Seite 34 von 45 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 449

US-Finanzkrise

Erstellt von Conrad, 16.09.2008, 13:21 Uhr · 448 Antworten · 17.348 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: US-Finanzkrise

    Deutsche Banken haben ja kräftig mitspekuliert, auch Landesbanken, KfW usw. obwohl denen Spekulationsgeschäfte eigentlich verboten sind.

    Da bei den Amis Sparen ja bekanntlich äusserst unpopulär ist, wird sich der Schaden wohl in Grenzen halten ;-D . Wo keine Sparguthaben sind, kann man bekanntlich auch nichts verlieren.....

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: US-Finanzkrise

    Na ja, die 700 Mrd USD kommen ja letztlich vom amerikanischen Steuerzahler. Ich würde mich da als solchiger ziemlich verarscht vorkommen, wenn ich die Gier einiger weniger Zocker ausbaden müsste.
    Gruß

  4. #333
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: US-Finanzkrise

    Der Euro faellt gerade wieder,ist also nichts mit schwachen USD

  5. #334
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von KKC",p="635927
    ....
    Muss man befürchten, das morgen die Bangkok Bank pleite geht?
    Gruß

    Wie vor der Asienkrise 1997/8 wird erstmal steif behauptet: "Alles im Lot!"...

    Wie eben Taxin von den thailaendischen Gerichten "politisch verfolgt" wird!

    Alsdann ist auch dieses:

    Zitat Zitat von KKC",p="635934
    Na ja, die 700 Mrd USD kommen ja letztlich vom amerikanischen Steuerzahler. Ich würde mich da als solchiger ziemlich verarscht vorkommen, wenn ich die Gier einiger weniger Zocker ausbaden müsste.
    Gruß
    ..in Betracht zu ziehen!

    Denn wie el Presidente sagt: "..entweder leiden Alle etwas, und es kann Schadensbegrenzung gefuehrt werden, oder alle verlieren Alles!"

    Der Standpunkt "den Reichen Alles in den Hals schmeissen"!

    Ist in sofern falsch da auch die "Reichen" eben Arbeitgeber, Immoblienbesitzer etc. sind, da muessten wir erstmal das System aendern, nur da waren wir ja schon... "wenn aller Reichtum der Welt gleichmaessig verteilt werden wuerde, wuerde es nach kuerzester Zeit wieder "Arme" geben!"

    Und Sprueche die dem Populismus entlehnt sind, wie sie sich gerade der Tage Herr Bono, selbsternannter Heiland und Retter der Armen, erlaubte zu klopfen, sind keinen Heller wert und halten das Wasser nicht!

    Er meinte 700 Milliarden um die Multireichen der Wall Street zu retten aber keine 25 Milliarden fuer 25.000 Kinder die taeglich an vermeidbaren Kranheiten sterben!

    Weiss der Mensch was er da sagte?

    Sollen Rockmusiker Politik machen und die Wirtschaft lenken derweil Politiker dann Rock'n Roll spielen? ;-D

    Verschaerft was manche Leutz so von sich geben, wenn der Tag lang ist!

    Vor allem, wie sieht es denn aus wenn die Herren MultiMillionaere mal allen voran 'n Beispiel a la Warren Beatty geben wuerden, allein was die fuer Koks nach Kolumbien "ueberweisen"... wuerde reichen!

    Aber naja... will ja nicht ins Detail gehen... was "ne CD kostet und fuer "wie wenig" die verkauft werden....

  6. #335
    Avatar von

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von KKC",p="635934
    Na ja, die 700 Mrd USD kommen ja letztlich vom amerikanischen Steuerzahler. Ich würde mich da als solchiger ziemlich verarscht vorkommen, wenn ich die Gier einiger weniger Zocker ausbaden müsste.
    Gruß
    Was meinst du warum die 700 MRD imemr noch nicht verabschiedet sind?
    Die amerikanischen Waehler machen gerade den Abgeordneten die Hoelle heiss, weil sie sich eben verarscht vorkommen.

    Und vor allem die angekuendigte Krankenversicherung fuer alle ist jetzt nicht mehr zu finanzieren. Die Zeche zahlen wieder mal die Schwaechsten der Gesellschaft.

