Seite 14 von 19 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 189

zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

Erstellt von pumlakum, 22.11.2007, 17:50 Uhr · 188 Antworten · 7.618 Aufrufe

  1. #131
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von KKC",p="546864
    (ausser: wolle Rose kaufe?)
    da kann ich jetzt überhaupt nichts mit anfangen.

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    gerade ein interessanter bericht:
    gernerationen paraktikum.
    die DAX-Unternehmen schreiben 52% ihrer stellen als parktikantenstellen aus. teilweise werden bis über 30% der angestellten in diesen art von job`s beschäftigt.
    dabei wird erwartet, dass die arbeitnehmer zwischen 30 und 40 die grundlagen der familie, der rentensicherung und der karriere erarbeiten.
    die zukunft bietet:
    mehr zeitverträge und phasen ohne arbeit bzw. einkommen.
    die stuktur wird für die nächsten jahre so vorhergesagt:
    1/3 in gut situiert beschäftigungsverhältnisse.
    1/3 zeitverträge, ohne sicherheit, arbeitsnomaden, angstrohstof bzgl. existenzängste.
    1/3 nicht mehr benötigte arbeitnehmer.
    u.a.
    jeder 7 arbeitnehmer ist heute in der autoindustrie beschäftigt, bis 2020 müssen mindestens ein viertel der stellen abgebaut werden.

  4. #133
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    @deguenni,
    gibt in Deutschland eine gut organisierte Organisation, die erwachsene Inder (oder Kinder) abends mit einem Strauss Rosen durch die deutschen Lokalitäten schickt.
    Kennste nich?

  5. #134
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Die meisten Inder in Leipzig sind Textilhändler. In der Schulklasse meines Jüngsten sind schon 2 d-ind. Kinder und wir haben guten Kontakt.

    Gruß

    Micha

  6. #135
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    dazu fällt mir nur ein das in dem supermarkt meiner kleinen in thailand des öfteren inder scheinbar auf brautsuche sind. die will aber kaum eine thai haben weil die inder mean mean :-). aussage ihrer kolleginnen, nicht meine!
    wenn dem wirklich so sein sollte soll indien die am besten selbst behalten...........

  7. #136
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Ja was bedeutet denn mean mean .
    Meine Bekannten haben nichts Ungewöhnliches an sich.

    Gruß

    Micha

  8. #137
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Zitat Zitat von Micha L",p="546948
    Ja was bedeutet denn mean mean .
    Meine Bekannten haben nichts Ungewöhnliches an sich.

    Gruß

    Micha
    Ich denke er meint "menn", das bedeutet "nicht gut riechen".

    Gruss Rolf

  9. #138
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    richtig, meinten ihre kolleginnen. ist nicht meine meinung, betone ich ausdrücklich. wingman, der schon mit bulgaren im lkw nach rumänien gereist ist,knoblauchduft und chili gewöhnt :-).
    mit behalten meinte ich nur das wir genug facharbeiter haben, wenn die unternehmen nicht am jugendwahn leiden würden.

  10. #139
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    @ Leipziger + Shuai_ran

    ich sehe schon, ihr habt mächtig was losgetreten mit euren Argumenten und Möglichkeiten einer gerechteren Rentenverteilung bzw. Lösung der Generationsfinanzierung.

    Leipziger, ich glaube, wir haben die gleichen Informationsquellen, nur wurde ich anfangs nicht so recht schlau aus deinen Formulierungen.

    Genauso sehe ich auch eine Lösung:
    entweder länger arbeiten oder anders verteilen, eben nicht aus Politikersicht mit ihren Experten aus den Lobbykreisen sondern aus den bereits genannten Studien.

    Besonders schäbig finde ich dann, wenn in zig Jahren alle Bürger mit einer mickrigen Einheitsrente abgespeist werden.
    Also solche, die sich 45 Jahre lang krum gebuckelt haben und dem Staat auch weitere Steuerzahler geboren haben.
    Belohnt werden dann diejenigen, die gerade ihre Lehre absolviert haben und dann ca. 40 Jahre lang nichts gearbeitet haben, um 11.00 Uhr aufgestanden sind, nebenher noch irgendwelches Zeugs bei ebay vertickt haben und damit ihre staatl. Sozialleistung aufbesserten. Und dann noch unverblümt sagen:
    "Ich hoffe sehr, daß mal die Einheitsrente kommt."


    @ mrhuber

    ich weiß, die LSt-Klasse 1 ist ziemlich ungerecht, ich hatte diese auch ziemlich lange bei einem sehr guten Verdienst und war ziemlich sauer, was mir der Staat als "Gegenleistung" für meine abgepreßte Lohnsteuer und Renten- und Arbeitslosenversicherung nebst Soli bot.

