Umfrageergebnis anzeigen: Findet Ihr die Bailoutprogramm für unfähige Banken gut?

Teilnehmer
36. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    8 22,22%
  • Nein

    26 72,22%
  • Weiß nicht

    2 5,56%
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 120

Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

Erstellt von J-M-F, 02.10.2008, 22:58 Uhr · 119 Antworten · 4.902 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Warum sollten die Steuerzahler der solideren Länder die Verluste der Zocker übernehmen?

    Im Moment kracht es in Spanien am stärksten. Aus der Ecke kommt die nächsten paar Tage etliches an faulen Kröten.

    Asien steht ja aktuell noch recht ungeschoren da. Das wird aber nicht so bleiben. Auch und gerade Th. nicht.
    Ich würde im Moment keinen Baht bei einer Thaibank parken. :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Zitat Zitat von Extranjero",p="638588
    ...
    Asien steht ja aktuell noch recht ungeschoren da. Das wird aber nicht so bleiben. Auch und gerade Th. nicht.
    Ich würde im Moment keinen Baht bei einer Thaibank parken. :-(

    Der Vize-Praesident hat schon eine (Fehl)-Aeusrung ueber eine grosse Thaiversicherung gemacht, gingen die Aktien gleich ab...


    Somchai's team needs to step in an deflect blows from US financial turmoil



    Although the ongoing US financial crisis seemed to have a limited immediate impact on Thailand at this point, it is likely leave severe problem on Thai economy in the medium and long term. The Bank of Thailand on Tuesday announced that it would likely lower its economic growth project this month because of risks escalating from both internal and external factors. The collapse of Lehman Brothers, the US investment bank, would more or less have an impact on Thai property prices.

    After all, Thai exports accounted for 70 per cent of its GDP. Although the proportion of the US market has been declining from one-fifth to some 10 per cent in the past ten years, the importing countries that bought Thai products such as China purchased Thai exports for re-production and re-exported to the US.

    Santi Vilassakdanont, chairman of the Federation of Thai Industries, voiced concern that if the US failed to revive its ailing economy, the situation will have a 'domino effect' on economies of other countries, including Europe and Japan which will cause a global economic recession in the last quarter of this year, extending into next year.


    weiter in "The NAtion"
    http://www.nationmultimedia.com/2008...n_30084979.php

    ;-D


    "Nachtigall ick hoer' dir trappeln"!

  4. #23
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.995

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Verstaatlichung der Banken, auch kurzfristig, ist sicher keine Lösung. Die übelsten Verluste hatten hierzulande ja gerade die halböffentlichen wie die Landesbanken (SachsenLB) oder IKB. Da ist es ein Hoffnungsschimmer, dass für die ersten 14Mrd. an Bürgschaften bei der HypoRealEstate zu 60% die Banken einspringen***. Erst jenseits davon bürgt der Bund vollständig. Wichtig wäre es, unseriösen (wenn nicht kriminellen) Praktiken wie denen der Depfa einen gesetzlichen Riegel vorzuschieben, der untersagt aus Renditegründen Langfrist-Kredite mit kurzfristigen Krediten zu refinanzieren.

    ***Quelle

  5. #24
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Zitat Zitat von Loso",p="638593
    Verstaatlichung der Banken, auch kurzfristig, ist sicher keine Lösung. Die übelsten Verluste hatten hierzulande ja gerade die halböffentlichen wie die Landesbanken (SachsenLB) oder IKB. Da ist es ein Hoffnungsschimmer, [highlight=yellow:b5db982f79]dass für die ersten 14Mrd. an Bürgschaften bei der HypoRealEstate zu 60% die Banken einspringen. [/highlight:b5db982f79]Erst jenseits davon bürgt der Bund vollständig. Wichtig wäre es, unseriösen (wenn nicht kriminellen) Praktiken wie denen der Depfa einen gesetzlichen Riegel vorzuschieben, der untersagt aus Renditegründen Langfrist-Kredite mit kurzfristigen Krediten zu refinanzieren.
    [highlight=yellow]


