Seite 28 von 41 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 406

Zehn Argumente gegen das Rauchen

Erstellt von Doc-Bryce, 02.07.2007, 19:35 Uhr · 405 Antworten · 26.386 Aufrufe

  1. #271
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Der Thread ist doch nur ein Spiegel der Gesellschaft.

    Leben und Leben lassen ist die Devise.
    Versteht nur so mancher nicht. :-)

    Sioux
    toleranter Nichtraucher

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Nun Michas Gedanke hat doch was......also darf der Rentner in Gegenwart der jungen schönen 21 Jährigen Thai nicht rauchen, ist ja ein öffentlicher .... :-).
    Das Gesetz das den Zugang eines Rentners in selbigen reguliert oder einschränkt um ihn am Ableben zu hindern.........die Begründung wäre äusserst interessant.
    Anderseits entlastet die gute Arbeit der hübschen Phu Ying wieder die Rentenkasse ;-D .
    Möglich das eines Tages diese hübschen Wesen auf Provisionsbasis arbeiten............... .
    Sammeln hübsche Phu Ying eines Tages Trophäen wie damals die U-Bootkommandanten?
    Schreckliche Vorstellung.

    Ob das ein schöner Tod ist konnte noch nicht festgestellt werden, besser als langes Siechtum aber allemal.

  4. #273
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  5. #274
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    nun die andere Seite,

    3 Gründe für das Rauchen

    - freiwillige Lebensverkürzende Massnahme für Selbständige ohne Rente, deren Leben sich zum Thema Altersvorsorge unglücklich entwickelt hat.

    - mit Ausnahme der Passivraucher schädigt ein Raucher nur sich selbst. Wer suizidale Tendenzen täglich ausleben will, und als potentieller Nichtraucher seinen Drang nur durch täglich riskante Überholmanöver auf der Landstrasse kompensieren kann, ist als Raucher für die Gemeinschaft ungefährlicher.

    - Johannes Hesters hat es gezeigt, Raucher werden locker über 100 Jahre alt, wenn es ihnen bestimmt ist. Wer dagegen gesund lebt, und als Gesundheits-Asket mit 55 stirbt, fühlt sich in seinen letzten Zügen vom Schicksal betrogen. Rauchen ist dagegen eine Philosophie, das man die Regel der vermeidlichen Realität nicht akzeptiert,
    weil man in dieser Welt überhaupt kein echter Raucher ist,
    sondern nur die Illusion eines Rauchers darstellt.
    Somit kann man seine Gesundheit auch nicht real schädigen, sondern man kann nur die Illusion einer vermeidlichen Gesundheitsschädigung vollziehen, an die man selber jedoch nicht glaubt.

  6. #275
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="501538
    nun die andere Seite,

    3 Gründe für das Rauchen

    - freiwillige Lebensverkürzende Massnahme für Selbständige ohne Rente, deren Leben sich zum Thema Altersvorsorge unglücklich entwickelt hat.
    die dann, wenn sie sie chronisch krank werden, von der Allgemeinheit incl. dir und mir und ein paar anderen mitfinanziert werden. Schau mal in deinen Geldbeutrel, aber frag mich bitte nicht, weshalb da nicht mehr drin ist.



    Zitat Zitat von DisainaM",p="501538
    - mit Ausnahme der Passivraucher schädigt ein Raucher nur sich selbst.
    die Familienangehörigen im Falle eines Pflegefalles zählen da natürlich nicht.

    Zitat Zitat von DisainaM",p="501538
    - Johannes Hesters hat es gezeigt, Raucher werden locker über 100 Jahre alt, wenn es ihnen bestimmt ist.
    wenn ich nur diejenigen, denen es nicht bestimmt war und im Alter von 40 oder 50 aufgrund ihres Nikotinkonsums abgeteten sind, aufzählen würde, würde die Größe meiner Festplatte nicht ausreichen.

    resci

  7. #276
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    mal was von den Grünen zum Thema Rauchen

    Die Grünen Europa-Abgeordnete Hiltrud Breyer will das Rauchen auch in Biergärten verbieten !

    Soeben gelesen auf SAT1 Text Seite 124

    Da wirds auch mir als überzeugtem NR langsam mulmig.
    Werd meine Auswanderungspläne mal wieder aus der Schublade kramen müssen, wenn das hier in D alles so weitergeht.


    resci

  8. #277
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von resci",p="501557
    Zitat Zitat von DisainaM",p="501538
    nun die andere Seite,

    3 Gründe für das Rauchen

    - freiwillige Lebensverkürzende Massnahme für Selbständige ohne Rente, deren Leben sich zum Thema Altersvorsorge unglücklich entwickelt hat.
    die dann, wenn sie sie chronisch krank werden, von der Allgemeinheit incl. dir und mir und ein paar anderen mitfinanziert werden. Schau mal in deinen Geldbeutrel, aber frag mich bitte nicht, weshalb da nicht mehr drin ist.
    wobei unsere Statistiken die Motive der vielen Selbstmordvarianten, welche bei Pflegefällen auftreten, noch gar nicht erfassen.

    Möchte deshalb behaupten, die Kraft, ein Leben als Pflegefall im Alter durchzustehen, haben die wenigsten Raucher, weshalb sie am Ende das Beitragssystem nicht sonderlich belasten.

