Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

Erstellt von Sammy33, 05.02.2010, 23:21 Uhr · 53 Antworten · 3.973 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Hass - der aus dem Unverstaendniss heraus entsteht warum diese Leute "Asylbewerber" in D. "xxxxx" in den Allerwertesten geblasen kriegen und ueberall sonst an staatlichen sozial Einrichtungen anzutreffen sind und das schon lange nicht mehr nur in HH, FaM, M, B oder, oder, oder...sondern schon fast auf jedem noch so kleinen Kaff, fuer die ist selbst der Knast in D. noch ein 3 Sterne Hotel!

    Da irgendwo aus dieser empfundenen Ungerechtigkeit, aus einem Gemisch von Heimatgefuehlen, Eigentumsanspruechen kommt diese Wut her... vielleicht selbst arbeitslos, truebe Zukunftsaussichten, da fragt sich so manch Einer "warum?"!

    Und dann begegnet er einem der offensichtlich nicht sein soziales Umfeld passt...."klcik" das braucht bei entsprechender "Ladung" nicht mehr viel und "klick"!


    Ist so - der Taeter hat ja nicht die Moeglichkeit nach Afrika oder in die Tuerkei zu gehen und z.B. in Zimbabwe oder der PRC einen Antrag auf Asyl zu stellen und auf HartzIV zu gehen, derweil andere, laenger ansaessige Familienangehoerige Doener, Pide, Pilaf, heimische Zeitungen und andere importierte Artikel verkaufen!

    Es gibt halt Leute die stellen Fragen.... ich denke mit Recht, das mit dem Gewaltausbruch steht auf einem anderen Zettel... nur ist es durchaus nachvollziehbar!

    Ist wie tomtom an anderer Stelle hier mit den Burmesen anriss... und dan gab es die Nachricht das 9 erschossen wurden - warum blieb allerdings im Dunkel...

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Samuianer",p="822687
    Hass - der aus dem Unverstaendniss heraus entsteht warum diese Leute "Asylbewerber" in D. "xxxxx" in den Allerwertesten geblasen kriegen und ueberall sonst an staatlichen sozial Einrichtungen anzutreffen sind und das schon lange nicht mehr nur in HH, FaM, M, B oder, oder, oder...sondern schon fast auf jedem noch so kleinen Kaff, fuer die ist selbst der Knast in D. noch ein 3 Sterne Hotel!

    [highlight=yellow:d7f43006f3]Da irgendwo aus dieser empfundenen Ungerechtigkeit, aus einem Gemisch von Heimatgefuehlen, Eigentumsanspruechen kommt diese Wut her... vielleicht selbst arbeitslos, truebe Zukunftsaussichten, da fragt sich so manch Einer "warum?"![/highlight:d7f43006f3]

    Und dann begegnet er einem der offensichtlich nicht sein soziales Umfeld passt...."klcik" das braucht bei entsprechender "Ladung" nicht mehr viel und "klick"!


    Ist so - der Taeter hat ja nicht die Moeglichkeit nach Afrika oder in die Tuerkei zu gehen und z.B. in Zimbabwe oder der PRC einen Antrag auf Asyl zu stellen und auf HartzIV zu gehen, derweil andere, laenger ansaessige Familienangehoerige Doener, Pide, Pilaf, heimische Zeitungen und andere importierte Artikel verkaufen!

    Es gibt halt Leute die stellen Fragen.... ich denke mit Recht, das mit dem Gewaltausbruch steht auf einem anderen Zettel... nur ist es durchaus nachvollziehbar!

    Ist wie tomtom an anderer Stelle hier mit den Burmesen anriss... und dan gab es die Nachricht das 9 erschossen wurden - warum blieb allerdings im Dunkel...
    Ist ein gutes Posting. Und das gelbe sind mit Sicherheit nicht von der Hand zu weisende Argumente.

    Jetzt geht es aber hier um die Schweizer. Und wir sind die ".......n". Also biegt man es aus deutscher Sicht wieder zurecht und es bleiben die boesen Schweizer uebrig. ;-D

    Hab diesen "Rassismus" mal an anderer Stelle erlebt: Westdeutsche herabblickend auf Ostdeutsche, Ostdeutsche herabblickend auf Polen (wobei an vorderster Grenze ja die Polendeutschen sind), die Polendeutschen herabblickend auf die Polen, die Polen herabblickend auf die "integrierten" Russen (durch die grenzverschiebung und Umsiedlung nach WK2), die integrierten Polen wieder auf die Ukrainer und die hgerabblickend auf die Russen.

    ich hab mir damals gedacht "Aha, Europaeische Harmonie"

  4. #43
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Thai-Robert",p="822538
    Deutsche sind meist schwarz gekleidet....


    Was treibste Dich auch staendig auf Beerdigungen rum?

    Zu recht oder zu unrecht mal dahingestellt, Deutschland hat in den Augen vieler Menschen aus den unterschiedlichsten Laendern einen ausgezeichneten Ruf, wie ich fast taeglich feststellen darf.

  5. #44
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Dieter
    Deutschland hat in den Augen vieler Menschen aus den unterschiedlichsten Laendern einen ausgezeichneten Ruf,
    Kann mir das nur so erklären, dass viele Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern die Deutschen nicht in ihrem Heimatland Deutschland erleben. Sondern nur irgendwo im Urlaub :-)

  6. #45
    chrisu
    Avatar von chrisu

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von mrhuber",p="823152
    Zitat Zitat von Dieter
    Deutschland hat in den Augen vieler Menschen aus den unterschiedlichsten Laendern einen ausgezeichneten Ruf,
    Kann mir das nur so erklären, dass viele Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern die Deutschen nicht in ihrem Heimatland Deutschland erleben. Sondern nur irgendwo im Urlaub :-)
    gerade da sind sie ja eher unangenehm zb. liegen mit handtücher reservieren.

