtschaft habe ich einen Witz gelesen:



    "Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie.

    Die gute Nachricht: Sie werden demnächt Millionär sein...

    Die schlechte Nachricht: Alle Anderen auch..."


  6. #45
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    so langsam sollte jeder realisiert haben das der arbeits und ausbildungsmarkt in deutschland vollkommen im ar... ist.
    ich sehe auch keine änderung an dieser situation kommen.

  7. #46
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von wingman",p="735201
    so langsam sollte jeder realisiert haben das der arbeits und ausbildungsmarkt in deutschland vollkommen im ar... ist.
    ich sehe auch keine änderung an dieser situation kommen.
    Genau das ist doch der springende Punkt.
    Wer spricht denn hier von Realitätsverlust?
    Die Errungenschaften der Gewerkschaften wurden erzielt, als Deutschland noch abgekapselt mit einer Mauer drumherum war. Deutschland war zerbombt. Es musste alles neu aufgebaut werden. Logisch, dass es dann mnur nach oben gehen konnte. Jedes Jahr mehr Gewinne, jedes Jahr Lohnerhöhungen bei höchster Absicherung. So wurde Deutschland reich und die Bürger gehören alle zu den wohlhabensten der Welt. Selbst die Sozalhilfempänger verdienen mit Wohngeld 3 mal so viel wie 90% der Weltbevölkerung im Monatsschnitt!!!

    Mit der Globalisierung und dem natürlich Ende des Aufbaus BRD und DDR war man halt an der oberen Grenze angekommen.
    Nur wer naiv und blauäugig glaubt doch, dass es ewig so weitergehen könne. Das könnte man, wenn sich weiter abkapselt, wie es z.B. Nordkorea macht.
    Dann darf man keine Fachleute mehr rauslassen, die Bürger müssen ihr Geld im eigenen Land ausgeben, also Reiseverbot.
    Von außen darf nichst reinkommen, keine billigen Arbeitskräfte und keine Produkte.

    DANN würde es so weiter gehen. Und es scheint mir ja auch, als wenn das viele Menschen tatsächlich so wollen.
    In der DDR hatte man das ja. Jobs für alle, Sicherung für alle, Geld für alle. Scheint also ein Traumland gewesen zu sein. Es wurde ja auch von Schnitzler & Co. immer vor dem Kapitalismus im Westen gewarnt. Hätten sie mal auf ihn gehört.

    Also, amn kann nicht beides haben: Freiheit und Sicherheit. Man muss sich eben entscheiden.
    Und wer Freiheit will, muss eben damit leben.

    Man muss eben als Bürger immer up-to-date sein. Natürlich ist der Ausbildungsmarkt tot. Es ist ja auch ein Auslaufmodell.
    Ich nehme mal ein Beispiel das Informatik-Studium. Die Studienplätze sind z.Z. 60% unbesetzt. Obwohl es ja eien zukunftsträhtige Branche ist. Aber es hat sich halt rumegsprochen, dass man als Diplomierter am Ende auf einem Call-Center-Platz für 5 Euro die Stunde endet. Wozu dann über 5 Jahre studieren? Entweder arbeitet man sich als Praktikant auch nach oben oder man macht sich gleich selbstständig.

    Alte "Natur"gesetze gelten halt nicht mehr.
    Das kann man bedauern. Aber was hilft denn Jammern? Ein Zurück gibt es halt nicht mehr. Im Gegenteil: wir stehen erst am Anfang (übrigens nicht erst seit einem halben Jahr, sondern schon seit ca. 20 Jahren). Es wird noch schlimmer. Bald wird es nur noch Einzelkämpfer und Short-Time-Jobs geben. Amerikanischer Lebensstil, wo es durauchaus üblich ist, praktisch jede Woche den Job zu wechseln.

    Also sollte sich jeder an diese Situation gewöhnen und das Beste daraus machen. Wer das ändern will, kämpft gegen Windmühlen. Wie schon gesagt wurde: wenn man Unternehmer zu etwas drängt, werden die in andere Länder aussiedeln. Das gilt auch für Bürger. Aber man selber hat ja auch dei Möglichkeit, z.B. günstige Produkte aus dem Ausland zu bestellen. Die Globalisierung ist keine Einbahnstraße. Jeder kann davon profitieren.