    Freitag, 3. Oktober 2008
    Privatbanken stocken auf
    HRE-Rettungsplan steht

    Am Rettungspaket für die Hypo Real Estate sind Finanzkreisen zufolge der gesamte deutsche Bankensektor sowie Versicherer beteiligt. Von der Bürgschaft des privaten Sektors von 8,5 Mrd. Euro übernehmen die privaten Banken den Löwenanteil von 4,5 Milliarden Euro.

    Ursprünglich wollten sie nur Kreditgarantien von drei Mrd. Euro abgeben. Sparkassen und Landesbanken schulterten 1,6 Mrd. Euro, Versicherer hätten 1,4 Mrd. Euro zugesagt, hieß es in den Kreisen weiter. Genossenschaftsbanken übernähmen 600 Mio. und Förderbanken 400 Mio. Euro an Bürgschaften. Die Finanzaufsicht BaFin und Bankenverbände wollten zu den Informationen keine Stellung nehmen.

    Vonseiten der Genossenschaftsbanken, der Sparkassen und Versicherer hieß es, die Bundesregierung habe massiven Druck ausgeübt, damit die Institute sich an dem Hilfspaket beteiligen. Dem sei man nur "zähneknirschend" nachgekommen.

    Spitzenvertreter von Banken und Versicherern hatten sich freitagfrüh nach Angaben aus Teilnehmerkreisen auf eine Lastenverteilung geeinigt. "Es ist ein Ergebnis zustande gekommen", hieß es nach den Gesprächen in den Räumen der Bundesbank in Frankfurt. Die Einzelheiten würden im Laufe des Tages bekanntgegeben.

    Die Bundesregierung und eine Gruppe von Banken hatten die Hypo Real Estate am vergangenen Wochenende mit Finanzhilfen von über 35 Mrd. Euro in letzter Sekunde vor der Pleite bewahrt. Strittig war vor allem, wer wie viel der Bürgschaften für den Notfallkredit übernimmt.

    Die Hypo Real Estate war vor allem durch ihre Tochter Depfa in Bedrängnis geraten, die sie vor rund einem Jahr übernommen hatte. Die Depfa hatte an den angespannten Geldmärkten nicht mehr ausreichend kurzfristige Kredite aufnehmen können und hätte den gesamten DAX- Konzern in den Abgrund reißen können.

    Quelle http://www.n-tv.de/1032512.html

  6. #25
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Samstag, 4. Oktober 2008
    Aufwind für Sparkassen
    Bankaufsicht ist "Horror"

    Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), geht davon aus, dass weitere Staatshilfe vor allem für international tätige Banken nötig werden kann. "Die Selbstheilungskräfte der Banken sind massiv gestört. Weitere Belastungen sind aktuell zwar nicht erkennbar, aber die Turbulenzen auf den internationalen Märkten lassen auch deutsche Banken nicht unbelastet", sagte DSGV-Präsident Heinrich Haasis der "WirtschaftsWoche". Der Staat solle sich deshalb Eingriffsoptionen offen halten, eventuell auch im Schulterschluss mit anderen EU-Staaten.

    Eine europäische Bankenaufsicht lehnte Haasis jedoch ab. Diese wäre "der Horror", so der DSGV-Präsident. Die Länder innerhalb der EU seien viel zu unterschiedlich, um in Krisensituationen schnell zu Lösungen zu kommen, meinte Haasis. Der Sparkassen-Vertreter warnte zugleich vor möglichen negativen Folgen des US-Bankenrettungsplans für das europäische Finanzsystem. "Wenn es hierbei zu unrealistischen Marktpreisen kommt, kann das zur Folge haben, dass auch die Pakete europäischer Banken danach bewertet werden müssen", sagte Haasis. "Es muss darauf geachtet werden, dass unrealistische Preise ohne einen wirklichen Markt nicht weitere Abschreibungen zur Folge haben."

