Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

Erstellt von Taoman, 30.10.2005, 01:22 Uhr · 23 Antworten · 3.169 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Zitat Tramaico: Es ist wie das Zusammensetzen eines ueberdimensionalen Puzzles, wobei dann auch noch die Teilchen ueberall in der Gegend verstreut sind, was die Sache mit Sicherheit nicht leichter macht.

    Meinst du wie in universell?

    In dem Ritual des Kalachakras steckt die gleiche Message, erst wird diese wunderschoene Kunstwerk aus gefaerbten Saenden und Reismehl akribisch gefertigt um es unmittelbar nach der Fertigstellung zu vernichten.....

    Zitat Taoman: Weiterhin möchte ich die Frage stellen ob jemand lebende Buddhas kennt bzw. anerkennt das es solche immer gegeben hat und auch heute gibt?


    Eine gute Frage!
    Dazu erstmal:
    "die froesche quaken im teich, dichte wolken kein regen."

    Ich bin einigen mit eniger Gewissheit, Boddhisattvas begegnet, wissentlich noch keinem Buddha, wohl aber Menschen mit einer Buddhanatur.

    Wo soll Buddha sonst sein, als HIER?

    Ich wuerde hier gerne noch, zum besseren Verstaendniss, erweiternt auf den Sanskrit Begriff "Avatar" -"Herabkunft" bezeichnent- hinweisen.

    aus dem Hinduismus: die körperliche Manifestation eines unsterblichen Wesens, wird haeufig als Gottheit, (z.B. Dalai Lama, Pantschen Lama) in Menschengestalt, auf der Erde verehrt.

    Das Interessante an dem ist, das in der Auflistung, in uralten Schriftwerken des "Hinduismus", der "zu kommenden" Avatare Buddha als neunter Avatar genannt wird.

    =
    Matsya - Fisch, zieht in der großen Flut die Arche
    Kurma - Schildkröte
    Varaha - Rieseneber
    Narasimha - Vishnu als Mann mit Löwenkopf
    Vamana - Zwerg
    Parashurama - „Rama mit der Axt“ - Vishnu in Menschengestalt
    Rama - der Held des Epos Ramayana nicht mit der 6. Inkarnation identisch
    Krishna - der Schwarze, Verkünder der Bhagavad Gita
    Buddha - manchmal auch Balarama, der Bruder Krishnas
    Kalki - die zukünftige Inkarnation Vishnus als Reiter auf dem Pferd, der den Dharma wieder

    herstellt.

    Das in "der Weltsicht" der Hindus und auch der Buddhisten kein Problem mit der Existenz dieser Avatare besteht - etwa mit dem Engelsglaube im Christentum zu vergleichen.

    In den Texten der Puranas über Vishnus zehnten Avatar Kalki heißt es, er werde am Ende der Zeiten (nach hinduistischer Vorstellung, also am Ende des letzten Yuga, des Kali-Yuga) erscheinen, um die Welt zu reinigen. Seit dem 20. Jahrhundert ist es daher nicht ungewöhnlich, dass Vaishnavas (Anhänger Vishnus), die den Inhalt der christlichen Bibel kennen, Jesus Christus verehren, da in der Bibel auch von Jesus als christlicher Messias-Gestalt die Rede ist, welche zum Ende der Zeit erscheint, um die Welt zu reinigen.

    In der Dreiheit sind die Aufgaben verteilt: Vishnu ist der Gott der Erhaltung, da er den Dharma im Sinne einer gerechten kosmologischen und menschlichen Ordnung erhält und zu diesem Zweck immer wieder als Tier oder Mensch inkarniert.

    Auch interessant ist der Fakt das in der materialistischen Welt des 21. Jahrhundert es entsprechend anders um den Begriff Avatar gestellt ist:

    Laut Duden ist ein Avatar eine Darstellung,
    Animation oder eine Karikatur, mit der Benutzer im Cyberspace sich darstellen. ...

    Heute verstehte Mensch unter Avatar:
    Animationen, Comics, Fantasy, Games, Horror, im Linux (Root), Karikaturen........