    Also lassen wir 60 Jahre Sozialsystem und sichere Arbeistplätze hinter uns. Deutschand ruhe in Frieden.
    Freuen wir uns auf eine spannende Zukunft mit neuen Möglichkeiten in einer globalen Welt. Auch private Umstellungen können durchaus anregend sein.

  8. #47
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Thaimax",p="735100
    Zitat Zitat von Samuianer",p="735095
    "Lohnsklave" sagt doch Alles - hinhalten, stillhalten, Fresse halten!
    Solange sich 30 Leute für einen 8 Euro-brutto Job bewerben(müssen) bleibt das auch so....

    Ja, klar und der Druck der Mitbewerber aus den oestlichen EU-Mitlgiedsstaaten, die sogar bei unter der Haelfte noch laut "HIER!" schreien!

    Nur in Polen kann Mench durchaus mit 200 Euro ueber die Runden kommen, so auch in Rumaenien, Littauen.... nur in D. ist's unmoeglich...wird wohl auf lange Sicht auf einen angepeilten Ausgleich hinauslaufen.

    Na wir werden sehen... In Holland sind sie schon dabei sich zu wehren, bin mal gespannt wer als erster wieder aus der EU austritt oder ob sich gewisse Forderungen durchsetzen werden...!

  9. #48
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="735254
    Nur in Polen kann Mench durchaus mit 200 Euro ueber die Runden kommen, so auch in Rumaenien, Littauen.... nur in D. ist's unmoeglich...
    Aber es hindert doch keinen Deutschen, ebenfalls nach Rumänien zu ziehen und dort zu wohnen. Dann braucht man auch nicht viel zum Leben. Ich wohne doch auch in Thailand, weil es hier günstiger ist und kann daher auch mit wenigen Euros gut klar kommen.
    Das ist eben der Vorteil der Globalisierung und der offenen Grenzen. Man muss sich eben nur ein wenig anpassen und seine Vorteile finden.

  10. #49
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von Paddy",p="735165
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="735164
    Komisch, warum leben dann z.B. Klinsmann, Gottschalk und andere seit Jahren in den USA, wenn es hier angeblich so toll ist ?
    Weil es sich um Opportunisten handelt, die dazugehören wollen, wenn Hollywood lacht.

    Man ist so schön unter sich.

    Pack!!!
    Verraeter was ;cool: die haben nur das getan was ALLEN offen steht! Die waeren odch bescheuert, wenn sie sich freiwillig bestehlen lassen!

    Mal zu den Steuern in den USoA

    Die Gesamtbesteuerrung die in den 40er Jahren von Top 94% , noch in den 70ern bis 1981 bei 70% lag, auf gegenwaertige 35% runter gefahren worden!


    Einkommenssteuer in den USoA



    Zugewinnsteuer:



    Spitzenbesteurungssaetze:




    Quelle:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Income_..._United_States

    ...viele Buerger Deutschlands, sollten nicht nur auf das zurueckgreifen was man ihnen in Deutschland, durch Politiker und Medien unterjubelt, sondern sich mal selbst ein wenig informieren ob die Gruandlagen von dem was der brave Buerger zu wissen glaubt auf festen Fundamenten stehen!

  11. #50
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum aktuellen Thema "Kaufhauspleite"

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="735255
    Zitat Zitat von Samuianer",p="735254
    Nur in Polen kann Mench durchaus mit 200 Euro ueber die Runden kommen, so auch in Rumaenien, Littauen.... nur in D. ist's unmoeglich...
    Aber es hindert doch keinen Deutschen, ebenfalls nach Rumänien zu ziehen und dort zu wohnen. Dann braucht man auch nicht viel zum Leben. Ich wohne doch auch in Thailand, weil es hier günstiger ist und kann daher auch mit wenigen Euros gut klar kommen.
    Das ist eben der Vorteil der Globalisierung und der offenen Grenzen. Man muss sich eben nur ein wenig anpassen und seine Vorteile finden.
    Theoretisch, rein theoretisch, bei Einigen - Nicht-Freiberuflern, duerften die Anreisewege etwas lang werden und auch die damit verbundenen Kosten den Nutzen untergraben!

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. weiss jemand was von aktuellen Unruhen in BKK??
    Von Kuki im Forum Thailand News
    Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 16:39
  2. Ein gutes Dokument zur aktuellen Politik
    Von Armin im Forum Thailand News
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 07.03.08, 15:57
  3. welche aktuellen Codecs.
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 09:39
  4. Sammlung der aktuellen Webcams!!
    Von Marathonmann im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.06, 08:26