Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

Erstellt von Sammy33, 05.02.2010, 23:21 Uhr · 53 Antworten · 3.969 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Samuianer",p="821452

    Kimi zaman kısıtlı dil uzlaşma!
    Kimi wird diese Jahr nicht Formel 1 fahren


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von fauxpas

    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    215

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Bei meinem jetzigen und vorherigen Arbeitgeber hat es auch einige Deutsche, welche alle gut akzeptiert sind und sich auch wohl fühlen. Von denen verlangt niemand dass sie Schweizerdeutsch sprechen. Im Gegenteil, die meisten Schweizer sprechen vorbehaltslos Hochdeutsch mit ihnen und niemand hat was gegen sie oder spricht hinter vorgehaltener Hand negativ über sie. Mit einem ehemligen deutschen Mitarbeiter aus Hamburg, der nach Zürich umgezogen ist, habe ich heute noch Kontakt und wir treffen uns ab und zu auf paar Biere.

    Schade dass momentan eine solche Polemik betrieben wird (in beiden Ländern). Mir ist aufgefallen dass hauptsächlich Zitate aus der Boulevard-Presse (BILD / Blick) sowie von rechts-populistischen Politikern (in der Schweiz SVP) verwendet werden, welche nicht viel mit Realität zu tun haben.

    Ich hoffe dass sich die Hetzte gegen Deutsche/Schweizer bald wieder legen wird und die traditionelle Freunschaft zwischen Deutschland und der Schweiz längerfristig nicht allzu grossen Schaden erleidet.

  4. #23
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="821427
    Gern geschehen. Dafür bin ich ja da, um zu bilden!
    moin,

    werde dich für den güldenen nitty vorschlagen, ei sicher




  5. #24
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von fauxpas",p="821492

    Ich hoffe dass sich die Hetzte gegen Deutsche/Schweizer bald wieder legen wird und die traditionelle Freunschaft zwischen Deutschland und der Schweiz längerfristig nicht allzu grossen Schaden erleidet.
    Eine einsame Stimme der Vernunft.

  6. #25
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Jaja Böse Schweizer.,... Böse Deutsche.... wie lange wollt ihr das Spiel noch mitmachen..... seit den Tagen des alten Roms als es offiziell noch Brot und Spiele genannt wurde bis heute hat sich kaum was verändert....

    Gib der tumben Masse ein Opfer dann ist sie beschäftigt und stört nicht. Deutsche sind schlecht, Schweizer sind schlecht oder böse oder gemein oder ungesetzlich...egal hauptsache der geneigte Bildleser bekommt in seinem Alkoholnebel mal wieder ein neues Opfer.

    Ich lebe an der Grenze, ich kenne Schweizer, ich kenne Deutsche und was mir bisher aufgefallen ist... jeder will eigentlich nur in Frieden leben... also warum lasst ihr den Leuten nicht ihren Frieden.

    Wir haben eine Regierung die gerade dabei ist ihren Bürgern zu erklären das Gesetze nur dann gelten wenn die daraus erzielten Effekte unrentabel sind....Sprich Hehlerei gilt nur bei allen anderen die Regierung darf dies tun wenn die dadurch mehr Steuern einnimmt. Armes Volk ihr braucht Opfer...sieht euch die bösen Steuerhinterzieher an... verfolgt sie verflucht sie...eventuell sollte man vielleicht noch Steuersünderlager einrichten ...also nur zum Schutz....
    Ok ich kann es ja verstehen eine Regierung die unfähig ist braucht natürlich etwas um den Bürger bei Laune zu halten, und die Möglichkeit einen Schuldigen zu liefern durch die Obrigkeit kennt man ja schon seit den Hexenprozessen.

    Steuerhinterziehung ist ein Verbrechen und muss natürlich bestraft werden, aber die Art und Weise wie man hier vorgeht könnte man schon fast als volksverhetzend beschreiben...

    cya
    Shadow

  7. #26
    Avatar von Padi

    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    49

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Die im Startpost genannten Fälle sind die Extrembeispiele der letzten Jahre wie sie wohl auch in Deutschland und anderswo passieren, leider.

