Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Undefinierbares Viehzeug an den Waenden

Erstellt von khaolak, 17.02.2012, 10:21 Uhr · 12 Antworten · 1.300 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von khaolak

    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    13

    Undefinierbares Viehzeug an den Waenden

    Vielleicht koennt ihr mir helfen.
    Ich lebe mit meiner Frau seit einigen Jahren in Thailand - Khao Lak - . Unser Reihenhaus ist ca 500 m vom Meer entfernt.
    Seit ca. 2 Jahren kaempfen wir nun mit diesem Viehzeug. Taeglich pfluecken wir mindestens 10 Exemplare von den Waenden. Niemand konnte mir bisher erklaeren, um was es sich hier handelt. Es beisst nicht, es sticht nicht, es stinkt nicht - es ist einfach nur ekelig. Die Laenge bewegt sich zwischen 7 und 12 mm.
    Ich habe auch noch nicht herausgefunden, was mit dem winzigen Wurm passiert. Irgenwann ist die Huelle leer.
    Weiss jemand was das ist?
    Gruesse aus Khaolak
    Wurm 4.jpgWurm 1.jpgWurm leere Huelle.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Dürfte eine Fliegenlarve sein.
    In Europa gibt es Larven die fast identisch aussehen aber unter Wasser leben.
    Das Zeug, das sie um sich herum ansammeln, dient als Tarnung und wird mit einem Klebfaden befestigt.

    Bye,
    Derk

  4. #3
    Avatar von Bigfoot

    Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Dürfte eine Fliegenlarve sein.
    In Europa gibt es Larven die fast identisch aussehen aber unter Wasser leben.
    Giebt es bei uns in der Schweiz in allen Bächen, ist die Köcherfliegenlarve.
    Hat gewisse Ähnlichkeit mit deren Röhren die diese an den Steinen befestigen.
    Köcherfliegen

    Gruss Bigfoot

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von khaolak Beitrag anzeigen
    Vielleicht koennt ihr mir helfen.
    Ich lebe mit meiner Frau seit einigen Jahren in Thailand - Khao Lak - . Unser Reihenhaus ist ca 500 m vom Meer entfernt.
    Seit ca. 2 Jahren kaempfen wir nun mit diesem Viehzeug. Taeglich pfluecken wir mindestens 10 Exemplare von den Waenden. Niemand konnte mir bisher erklaeren, um was es sich hier handelt. Es beisst nicht, es sticht nicht, es stinkt nicht - es ist einfach nur ekelig. Die Laenge bewegt sich zwischen 7 und 12 mm.
    Ich habe auch noch nicht herausgefunden, was mit dem winzigen Wurm passiert. Irgenwann ist die Huelle leer.
    Weiss jemand was das ist?
    Gruesse aus Khaolak
    Wurm 4.jpgWurm 1.jpgWurm leere Huelle.jpg
    Irgendwann müssen die doch anfliegen, also eine Klebefalle.
    Euer Reihenhaus ist doch neuerem Datums, wahrscheinlich nach dem Tsunami gebaut?
    Wenn ja, dann könnte es sich bei eurem Haus/Umfeld um eine seit zig-Generationen genutzte Brutstätte handeln. Irgendwo habe ich gelesen, dass sich auch Insekten an diese Plätze "erinnern".

  6. #5
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Irgendwann müssen die doch anfliegen, also eine Klebefalle.
    Die Eiablage kann auch ausserhalb erfolgen und die Larven kriechen dann erst nach drinnen...

    Bye,
    Derk

  7. #6
    Avatar von Friederike2012

    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    6
    Ja, sieht aus wie eine Larve oder irgendwas zur Verpuppung - vielleicht eine Raupe oder so?
    Das ist ja aber nicht sonderlich schlimm oder gefährlich - nur ein bisschen ekelig!
    Ich hatte mal einen schwarzen Skorpion in meinem Schlafzimmer - das war gruselig!!!!

  8. #7
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Skorpione in Thailand sind harmlos und eher selten - im Gegensatz zu den grossen, breiten roten Tausendfüssern, die immer wieder bei mir aufkreuzen. Die sind schnell, widerstandfähig, extrem schmerzhaft und gefährlich, nisten sich in irgendeiner Nische, eventuell unterm Bett, ein, müssen deswegen trotz aller Tierliebe zur Notwehr sofort erschlagen werden. Papier oder Fetzen drüber und dann der Hammer...

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das sind die Hundertfüssler oder Skolopender. Agressiv, schnell und wo sie zubeissen entzündet sich die Wunde, da sie Aasfresser sind. Schwiegermama macht die gnadenlos "alle", schon der Kinder wegen.

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    So einfach sind die gar nicht platt zu machen. Wenn Du sie durchtrennst hast Du auf einmal zwei Gegner .

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    die mMn beste Methode nach vielen Jahren Praxis ist Fetzen oder eine alte Zeitung rasch drüber, sodaß das Tierchen verwirrt ist und gleichzeitig nicht mehr so einfach weg kann, und sofort draufschlagen bis es platt ist.

    Abgesehen davon gabs auf meinem Grund mit viel beabsichtigten Wildwuchs in punkto Gefährlichkeit in einem Zeitraum von ~20 Jahren ein paar Kobras, eine davon war ein ausgewachsenes 4 Meter Prachtstück mit Attackegehabe, Bienen und Hornissen.

    Alles andere was dem Ottonormalo suspekt ist war/ist harmlos, ein großer Waran im Schlafzimmer, ein Skorpion kurz auf der Hand, permanent jede Mengen Spinnen, gelegentlich Würmer im Badezimmer, Käfer, Ameisen aller colour und Intentionen, Tugaes, Frösche, Termiten ein Stück weiter weg am Grund, Mäuse, Fledermäuse, Eulen, Adler, usw usf

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte