Ergebnis 1 bis 3 von 3

Wohin mit Oma...

Erstellt von a_2, 10.05.2005, 21:35 Uhr · 2 Antworten · 1.374 Aufrufe

  1. #1
    a_2
    Avatar von a_2

    Wohin mit Oma...

    "Wohin mit Oma - Pflegenotstand in Deutschland" titelt der Spiegel heute.

    Gelesen habe ich den Artikel noch nicht, da ich den aktuellen Spiegel im Büro vergessen habe.

    Dennoch bringt mich der Aufmacher des aktuellen Spiegels auf einen Gedankengang den ich vor ca. einem Jahr schonmal hatte...

    Für Demenz- und Alzheimerkranke ist eine feste Ansprechperson enorm wichtig. Allerdings ist das bei den Personalkosten im Pflegebereich nicht finanzierbar.

    Es geht hier um Patienten im Stadium 2 und 3. Spätestens im Stadium 3 nimmt der Erkrankte seine Umwelt nicht mehr wirklich wahr. Weitere Infos zu Alzheimer / Demenz und Wikipedia

    In Ländern wie z.B. Thailand sieht die Sache natürlich anders aus. Medizinisch ausgebildetes Personal ist für einen Bruchteil der hiesigen Personalkosten verfügbar, somit wäre es sogar möglich einem Patienten eine eigene Bezugsperson (Pfleger) bereitzustellen. Und das mit wesentlich geringeren Kosten als in Europa.

    Bislang werden in grossem Maße Arbeitskräfte aus Osteuropa "importiert". Da der Betreuungsort weiterhin Deutschland ist und entsprechend hohe Lebenshaltungskosten und auch Unterhaltungskosten für die Pflegeeinrichtung mitbringt, ist die Kostenreduktion eher mässig.

    Ich rede hier nicht von Altenverwaranstalten in Thailand, sondern von gut ausgestatteten Einrichtungen mit medizinisch qualifiziertem Personal. In denen die entsprechenden westlichen Standarts vorherrschen.

    Ich würde zusätzlich noch folgende These aufstellen, wenn Oma oder Opa in einer guten Einrichtung in Thailand untergebracht sind, wo man zudem kostengünstig noch Gästezimmer mieten kann, würde die Familie wohl vielleicht öfters mal vorbeischauen als im Altenheim in der nächsten Stadt.

    Was meint Ihr dazu?

    "Gesundheitstourismus" ist ja schon fast Gang und Gebe. Siehe Zahnersatz und Plasische Chirurgie im Ausland.

    Da in LOS so manches Private Krankenhaus die hiesigen Krankenhäuser alt aussehen läßt, warum nicht auch eine solche Entwicklung im Altenpflegebereich?

    Grüße

    Stefan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Wohin mit Oma...

    @ A-2

    Die idee haben manche schon aufgegriffen in Thailand,
    habe sogar schon einen webpage mit solchen angebot gesehen,
    ich glaube sogar mit link hier im Nitty-forum.
    habe sie leider nicht mehr.
    Wir hatten auch schon mit der gedanke gespielt sowas hoch
    zu ziehen in LOS, frau ist ja krankenschwester
    Da musste aber mein schwager mitziehen (der ist Artzt)
    aber der verdient reichlich sein brot ohne uns...
    vielleicht spaeter oder nie, schaun wir mal, life goes on,
    und das sogar schnell ! manchmal viel zu schnell.

  4. #3
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Wohin mit Oma...

    @MenM

    Das ich nicht der erste bin der auf die Idee kommt, war mir fast klar. Sonst hätte ich meine Idee hier nicht so ausgebreitet.

    Es geht mir darum auch mal die allgemeine Meinung zu dem Thema zu hören.

    Auch bezüglich "Altersruhesitz Thailand" im Allgemeinen..

    Grüße

    Stefan

Ähnliche Themen

  1. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  2. Wohin in Lamai ?
    Von KhonKaen im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.07, 23:25
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Khao Lak - Wie und wohin?
    Von jerry im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.06, 22:54