    ...das Klatschen einer einzelnen Hand vernehmen...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Zitat Zitat von Taoman",p="288873

    Weiterhin möchte ich die Frage stellen ob jemand lebende Buddhas kennt bzw. anerkennt das es solche immer gegeben hat und auch heute gibt?

    taoman
    Kennen: Nein
    Anerkennen, dass es welche gegeben haben kann bzw. geben koennte: Ja. Denn wenn nicht, dann wuerde die gesamte buddhistische Lehre keinen Sinn machen und 2548 Jahre waeren
    nur vergebliche Muehe gewesen. Ein Ziel, welches von vornherein unrealistisch ist, waere kein richtiges Ziel. Ausserdem hat es ja bereits ein Mensch geschafft und da alle Menschen vom Grundkonzept gleich sind und keine Uebernatuerlichkeit besteht, sind sicherlich andere gefolgt, folgen und werden folgen.

    Vermutlich ist einfach nur der Begriff "Buddha" ein wenig verwirrend, weil er so unterschiedlich interpretiert wird und somit moeglicherweise bei manchen eine Hemmung ausgeloest wird, in der Art eines Gefuehls der Blasphemie.

    Vielleicht sollte man daher eher von einem Wandel vom Schueler zum Meister sprechen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  4. #13
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="288974
    ...das Klatschen einer einzelnen Hand vernehmen...
    ...Danke für den Kuchen...

  5. #14
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    [quote="Tramaico",p="288979"]

    Vermutlich ist einfach nur der Begriff "Buddha" ein wenig verwirrend, weil er so unterschiedlich interpretiert wird und somit moeglicherweise bei manchen eine Hemmung ausgeloest wird, in der Art eines Gefuehls der Blasphemie.

    Viele Gruesse,
    Richard
    gute klare Sichtweise...


    ...triffst du Buddha unterwegs dann töte ihn!
    (alter Zen Spruch)

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    @Samuianer
    Ich gehe eigentlich mit der ganzen Thematik weniger mysthisch sondern eher praktisch orientiert um. Bei den genannten Puzzleteilchen handelt es sich um Informationen, Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Leben, die dann mit der buddhistischen Lehre verknuepft werden zu einem Bild des immer besser werdenden Verstaendnisses.

    Es ist ein Puzzlespiel OHNE Vorlagebild, sondern das Resultat ergibt sich aussschliesslich aus dem Fortschreiten und Komplettieren des Bildes. Moegliche fehlende Teile sind offene Fragen, deren "richtige" Antworten wiederum der Vollendung, also Fertigstellung des Gesamtwerkes dienen.

    Eine Frage, der Vergangenheit war zum Beispiel einmal ob das Einschlagen des buddhistischen Weges eine entweder oder Angelegenheit ist, doch wurde hierauf bereits eine Antwort gegeben.

    Derzeit ist das Bild eigentlich schon sehr sehr deutlich zu sehen, aber das Sehen ist auch die eher leichte Aufgabe. Das Umsetzen des Gesehenen und Verstandenen stellt die groesste Huerde dar.

    Man kann zwar den Wind fuehlen und gegenbenenfalls physikalisch absolut korrekt erklaeren, doch heisst dies noch lange nicht, dass man ihn auch greifen kann oder auch das Prinzip des Verbrennungsmotor ist klar, doch koennen wir auch einen eigenhaendig bauen?

    Ich weiss, dass Zorn und Aeger kontraproduktiv sind, doch diese Gefuehle in jeglicher Situation unter absoluter Kontrolle zu haben, ist leichter gedacht und gesagt, als tatsaechlich getan.

    Viele Gruesse,
    Richard

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Tramaico schrieb: Ein Ziel, welches von vornherein unrealistisch ist, waere kein richtiges Ziel.

    Der Weg ist das "Ziel"... Kotemplation ueber das Ziel, das Ziel was somit zum Weg wird - verwirrend?

    Vielleicht ein wenig - auf den ersten Blick - weil wir in der dualen Welt der Dialektik - irgendwie klar kommen muessen.

    Es ist ja alles schon gesagt worden - alles was gesagt werden kann - alles was gedacht werden, alles was geschrieben werden kann und trotzdem drehen wir weiterhin am Rad - oder besser: Das Rad.

    Warum?

    Da gibt es nur die Antwort: "sowohl als auch"... jetzt wird es abwegig - Nein, warum? Es ist aeusserst schwierig, wenn nicht gar gefaehrlich sich den Weg, bevor man ihn ueberhaupt beschritten hat - irgendwie fest zu legen - das ist aber unsere Natur - wir wollen vorher wissen wo´s lang geht - nur auf diesem Weg gibt es weder allgemeingueltige Wegweiser, noch fuer jedes Einzelwesen allgemeingueltige ´Landkarten´.

