Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Wing Chun

Erstellt von Azrael, 03.08.2006, 21:12 Uhr · 52 Antworten · 3.635 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Wing Chun

    Dankeschön.

    So, und jetzt schließe ich mal den Kreis: Nachdem ich in letzter Zeit ja immer wieder mal von so ein paar Schlaubergern gemaßregelt werde, a la „Das hier ist ein THAILANDforum“ (ach nee, steht ja auch oben d´rüber) „beknackter Thread“ „geschmacklos, und gehört nicht hierher, weil es ist ein THAILANDforum“ etc. habe ich für die selbsternannten Thailand“experten“ jetzt noch eine kleine Überraschung:

    1: War es meine Kampfkunst die mich seinerzeit das erste mal nach Thailand geführt hat, war eine Trainingsreise. Da hatte ich auch meine damalige Lebensabschnittsgefährtin kennen- und liebengelernt, mit der ich dann auch 3 ½ Jahre zusammen war. Von daher also meine Bindung zu diesem Land, und wohl auch hoffentlich meine „Existenzberechtigung“ in diesem Forum.

    2: Eine kleine, bis jetzt bewusst zurückgehaltene Ergänzung, zur Entstehungsgeschichte des Wing Chun. Die Stilbegründerin „Ng Mui“ war ja, wie ich glaube ich schon erwähnte, ziemlich „reiselustig“. Im Zuge dieses umher reisens war sie natürlich auch immer darauf bedacht ihren Stil zu vervollkommnen, perfektionieren und zu komplettieren. Sie ist dann sogar bis an die Grenzen von THAILAND gekommen, wo sie mit einem ihr bis dahin gänzlich unbekanntem Stil konfrontiert wurde. Dieser muss sie doch einigermassen beeindruckt haben, es wurden Teile daraus in´s Wing Chun integriert. Gerüchten zu folge soll sogar dass Herz des Wing Chun Systems, das taktile „Chi Sao“ dass dieses System so einzigartig macht, daraus resultieren. Was war also der jahrtausende alte THAILÄNDISCHE Stil der sie so beeindruckte? Der sogenannte „Luftaffen-Stil“, irgendwo stand sogar mal dass ein Luftaffen-Meister es mit 10 Muay Thai Kämpfern aufnehmen könne (Quelle vergessen). Leider ist dieser Stil zugunsten des rein waffenlosen Muay Thai ziemlich in Vergessenheit geraten, was heutzutage davon noch übrig ist dient mehr zu Demonstrationszwecken als noch zur eigentlichen Selbstverteidigung. Der Name dieses Stils: Krabi Krabong. Dazu ein kleiner Auszug aus Wikipedia:

    „Krabi Krabong ist die Bezeichnung für eine thailändische Kampftechnik mit Waffen, deren Ursprünge vermutlich mehrere Jahrtausende zurückreichen. Aus ihr entwickelte sich der unbewaffnete Muay Thai.

    Krabi Krabong beinhaltet sowohl waffenlose Techniken als auch Techniken mit Krabi (Degen), Daab (Schwert), Ngao (Lanze mit langer Klinge) und Plong (Stock). Dazu kommen Langschilde (Maisun, Dung und Kaen) und der Rundschild Lo. Zweihändige Techniken sind Daab Song Meu mit einem Schwert in jeder Hand, und Mae Sun Sok, der Kampf mit zwei Unterarmhölzern ähnlich dem japanischen Tonfa.

    Heutzutage wird Krabi Krabong als Sportart betrieben. Trainiert wird mit Übungswaffen aus Rattan oder Holz - echte Waffen werden nur bei Vorführungen benutzt, die aus tanzartig choreographiertem Wechsel von Angriff und Abwehr bestehen, der von Tamburin und Flöte begleitet werden. Die Tuniken und die farbigen Schärpen der Sportler sollen traditionellen thailändischen Uniformen ähneln.“


    Sollte also wieder mal ein Schlauberger meinen „interessiert mich nicht“ „du lebst in deiner eigenen Welt“ bla bla bla, sollte er vielleicht vorher bedenken dass die thailändische Kultur aus a bisserl mehr als nur aus Tempeln, Mia´s und Kochrezepten besteht.

    Wenn man von etwas KEINE Ahnung hat, sich vielleicht einfach mal zurückhalten.

    In diesem Sinne…

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von cheech

    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    3

    Re: Wing Chun

    Hallo Fighter Jungs
    Ich musste lachen über den Satz "Meine Kampfkunst ist besser als deine...". Ein endloses Thema. Oder ist Wing Chun besser als Wing Tsun .
    Ich habe gerade von einem WT -Anbiter in Thailand gelesen. Hier der Link zur Zeitschrift mit dem Artikel:
    http://www.alexheitkamp.de/Thaizeit_0707.pdf
    Vielleicht interessiert das ja jemand. Aber der Junge ist wohl zu teuer.

    Musste immer lachen als die Fighter-Jungs am Lamai an den Bars vorbei ihr Ausdauertraining absolvierten. Ich denke richtig gutes Training gibts in Bangkok oder im Norden Thailands. Aber ob die auch Hobbykampfsportler aufnehmen ist mir nicht bekannt.

    Gruss
    Cheech

  4. #53
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Wing Chun

    Thanks für den link.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. China Dolls - tee chun mai ker-ee ben
    Von Pustebacke im Forum Thaiboard
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.05, 11:01
  2. khon Thai wing sekii
    Von bmei im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.04, 22:39