Seite 4 von 19 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 189

zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

Erstellt von pumlakum, 22.11.2007, 17:50 Uhr · 188 Antworten · 7.615 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Sioux",p="544742
    Die Politik tut das uebrige dazu, auf der einen Seite wird es Eltern immer schwerer gemacht und auf der anderen Seite "Gebaerwillige" aus Deutschland ausgesperrt.

    Sioux
    Das ist doch der Punkt. Die Politik klagt über zu wenig Nachwuchs, aber tritt den Leuten in den Hintern, die Kinder in die Welt gesetzt haben.
    Ich habe drei! Darauf bin ich stolz und liebe sie über alles.
    Aber wenn ich nochmal vor der Entscheidung stehen würde, dann würde ich es mir verkneifen.

    Die finanzielle Misere fängt es richtig nach einer Trennung an. Steuerklasse 1, Unterhalt, doppelter Haushalt und nichts abzugsfähig. Mit anderen Worten es ist für mich fast unmöglich ein normales Leben zu führen. Vom Luxus ganz zu schweigen.

    Es sind schon miserable Zustände.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Sioux",p="544749
    Wer natuerlich denkt, Einwanderer allein lassen zu koennen und keine Foerderung leisten zu muessen der sollte sie besser draussen lassen und das Potential anderen Laendern goennen.
    Seltsamerweise funktioniert es in Skandinavien. Wenn die Deutschen nicht in der Lage sind ein vernuenftiges Schulsystem auf die Beine zu stellen schicken wir die Leute halt dahin.
    Sioux
    also in dänemark hat`s nicht funktioniert. ich war dort. da gibt`s eine website dazu von dänen, die das für und wider aufgelistet haben. ich kann nur eines sagen- anfangseuphorie verflogen.
    ich möchte nun aber diese diskussion nicht weiter verfolgen, da erst kürzlich ein thread dies bis zum erbrechen abgewickelt hat.
    gruss in die westlichen wälder

    spartakus. kann dein post nachvollziehen. besonders bei trennung ist man angepisst. trotzdem habe ich es nie bereut.

  4. #33
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Sioux",p="544742
    Das Maerchen von den eingezahlten Beitraegen und den daraus resultierenden REntenanspruechen wird immer wieder gerne erzaehlt. Die Rentenbeitraege sind aber dazu da, die Renten von heute zu bezahlen und ahben mit den spaeter zu zahlenden REnten an einen selber nichts zu tun.
    Den Denkfehler machen viele. Das UMLAGEVERFAHREN ist ein "Generationenvertrag". Man bezahlt für die Alten, ohne direkt einen Anspruch zu habenm in Zukunft etwas zu erhalten (ist wie in TH, wo man für die Eltern bezahlt, bei uns ist es halt verstaatlicht)
    Das Problem wird auch bei uns in der Schweiz diskutiert, nur ist es bei uns noch nicht so schlimm, weil bei uns nur ein kleinerer Teil der Rente über Umlage finanziert wird (der grössere Teil ist bei uns durch Kapitaldeckung finanziert, d.h. ein von Staat per Gesetz verlangtes Zwangssparen).
    Um das Umlageverfahren zu retten gibt es folgende Möglichkeiten:

    - Mehr Kinder
    - Mehr arbeitsfähige und - willige Einwanderer
    - Mehr einzahlen
    - Mehr Steuern
    - Weniger auszahlen
    - Länger arbeiten

    Länger arbeiten (oder flexibles Rentenalter mit entsprechenden Boni/Abzügen bei der Rente) ist deshalb gut, weil die Bezugsdauer gesenkt und die Einzahlungen erhöht werden. So wahnsinnig unfair ist das auch nicht, wenn man die gestiegene Lebenserwartung betrachtet: Früher konnte man froh sein, wenn man das Rentenalter überhaupt erreicht hat, heute hat man noch gut 15 - 20 Jahre zu leben (die (bedingte) Lebenserwartung, wenn man schon 65 ist, ist höher, als wenn man geboren wird).

    Falls nichts passiert, werden sich die Kinder weigern, den Generationenvertrag zu erfüllen, weil sie sich fragen: "Warum soll ich für die Alten zahlen, wenn ich nichts mehr bekomme"

    Jetzt ist die lage besonders prekär, weil die Babyboomer bald pensioniert werden und durch den "Pillenknick" finanziert werden müssen.

