Seite 43 von 45 ErsteErste ... 334142434445 LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 449

US-Finanzkrise

Erstellt von Conrad, 16.09.2008, 13:21 Uhr · 448 Antworten · 17.388 Aufrufe

  1. #421
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: US-Finanzkrise

    Naja, wenn der die USA vergleicht mit der Sowjetunion 1988 kann es wohl nur so sein, dass der Mann einen an der Waffel hat, davor schützt auch der Nobelpreis nicht.

    Und ob er das überhaupt gesagt hat, und wenn ja, ob er es so wie zitiert gesagt hat, ist auch noch ne andere Frage.

    Ich bin halt nicht so dämlich, jeden Mist zu glauben und erst recht nicht, wenn dieser Mist im Internet steht.

  2.  
    Anzeige
  3. #422
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.977

    Re: US-Finanzkrise

    I think that the U.S. is in the same position as the Soviet Union in 1988. We are about a year behind them when they collapsed. We are one year away from when our economy could not function
    Das hört sich im Original schon schwächer an, wie eine überzeichnete Warnung. Würde das auch nicht wörtlich nehmen.
    Quelle

  4. #423
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Lamai",p="638594
    Naja, wenn der die USA vergleicht mit der Sowjetunion 1988 kann es wohl nur so sein, dass der Mann einen an der Waffel hat, davor schützt auch der Nobelpreis nicht.

    Und ob er das überhaupt gesagt hat, und wenn ja, ob er es so wie zitiert gesagt hat, ist auch noch ne andere Frage.

    Ich bin halt nicht so dämlich, jeden Mist zu glauben und erst recht nicht, wenn dieser Mist im Internet steht.
    1. sehe ich nicht, daß er die USA mit der ehemaligen Sowjetunion verglichen hat. Er hat lediglich gesagt, daß er die USA ein Jahr vor dem Zusammenbuch sieht und darauf verwiesen, daß1988, ein Jahr vor dem Zusammenbruch, die Sowjetunion sich in ähnlicher Situation befand.

    2. Offensichtlich glaubt er auch an die Möglichkeit, diesen Zusammenbruch zu vermeiden. Sonst spräche er nicht von dringendem Handlungsbedarf.

    Nun kommt es eben darauf an, [highlight=yellow:c7f6d81ba6]wie[/highlight:c7f6d81ba6] gehandelt wird und da sind Zweifel berechtigt.

    3. Gibt es bisher kein Dementi, bzw. eine Korrektur bei n-tv.

    Mal eine Frage: woher beziehst Du Deinen Glauben bzw. Dein Wissen?

    BILD? - Daher, wo es "schwarz auf weiss" steht?

  5. #424
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.959

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von LosFan",p="638513
    da ist selbst der Öschi Arnold Schwarzenegger ratlos ...
    wäre ja nicht der erste [s:cf4e52315c]Führer [/s:cf4e52315c]Ösi, der ein anderes Land in den Ruin gestürzt hätte...

  6. #425
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Loso",p="638599
    I think that the U.S. is in the same position as the Soviet Union in 1988. We are about a year behind them when they collapsed. We are one year away from when our economy could not function
    Das hört sich im Original schon schwächer an, wie eine überzeichnete Warnung. Würde das auch nicht wörtlich nehmen.
    Interessant wäre auch die Quelle, wenn man zitiert.

  7. #426
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: US-Finanzkrise

    Mal eine Frage: woher beziehst Du Deinen Glauben bzw. Dein Wissen?

    BILD? - Daher, wo es "schwarz auf weiss" steht?

    Bild-Werbesprüche
    BILD dir ein, du hast ´ne eigene Meinung.
    BILD dir keine Meinung.
    BLÖD ist, wer´s glaubt.
    VerBILDet euch
    BILD sprach zuerst mit dem Toten.
    BILD sprach zuerst mit dem Totem.
    BILD dir meine Deinung.
    BILD BELLT BALD BLÖD BALD BLIND.
    Jeder Dreck braucht eine Schleuder der ihn verteilt

    Charakterisierung

    Die BILD ist das Blatt mit den größten Bildern der Welt. Sie schafft es, auf einer Titelseite noch weniger Wörter unterzubringen, als Arnold Schwarzenegger im Film "Terminator 3" sagt. [highlight=yellow:ed742e210e]Außerdem gewährleistet sie, dass man jeden Tag über die allerwichtigsten Ereignisse, Spekulationen und Verschwörungen informiert wird, ohne vorher die Lesebrille aufsetzen zu müssen[/highlight:ed742e210e].

    Die BILD-Redaktion hat eine klare Linie: Entweder sie hasst jemanden wie die Pest (z.B. Jürgen Klinsmann vor der WM 2006) oder sie liebt ihn über alles (z.B. Jürgen Klinsmann während der WM 2006). Welche Einstellung sie gegenüber einer Person hat, wird in einem sorgfältigen Verfahren ausgelost.