  7. #336
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Extranjero",p="635944
    /...
    Was meinst du warum die 700 MRD imemr noch nicht verabschiedet sind?
    Die amerikanischen Waehler machen gerade den Abgeordneten die Hoelle heiss, weil sie sich eben verarscht vorkommen.
    Waere es knapp nach den Wahlen waere das Paket schon verabschiedet, so will haltweder Obama, noch McCain, weder die Reps, noch die Demokraten dann dieses "Paeckchen" mit in ihre Legislaturperiode uebernehmen - das wird bitterer Ernst!

    Haben BEIDE "fluchtartig" das Weisse Haus durch einen Seiteneingang verlassen....und die Verhandlungen um das Rettungspaket abgebrochen!

  8. #337
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Samuianer",p="635925
    Wie waer es denn wenn die Foristen die den Untergang der US Wirtschaft herbei zu jubeln suchen, mal ein paar konkrete Vorschlaege machen wuerden, als schlichten Unsinn wie "den Reichen 700 Milliarden schenken" zu verbreiten?

    Na?
    Also dazu nehme ich doch gerne mal Stellung

    • a) juble ich mal gar nichts herbei. Die US Wirtschaft wird auch nicht untergehen, hat übrigens schon ein Member angemerkt. Aber eine tiefe Rezession wäre bei einem Kollaps des Finanzsystems die Folge. Geht es um Wirtschaft bin ich weder Optimist noch Pessimist sondern rein nüchterner Realist. Deshalb hat das auch nichts wie von Dir angemerkt mit negativen Aversionen gegen eine Nation zu tun.
    • b) habe ich bereits am Mittwoch einen Vorschlag gemacht, wie die 700 Mia. zur Rettung eingesetzt werden könnten.


    Zitat Zitat von Palawan",p="635234
    Das der Wiederstand wächst ist für mich logisch und da kann der Paulson noch so aufs Tempo drücken. Möglichst schnell einen Kredit über 700 Milliarden sprechen und mit der grossen Kehle verteilen. Nachdenken und reden kann man auch noch später

    So besteht die Gefahr, dass sich einige Banken inkl. Manager noch einen dicken Bonus sichern.

    Weshalb nicht weiter wie bei Faenny und Mac etc. Der Staat sollte nicht die maroden Produkte der Banken übernehmen sondern die Filetstücke der Banken selber. Auf kosten der Altaktionären. So läuft Kapitalismus und der Risikoanleger ( Altaktionär ) trägt die Verluste weil sie haben in den Glanzzeiten ja auch die Gewinne eingestrichen. Später, nach Beruhigung der Märkte können diese Teile wieder an Investoren verkauft werden... zu gutem Geld.

    Gruss Palawan
    Zitat Zitat von Samuianer",p="635235
    Lass dich doch im US-Finanzministerium als Berater anstellen!
    Wurde aber von Dir nur belächelt, ist aber o.k. für mich. Mit dem fordern von Vorschlägen würde ich aber somit ein wenig vorsichtiger sein, Na?

    Ist doch noch ganz interessant, in etwa den gleichen Vorschlag lese ich Heute aktuell hier .

    Nobelpreisträger Stiglitz kritisiert US-Rettungspaket

    Der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz hat das Rettungspaket der US-Regierung für die Finanzwirtschaft scharf kritisiert.

    «Die Methode Paulson ist: Verkauft uns euer Fallobst, das in der Privatwirtschaft niemand haben will, und wir zahlen euch auch noch einen zu hohen Preis dafür,» sagte Stiglitz der «Berliner Zeitung» zu den Plänen von US-Finanzminister Henry Paulson.
    Stiglitz schlägt vor, einen anderen Weg zu gehen: Der Staat solle helfen, durch Finanzhilfen die Eigenkapitaldecke der Banken zu stützen - und dadurch zum Aktionär der Banken werden. «Das wäre effizienter und würde vielleicht auch noch weniger kosten», sagte Stiglitz.


    Was meinst Du, schnappt mir der Stiglitz den Job als Berater im US - Finanzministerium noch vor der Nase weg?

    Gruss Palawan

  9. #338
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: US-Finanzkrise

    @Palawan

  10. #339
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: US-Finanzkrise

    Zitat Zitat von Palawan",p="635951

    Wurde aber von Dir nur belächelt, ist aber o.k. für mich. Mit dem fordern von Vorschlägen würde ich aber somit ein wenig vorsichtiger sein, Na?