    Daher sollte vermehrt auf Private Vorsoge bzw. auf ein Kapitaldeckungsverfahren gesetzt werden.

  5. #34
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Shuai_ran",p="544759
    Jetzt ist die lage besonders prekär, weil die Babyboomer bald pensioniert werden und durch den "Pillenknick" finanziert werden müssen.
    Wobei allerdings auch wieder ein Entlastungseffekt eintritt da die Rentner die nie einbezahlt haben aus der DDR und die Spätaussiedler natürlich auch irgendwann aus dem Rentenbezugssystem rausfallen.

    PengoX

  6. #35
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Bis dahin werden wir aber ein Tal des Jammerns durchqueren müssen, das geht nicht schmerzfrei.
    gruß

  7. #36
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Shuai_ran",p="544759
    - Mehr Kinder
    - Mehr arbeitsfähige und - willige Einwanderer
    Stellt sich nur noch die Frage, wo die entsprechenden Arbeitsplätze herkommen sollen.

    Keine Volkswirtschaft der Welt kann für immer mehr Einwanderer oder sonstige starke Bevölkerungsvermehrung immer mehr Arbeitsplätze schaffen.

    In den letzten 100 Jahren hat sich die deutsche Bevölkerung von ca. 60 Mio. auf jetzt ca. 85 Mio. vermehrt, das sind fast 42%, bei einer seit Jahren anhaltenden Massenarbeitslosigkeit von ca. 3,5 Mio.

    Am besten, man läßt das derzeitige System langsam auslaufen und jeder sorgt für sich selbst und zahlt sich dann seine Rente selbst aus. Das funktioniert sicher viel besser, als das jetzige teure und ineffiziente System.

    Man sollte sich allmählich mal vom alles umfassenden Staat, der für alles sorgen soll, die Krankenversicherung, die Rentenversicherung, die Arbeitslosenversicherung, verabschieden...zu teuer und zu ineffizient.

    Wenn jeder für sich selbst verantwortlich ist, hört vielleicht diese sinnlose Diskussion um "soziale Gerechtigkeit" mal auf, wo immer nur "der Staat", "die Gesellschaft" oder "das Sozialsystem" schuld an der jeweiligen eigenen Misere hat.

  8. #37
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    @Lamai,
    das ist ja alles schön und gut. Damit hast Du aber das Solidaritätsprinzip, auf das Deu so Stolz ist, geerdet.
    Gruß

  9. #38
    Avatar von entrox

    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    331

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    @Lamai,

    deine Ideen find ich gut... nur leider in D noch nicht umsetzbar, dafür geht es den Leuten noch zu gut...

  10. #39
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Lamai",p="544772
    Zitat Zitat von Shuai_ran",p="544759
    - Mehr Kinder
    - Mehr arbeitsfähige und - willige Einwanderer
    Stellt sich nur noch die Frage, wo die entsprechenden Arbeitsplätze herkommen sollen.
    Ich habe noch einen Punkt vergessen:
    - Wirtschaftwachstum (ohne Indexierung der Renten an die Lohnentwicklung)

    Das es genug Arbeitsplätze gibt, ist natürlich eine Vorraussetzung, damit das mit der Einwanderung funktioniert... Dazu müssen natürlich die richtigen Anreize geschaffen werden, d.h. die Einwanderer (die Einheimischen natürlich auch) müssen ein Interesse daran haben, Arbeit zu finden. Wer mehr vom Staat mehr Geld fürs nichtarbeiten bekommt als wenn er arbeitet, der arbeitet nicht.
    Die immer Ältere Bevölkerung schafft aber auch immer mehr Arbeitsplätze: Ärzte, Krankenpfleger, Apotheker...
    Man darf auch nicht vergessen, dass jeder Mensch (Kind oder Auswanderer) auch Konsument ist, und darum neue Arbeitsplätze schafft.