    Nämlich:
    Den schlechten Job unserer (Lobby-)Politiker und beim Weihnachts- und Urlaubsgeld bezahlte ich seinerzeit das Bruttogehalt eines jüngeren Beamten.
    (ich hoffe, ihr verbeamten Mitleser seid mir nicht böse!)

    Es gibt aber wissenschaftl. Berechnungen, die belegen, daß das Kindergeld nur ein Nasenwasser von dem ist, was ein Kind in all den Jahren kostet.
    Alleine die sog. Mehrwertsteuer und der Bedarf wie Nahrungsmittel oder Versorgung - dazu gehören auch Strom, Heizung und Wasser sind nicht durch das Kindergeld gedeckt.

    Und falls jemand auf die Idee kommt, mit gespitztem Bleistift das nachzurechnen, vergiß bloß nicht, die nicht eingezahlte Rente der sonst arbeitenden Ehefrau mit einzuberechnen, es zählt nämlich immer das Haushaltseinkommen bei derlei Berechnungen.

    Als Lediger habe ich das selbst nicht geglaubt, aber seit wir zu dritt sind, habe ich mir Gedanken gemacht, wohin meine Kohle hinfließt und warum wir etwas mehr rechnen müssen.

    z.B.:
    - kostet ein Gigapack Windeln, der Gr. 4 umdie 35 Euro im Sonderangebot - und wer bezahlt denn die 19% Mehrwertsteuer?
    Und wann der Nachschub wieder anrollen muß, läßt sich leicht ausrechnen, wenn 176 Windeln bei ca. 5 Tagesverbrauch benötigt werden.

    - leider wachen unsere Kleinen ziemlich schnell, mehrmals pro Jahr rennt man also ins Schuhgeschäft und in die Klamottenläden und achtet natürlich auf Sonderangebote - und wer zahlt denn die Mehrwertsteuer?
    Klar hat man das eine oder andere bereits im Schrank, aber mit 3 Garnituren Tagesklamotten und 3 Schlafanzügen und 1 Winterjacke und 1 Paar Schuhen ist es nicht getan.

    - in der Schule gibts heute auch nicht mehr so viel geschenkt wie in den 60er und 70ern.
    Was da heute alles investiert werden muß in unseren staatl. Schulen. Da kann ich nur staunen, was mir meine Kollegen so erzählen.

    Tja, so ist das, die Familien mit Kindern müssen einen Deifel voll Geld ausgeben, also wieder an den Staat zurückführen bis diese Kinder selbst arbeiten und mit ihren Gehalt wieder Geld an den Staat zahlen können - so ist das System unserer Finanzwelt aus Staatsicht aufgebaut.
    Und als Trostpflaster bekommen diese Familien dann Kindergeld als Anreiz und die Frauen die meist zu Hause bleiben, werden mit sog. Kinderjahren bei der Rente verar... sorry, wollte schreiben belohnt und folglich mit weniger Rente abgespeist, als kleines Dankeschön sozusagen.

    Martin

  11. #140
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: zukünftige Rente erst ab 70 oder gar ab 77 Jahre?

    Hallo martinus
    Es gibt aber wissenschaftl. Berechnungen, die belegen, daß das Kindergeld nur ein Nasenwasser von dem ist, was ein Kind in all den Jahren kostet.
    Hier mal was zum nachlesen für alle "Junggessellensteuerzahler" :
    Was ein Kind wirklich kostet
    http://www.focus.de/finanzen/recht/k...aid_20574.html

    Kinderjahren bei der Rente verar... sorry, wollte schreiben belohnt und folglich mit weniger Rente abgespeist, als kleines Dankeschön sozusagen.
    Na für die ab 1992 geborenen Kinder gibt es ja dann ein kleines Almosen ............... meine Frau würde übrigens auch mal 7,- EUR monatlich mehr Rente bekommen für die Erziehungsleistung ihres Kindes....................

    Nur die Väter diese Blödmänner , die die Kinder ja in der Regel finanziert für die gibts nix ............... nicht mal 7,-EUR .............

Seite 14 von 19 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.12, 14:13
  2. Rente wirklich erst mit 67?
    Von Leopard im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.10, 23:09
  3. 60 Jahre verheiratet oder auch Diamantenhochzeit
    Von Silom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 22:09
  4. Krankenversicherung für die zukünftige?
    Von kart672 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.03.09, 12:18
  5. Heiratsvisum oder erst Scheidung
    Von Maipen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.05, 12:20