Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

Erstellt von Illuminati, 30.07.2006, 06:58 Uhr · 66 Antworten · 3.820 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Das Leben wird auch nach einem Crash weitergehen. Auch hier wird es dann wieder Gewinner und Verlierer geben. Wer nichts hat, hat auch nichts zu verlieren. Wer hat, sollte sich Gedanken um eine Streuung seines Vermögens machen.

    Weltuntergangsszenarien machen schon seit einiger Zeit die Runde, wobei mir aber scheint, daß die Krisenintrumente immer ausgefeilter werden um solch eine Krise zu meistern. Vor ca. 2 Jahren war alles in heller Aufregung, als sich herausstellte, daß einige lateinamerikanische Länder ihre Kredite nicht mehr bedienen konnten. Heute redet kaum noch jemand darüber. Auch die Asienkrise führte zu einem Crash an den Finanzbörsen. Das Kaptial sucht sich Plätze, um sich zu vermehren, was zu solchen Blasen führt und zu Kapitalvernichtung beim platzen solcher Blasen führt.

    Gruß
    AlHash

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    nongmuang
    Avatar von nongmuang

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Sehr gemischte Qualität der Beiträge hier. :-( Da kann ich ja auch was absondern. :-)
    Was ist denn mit unserer (D) Staatsverschuldung kann das denn
    auf normalem Weg überhaupt noch geregelt weden?
    Da braucht man garnicht in andere Länder zu schauen,
    der Staat verliert sein Geld an wen? Multinationale und nationale Konzerne und wir sollen den Mist dann bezahlen.

    Und zum Goldpreis: der unterliegt natürlich auch gewissen schwankungen, das hat aber andere Gründe als bei der Wirtschaft.
    Da wird die Förderung begrenzt bzw erhöht um das Angebot zu steuern.
    Ist aber etwas komplizierter.

  4. #13
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zum Thema Staatsverschuldung der USA

    Die USA sind im Prinzip ein riesiger Binnenmarkt, somit interessiert die Amerikaner der Aussenwert des USD nur insofern, als der Benzinpreis davon betroffen ist.

    Andererseits sind die USA im Moment die Militärmacht Nummer Eins, und sie lassen sich ihre Rolle als Polizist der Welt entsprechend bezahlen. So wie wir unsere Steuern bezahlen, damit unsere Strassen gebaut werden und die Polizei uns beschützt, bezahlen wir die Amerikaner dafür, daß sie die Weltwirtschaft offen halten, die Wasserwege von Piraten frei halten und verhindern, daß uns die armen Staaten überrennen.

    Das Aussenhandelsdefizit der USA ist somit nicht anderes als eine fiktive Größe. Sie haben die Leistung ja bereits erhalten, und werden sie nach ihren Regeln (in USD) zurückzahlen.

    Solange der Ölpreis für den amerikanische Bürger bezahlbar bleibt, ist dies alles kein Problem aus Sicht der USA.

    Interessanter ist es dagegen in Europa, wie die Länder hier ihren Lebensstandard halten wollen, bei immer weniger Nettozahlern und immer höheren Soziallasten (auch durch den höheren Rentneranteil). Die Umverteilung wird hier sicher ein Thema werden, wenn die Schmerzgrenze der Nettozahler erreicht sein wird, das Tafelsilber (Autobahnen, Infrastruktur etc) durch Privatisierungen aufgebraucht ist. Dann muß überlegt werden, nach welchem Verteilungsschlüssel und welchen Regeln der Rest auf die nicht arbeitende Bevölkerung verteilt wird. Als Beispiel kann hier die Rentenreform der ehemaligen Ostblockstaaten mit ihren Mini-Renten dienen.

    Thema Goldpreis
    Der rasante Anstieg der Goldpreises ist im wesentlichen auf den chinesischen Markt zurückzuführen. Die Asiaten neigen dazu, sich eine Reserve in Gold anzulegen (siehe Thailand). Der steigende Lebensstandard in China wird den Goldpreis für längere Zeit auf höherem Niveau halten. Platzt die Blase in China, dann stürzt er ab und damit auch die Spekulanten, die auf einen weiter steigenden Goldpreis setzen.

  5. #14
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zitat Zitat von alhash",p="377980
    Der nichts hat, hat auch nichts zu verlieren. Wer hat, sollte sich Gedanken um eine Streuung seines Vermögens machen.
    meschnenwürdiges leben, menschlichkeit usw finde ich um ein vielfaches wertvoller als geld. du aber scheinbar nicht.

  6. #15
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zitat Zitat von J-M-F",p="378138
    meschnenwürdiges leben, menschlichkeit usw finde ich um ein vielfaches wertvoller als geld. du aber scheinbar nicht.
    Wusste gar nicht, dass man das so trennen kann.

    Gibt es denn irgendwo einen einzigen Platz auf der Welt, wo man menschenwürdig leben kann, ohne Geld ??!

    Lerne gerne dazu...

  7. #16
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zitat Zitat von gregor200",p="378000
    Zum Thema Staatsverschuldung der USA

    Die USA sind im Prinzip ein riesiger Binnenmarkt, somit interessiert die Amerikaner der Aussenwert des USD nur insofern, als der Benzinpreis davon betroffen ist.