    Man sollte sich allmählich mal vom alles umfassenden Staat, der für alles sorgen soll, die Krankenversicherung, die Rentenversicherung, die Arbeitslosenversicherung, verabschieden...zu teuer und zu ineffizient.
    Das ist absolut richtig. Ich kenne die Situation in DE natürlich nicht so gut wie die in der Schweiz, aber allgemein kann man sagen, das bei uns (in DE und CH) dem Einzelnen praktisch keine Verantwortung zugetraut wird.
    Eine Arbeitslosenvericherung ist zwar an und für sich gut:Wenn jemand Arbeitslos wird, bricht sein Konsum nicht sofort ein und er muss auch seine Wohnung nicht aufgeben, wenn er mal für ein paar Monate arbeitslos ist (sinnlose Wohnungssuche führt zu Ineffizienz). Es gibt allerdings Studien, die zeigen, dass die Dauer der Arbeitslosigkeit abhängig von der Dauer der Zahlung von Arbeitslosengeld und von der Höhe ist. Viele finden schnell wieder einen Job. Dann passiert lange nichts und gegen Ende der Auszahlung finden "plötzlich" wieder ganz viele einen Job.
    In Amerika hat man Versuche gemacht, wie lange die Arbeitslosigkeit dauert, wenn man das Arbeitslosengeld kürzt (Resultat ist offensichtlich).
    Jeder muss selber wissen, wie lange er arbeiten will. Wer etwas früher in Rente gehen will, muss/darf mehr sparen oder sich mit weniger zufrieden geben. Wer länger arbeiten will, kann weniger einbezahlen oder mehr Rente beziehen.

  11. #40
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Shuai_ran",p="544788
    Jeder muss selber wissen, wie lange er arbeiten will. Wer etwas früher in Rente gehen will, muss/darf mehr sparen oder sich mit weniger zufrieden geben. Wer länger arbeiten will, kann weniger einbezahlen oder mehr Rente beziehen.
    Letztens traf ich auch son Spezialisten, der mir einen vorjammern wollte, dass er ja nur 500 € Rente kriegen würde.

    Ja, warum wohl bekommt der Mann nur 500 € Rente ?

    Er hat halt nie was eingezahlt in die Kasse, aber er hatte immerhin ein eigenes Haus in D.

    So ähnlich ist es auch mit der Krankenversicherung. Wenn man jung ist, selbstständig, ist man privat versichert u. spart viel Geld.

    Später läufts dann schlecht, da will man dann wieder in gesetzliche KV u. das geht natürlich nicht.

    Jeder ist selber seines Glückes Schmied, so ist es nunmal. Ich helfe gern Menschen, bin auch schon oft ausgenutzt worden, egal.... Und ich bin auch für Solidarität... Hartz4 hat eben auch irgendwo seine guten Seiten, weil den Leuten klargemacht wird: Geh arbeiten und jammer nicht so viel rum.

    Im "Spiegel" steht auch sone Story: Türke mit 14 nach D gekommen, arbeitet im Bergbau... Rücken kaputt, aber nicht so dolle, daß er nicht leichtere Arbeit machen kann.

    Er bekam einen Job als Zigarttenautomaten-Auffüller, dagegen hat er geklagt, weil "er will ja nicht zum Dealer" werden. Die Klage hat er verloren.

    Er wollte die Vollrente, der Mann war aber erst 33 Jahre alt, dann hätte er 1200 € bekommen, die Rente wurde aber abgelehnt, weil er ja noch leichtere Arbeiten machen kann.

    Jetzt bekommt er nur 330 € Teil-Rente, die aber logischerweise auf sein Hartz4 Geld angerechnet wird. Früher hätte erheblich mehr Arbeitslosenhilfe bekommen, jetzt wird er entweder weiter von H4 in D leben müssen, oder er geht wieder in die Türkei zurück, wo er mit 330 € sicher ganz gut leben kann. Oder er geht eben arbeiten in D, der Mann hat die freie Wahl..

    Mit dem deutschen "Sozialparadies" ist es eben vorbei, und es kommt auch nicht wieder.

    Ackern, Ackern, Ackern heisst es jetzt, warum auch nicht, ist doch irgendwie richtig so....

Seite 4 von 19 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.12, 14:13
  2. Rente wirklich erst mit 67?
    Von Leopard im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.10, 23:09
  3. 60 Jahre verheiratet oder auch Diamantenhochzeit
    Von Silom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 22:09
  4. Krankenversicherung für die zukünftige?
    Von kart672 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.03.09, 12:18
  5. Heiratsvisum oder erst Scheidung
    Von Maipen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.05, 12:20