Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Wo warst Du vor 5 Jahren?

Erstellt von hello_farang, 11.09.2006, 05:14 Uhr · 57 Antworten · 2.998 Aufrufe

  1. #11
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Lebte zu der Zeit in Thailand.
    Zur später Abendzeit das TV angeschaltet, der erste Turm war schon getroffen.
    Hatte damals einen Nierenstein, der mir einige Probleme bereitete und ich Medikamente zu einem natürlichen Abführen nahm.
    Die Berichterstattung auf CNN versetzte mich in einen derartigen Erregungszustand, dass ich völlig untypisch für mich wohl 3 Flaschen Bier trank. Trotz sich aufbauendem Druck auf der Blase konnte ich mich von dem TV eine lange Zeit nicht lösen.
    Als es dann nicht mehr anders ging, habe ich mit dem nötigen "Überdruck" meinen Nierenstein verloren.

    Meine thailändische Ehefrau schlief damals schon. Ich weckte sie auf und schilderte ihr, was gerade vor sich ging. Sie meinte, ich könne ihr das alles am nächten Morgen erzählen, dreht sich um und schlief weiter. Ohne weiteren Kommentar.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Hielt vor 5 Jahren vor laufendem TV mein Mittagsnickerchen.
    Wachte auf als die 2 Maschine sich gerade in Richtung WT bewegte. Merkwürdiges Kinderprogramm dachte ich mir, dauerte ein Weilchen bis ich realisierte was los war.

    Gruß Sunnyboy

  4. #13
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Ja dieser Tag bleibt jedem in Erinnerung..

    ich war mit einer Freundin in einem Kaufhaus und wir standen mit hunderten anderen vor einer TV-Leinwand wo N-TV lief.. War echt unglaublich, auch die Reaktionen der Menschen herum zu beobachten, da hatte jeder schon ein schei.. Gefühl in der Magengrube.

    Tragisch die Ironie der ganzen Sache.. ohne den CIA hätte Bin Laden wahrscheinlich nie die Möglichkeit dazu gehabt

  5. #14
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.027

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Arbeite ja in einer Medienfirma, nach der Nachricht vom Einschlag des ersten Fliegers mehrere Sender (cnn, ntv...) auf Monitore geschaltet, den Rest TV-live gesehen, fast die ganze Firma + Kunden sahen fassungslos zu....

    aus Berlin

  6. #15
    Avatar von Jiap

    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    2.427

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Zitat Zitat von hello_farang",p="396650
    911,
    jeder weiss wo er damals war.
    Ich war in Dortmund, Deutschland. Mein Mann und ich hatten große Sorge, dass wir nicht am 12.09.2001 nach Thailand fliegen konnten, zum Heiraten.

  7. #16
    Avatar von Philthy77

    Registriert seit
    25.11.2005
    Beiträge
    146

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    War an diesem Tag auf dem Weg zum Geburtstag meines Neffen.
    Habe im Auto Radio gehört,später bei meinem Neffen sofort den Fernseher eingeschaltet. Nach Geburtstagsfeier war uns dann nicht mehr zumute.

  8. #17
    Avatar von andaman

    Registriert seit
    06.02.2004
    Beiträge
    119

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Zitat Zitat von hello_farang",p="396650
    911,
    jeder weiss wo er damals war.
    Ich war im Büro am arbeiten.

    Dann kam einer unserer Installateure rein und sagte, dass soeben ein Flugzeug ins WTC flog.
    Zuerst dachte ich an ein Sportflugzeug und einen Unfall.
    Wir haben dann die Nachrichten im Radio verfolgt.
    Als sie dort noch von einem zweiten Flugzeug erzählten, konnten wir das gehörte gar nicht richtig glauben, resp. uns das Ausmass nicht vorstellen.
    Jedenfalls sind wir dann früher nach Hause gegangen.

    Zuhause dann unfassbar vor dem Bildschirm gesessen.

    andaman

  9. #18
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Was mich an 9/11 immer noch nachdenklich macht ...

    Dieser Tag war extrem polarisierend für diese Welt. Für uns "Westler" war es ein Angriff auf die - wasauchimmer - .

    Auf der anderen Seite jubelnde Menschen - unter ihnen Kinder - für die es ein Schlag der Freiheit war.

    Es gibt ja Profiler, die sich in die Gedanken der Täter versetzen. Hat, rein aus eigenem Interesse, jemand von euch (auch wenns für unkritische Menschen schwer ist) versucht sich in die Gedanken der anderen Seite zu versetzen?

    Versteht mich nicht falsch, ich bin grundsätzlich gegen Hass und achte das Leben.
    Aber ich kann die Freude über 9/11 von der anderen Seite nachvollziehen - sogleich ich sie verurteile.

    - Kurzer Gedankenanstoß -

    Ich kann mich auch erinnern das bei den London-Anschlägen in der selben Woche mehrer dutzend Menschen in einem Dorf in Darfur bei lebendigem Leib verbrannt wurden. Warum können wir das eine so schrecklich finden und das andere komplett ignorieren?

    - Kurzer Gedankenanstoß -

    In der Praxis sehen wir "Westler" die Araber und Afrikaner als Menschen 2.Klasse (ein Leben ist in der Praxis nicht gleich viel wert). Ergibt sich daraus der Hass der anderen und die Freude über 9/11?

    - Kurzer Gedankenanstoß -

  10. #19
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    @soulshine,

    können nicht schaden, solche Gedanken.

  11. #20
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wo warst Du vor 5 Jahren?

    Zitat Zitat von soulshine22",p="396725
    Tragisch die Ironie der ganzen Sache.. ohne den CIA hätte Bin Laden wahrscheinlich nie die Möglichkeit dazu gehabt
    Ganz so einfach ist es nun nicht. Damals, Anfang der 80er ist die Sowjetarmee in Afghanistan einmarschiert, die Sowjetunion wollte sich dieses Land einverleiben, einfach mal so.

    Die Taliban waren Freiheitskämpfer (u. hießen damals noch Mujahedin) die gegen die Sowjetarmee gekämpft haben u. den Krieg letztendlich mit amerkanischen Stinger-Raketen gewonnen haben.

    Damals waren die Taliban Kämpfer, die ihr Land von sowjetischer Besatzung befreien wollten. Sie haben gegen eine hochgerüstete Armee gekämpft u. gesiegt.

    Durch ihre Unterstützung für die Taliban haben die USA dem Sowjetimperium einen schweren Schlag versetzt, von es sich nie mehr ganz erholt hat u. letztlich entscheidend dazu beigetragen, dass das gesamte Sowjetimperium zusammengebrochen ist. Damals war Ronald Reagan US-Präsident, der damals ähnlich unbeliebt war, wie heute Bush, jedoch in den USA als einer der größten Präsidenten geehrt wird, den dieses Land je hatte.

    Das die Taliban anschließend, nachdem die Sowjetarmee geschlagen aus Afghanistan abziehen mußte, ein derartiges Schreckensregime ähnlich den Roten Khmer errichten würden, hätte damals keiner erwartet.

    In den 70er Jahren war Afghanistan ein friedliches Hippie - Paradies, wo man durchreiste, auf dem Weg nach Indien.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Afghani...ische_Invasion

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auch vor 25 Jahren
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.16, 22:31
  2. Heute vor 45 Jahren.....
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.06, 22:36
  3. Rente mit 62 Jahren,.......
    Von Jens im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 12:15
  4. Thailand in 20 Jahren
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.02.05, 07:03
  5. Vor 30 Jahren
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.04, 13:55