    Es geht um das ´Erwachen´, durch erleben - im Leben - dieses ´Erwachen´ wird schon meist total - als irgendein "BANGGGGGGGG" interpretiert das irgendwann auf einaml "PATZ" macht und dann stehen wir in irgendeinem vermeintlichen Lich - so mit Sicherheit nicht.

    Es kommt so subtil daher, wie der junge Fuchs im Vorwinter ueber das duenne Eis laeuft und dabei aufmerksam darauf achtet wo die tragenden Stellen im Eis zu finden sind - damit er sich seine Rute nicht nass macht..... eine, meine Interpretation vielleicht - eine von unzaehligen.

    Finden kann diesen Weg nur jeder Selbst - wenn es da etwas zu ´finden´ gibt.


    Tramaico schrieb:......Puzzlespiel OHNE Vorlagebild........

    Yep - wie im Zen - scheinbar ohne Sinn - versteckt liegt dort ein viel tieferer Sinn.

    So habe ich das am liebsten - wenn einer auf eine Reise geht dann soll ja nicht jede Sekunde vorbereitet und geplant sein - gerade die unerwarteten Ereignisse bringen die noetige Wuerze ins Sueppchen was wir da so lapidar als - das Leben - bezeichnen.


    Mit Zorn und Aerger versuche ich so umzugehen wie mit schlechtem Wetter - es ist da, oft unumgaenglich - abwarten bis der Sturm vorueber ist - aussitzen und versuchen zu verstehen wo der Sturm herkam...

    Interessant an dieser Stelle ist das die Wurzeln martialischer Kuenste in Kloestern zu fnden sind.

    "Holz hacken und Wasser tragen", ist eine Art aufgestaute Agressionen abzubauen, einer meiner Bekannten schreibt geistlich-spirituelle
    Abhandlungen, Essays ueber asiatische Denker, seine Frau ist Kuenstlerin, sie macht Yoga, er geht regelmaessig in die Gym und zum Muai Thai Training - sein ´Yoga´ - wuerde aber NIE in den Ring steigen.

    So hat jeder seinen Weg..... mal geht es ueber Stock und Stein - ein anderes Mal ist´s wie in warmer Milch mit Honig - beides - so paradox es klingen mag - ist nur dem Schein nach voneinander getrennt.


  8. #17
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Taoman!

    Kunzang Pema Namgyal, der 9. Gangteng Tulku - im Vajrayana findet die Tradition der Re-Inkarnationen noch die meiste Beachtung.


    schaust du mal hier:

    seit Heute, bis zum 20. Dezember ist er auf Nord-Amerika "Tour", er wird u.A. eines der wichtigsten Zentren, dem Rocky Mountain Shambhala Mountain Center of Red Feather Lakes und dem Naropa Institute Boulder-Colorado, in Nord-Amerika eine Besuch abstatten und dort verschiedene Einweihungen, Meditationen und Vortraege halten.

  9. #18
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    @ samuianer

    danke für den Hinweis mir geht es bei meiner Frage jedoch gar nicht um Re-Inkarnationen im Sinne des Vajrayana, auch nicht allgemein.

    Ich persönlich bevorzuge die Spontanität und die auf den ersten Blick verwirrenden Paradoxe des ZEN


    ...dies alles hat jedoch eher wenig mit meiner ernst gemeinten Frage nach lebenden Buddhas zu tun...

    gruß taoman

  10. #19
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Vielleicht sollte man daher eher von einem Wandel vom Schueler zum Meister sprechen.
    Wie wäre es mit der Variante "vom Kind zum Erwachsenen".. ?
    Gruss
    mipooh

  11. #20
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie sehen lebende BUDDHAs aus? Wer kennt welche?

    Zitat Zitat von mipooh",p="289422
    Wie wäre es mit der Variante "vom Kind zum Erwachsenen".. ?
    Ist eine der unzaehligen variablen Formen der Varianten von "sowohl als auch".

    Wie waer's mit: "Von unten blitzt es herauf, wenn du den Gipfel erreicht hast, kletter weiter!"

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebensbescheinigung für in Thailand lebende Kinder
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.09, 13:56
  2. Buddhas Kinder im Goldenen Dreieck
    Von Kuki im Forum Event-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.05.09, 18:12
  3. in Dtschl. lebende Tamilen lernten von Thailand
    Von pumlakum im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.05.09, 22:23
  4. Buddhas grünes Band
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.07, 10:34
  5. Buddhas Lost Children
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.06, 15:27