Seite 13 von 41 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 406

Zehn Argumente gegen das Rauchen

Erstellt von Doc-Bryce, 02.07.2007, 19:35 Uhr · 405 Antworten · 23.785 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Sicher ist das für mich als Raucher akzeptabel. Aber darum geht´s einer bestimmten Typ von Nichtrauchern nicht.
    Denen geht einer ab wenn dieses umfangreiche Rauchverbot kommt, obwohl se nur einmal im Jahr ein Restaurant besuchen und sich überhaupt nicht in Kneipen, Bars etc. rumtreiben.
    Und wieder so eine Bemerkung, die meine Meinung über Raucher verschlechtert. Schon erstaunlich, wieviel sich manche Leute einreden können.

    Ich hatte hier ja die Frage gestellt, an welchen Orten man sich von Rauchern belästigt fühlt?
    Ich kann das nur aus meiner persönlichen Sicht sagen.
    In Kneipen stört es mich nicht, denn dort verkehre ich so gut wie nie. In Restaurants schon eher, weil man auf Reisen oftmals keine andere Chance hat, etwas zu essen zu bekommen. Und Raucherecken nutzen meist überhaupt nichts, weil sich der Qualm eh auf den gesamten Raum ausdehnt.

    Mich stört es vor allem in der freien Natur. Warum gehe ich wohl manchmal in den Wald? Und die Natur zu geniessen und frisceh Luft zu atmen. Und dann barucht sich nur ein raucher 50 Meter vor mir zu befinden und schon ist die gesamte Luft vor mir verpestet.

    Nimmt mir natürlich kein Raucher ab, weil sie eben meist nicht mehr die nötige Riechqualität besitzen.

    Enge Besucherdichte bei Konzerten oder in irgendwelchen Warteschlangen werden durch Raucher ebenfalls zum Horror.

    Bushaltestellen wurden hier ja schon angesprochen. Ich habe mich trotz Regens immer schon 100 Meter entfernt gestellt. Und dann beginnt der Run zum anfahrenden Bus.
    Doch leider gibt es dann ein paar Experetn, die ihre gerade angefangene Zigarette noch ganz schnell am Buseingang paffen, um möglichst viel davon mitzunehmen.
    Tür zu, Bus fährt los und Raucher atmet aus. Ekelhaft - der gesamte Bus ist verpestet.

    Und extrem sind die Eingangsbereiche von Nichtraucherstätten. Alle Raucher versammeln sich unten vor der Tür von Büros, öffentlichen Behörden, Flughäfen, Einkaufszentren etc.
    Ich muss dann ja irgendwann auch mal durch diese Tür. Ein Gang ins Klo ist nichts dagegen.

    Mir geht es persönlich gar nicht so sehr um Verbote in Kneipen. Wenn vor der Tür steht: "Raucherlokal oder Raucherrestaurant etc." dann kann ich draußen bleiben. Kein Problem. Es geht mir um die Orte, die Nichtraucher betreten müssen oder wenn es sich um Allgemeingut handelt (also alles, was sich "draußen" befindet).

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis, der sehr groß ist, keinerlei Probleme mit Nichtrauchern, oder umgekehrt. Ich halte mich immer zurück bei Nichtrauchern, aber oft wird mir gesagt, ob im Auto, in der Wohnung:" Gerd, du kannst ruhig eine rauchen wenn du willst, mich stört das nicht."
    Das ist leider ein großer Irrtum, dem wohl viele Raucher unterliegen.
    Ich wurde auch schon häufig gefragt, ob ich etwas dagegen hätte, wenn geraucht wird. Bis auf meine eigene Wohnung habe ich immer gesagt: "nein", obwohl ich innerlich "ja" meinte.
    Ich kenne die Psyche von Rauchern. Wie sollens ie ein Ja akzeptieren, wenn sie aus Suchtgründen rauchen müssen? Zudem gebietet es der Anstand, nein zu sagen.
    In den meisten Fällen ist mir die Freundschaft zu jemanden auch wichtiger als meine eigene Gesundheit und und und...
    Zudem kommt bei einigen Leuten natürlich auch Angst dazu. Ich habe schon von Fällen gehört, in denen der Raucher gewalttätig wurde oder z.B. die Kippe an seinem Gegenüber aus Wut ausdrückte. Solchen Leuten würde ich natürlich auch nie das Rauchen verbieten.