  7. #46
    chrisu
    Avatar von chrisu

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Micha",p="822582
    Zitat Zitat von tomtom24",p="822577
    In Deutschland wird geschimpft, dass Auslaender uns so viele Stellen wegnehmen.
    Hm, das klingt mir aber jetzt ein wenig an den Haaren herbei gezogen.
    problem der eu!

    wenn ich sehe was jetzt polen,ungarn..... von wohnbaugesellschaften aufträger bekommen ist das für einen deutschen handwerker schon ärgerlich.

    die meisten haben einen gewerbeschein und stellen denen eine rechnung von 12 € plus mehrschweinsteuer als regiearbeit.

  8. #47
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von chrisu",p="823166
    Zitat Zitat von Micha",p="822582
    Zitat Zitat von tomtom24",p="822577
    In Deutschland wird geschimpft, dass Auslaender uns so viele Stellen wegnehmen.
    Hm, das klingt mir aber jetzt ein wenig an den Haaren herbei gezogen.
    problem der eu!

    wenn ich sehe was jetzt polen,ungarn..... von wohnbaugesellschaften aufträger bekommen ist das für einen deutschen handwerker schon ärgerlich.

    die meisten haben einen gewerbeschein und stellen denen eine rechnung von 12 € plus mehrschweinsteuer als regiearbeit.
    Siehst Du? Genau darum geht es doch. Nur dass halt das thema dieses Threads ist, dass die Deutschen die Polen sind. Und trotzdem regen sich (jetzt nicht hier) viele deutsche ueber das schweizerische Verhalten auf. Anders ausgedrueckt:

    Wird dem Deutschen ein Arbeitsplatz durch einen bspw. Polen "weggenommen", fuehlt sich die Mehrzahl der Deutschen im Recht, ueber diesen Polen zu schimpfen.

    Jetzt wird aber einem Schweizer durch einen Deutschen ein Arbeitsplatz weggenommen und die Schweizer regen sich genauso wie die Deutschen darueber auf. Nur eine Vielzahl der Deutschen spricht jetzt auch von den boesen Schweizern.

    Was jetzt? ich kann doch nicht selbst motzen und dann andere verurteilen, wenn die das genauso sehen...

    Die ganze Geschichte ist m.E. kein Ruhmesblatt. Weder fuer Deutsche noch fuer Schweizer. Denn es gibt mit Sicherheit genausoviele Schweizer, die in D arbeiten.

    Aber es zeigt etwas anderes auf: und zwar, dass das geld in Europa knapp wird. Ist das Tier satt und vollgefressen, koennen sich auch andere an der Beute laben. Ist das Tier aber ausgezehrt und hungrig, wird die Konkurrenz schon mal getoetet.

    Und genauso ist's hier: passt der eigene Standard nicht, ist Mensch nicht in der lage, zu teilen.

  9. #48
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von tomtom24",p="823225
    Wird dem Deutschen ein Arbeitsplatz durch einen bspw. Polen "weggenommen", fuehlt sich die Mehrzahl der Deutschen im Recht, ueber diesen Polen zu schimpfen.
    Menschen die arbeiten werden normalerweise nicht als Problem gesehen. Ein paar Spinner die das anders sehen wird es immer und überall geben. Deren Einstellung zu verallgemeinern halte ich für unangebracht.

  10. #49
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Micha",p="823268
    Zitat Zitat von tomtom24",p="823225
    Wird dem Deutschen ein Arbeitsplatz durch einen bspw. Polen "weggenommen", fuehlt sich die Mehrzahl der Deutschen im Recht, ueber diesen Polen zu schimpfen.
    Menschen die arbeiten werden normalerweise nicht als Problem gesehen. Ein paar Spinner die das anders sehen wird es immer und überall geben. Deren Einstellung zu verallgemeinern halte ich für unangebracht.
    Keine Verallgemeinerungen, micha. Einfach nur Wiedergabe dessen, was man durch seine Umwelt so mitgeteilt bekommt auf saemtlichen Kommunikationswegen im Laufe der Jahre

  11. #50
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von tomtom24",p="823550
    Zitat Zitat von Micha",p="823268
    Zitat Zitat von tomtom24",p="823225
    Wird dem Deutschen ein Arbeitsplatz durch einen bspw. Polen "weggenommen", fuehlt sich die Mehrzahl der Deutschen im Recht, ueber diesen Polen zu schimpfen.
    Menschen die arbeiten werden normalerweise nicht als Problem gesehen. Ein paar Spinner die das anders sehen wird es immer und überall geben. Deren Einstellung zu verallgemeinern halte ich für unangebracht.
    Keine Verallgemeinerungen, micha. Einfach nur Wiedergabe dessen, was man durch seine Umwelt so mitgeteilt bekommt auf saemtlichen Kommunikationswegen im Laufe der Jahre
    Das würde ja bedeuten, dass Du bereits mit der Mehrzahl der Deutschen gesprochen hast ...

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Botschaft BKK
    Von Make im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.10, 08:31
  2. Deutsche Justiz -deutsche Doppelmoral
    Von singto im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 04:00
  3. "Deutsche" Toleranz
    Von singto im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 00:22
  4. Deutsche Rechtssprechung
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.05.06, 21:21
  5. Deutsche in BKK u. Hua Hin
    Von Rixa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.09.03, 00:20