    In meinem Umfeld hier in Zürich jedenfalls habe ich mehrheitlich positive Erfahrungen mit Menschen aus Deutschland gemacht, privat wie beruflich. Wie schon geschrieben wurde, wollen die meisten doch einfach nur möglichst ihren Frieden. Dumme Menschen, welche dummes tun und entsprechende Presse, welche solche unschöne Begebenheiten der Auflage willen gerne ausschlachten, gibts leider überall und ist für mich auch nicht primär Abhängig von deren Herkunft. Scheisse ist international.

    Mir fiel einzig auf, dass Schweizer vielfach Probleme mit der etwas direkteren, schnörkelloseren Kommunikation von Deutschen Probleme bekunden, da dies dann als arrogant und von oben herab empfunden wird. Wenn mans aber weiss, no Pompem

    Cheers

  8. #27
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von shadow79761",p="821556
    ....aber die Art und Weise wie man hier vorgeht könnte man schon fast als volksverhetzend beschreiben...

    cya
    Shadow
    Ich verstehe die Aufregung ueber die "Art und Weise" nicht.

    Es ist normal, dass die Executive in dem Moment Ermittlungen einleitet, in dem sie Kenntnis von Straftaten erlangt.

    Das ist ihre Aufgabe und alles andere waere der Skandal, von dem in diesem Zusammenhang immer geredet wird.

  9. #28
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Padi",p="821601

    Mir fiel einzig auf, dass Schweizer vielfach Probleme mit der etwas direkteren, schnörkelloseren Kommunikation von Deutschen Probleme bekunden, da dies dann als arrogant und von oben herab empfunden wird. Wenn mans aber weiss, no Pompem

    Cheers
    Das hat der Psycho bei Phoenix auch gesagt, er ging sogar soweit, es als Minderwertigkeitskomplex anzusprechen.
    Der Mann war Schweizer!

    mike

  10. #29
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Mike, da is was dran. Jetzt ueberleg mal rein theoretisch, die Schweiz gewinnt die WM.

    Das waer denen peinlich! Glaubs mir, als Schweizer mit diesem Proletensport in Verbindung gebracht zu werden .

  11. #30
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Ungeliebte Deutsche-Vom Störfaktor zum Hassobjekt

    Zitat Zitat von Dieter1",p="821607

    Ich verstehe die Aufregung ueber die "Art und Weise" nicht.
    Das ist ihre Aufgabe und alles andere waere der Skandal, von dem in diesem Zusammenhang immer geredet wird.
    Stimmt Dieter es ist Aufgabe des Staates gegen Verbrechen vorzugehen sobald er davon erfährt. Allerdings stellt sich für mich die Frage ob es dem Staat dadurch auch gestattet wird selber kriminell zu werden oder andere durch etwaige Geldüberweisungen zu kriminalisieren.
    Die Propagandaveranstaltung (direkte Info an die Presse über Termin und Ort der Durchsuchung)war wohl sehr toll insziniert von einem Staat der die Grundrechte seiner Bürger schützen will. Die Moral des Staates endet somit wie für alle anderen sobald sich eine monetäre Verbesserung für ihn ergibt.
    Nicht das du mich falsch verstehst, ich bin dafür das jeder Steuersünder belangt wird, allerdings sollten die dafür eingesetzten Mittel denen eines Rechtsstaates entsprechen.
    Wenn ich einen anderen zu einer Straftat anstifte mache ich mich genauso strafbar auch wenn diese Straftat in einem anderen Land begangen wird.
    Ich finde es halt schlimm wie sehr die Grundrechte, die von der verfassunggebenden Versammlung nicht ohne Grund in den ersten Artikeln des Grundgesetzes aufgeführt wurden, immer weiter durch kleine Gesetzesänderungen perforiert werden.
    Aber zurück zum Ursprungsthema, der Staat muss durchgreifen wenn er von Straftaten erfährt aber er sollte auch respektieren, das andere Länder andere Gesetze haben, und der Grundsatz "Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen" sollte langsam überwunden sein.
    Polemische Attacken gegen andere Staaten um Stimmung zu machen erscheinen mir bei diesen Thema jedoch ein ziemlich falscher Ansatz um zu einer Lösung zu kommen.
    cya
    Shadow

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Botschaft BKK
    Von Make im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.10, 08:31
  2. Deutsche Justiz -deutsche Doppelmoral
    Von singto im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 04:00
  3. "Deutsche" Toleranz
    Von singto im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 00:22
  4. Deutsche Rechtssprechung
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.05.06, 21:21
  5. Deutsche in BKK u. Hua Hin
    Von Rixa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.09.03, 00:20