    Für mich ist die Frage "stört es dich, wenn ich rauche" die wohl rhetorischste Frage, die es wohl überhaupt gibt.

    Wenn ich Raucher wäre und würde ich wirklich rücksichstvoll sein, dann würde ich im Beisein von anderen Leuten (die sich im Umkreis von 100 Metern um mich herum befinden) nur dann rauchen, wenn alle anderen zu 100% auch rauchen.

    Und noch ein Wort zur Psychose, die man mir als Nichtraucher ja unterstellt. Die Analyse ist falsch
    Mich bringt nahezu nichts aus der Ruhe. Deshalb komme ich mit dem Thaistyle ja auch so gut zurecht. Mich nerven weder Staus noch Verspätungen. Es gibt nur ganz wenige Dinge. Aber Zigarettenqualm steht ganz oben auf der Liste.
    Denn der Qualm greift meine Gesundheit (im Gegensatz zu den anderen Dingen) direkt an. Und das ist ja kein psychischer Aspekt.

    Wenn ich dir aber immer mal wieder ins Gesicht schlagen darf und du nichts dagegen hast, dann nehme ich dir deine Sichtweise über Psychosen ab. Ich glaube aber nicht, dass du das so einfach hinnehmen würdest.

    Gegen Zigarren habe ich übrigens nichts. Im Gegegnsatz zu vielen anderen Nichtrauchern finde ich den Geruch von Zigarren nicht unangenehm. Das gilt auch für Joints.
    Mein Kompromissvorschlag wäre also: wechselt zu diesen Drogen.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Ein Nichtraucher und Antialkoholiker faehrt mit seinem PKW (ohne Vorsatz) einen anderen Mitbuerger zum Krueppel.

    Wer oder was ist dann schuld?

    Wiederfaehrt das einem rauchenden Mitbuerger der bekannt dafuer ist auch noch regelmaessig zu trinken.

    Wer ist dann schuld?

    Vorurteile sind toll, da brauch das Gegenueber nicht mal an einen Anwalt zu denken!

    Mit den Rauchern und den Nichtrauchern verhaelt es sich so wie mit der Umweltkatastrophe, den Gruenen und denen die das Kyoto-Protokoll nicht unterzeichneten!

    Die Letzteren sind dann dran schuld! Goil, diese 'Logik'! De Fakto ist Bush und seine Gefolgschaft an den Folgen von Katarina schuld, ja moeglicherweise fuer Katarina direkt selbst verantwortlich!

    Das find ich Klasse, zeugt von einer ausgepraegten Intelligenz und ganz feinem Spuersinn!

    @kwcknarf: "ich werde, ob deiner Stellungnahme, den Eindruck nicht los das du ein weni verspannt bist, leiste dir mal 'ne gute Massage und vergiss Raucher, Qualm und Rauch fuer 'ne Weile, einach mal richtig entspannen, dashilft manchmal wahre Wunder, mir geht es jedenfalls oft so - brauch dabei nicht mal zu rauchen!"

  4. #123
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Ein Nichtraucher und Antialkoholiker faehrt mit seinem PKW (ohne Vorsatz) einen anderen Mitbuerger zum Krueppel.

    Wer oder was ist dann schuld?

    De Fakto ist Bush und seine Gefolgschaft an den Folgen von Katarina schuld, ja moeglicherweise fuer Katarina direkt selbst verantwortlich!

    Das find ich Klasse, zeugt von einer ausgepraegten Intelligenz und ganz feinem Spuersinn!
    Deine Vergleiche zeugen auch nicht gerade von ausgeprägter Intelligenz.
    Du vergleichst hier ja anscheinend Raucher mit Bush. Wenn dem so ist, würde ich dir recht geben.

    Doch der vergleich hinkt. Logisch wäre folgender Vergleich: Zigaretten sind der Wirbelsturm Katarina! Und Raucher sind dementsprechend die Winde, die den Wirbelstum auf friedliche Städte und deren Einwohner befördern.
    Und als somit aktives Element haben Raucher natürlich als einzige die Möglichkeit, es nicht zu einer Zerstörung kommen zu lassen.