    Ebenfalls ist die BILD stolz darauf, das Alter jeder erwähnten Person anzugeben, und zwar in 98,9% der Fälle falsch. Beispiel:


    Lukas Podolski (23) will heiraten! Und das schon mit Zwanzig Jahren!

    Für diese Altersangaben wird ein sehr komplexer Zufallszahlengenerator verwendet, für den Microsoft ein spezielles Betrübssystem entwickelt hat: Windows BILD-Super-Edition (kurz: WinBSE).

    Die Lieblingsthemen der BILD sind natürlich Skandale bei Prominenten (z.B. "Sabine Leutheusser-Schnarrenberger - ist ihr Cousin ein Dieb?"), aber auch brisante politische Themen, bei denen die BILD immer eine starke Meinung hat (z.B. "Schulden-Minister will uns NOCH MEHR STEUERN abverlangen - GEHT´S NOCH?"). Ein weiterer Leitsatz der Redaktion ist, dass in jeder Ausgabe mindestens einmal das Wort "......" vorkommen muss, was manchmal zu interessanten Kreationen führt (z.B. "Forscher findet ......-Gen" oder "....... geheime UFO-Pläne").

    Daneben bietet der umfangreiche [highlight=yellow:ed742e210e]Märchenteil[/highlight:ed742e210e] Abwechslung in den Geschmacksrichtungen schocko, knirsch und banale.

    http://kamelopedia.mormo.org/index.p..._mit_dem_Toten

    Gründe genug, die Bildzeitung zu lieben!

  8. #427
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von antibes",p="638407
    Eines konnte mir noch keiner so richtig erklären.

    Die Immobilien sind überbewertet bzw. nicht`s wert. Gutes Geld ist geflossen und trotzdem alles nur Peanuts.
    Das ist recht einfach und dennoch kompliziert: die Banken behalten Immobilien mit den alten Hypothekenwerten (die oft bereits zu hoch gesteckt waren) in ihren Büchern. Somit bleiben ihre Bilanzen im Plus, sind aber letztendlich getürkt. Und weil das so gut funktioniert macht man sich eine Gewohnheit daraus und dehnt es aus. Ende der Neunziger haben alle thailändischen Banken das getan anderenfalls wären sie allesamt Bankrott gewesen. Sie "saßen" auf unzähligen Immobilien, die wegen der Asienkrise, nur noch einen Bruchteil wert waren. Hätten sie die Hypothekenwerte an die neuen, drastisch gefallenen Realwerte angepasst und in ihre Bücher übernommen (was sie spätestens beim Jahresabschluss hätten tun müssen), wären sie allesamt krups gewesen, wie bereits erwähnt. Das ist auch der Grund weshalb es in ganz Thailand immer noch so viele Bauruinen und verlassene Moo Baans gibt. Die können nicht verkauft werden, da sonst die Bilanzen nicht mehr stimmen! Zum Teil gehören die auch grossen Konzernen, die sie aus dem gleichen Grund nicht verkaufen, da sie gleich nach Abschluss Konkurs anmelden müssten (bzw. ihr "Investitions- und Risikokapital" verlieren würden . Das heisst genaugenommen dass sie nur nach und nach verkauft werden können, nur wenn sich ein Sput in den Bilanzen auftut, der dies erlaubt.

    In den USA geht es möglicherweise so weit dass Milliarden an Staatssanleihen auf diese Weise (mit Einverständnis des Staates versteht sich) bis an die Grenze des zumutbaren versteckt waren. Das Problem das sich irgendwann ergibt ist bekannt: Je mehr solch "virtueller Gelder" geschaffen werden, umso weniger Bares existiert, bzw. ist auszahlbar. Und irgendwann ist man dann nicht mehr "solvent".

    Es gibt noch unzählige andere "ähnliche" Möglichkeiten sich "Kredite" zu verschaffen, wie z.B. Oldtimer oder Kunstgegenstände, die dann mit einem viel zu hohen Versicherungswert in den Bilanzen als Haben stehen, und demjenigen der rote Zahlen schreibt den Hals retten oder ihm Kredite für Investitionen, Modernisation, (oder schlichtes Überleben) verschaffen können. Oldtimer waren früher bei Bankern beliebt, wenn sie "bullish" drauf waren, bzw. wenn sich etwas "Grosses" ankündigte. Du kaufst einen- oder mehrere Oldtimer (auch nur auf einem virtuellen Markt), versicherst ihn zu hoch und zockst mit der Differenz! Aber auch das geht nur solange gut wie du genügend Gewinn machst um die dadurch anfallenden Spesen und Zinsen als Nebenkosten zu betrachten