    Was meinst Du, schnappt mir der Stiglitz den Job als Berater im US - Finanzministerium noch vor der Nase weg?

    Gruss Palawan

    brauch ich nicht, all die weil du und die mit dir ins Horn blasen, es PERSOENLICH nehmen, und partout nicht aufnehmen wollt auf was ICH heraus will!

    Es nuetz NICHTS, oder ganz wenig was ein Herr Stiglitz sagt, was GETAN wird, darauf kommt es letztlich an, denn der Herr Stiglitz oder du ,seid letztendlich NICHT die Entscheidungstraeger!

    Es geht ja auch umpolitische Entscheidung, weitreichend und Wahlen!

    Politik und Wirtschaft halt!

    Oder meint jemand im Ernst da hat keiner die Telfonnumer von Leuten wie Stiglitz, Krugmann, Gruenspan etc.. in der Tasche?

    Ist wie Fussball im Fernsehen oder von der Tribuene, der schreien die neunmal Klugen auch immer "verdammt haette der, doch...mit links geschossen...!"

    Das meine ich, wenn du Recht behalten solltest, wobei deine Aussagen ja auch nur so lala und nicht nachvollziehbar sind, dann kauf ich dir 'n Bier! wenn's darum geht!?

    An dem Konzept der Staatsbeteiligung, wird ja herumgedoktert, nur eben draengt auch die Zeit...

    Nur waren wir nicht bei "freier Marktwirtschaft"?

    Die Lachnumer ist ja ohnehin das selbst der Herr Stiglizt noch sagt "Vielleicht...billiger" ha, ha, ha, ha!

    Das nenne ich Expertenpraezision!


    Das Ganze Ding ist ein wenig komplexer als mal eben 700 Milliarden zu "verbrennen", meinst das will irgendeiner wirklich?


    "Finanzdecke oder "bail out" verschiedene Begriffe fuer's gleich Ding!

    So geht's halt larifari...1929 wurde die Krise ausgeloest weil der Staat zuschaute....das wusste man DANACH bis an den heutigen Tag!


    "The working proposal contained most of the features that critics of the administration's original plan had been demanding: limits on compensation for executives of companies that take part in the bailout, a provision for taxpayers to share in any profits from the sale of distressed assets, and payout of the $700 billion in three stages instead of one. The final $350-billion tranche would require a congressional vote.




    "Whatever is going to be done has to be done this weekend," said Rep. Lee Terry (R-Neb.), who supports congressional action. "Allowing it to go beyond Sunday into Monday will devastate the markets."


    With issues as complex and politically explosive as the Wall Street bailout, it is not unusual for Congress to delay action until the last minute. Many members said more time was needed for constituents to understand the rescue plan and get beyond their anger at using tax dollars to bail out financiers who helped bring on the crisis."


    Quelle: The Los Angeles Times
    http://www.latimes.com/news/printedi...0,634839.story

  11. #340
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: US-Finanzkrise

    Aus Bangkok Post von heute:
    Permanent secretary for finance Suparut Kawutul said there had been a limited impact from the US financial crisis on the local banking system, equities market and insurance sector.

    The Finance Ministry was monitoring developments closely, and would prepare contingency plans for the local financial system, he said.

    Mrs Tarisa said the central bank could introduce a rescue package to inject liquidity and tackle bad assets in the Thai banking system if necessary.

    "The present developments in other countries are a good example. The central bank might introduce a rescue package if necessary. We are ready if there is a need to increase liquidity in the system." Regulators took pains to point out that local institutions' exposure to overseas assets was limited. The banking system currently has $3.6 billion (122 billion baht) worth of external credit compared with eight trillion baht worth of total liabilities.

    Chantra Purnariksha, secretary-general of the Office of the Insurance Commission, said the local insurance sector had been relatively unaffected.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hört sich an wie das Pfeifen im Walde, konkrete Zahlen Fehlanzeige.
    Gruß

Seite 34 von 45 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Finanzkrise ist angeborene Gier
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 19:28
  2. Thai Airways Finanzkrise
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.09, 19:39
  3. Finanzkrise erreicht Tourismus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.11.08, 13:27
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 19:48
  5. Finanzkrise in Thailand?
    Von Malli43 im Forum Thailand News
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.10.08, 19:37