    Zitat Zitat von resci",p="501557
    Zitat Zitat von DisainaM",p="501538
    - mit Ausnahme der Passivraucher schädigt ein Raucher nur sich selbst.
    die Familienangehörigen im Falle eines Pflegefalles zählen da natürlich nicht.
    - und damit kommen wir zu einem weiteren wichtigen Rauchermotiv -- die Dröhnung --
    Gerade bei Singels ohne Familienangehörige ist die Dröhnung, sprich Betäubung, ein wichtiger Akt, um bestimmte depressive Phasen zu überbrücken.
    Weihnachten, in den anderen Wohnzimmern leuchten die Weihnachtbäume, während der Singel die niederschmetternde Realität ein weiteres Mal erlebt, als Singel in dieser Zeit nur Beobachter zu sein.
    Mit zunehmenden Alter benötigt der Mensch dafür eine Bewußtseinbetäubung, um diese Zeiten zu überstehen.
    Während der Familienmensch und Vater, seine Rolle als Vorbild leben kann, und in den gemeinsamen Abendstunden lebt, gibt es für den vereinsamten Singel in diesen Stunden nur die Betäubung, wenn Beschäftigungs und Zerstreuungsmechanismen nicht mehr funktionieren.

    Zitat Zitat von resci",p="501557
    Zitat Zitat von DisainaM",p="501538
    - Johannes Hesters hat es gezeigt, Raucher werden locker über 100 Jahre alt, wenn es ihnen bestimmt ist.
    wenn ich nur diejenigen, denen es nicht bestimmt war und im Alter von 40 oder 50 aufgrund ihres Nikotinkonsums abgeteten sind, aufzählen würde, würde die Größe meiner Festplatte nicht ausreichen.
    nur diese Schicksalsstatistik werden Raucher, die das Leben für eine Illusion halten, nicht akzeptieren, und diese Fälle in Bezug zu anderen nichtrauchenden Menschen setzen, denen trotz Jugend ein früher Tod beschieden war,

    ---

    Als Thailandfan kennen einige ev. einen sehr berühmten Mönch, der die Angewohnheit hatte, sich 3 Zigaretten und mehr an einer Hand anzustecken und diese zu rauchen.
    Er vermittelte dabei den Eindruck, dass dieser Vorgang für eine Bewußtseinserweiterung für ihn nützlich war, um besser das Leben von einer anderen Warte betrachten zu können.

    Manch ein Westler hat vermeidliche Bewußtseinserweiterungserfahrungen in Zeiten gesammelt, wo er Marihuana konsumierte.
    Zu einem bestimmten Zeitpnkt entstand der Wille, nun mit dem Mariuhanakonsum aufzuhören, und in die reale Scheinwelt zurück zu kehren.
    Um dies zu schaffen, wurden die abendlichen Stunden, vor dem schlafen gehen, meist mit normalen Zigaretten überbrückt.
    Die Jahre der Mariuana-Abstinenz brachten einen Gewonheitsraucher hervor.

    In der Anfangszeit der Raucherzeit funktioniert im Gehirn noch ein kurzer Kick, den man bei der ersten Zigarette des Tages, oder nach längerer Pause, bekommt,
    doch der verschwindet bald, und es geht nur noch um die Befriedigung des Körpers nach seinem Nikotinspiegel.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ich mit dem Aufhören zu rauchen, damals 25 kg zugenommen habe und mich in Diabetisgefahr brachte.
    Natürlich gibt es Situationen, wo rauchen hilft,
    Zum richtigen Zeitpunkt eine Zigarette angesteckt, und manch Durchdrehaktion wäre vermeidbar.

    Rauchen ist für viele Menschen ein Substitut, und es ist oft gefährlicher, Menschen ihr Substitut wegzunehmen, als ihnen vorher einen vollwertigen Ersatz zu geben.

    Selber hatte ich dieses Problem nicht, da in aufgeregten Situationen für mich die Zigarette, als Zwangsinstrument, eine angehende hyperventilierende Atmung zu langsamen Raucheratmungszügen zu drosseln, nicht erforderlich war, da ich in Thailand seinerzeit durch Vipassana den Knopf im Gehirn, für Entspannung gefunden hatte.

  9. #278
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="501604
    Rauchen ist für viele Menschen ein Substitut, und es ist oft gefährlicher, Menschen ihr Substitut wegzunehmen, als ihnen vorher einen vollwertigen Ersatz zu geben.
    Dann schlage ich mal Snus oder Kautabak als Substitute vor. Stört die Umwelt auch nicht, außer es wird sehr offensichtlich "ausgespuckt".

    Also warum nicht kauen statt rauchen, wenn es nur um den Suchtstoff geht und man so rücksichtsvoll wie möglich der Umwelt gegenüber sein will?

  10. #279
    woody
    Avatar von woody

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="501662
    ......Also warum nicht kauen statt rauchen, wenn es nur um den Suchtstoff geht und man so rücksichtsvoll wie möglich der Umwelt gegenüber sein will?
    Jawoll, beim Priemen bleibt die Luft sauber, man könnte es sogar in Speiselokalen erlauben ohne befürchten zu müssen, dass es zu gesundheitlichen Schäden bei den nichtabhängigen Anwesenden führt.

    Und wenn man genung Spucknäpfe unter die Tische stellt, bleibt sogar der Boden rein ;-D .

  11. #280
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von woody",p="501668
    Zitat Zitat von Ampudjini",p="501662
    ......Also warum nicht kauen statt rauchen, wenn es nur um den Suchtstoff geht und man so rücksichtsvoll wie möglich der Umwelt gegenüber sein will?
    Und wenn man genung Spucknäpfe unter die Tische stellt, bleibt sogar der Boden rein ;-D .
    guten appetit!

Seite 28 von 41 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rauchen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: Heute, 13:39
  2. Singapur und rauchen
    Von ruebi im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.09, 06:17
  3. Zehn Thai-Gerichte für Unerschrockene
    Von Hippo im Forum Essen & Musik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.11.08, 19:52
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 10:44
  5. IE für MAC: Ende nach zehn Jahren
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.12.05, 22:51