    Bush etc. wären dann eher die Politiker mit Gesetzen, Nichtraucher-Lobbies etc., die in der Tat nur indirekt wenig Einfluss haben.

    Ich hoffe, ich konnte das deinem feinen Supersinn verständlich machen.

  5. #124
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von Samuianer",p="500324
    De Fakto ist Bush und seine Gefolgschaft an den Folgen von Katarina schuld, ja moeglicherweise fuer Katarina direkt selbst verantwortlich!
    Naja also ganz unschuldig ist bush und seine regierung nicht an den folgen von katarina da sie den opfern die zum größten teil schwarze bürger der untersten unterschicht waren einfach nicht geholfen haben und sie verrecken lassen haben und am ende sich auch noch brüskiert haben das diese geplündert haben. Wäre diese katastrophe in einem weissen vorort passiert wären die folgen nicht so verherrend gewesen.

  6. #125
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="500332
    Naja also ganz unschuldig ist bush und seine regierung nicht an den folgen von katarina da sie den opfern die zum größten teil schwarze bürger der untersten unterschicht waren einfach nicht geholfen haben und sie verrecken lassen haben und am ende sich auch noch brüskiert haben das diese geplündert haben. Wäre diese katastrophe in einem weissen vorort passiert wären die folgen nicht so verherrend gewesen.
    Ich Bitte dich, was kann denn Bush dafuer? Das sind die Spaetfolgen... ja, er ist der Praesident und mit einiger Sicherheit in einigen Kreisen nicht der beliebteste, nur hat das Eine NICHTS mit dem Anderen zu tun!

    Haette er als Praesident denen aus der eigenen Tasche helfen muessen? Wozu ist der Kongress da, die Gouverneure? Ist Bush der alleinige Schuldige? Haette er den Sturm vielleicht verhindern koennen? Ein Dekret erlassen das den Stuermen verbietet so einen Vernichtungsangriff zu starten?

    Vertraege mit der Natur aushandeln?

    Solche Statements laufen bei mir unter Bush-Bashing!

    habe im Discovery Channel eine Reportage ueber die Aufraeumarbeiten gesehen, ja wie in Bangla Desh die Amren hausen in gegenden wo sie eigentlich nicht ahsuen sollten - unter Meeresspiegel deswegen, hat es die Armen besonders schwer getroffen!

    Da ist kein Mensch dran schuld, wenn dann sie selbst, mindestens verantwortlich - es geht viele Jahre gut und dann...

    Ist genauso wie wenn ich mir HIER eine anzuende, dann mach ich das NICHT um kwcknarf oder all die anderen Nichtraucher oder die Umwelt bewusst zu schaedigen oder gar an dem Untergang des Planeten mitzuarbeiten (sowas allein zu vermuten oder zu denken, waere doch krank!)

  7. #126
    Avatar von Phyton

    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    435

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Zitat Zitat von Sammy33",p="500208
    Phyton


    ich freue mich auf den 01.08.07, dann kann man in bw in kneipen und restaurants das essen endlich geniessen, und wird nicht während dem essen von den rücksichtslosen suchtbolzen vollgequalmt
    Sorry!!!

    So ein Schwachsinn kann wohl nur ein Nichtraucher schreiben.

    Ich glaube , dass jeder Raucher Verständnis dafür hat, das in einem Speiselokal nicht geraucht werden sollte.
    Dafür braucht man solche Bestimmungen nicht.

    Und schon heute gibt es in diversen guten Restaurants - Hotels abgeschottete Nichtraucherplätze.
    Musst halt dorthin zum Essen und genießen hingehen.

    Und nicht in die Bahnhofs- Kneippe gehen, und noch Ansprüche stellen.

    Sammy


    so so, jeder raucher hat verständnis, dass in einem speiselokal nicht geraucht werden sollte.

    das ist schwachsinn!!!!

    warum wird dann trotzdem dort geraucht (aber in bw nur noch bis 31.07.07)?

    rücksichtnahme und raucher ist in den meisten fällen ein gegensatz, freiwillig verzichtet der süchtige nicht auf seinen glimmstengel, und darum musste der gesetzgeber handeln.
    ihr hattet die chance, rücksicht zu zeigen, jahrelang, ab 01.08.07 geht ihr raus zum qualmen.