    Die Sparkassen sieht Haasis als Gewinner der Finanzkrise. "Das Geschäftsmodell der Sparkassen ist gefragt wie nie zuvor", sagte er. Noch vor einigen Monaten sei jeder verspottet worden, der Renditen von 25 Prozent für überzogen hielt. "Jetzt sind wir wieder zu realistischen Größen zurückgekehrt." Die Landesbankenkonsolidierung sieht der DSGV-Präsident durch den neuen Finanzschock nicht bedroht. "Die Krise führt nicht zu einem Stillstand der Gedanken. Die Weichen müssen jetzt gestellt werden, auch wenn die Züge erst später fahren", sagt er.

    Quelle http://www.n-tv.de/Aufwind_fuer_Spar...0/1032839.html

  7. #26
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    die LBBW braucht in den nächsten monaten 100 mrd euro zu refinanzierung

    http://www.mmnews.de/index.php/20081...in-Gefahr.html

    wie viele sind es dann erst bei der deutschen bank???

  8. #27
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.995

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Rettung der HypoRealEstate vor dem Scheitern!
    Die "Welt am Sonntag" hatte vorab berichtet, die Deutsche Bank habe bei einer Prüfung festgestellt, dass die HRE bereits kurzfristig deutlich mehr Geld brauche. Laut Deutscher Bank fehlten dem Vernehmen nach bis Jahresende bis zu 50 Milliarden Euro und bis Ende 2009 sogar 70 bis 100 Milliarden Euro.
    Quelle

  9. #28
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Zitat Zitat von Loso",p="638716
    Rettung der HypoRealEstate vor dem Scheitern!
    Es ist schon gescheitert

    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=638706&id=640577

  10. #29
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.995

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Zitat Zitat von Paddy",p="638719
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=638706&id=640577
    Faktisch wohl erst Montag. Sieht für mich so aus, als wenn es hier in D noch dicker kommt als in den USA. Die Leute nehmen es nur noch nicht richtig wahr. Wenn die Banken auf Liquiditätssuche die Chefs vom Handwerker bis zum Mittelständler zu sich bitten und die Kreditlinien kürzen, etliche dann die Hand heben müssen, dann ist es schon zu spät. Die Krise kann schnell ihre eigene Dynamik bekommen, wenn Privatleute auch noch Guthaben abziehen. Wenn ich nicht bei zwei Genossenschaftsbanken wäre, würde ich das wohl machen. Die CoBa steht anscheinend auch vor stürmischen Wochen.

  11. #30
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wahnsinnsbailoutprogramme in Europa für die Banken

    Zitat Zitat von Loso",p="638722
    Zitat Zitat von Paddy",p="638719
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=638706&id=640577
    Faktisch wohl erst Montag. Sieht für mich so aus, als wenn es hier in D noch dicker kommt als in den USA. Die Leute nehmen es nur noch nicht richtig wahr. Wenn die Banken auf Liquiditätssuche die Chefs vom Handwerker bis zum Mittelständler zu sich bitten und die Kreditlinien kürzen, etliche dann die Hand heben müssen, dann ist es schon zu spät. Die Krise kann schnell ihre eigene Dynamik bekommen, wenn Privatleute auch noch Guthaben abziehen. Wenn ich nicht bei zwei Genossenschaftsbanken wäre, würde ich das wohl machen. Die CoBa steht anscheinend auch vor stürmischen Wochen.
    Sehe ich leider auch so

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Banken im Isaan
    Von Georg im Forum Touristik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.12.07, 13:13
  2. Banken in Thailand?
    Von watcharee1976 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.06, 23:58
  3. TH-Banken: Überweisungen
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.10.05, 13:51
  4. Zinssatz Thailändischer Banken
    Von odin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.04, 20:09