    Andererseits sind die USA im Moment die Militärmacht Nummer Eins, und sie lassen sich ihre Rolle als Polizist der Welt entsprechend bezahlen. So wie wir unsere Steuern bezahlen, damit unsere Strassen gebaut werden und die Polizei uns beschützt, bezahlen wir die Amerikaner dafür, daß sie die Weltwirtschaft offen halten, die Wasserwege von Piraten frei halten und verhindern, daß uns die armen Staaten überrennen.
    das funktioniert aber nicht mehr, da
    1. sich die asiaten mitlerweile lieber gold als dollar in den keller legen
    2. rohstoffe langsam aber sicher lieber in euro als in dollar verkauft werden (als der irak damit angefangen hatte und man ihn dann desahalb überfiel, brachte das nur eine verzögerung)
    3. die die dollar haben, zb emirate, versuchen gerade so viel da von wie möglich auf dem kopp zu kloppen

    da wird es über kurz oder lang auch nichts nutzen das die amis zb ihre geldmenge nicht mehr veröffentlichen, damit keiner den ernst der lage erkennen kann

  8. #17
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zitat Zitat von gregor200",p="378000
    Zum Thema Staatsverschuldung der USA

    Andererseits sind die USA im Moment die Militärmacht Nummer Eins, und sie lassen sich ihre Rolle als Polizist der Welt entsprechend bezahlen. So wie wir unsere Steuern bezahlen, damit unsere Strassen gebaut werden und die Polizei uns beschützt, bezahlen wir die Amerikaner dafür, daß sie die Weltwirtschaft offen halten, die Wasserwege von Piraten frei halten und verhindern, daß uns die armen Staaten überrennen.
    Die USA sind nicht nur im Moment die Miltitärmacht Nr. 1 sondern sie sind es schon seit Jahrzehnten und sie werden es auch noch Jahrzehnte bleiben. Denn der Vorsprung in Technologie den die USA haben wird immer größer werden.

    Und dass "wir" (Deutschland ?) die USA dafür bezahlen, daß sie "die Weltwirtschaft offen halten" ist mir neu. Bezahlen denn auch die anderen (Frankreich, England, Spanien, Italien usw.) dafür was an die USA ?

    Wie kommst du zu der gewagten These, daß die USA "die armen Staaten" daran hindern, uns zu überrennen und das die USA die Wasserwege von Piraten frei halten ?

  9. #18
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zitat Zitat von J-M-F",p="378143
    2. rohstoffe langsam aber sicher lieber in euro als in dollar verkauft werden (als der irak damit angefangen hatte und man ihn dann desahalb überfiel, brachte das nur eine verzögerung)
    Hey, fuer Leute mit voellig verschobenem Weltbild gibt es spezielle Foren.

  10. #19
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Für den Irak-Krieg 1 hat fast die ganze Welt bezahlt, Deutschland allein 15 Milliarden. Haben die Amis gut verdient dran. Dachten diesmal klappt das auch, aber ohne UNO-Mandat hatten se schlechtere Karten.
    Die USA profitieren vom Rückfluss des Petrodollar, der sich ansich nicht vom Dollar unterscheidet, aber einen Rückfluss garantiert. Eine Lizenz Geld zu drucken. Ideen, Rohstoffe in Euro abzurechnen werden bekämpft. Ist auch OK, denn wem nutzt schon ein schwacher Dollar?
    Würden alle Dollarbestände der Welt auf den Markt geschmissen, wär der Dollar das Papier nicht wert auf dem er gedruckt ist. Der größte Teil der US-Wirtschaft gehört eigentlich Ausländern, auch das Material der Armee.

    Gruß

    Gerd

  11. #20
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Zukunftserwartungen für TH und den Rest der Welt

    Zitat Zitat von Tana",p="378159
    Für den Irak-Krieg 1 hat fast die ganze Welt bezahlt, Deutschland allein 15 Milliarden. Haben die Amis gut verdient dran. Dachten diesmal klappt das auch, aber ohne UNO-Mandat hatten se schlechtere Karten.
    Die USA profitieren vom Rückfluss des Petrodollar, der sich ansich nicht vom Dollar unterscheidet, aber einen Rückfluss garantiert. Eine Lizenz Geld zu drucken. Ideen, Rohstoffe in Euro abzurechnen werden bekämpft. Ist auch OK, denn wem nutzt schon ein schwacher Dollar?
    Würden alle Dollarbestände der Welt auf den Markt geschmissen, wär der Dollar das Papier nicht wert auf dem er gedruckt ist. Der größte Teil der US-Wirtschaft gehört eigentlich Ausländern, auch das Material der Armee.

    Gruß

    Gerd
    Der Grund für den Golf Krieg war, daß Saddam meinte, sich Kuwait einfach mal so unter den Nagel reißen zu können. Und die Befreiung Kuwaits war keine Einzelaktion der USA, sondern eine Aktion fast der gesamten westlichen Welt.

    Und wir Deutschen sollten einfach mal aufhören, so zu tun, als ob nur "die Amis" auf das Öl scharf sind. Deutschland mit seiner Autoindustrie ist auf das Öl noch viel mehr angewiesen, als sonstwer auf der Welt.

    Im übrigen ist es wirklich ein Witz, daß ausgerechnet die Deutschen sich als die grossen Moralapostel und Pazifisten aufspielen.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand und der Rest von Asien im TV
    Von BakSida im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.10, 19:29
  2. ein verrückter spielt mit dem rest der welt
    Von Doc-Bryce im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.09, 15:19
  3. Expedition Welt
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.06, 16:00
  4. Vergesst nicht den Rest der Welt.
    Von dawarwas im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.05, 21:07
  5. Aus 1 mach 2 Rest in Peace
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.08.02, 15:46