  8. #127
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    geh schon jahrelang vor die Tuer zum qualmen, nur manchmal wars hart den Wirt zu ueberzeugen das ich nur zum rauchen raus geh und nicht um die Zeche zu prellen

  9. #128
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Auch wenn es jetzt off topic ist: Aber ich denke das man schon als staatsoberhaupt verantwortlich ist wie mit den folgen einer katastrophe umzugehen ist. Und da hat er versagt - es war ihm einfach nicht wichtig genung etwas zu unternehmen das den opfer kompetente direkt hilfe geboten wurde und so hätte es mit sicherheit weniger todesfälle gegeben und auch sonstige schäde wären geringer gewesen.Auch an dem wiederaufbau kann man sehen wie sehr ihm das wohl der menschen dieser schicht am herzen liegt.

    Und jetzt gehe ich erstmal auf den balkon rauchen da hier im büro nicht geraucht wird

  10. #129
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    mr.Phython ruft den Staat an!

    Klasse und genau der kassiert ungeachtetdessen was rauchen so anrichten soll wieterhin Steurn ohne Ende - genauso beim Branntwein Monopol und genauso beim Sprit!

    Aehem, faellt euch Anti-Rauch Komissionaeren immer noch nichts auf?


    Ach ja, die "frueh-toten Raucher" bessern ja nebenbei noch eure rente auf - was seit ihr eigentlich fuer Menschen oder besser fuer wen haltet ihr euch?

    Fuer mich seit ihr Abkoemmlinge der Leute mit dem Wachturm!

    "Morgen geht die Welt unter!"

    Ja klar, nur kommt (bloederweise) dieser Morgen nicht!

    Warum hat es den Leuten vor 30 jahren in den Restaurants geschmeckt, obwohl Zigarren und Zigaretten ohne Aengste vor Verlusten gequalmt wurden?

    Es gab (in Berlin) kaum eine Kneipe in der kein "Nebel" war, aeltere Kneipen hatten eine Rauch-Patina! ;-D

    Mit dem ueberhoehten Verbrauch von Psycho-Pharmaka, Valium und anderen Beruhigungsmitteln scheint auch der allgemeine Wahn in der Bevoelkerung zu steigen.

    Ja gar Kinder werden schon auf Ruhigsteller geschickt.....die duerfen aber Cola, andere kolorierte Kohlensaeurehaltige Getraenke, Suesswaren mit Zusaetzen wo kein Mensch je die Wirkung getestet hat, voellig unkontrolliert konsumieren.

    Ein Kaefig voller Narren - sag ich dazu nur...

  11. #130
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304

    Re: Zehn Argumente gegen das Rauchen

    Sorry binhiernichtda - klar ER hat versagt nur ER - weil er Bush Jun.ist und den Irak angegriffen hat!?

    Dieser Teufel uns seine Claqueure! Der war ja auch der vom 9/11 nich?

    Zuviel Michael Moore gelesen?

    War Katarina nicht der heftigste Sturm ueberhaupt?

    Wer war denn fuer die Elbe Flutkatastrophe verantwortlich?

    Das Wetter oder ein Politiker oder geniessen die deutschen Politiker bei Unwettern automatisch ihre Immunitaet?

    Ich lach mich kaputt, sorry!

    Ist halt meine ureigenste Sichtweise der Dinge!

    Ist wie mitdem Schmetterling im brasilianischen Regenwald und dem Sack Reis in China, der umfaellt weil der Schmetterling mit den Fluegeln schlaegt!

    ich halte ein Diskussion auf dieser Ebene, mindestens fuer muehseelig.

Seite 13 von 41 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rauchen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 02.12.16, 12:12
  2. Singapur und rauchen
    Von ruebi im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.09, 06:17
  3. Zehn Thai-Gerichte für Unerschrockene
    Von Hippo im Forum Essen & Musik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.11.08, 19:52
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 10:44
  5. IE für MAC: Ende nach zehn Jahren
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.12.05, 22:51