Umfrageergebnis anzeigen: Wie gehts weiter in Hessen?

Teilnehmer
32. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Auf Dauer geschäftsführende CDU-Landesregierung

    4 12,50%
  • Jamaika-Koalition

    1 3,13%
  • Ampel-Koalition

    1 3,13%
  • Große Koalition mit Koch als MP

    3 9,38%
  • Große Koalition ohne Koch und Ypsilanti

    2 6,25%
  • Neuwahlen

    21 65,63%
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

Wie gehts weiter in Hessen?

Erstellt von rübe, 07.03.2008, 16:40 Uhr · 57 Antworten · 3.475 Aufrufe

  1. #31
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Zitat Zitat von "Extranjero",p="650591

    Eine um etliches geschwächte SPD und eine entsprechend gestärkte Linke, das ist das Resultat von dem Kasperltheater. Außer der Linken hat niemand etwas von dem Chaos.
    Wie immer. Den stetig wachsenden Zuspruch findet die Linke nicht in Kenntnis ihres Programms.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Lügilanti gescheitert :bravo: :bravo: :bravo:

  4. #33
    Avatar von

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Frank, dann erklär doch mal wie das mit der Plakatierung der FDP in Bayern zusammenpaßt.
    "Gelb, der stärkste Kontrast zu schwarz".

    So stand es auf allen Wahlplakaten. Und unmittelbar nach der Wahl wurde die Kampagne ins Gegenteil verwandelt.
    In Verbindung mit Hessen hat sich die FDP damit endgültig ins Abseits manövriert.

    Und ich bin auch überzeugt, daß die Partei langfristig untergehen wird. Das ist nur noch ein einziger verlogener Haufen.

  5. #34
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Zitat Zitat von Extranjero",p="650599
    Frank, dann erklär doch mal wie das mit der Plakatierung der FDP in Bayern zusammenpaßt.
    "Gelb, der stärkste Kontrast zu schwarz".
    Die FDP macht einen großen fehler: sie klammert sich zu stark an die CDU/CSU, obwohl ich z.B. viel mehr Gemeinsamkeiten mit den Grünen sehe. Aber das reicht halt nicht zum Regieren.

    Der Wahlspruch stimmt ja inhaltlich sehr gut.
    Und wenn man etwas verändern will im Land, dann muss man halt auch mitreagieren.
    Das geht so wie bei den Grünen in Hamburg, die alle ihre Prinzipien über den Haufen werfen. Oder es geht wie die FDP in Bayern, die der CSU erstmal den Wind aus den Segeln genommen haben in Bezug auf die Online-Überwachung in Verbindung mit dem Eindringen in die Wohnung.

    Leider geht naturgemäss nicht alles, da die CSU ja leider immer noch mehr Stimmen hat.

    Im Moment halte ich die FDP jedenfalls für die einzige einigermassen vernünftige "große" Partei, die für das ganze Volk mitdenkt.
    Die Betonung liegt aber auf "im Moment" (seit Westerwelle halt). Das war nicht immer so und kann sich ja auch wieder ändern.

  6. #35
    Avatar von

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="650605
    Die Betonung liegt aber auf "im Moment" (seit Westerwelle halt). Das war nicht immer so und kann sich ja auch wieder ändern.
    Das seh ich persönlich genau andersrum. Für mich ist die FDP gerade wegen Westerwelle nicht wählbar.

    Übrigens erfolgte meine Anmeldung im Forum während einem feuchten Abend mit einem Möllemannweggefährten und Exlandtagsabgeordneten von NRW in Spanien.

  7. #36
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Nun werden wir erleben wie es weiter geht.
    Hoffe nur daß die Eingebungen der vier Abweichler nicht durch passende Presente spruchreif gemacht wurden.

    Verwunderlich ist die Last-Minute-Show schon.

  8. #37
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="650594
    ...Dennoch sollte die FDP lieber nächstes mal liberaler sein und sich nicht so stark vor der Wahl festlegen.
    Dann müssen sie auch nicht ehrlich bleiben, sondern können flexibel nach dem Volkswillen handeln.
    Long live Westerwelle
    moin,

    dann sind ja alle parteien ohne feste koalitionsaussage liberale

    naja, soviel gebührt dem o.g. wohl net, da verwechselste wohl was :P


  9. #38
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Das SPD-Wahlversprechen Koch abzulösen ist jedenfalls gebrochen worden.

    Nun wird sich die SPD als nächstes darauf festlegen, in alten Bundesländern keine Koalitionen oder Duldungen mit/durch "die Linke" mehr zuzulassen.

    Im Ergebnis wird, 20 Jahre nach dem Mauerfall, Deutschland erneut geteilt werden (denn in den neuen BL wird die Linke in Führung gehen).

    Ich mach dann rüber...

  10. #39
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Ich bin zwar kein Fan von Koch, aber er ist mir momentan lieber als eine austrahlungsarme, machtgeile und wortbrüchige Vorsitzende der SPD. Absolut kein Mitleid.
    Ich ziehe aber den Hut vor den 4 "Ehrlichen".

  11. #40
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Wie gehts weiter in Hessen?

    Zitat Zitat von pef",p="650646
    Ich ziehe aber den Hut vor den 4 "Ehrlichen".
    ...von denen 3 ihre ehrlichkeit bei probeabstimmungen im vorfeld noch nicht eingefallen war

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie gehts weiter in Thailand ?
    Von andiho im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.07.09, 10:07
  2. Familienzusammenführung - wie gehts weiter?
    Von doc.gyver im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.04, 18:26
  3. Wie gehts nun weiter?
    Von johnny_BY im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.05.04, 22:47