Umfrageergebnis anzeigen: Waffengesetze verschärfen

Teilnehmer
80. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Verschärfen wie oben erwähnt (zentral lagern usw.)

    6 7,50%
  • Gesetze belassen wie sie sind im Moment

    41 51,25%
  • Schußwaffen für Privatpersonen komplett verbieten

    33 41,25%
Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 264

Waffengesetze

Erstellt von tomtom24, 13.03.2009, 14:35 Uhr · 263 Antworten · 11.082 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Waffengesetze

    ich habe zwar jetzt hier auch schon darüber gelesen, aber drauf gebracht hat mich eigentlich das Nachrichten lesen der letzten Stunde auf verschiedenen News-Seiten, bei denen die Leser auch Kommentare abgeben können.

    Mich würde interessieren, wie Ihr darüber denkt.

    Meine Meinung:

    Es gibt nicht so viele Amokläufe. Allerdings weiss ich von mindestens zweien, bei denen der Amokläufer aus dem Umfeld eines Schützenvereines kam. Das finde ich auffällig.

    Auch bin ich der Meinung, dass das Schiessen mit echten Schusswaffen

    1.) die Hemmschwelle, mit Feuerwaffen zu töten, wesentlich mehr reduziert als bspw. das Spielen von PC-Spielen

    2.)dem Schützen im aktuellen Amoklauf erst die notwendige Übung gebracht hat, um soviele Menschen innerhalb weniger Minuten durch gezielte Kopfschüsse hinzurichten.

    Eine Möglichkeit wäre das zentrale Lagern der Waffen. Dass das zu hohe Kosten seien, ist für mich kein Argument. Will ich diesem "Sport" nachgehen, muss ich eben über das entsprechende Kleingeld verfügen. Polizisten dürfen ihre Waffen schliesslich auch nicht mit nach Hause nehmen und sie werden zentral gelagert und es muss auch über jeden fehlenden Schuss Munition genauestens Rechenschaft abgegeben werden.

    Ein weiterer Schritt wäre, dass alle Waffen zentral gemeldet werden müssen. Ausserdem könnte man über "Schikanen" wie abzugebende Gen-Proben nachdenken (um bei Verbrechen die legalen Besitzer ausschliessen zu können). Das mag zwar nicht mit dem Datenschutz übereinstimmen, aber es wird ja niemand gezwungen, sich ne Schusswaffe zu kaufen.

    Ausserdem so was wie ne Art Führerschein für Waffen, der min. jährlich erneuert werden muss. Mit Besuchen bei entspr. geschulten Psychologen etc. Natürlich auf Kosten des Sportschützen.

    Ein Schritt wäre vielleicht auch noch, nur noch Fingerabdruck gesicherte Waffen zu erlauben.

    Ausserdem müssten Feuerwaffenhersteller weltweit aufgefordert werden, Listen, welche zeigen, welche Waffen wohin geliefert wurden (natürlich mit Seriennummern) an entsprechende Institutionen in die einzelnen Länder zu geben. Ich denke, nur ein einziges gerettetes Menschenleben wiegt mehr als der ganze Aufwand. Schliesslich brauchen Private eigentlich keine Waffen.

    Kein "Gastschiessen" mehr wie in diesem Fall. Schiessen darf nur, wer diesen Führerschein hat und Mitglied in diesem Verein ist. Ende.

    Oder als Alternativen nichts tun und warten, bis der nächste Todesschütze aus dem Umfeld Schützenverein kommt oder komplett verbieten. Ein Argument hier wäre, was in aller Welt haben schliesslich Schusswaffen, deren eigentlicher Entwicklungszweck ja nicht Sport sondern Töten ist, in den Händen von Privatleuten zu suchen. Spart auch ne Menge Kosten in Verwaltung, Sicherung etc. Sollen die Sportschützen auf Softball, Gotcha waffen und Luftpistolen umsteigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Waffengesetze

    Komplett, und ohne Ausnahme, egal welche, für Privatpersonen, verbieten!!!

    Jäger, die Richtigen, ist ok,
    Bundeswehr, zur "Verteidigung" ist ok,
    Polizei, als ausführendes Organ, und Sicherung des Bürgers, ist ok.
    Staatliche Organe die Waffen benötigen.

    Falls Personenschutz oder Objektschutz gefordert wird, so kann der Bürger die Polizei "mieten" um die Dienstleistung zu bekommen.

  4. #3
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Waffengesetze

    Ich bin dafür Autos zu verbieten, da dort mehr Menschen von anderen getötet werden als mit Schusswaffen.

    Oder wie wäre es mit Skifahren - siehe Althaus.

    Es ist mir jetzt echt zu blöd noch mehr Beispiele zu machen.

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: Waffengesetze

    Wiesst ihr eigentlich wie einfach es ist, an eine Knarre zu kommen - muss ich nur rüberfahren nach Frankreich - völlig problemlos und schöne heisse Ware.

    Dass es jetzt natürlich wieder zu so einer Disskussion kommt, war ja fast klar und Wahlkampf kommt nun noch hinzu.