  9. #428
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.977

    Re: US-Finanzkrise

    In dem Zusammenhang vielleicht auch diese Einschätzung interessant:
    Ja, die Krise ist immer noch nicht beendet. Wir haben eine echte Verschuldungs-Krise! Die US-Privatwirtschaft hat inzwischen das Dreifache des Brutto-Inlandsprojekts an Krediten aufgetürmt. Und nur Zweidrittel der Konsum-Ausgaben der Amerikaner basieren auf ihrem Arbeitseinkommen. Das kann auf Dauer so nicht weitergehen. Die Krise könnte sich noch ausweiten. Denn Banken und Versicherer haben noch viele schlechte Anleihen behalten, die noch nicht abgeschrieben sind. Wenn diese fällig werden, drohen große Verluste.
    Quelle

  10. #429
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="638617
    Es gibt noch unzählige andere "ähnliche" Möglichkeiten sich "Kredite" zu verschaffen, wie z.B. Oldtimer oder Kunstgegenstände, die dann mit einem viel zu hohen Versicherungswert in den Bilanzen als Haben stehen, und demjenigen der rote Zahlen schreibt den Hals retten oder ihm Kredite für Investitionen, Modernisation, (oder schlichtes Überleben) verschaffen können. Oldtimer waren früher bei Bankern beliebt, wenn sie "bullish" drauf waren, bzw. wenn sich etwas "Grosses" ankündigte. Du kaufst einen- oder mehrere Oldtimer (auch nur auf einem virtuellen Markt), versicherst ihn zu hoch und zockst mit der Differenz! Aber auch das geht nur solange gut wie du genügend Gewinn machst um die dadurch anfallenden Spesen und Zinsen als Nebenkosten zu betrachten
    Diese (eigentlich) Betrugsmanöver haben mittlerweile grosse Teile der Wirtschaft erfasst. Mit getürkten Zahlen werden Kredite aufgenommen und damit z.B. chinesische Aktien gekauft, die mit dem ursprünglichen Geschäft gar nix zu tun haben, sondern nur einen Besuch im Spielcasino darstellen.

    Meist haben die Beteiligten nicht mal Ahnung von dem was sie tun. Geht es schief, liegt auf einmal die Firma auf dem Bauch und diejenigen (Arbeiter & Angestellten) die sie augebaut haben, dürfen demnächst Hartz4 beantragen. Je länger sie ihre Arbeitskraft für das Unternehmen eingesetzt hatten (vor allem ältere), umso wahrscheinlicher bekommen sie nie wieder einen neuen Job.

    Aktuelles Beispiel für Wirtschaftsbetrug scheint PREMIERE zu sein. Die arbeiteten mit einer Million Karteileichen, um sich gut darzustellen.

    Als es nun aufflog, verloren die Aktien 50%. Den Verlust darf dann u.A. jemand tragen, der mit diesen Aktien seine Alterssicherung aufgebaut hatte.

  11. #430
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Paddy",p="638631
    Aktuelles Beispiel für Wirtschaftsbetrug scheint PREMIERE zu sein. Die arbeiteten mit einer Million Karteileichen, um sich gut darzustellen.

    Als es nun aufflog, verloren die Aktien 50%. Den Verlust darf dann u.A. jemand tragen, der mit diesen Aktien seine Alterssicherung aufgebaut hatte.
    Naja, die haben die Million Karteileichen nicht um "gut dahzustehen", sondern um nicht Konkurs anmelden zu müssen und ihre anderen sehr rentabelen Geschäftszweige weiter nutzen zu können, so lange es geht! So läuft das eben, bzw. so ist das schon immer gelaufen. Manche Konzerne haben sogar Tochterfirmen (naja, früher war das einmal so) die nur aufgebaut wurden um der Konkurenz ein Marktsegment streitig zu machen, locker mit Verlust arbeiten konnten, über den dann Steuern von rentablen Zweigen abgeschrieben wurden, als wäre das das normalste der Welt. Willkommen im kapitalistischen System ;-D

    PS: Es wurden übrigens EINIGE, und nicht "Jemand" zur Kasse gebeten die geglaubt hatten man bräuchte einfach nur Aktien von einem vielversperechenden Konzern zu kaufen um auch einer der Gewinner zu sein. Som nam Naa - Willkommen in der Realität!

Ähnliche Themen

  1. Finanzkrise ist angeborene Gier
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 19:28
  2. Thai Airways Finanzkrise
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.09, 19:39
  3. Finanzkrise erreicht Tourismus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.11.08, 13:27
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 19:48
  5. Finanzkrise in Thailand?
    Von Malli43 im Forum Thailand News
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.10.08, 19:37