Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

Erstellt von dear, 24.06.2008, 15:33 Uhr · 51 Antworten · 2.402 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    hallo garni, der fehler war, die maschine aufzuladen. das würde ich hier nicht machen und in thailand auch nicht. erste hilfe aber in jedem fall, vor allem dann, wenn das unfallopfer auf der fahrbahn liegt. ich habe meine kenntnisse in erster hilfe aufgefrischt vor einiger zeit.
    manche menschen können kein blut sehen.......in diesem zusammenhang nie die schutzhandschuhe vergessen.
    mit gutmensch hat das nichts zu tun, aber ich lasse keinen menschen einfach verrecken.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    Habe vor etwas längerer Zeit eine 10tel Sekunde nicht
    aufgepasst und habe ein Kind mit einem Fahrrad auf die
    Hörner genommen. Habe dann sofort 112 gerufen und
    glücklicher Weise ist dem Kind nix passiert.

    Wir hatten beide Glück das die Schranke am Albertinen wegen
    der AKN geschlossen war und kein fließender Verkehr stattfand.

    Das Kind hatte auch einen Helm auf und ich habe ihn dann ersetz
    und natürlich habe ich ein Bußgeld bekommen.

    Ich würde auch jedenfall die Udels rufen und dann um sicher
    zu gehen noch Fotos mit dem Handy machen.
    Auf jeden Fall würde ich den Unfallort nicht verändern.

    Schuldfrage hin oder her, wichtig ist erstmal das den
    verletzten Personen geholfen wird, alles andere kann man
    mit Geld ersetzen, nur ein Menschenleben nicht.

  4. #43
    Avatar von Denisss

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    179

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    zitat:

    Schuldfrage hin oder her, wichtig ist erstmal das den
    verletzten Personen geholfen wird, alles andere kann man
    mit Geld ersetzen, nur ein Menschenleben nicht.


    Meine Meinung: In einem solchen Fall ist das wichtigste (ich spreche nur von Thailand) seinen Arsch zu retten.=> also abhauen ist angesagt.
    Warum gehen wohl die Thais beim Unfall immer "stiften"?

  5. #44
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    Zitat Zitat von Denisss",p="603569
    [...]Warum gehen wohl die Thais beim Unfall immer "stiften"?
    Immer mit Sicherheit nicht. 'Fersen'geld dürfte allerdings eine konfliktvermeidende und preiswerte Alternative sein.

  6. #45
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    als ich 93 Nachts auf Samui mit dem Moped einen ordentlichen Crash auf dem Teer machte,
    hielten gleich 2 Asiaten an und halfen mir,
    aber ich weiss nicht mehr ob es Thais oder andere asiatische Touristen waren.

  7. #46
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    So ein Blödsinn, bin nie ohne meinen Thaianhang unterwegs
    und dann brauche ich auch nicht abzuhauen.
    Das Risiko ist doch dann viel höher, wenn sie ein erwischen
    nie wieder nach LOS zu dürfen.

    50 Thai und 1 Farang, wer fällt da wohl auf. , nein abhauen
    ist denkbar schlechteste Lösung.

  8. #47
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    Zitat Zitat von DisainaM",p="603476
    [...]
    weshalb es [highlight=yellow:c6979e78e8]manchmal[/highlight:c6979e78e8] besser ist, wenn [highlight=yellow:c6979e78e8]manche[/highlight:c6979e78e8] Leute keine erste Hilfe leisten,
    obwohl sie die Pflicht haben.
    Wann ist "manchmal" und Wer ist "manche"?

    Könnte sein, dass ich nicht...vielleicht lieber doch nicht...wird schon ein Anderer machen...ich hab´ doch eh alles vergessen...vielleicht schade ich mehr, als ich nutze...
    Typisches Schablonengeschwätz von Feiglingen, die lieber gaffen, anstatt zu helfen.
    Vielleicht können sie aber auch nur dann Blut sehen, wenn es auf RTL2 gezeigt wird.

    Jede Hilfe ist sinnvoll, und wenn es nur darum geht, dem Unfallopfer durch ein persönliches Ansprechen und Kümmern das Gefühl des Allein- und Ausgeliefertseins zu nehmen.

    Ein Pflaster kleben kann Jeder, eine Wunde verbinden kann wahre Wunder bei einem drohenden Schock bewirken.

    Ich habe während meiner Untertage-Tätigkeit wöchentlich mit Unfällen und Verletzungen verschiedenster Schwere zu tun gehabt, 2mal habe ich einen Kollegen bei der letzten Ausfahrt begleiten müssen.
    Jeder, aber auch wirklich Jeder hat geholfen, wenn es darum ging, einen verletzten Kumpel zu bergen, zu versorgen oder zu transportieren, unabhängig von Herkunft, Religion oder Position.

  9. #48
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    wie ich schon geschrieben habe, würde ich in thailand nicht weiter fahren. erstens ist mit sicherheit mindestens meine frau dabei und zum anderen warum sollte ich ärger bekommen wenn ich einem/r verunglückten thai helfe.
    das ich den unfallort nicht verändern sollte ist schon klar, die verletzte person muss aber aus dem gefahrenbereich (von der fahrbahn) heraus.

  10. #49
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.999

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    Ich hatte gestern abend so ein kleines Erlebnis auf der A40 (zweispurig) auf dem Weg zur Arbeit.



    Hatte den Verkehr hinter mir beobachtet und gesehen, dass da einer auf der Überholspur war, etwa so schnell wie ich. Wollte gerade zum Überholen ansetzen, gleichzeitiger Blick in den Rückspiegel, sah plötzlich diese Geschoss ranrasen, musste wegen dem Vormann richtig in die Eisen um dem einen Weg zu lassen. Der flatterte dann auch links vorbei, hatte offenbar aufgrund meiner "Körpersprache" schon den Standstreifen angepeilt.
    War doch leicht irritiert. Die A40 hat hier eher Stadtautobahn-Charakter mit sehr gesitteter Fahrweise. 2Km weiter sah ich dann das Bürschchen, weil da das Ende einer sich auflösenden Tagesbaustelle war. Wenn ich´s recht überlege, würde ich ihm im Fall der Fälle sicher auch helfen. Ist für mich eine Frage der Kinderstube, nicht nur der gesetzlichen Regelung. Natürlich hat Eigensicherung Priorität, auch in Thailand. Wer hier den worst-case "Nachts, allein etc." vorschiebt sucht nur eine Entschuldigung für seine Feigheit. Man kann nur hoffen, dass manche Äusserung im Lichte der Realität doch nicht so krass ist.

  11. #50
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Verhalten als Unfallzeuge beim Auto fahren.

    Mensch der Depp war schneller als der 11wer

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auto fahren in Thailand
    Von Koh Samui im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.08.07, 13:14
  2. Wie richtig verhalten beim Besuch in einer Thaifamilie
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 05.08.07, 12:22
  3. Auto fahren in Thailand?
    Von Sea Ray im Forum Treffpunkt
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 01.01.06, 07:27
  4. Auto fahren
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.05.05, 14:43