    Fakt ist, der Vater hatte einen Waffensafe, wo die Dinger verschlossen drin waren (warum es nun 15 AStück sein müssen ist eine andere Frage), Fakt ist auch, die Tatwaffe lag im Schlafzimmer - also vom Gesetz her ist da m.E. genug reglementiert, nur in dem Fall hat sich jemand nicht daran gehalten - leider.

  6. #5
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Waffengesetze

    Ja, das mit den Autos ist eine gute Idee.

    Ich bin dafür Privatpersonen einfach alles zu verbieten, was irgendwie gefährlich sein könnte, ihnen jegliche Eigenverantwortung zu [s:1de0d07e92]berauben[/s:1de0d07e92], sorry ihnen abzunehmen. Selbstverständlich dient das alles nur zum Schutz, is klar.

    Im Gegenzug könnte man Staatsdienern viel mehr Rechte einräumen um sich von den bösen Privatpersonen schützen zu können.

    Jedem Beamten seine Waffe!

  7. #6
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Waffengesetze

    wir wiedeholen uns..nach robert steinhäuser und erfurt wurde genau das besprochen, was wir nun wieder schön in den threads durchkauen..bei stern tv sitzt wieder genau der gleiche psychologe auf der couch wie es damals der fall war, er erzählt natürlich wieder genau das gleiche. die medien berichten auch 1:1 , schuldige sind wie damals natürlich auch wieder schnell gefunden..killerspiele und das waffengesetz. in foren schreibt man genau das, was vor jahren auch da stand. da brauch man sich doch keine arbeit mit machen, copy/paste reicht..im westen nichts neues..

  8. #7
    Avatar von fieberglascoyote

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    525

    Re: Waffengesetze

    @ Ernte

    Autos werden im Unterschied zu Waffen nicht dafür gebaut Metallstückchen auf tödliche Geschwindigkeit zu beschleunigen. Im übrigen gibt es Auflagen wie ein Auto gebaut werden muß um das Risiko geringer zu halten.

  9. #8
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von ernte",p="700569
    Ich bin dafür Autos zu verbieten, da dort mehr Menschen von anderen getötet werden als mit Schusswaffen.

    ...
    Es geht doch nicht darum wobei mehr Menschen getötet werden, sondern über den Sinn eine Schusswaffe zu besitzen und in heimischen Gefilden auf zu bewahren.

    Und das Auto ist ein sinnvoller und nützlicher Gegenstand.

    Welcher Privatmann braucht Schusswaffen? Zum Hobby? Sorry, da gibt es genug Alternativen.
    Völlig sinnlos, Schusswaffen für Privatpersonen nur zur Belustigung.

    Für einige Berufszweige OK, und da läuft man ja schon wieder Gefahr, dass auch einer dieser Personen ausrasten könnte.

    Trotzdem sehe ich keinen Sinn darin, dass eine Privatperson eine Schusswaffe besitzen sollte.

  10. #9
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von ernte",p="700569
    Ich bin dafür Autos zu verbieten, da dort mehr Menschen von anderen getötet werden als mit Schusswaffen.

    Oder wie wäre es mit Skifahren - siehe Althaus.

    Es ist mir jetzt echt zu blöd noch mehr Beispiele zu machen.
    eine schusswaffe ist ein gerät zum töten, zu sowas ist es auch ursprünglich konstruiert worden.
    das man eine schusswaffe auch als sportgerätverwenden kann ist nur ein nebeneffekt.
    ein auto ist als fortbewegungsmittel gedacht und nicht als tötungsgerät konstruiert worden.

  11. #10
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Waffengesetze

    Zitat Zitat von spartakus1",p="700577
    Welcher Privatmann braucht Schusswaffen?
    Wer braucht überhaupt Waffen?
    Wenn man der Meinung ist, dass Jäger, Soldaten und Polizisten Waffen benötigen, dann ist doch eh schon Hopfen und Malz verloren.

    Wozu braucht das Militär Waffen? Zur Verteidigung? Gegen was? Wenn es keine Waffen geben würde müsste man sich auch nicht verteidigen.

    Wozu brauchen Polizisten Waffen? Wenn Kriminelle keine Waffen haben, gibt es sicherlich auch andere Fangmethoden z.B. Lasso).

    Wozu brauchen Jäger Waffen? Ums ich gegen die übermächtigen Rehe zu verteidigen? Jäger greifen in die Natur ein. Jäger haben auf dieser Welt nichts zu suchen. Töten zur Freude oder angeblicher Begrenzung der Rassen. Dieses Motiv könnte auch ein Amokläufer haben.

    Wozu brauchen Sportschützen Waffen? Sollen die sich andere ähnliche Sporarten ausdenken wie z.B. Kirschkernweitspucken.

    Also: NIEMAND braucht Waffen.
    Daher entweder Waffen für niemanden oder für alle.
    Alles dazwischen ist Mist. Da das erste unrealistisch ist (Waffenlobby!) bleibt also leider nur Variante 2.

Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte