Umfrageergebnis anzeigen: Waffengesetze verschärfen

Teilnehmer
80. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Verschärfen wie oben erwähnt (zentral lagern usw.)

    6 7,50%
  • Gesetze belassen wie sie sind im Moment

    41 51,25%
  • Schußwaffen für Privatpersonen komplett verbieten

    33 41,25%
Seite 13 von 27 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 264

Waffengesetze

Erstellt von tomtom24, 13.03.2009, 14:35 Uhr · 263 Antworten · 11.104 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Waffengesetze

    Hallo Lamai

    Wenn man bedenkt, dass die Einwohnerzahl der USA ca. 4 mal höher ist, als die Einwohnerzahl Deutschlands, sind wir trotz erheblich schärferer Waffengesetze ganz klar die Nummer 1, was diese Massenmorde angeht.
    Eine Milchmädchenrechnung die die wahren Tatsachen verfälscht ........

    Die Tötungsdelikte mit Schusswaffen sind in den USA um ein vielfaches höher , ich möchte da jetzt nicht googlen !

    z.B. die häufigste Totesursache bei schwarzen Jugendlichen ist da der Tod durch erschiessen , gibt es etwas vergleichbares hier ?

    Die Amis machen eben dafür eher viel häufiger mal den "kleinen" Mord ...... quasi den Mord für zwischendurch , dadurch verschaffen sie sich vielleicht Luft und sind dadurch befriedigt .

    Der Deutsche ballert nicht im kleinen da ja kaum einer eine Knarre hat ......... aber wenn dann eben richtig , vielleicht weil er nicht weiß wann er so ein Teil wieder in die Finger bekommt .........

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von Leipziger",p="701366

    Die Amis machen eben dafür eher viel häufiger mal den "kleinen" Mord ...... quasi den Mord für zwischendurch , dadurch verschaffen sie sich vielleicht Luft und sind dadurch befriedigt .

    Der Deutsche ballert nicht im kleinen da ja kaum einer eine Knarre hat ......... aber wenn dann eben richtig , vielleicht weil er nicht weiß wann er so ein Teil wieder in die Finger bekommt .........
    Das einfache Nachplappern von "mal irgendwo" gehörtem ist doch Schwachsinn. Wenn ich das immer lese "die Amis"....

    Wenn es nach der Waffendichte ginge, wären die Mordraten in der Schweiz, wo in jedem Haushalt ein Schnellfeuergewehr steht, doppelt so hoch wie in Deutschland. In Skandinavien sind die Waffengesetze so ähnlich wie in den USA, da kann man problemlos legal eine Schusswaffe kaufen.

    Man kennt es in Deutschland eben nicht anders, es war hier noch nie für den einfachen Bürger möglich, sich legal eine Schusswaffe anzuschaffen. Woanders ist es aber genau gegenteilig. Wieviele illegale Waffen in deutschen Haushalten so herumliegen weiß ja keiner so genau.

    Ich könnte hier in Berlin sicher ohne Probleme eine Makarov 7.65 kaufen, wenn ich es morgen beschliessen würde, mir eine Knarre zu kaufen, hätte ich sicherlich Ende der Woche eine.

    Ich bin mir absolut sicher, dass es in Deutschland innerhalb der nächsten 12 Monate einen ähnlichen Amoklauf gibt. Im Grunde ist egal, wie "scharf" die Gesetze sind, wer sich eine Schusswaffe besorgen will, kann das innerhalb einiger Tage machen.

  4. #123
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Waffengesetze

    Lamai, ich finde, dass Du mit Deinen Aussagen absolut recht hast.

    Es würde aber der deutschen Mentalität widersprechen das zu akzeptieren.
    Anstatt zu akzeptieren, dass es eben auch verhaltensoriginelle Leute, kurz Psychopathen, gibt ruft man nach dem Staat, kann nicht verstehen, wie soetwas passieren kann.

    Verhaltensdesorientierte Leute neigen nunmal dazu sich nicht an Gesetze zu halten, deswegen kann man solche Taten auch nicht mit Gesetzen und Verordnungen verhindern.

    Es gibt ja bereits ein Gesetz, welches Mord untersagt, trotzdem hat sich der Psychopath nicht daran gehalten, da hätten 100 weitere Gesetze auch nichts geholfen.

  5. #124
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von Thaimax",p="701382

    Es gibt ja bereits ein Gesetz, welches Mord untersagt, trotzdem hat sich der Psychopath nicht daran gehalten, da hätten 100 weitere Gesetze auch nichts geholfen.
    Dass er es hauptsächlich auf Mädchen abgesehen hatte, sollte auch zu denken geben. Es gibt ja anscheinend nur noch Lehrerinnen in den Schulen, da haben die Jungs dann wohl nicht viel zu lachen. Anscheinend hat das bei dem Amoklauf auch eine Rolle gespielt.

    Ich hab in meiner Schulzeit leider auch keine guten Erfahrungen mit Lehrerinnen gemacht. Der Vater von dem Amokläufer hatte ja anscheinend Geld, der hätte seinen Sohn mal lieber auf ein Internat schicken sollen oder auf eine Privatschule.

    Die Waffengesetze in Deutschland würde ich jedenfalls mal als völlig nutzlos und kontraproduktiv bezeichnen. Aber der deutsche Bürger wird ja von seiner Obrigkeit sowieso nicht als Volljährig angesehen, das hat hier eine sehr lange Tradition. Und das wird sich nie ändern.

  6. #125
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Waffengesetze

    die makarov hat das kaliber 9mm. eine solche pistole ist denkbar einfach in deutschland zu erhalten. insbesondere durch die öffnung osteuropas.
    amokläufer sind ähnlich den terroristen kaum kontrollierbar.
    wer eine schusswaffe haben will wird einen weg finden.

  7. #126
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von Thaimax",p="701301
    Wären diese Millionen nicht woanders besser aufgehoben? Ich spreche da auf die täglich 35.000 Menschen, die täglich verhungern an.

    Mit diesem Geld würde man nämlich nicht möglicherweise Menschenleben retten, nein, man würde mit absoluter Gewissheit Menschenleben retten.
    Richtig, aber leider unrealistisch. Denn diese Kinder, die täglich elendig verhungern, sind ja keine Deutschen. Also auch nicht wert, gerettet zu werden (aus Sicht der deutschen Regierung und der Mehrzahl der Bevölkerung, nicht aus meiner!).

    Interessant ist auch der Aspekt mit der großen Zahl von lehrerinnen. Dazu gab es vor kurzem eine Studie

    "Jungen werden zunehmend zu Bildungsverlierern"
    Der Grund sei das überwiegend weibliche Kollegium.

    http://www.ad-hoc-news.de/jungen-wer...Tages/20102294

    Frauenrechtler werden wohl eher von Alice Schwartzer angesprochen, die vom "mörderischen Männerwahn" spricht.
    Da der Täter 95% Frauen angeschossen hat, war es für sie eine Art Kriegserklärung der bösen Männerwelt gegen die Frauen.
    Sie kritisiert, dass der sichtliche Frauenhass der Männer während der Berichterstattung nicht angesprochen wurde.
    Für sie ist der Grund der Männergewalt schnell gefunden: Gewaltvideos und ....... Ich dachte, die seien unter 18 verboten. Genauso wie das Abfeuern von Waffen?

    Ich glaube, eher diese "Emma der Nation" bringt einige junge Männer um den Verstand.

    http://derstandard.at/?url=/?id=1234509532073

  8. #127
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von wingman",p="701394
    ...
    wer eine schusswaffe haben will wird einen weg finden.
    Höre ich hier immer wieder, denke auch, dass das stimmt.
    Aber im vorliegenden Fall, so bin ich mir fast sicher, hätte dieser Tim, mit seinen 17 Jahren, keine Chance gehabt.
    Das war kein Typ der in einschlägige Kneipen oder Bars geht um sich ne Waffe zu kaufen.

  9. #128
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Waffengesetze

    Ganz einfach............... ;-D zum Beispiel Ak47, kaliber 7,62mm

    http://www.consumerblog.de/funvideo-...hnikow-kaufen/

  10. #129
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Waffengesetze

    Normalerweise läuft es in Deutschland so, dass, wenn 2 Polizisten zu so einem Tatort kommen, wo 2 Schwerverletzte in ihren Blutlachen liegen, die Polizisten sagen, dem der das getan hat müssen wir jetzt unbedingt helfen.

  11. #130
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von bongo",p="701275
    Es gibt tausende Sportschützen in Deutschland aber prozentualle Satz von den Amokläufern liegt weit unter 1%.
    Dazu dann die dankenswerterweise vom Lamai eingestellte Statistik:

    Zitat Zitat von Lamai",p="701234
    März 2009, [highlight=yellow:962aa5c920]Deutschland[/highlight:962aa5c920], Winnenden, 16 Tote
    September 2008, Finnland, Kauhajoki, 10 Tote
    Februar 2008, USA, Illinois, 5 Tote
    November 2007, Finnland, Jokela, 8 Tote
    April 2007, USA, Virginia, 32 Tote
    November 2006, [highlight=yellow:962aa5c920]Deutschland[/highlight:962aa5c920],Emsdetten, mehrere Verletzte
    Oktober 2006, USA, Pennsylvania, 5 Tote
    März 2005, USA, Minnesota, 9 Tote
    April 2002, [highlight=yellow:962aa5c920]Deutschland[/highlight:962aa5c920], Erfurt, 16 Tote
    Februar 2002, [highlight=yellow:962aa5c920]Deutschland[/highlight:962aa5c920], Freising, 3 Tote

    Juni 2001, Japan, Osaka, 8 Tote
    April 1999, USA, Littleton, 13 Tote

    Das sind 4 deutsche Amokläufer

    Winnenden: Schützenverein Hintergrund
    Erfurt: Schützenverein Hintergrund

    Hier sind wir nicht unter einem Prozent, sondern ich seh das etwas anders: 50 Prozent der deutschen Amokläufe haben einen Sportschützen Hintergrund!

    50 Prozent ohne Schützenverein Hintergrund: 3 Tote

    50 Prozent mit Schützenverein Hintergrund: 32 Tote

    Also nochmals eine nahezu 1100 prozentige Steigerung der Opfer oder anders herum: 90 Prozent weniger Tote ohne Schützenverein.

    Weshalb sich die Frage nach Rechtmässigkeit von Schützenvereinen überhaupt noch stellt, verstehe ich nicht!

    edit:
    [highlight=yellow:962aa5c920]Wie oft muss noch ein Schützenverein Hintergrund vorliegen und wieviele Dutzend Menschen müssen vorher noch sterben, bevor es die allerletzten einsehen wollen? [/highlight:962aa5c920]

Seite 13 von 27 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte