Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 100

Ultimate-Fighting

Erstellt von Red_Mod_Ant, 13.06.2009, 23:42 Uhr · 99 Antworten · 4.423 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Ultimate-Fighting

    @kcwknarf

    Volle Zustimmung.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Ultimate-Fighting

    @kcwknarf + @spartakus1

    Eure Meinungen sind bedauerlich, allerdings zeugen sie auch von Nichtwissen und Ignoranz.

    ************************************************** *****************

    Prinzipien

    Wer Taekwondo erlernen will, hat meistens zunächst nur den Gedanken, schnell mal ein paar Tricks zu lernen, wie man am besten "jemanden umhaut". Nach dem ersten Training meint man, buchstäblich nichts gelernt zu haben; denn anfangs muss man unverständlich scheinende, zum Teil schmerzhafte und langweilige Stellungen lernen. So wird der Schüler aber sofort mit einem wichtigen Teil des "DO" konfrontiert, nämlich Ausdauer. Vier von fünf Anfängern scheitern bereits an dieser ersten Hürde. Wer trotz anfänglicher Enttäuschung weiter trainiert, bekommt bald kräftigere Muskeln; seine Reaktionsfähigkeit steigert sich, er wirkt lockerer als vorher und wird körperlich gewandter. Neben solchen Vorteilen beginnt - für den Schüler meist unmerklich - ein positiver geistiger Umwandlungsprozess: das Selbstvertrauen wächst, das Benehmen ändert sich, der Schüler wird zunehmend höflicher und bescheidener, er übt Selbstkritik. Das sind erklärte Ziele des Taekwondo, die nur erreichen kann, wer sich in diesen Dingen übt, und zwar im Training. Taekwondo will körperlich und geistig rege, faire Menschen heranbilden.

    Aus dem Buch:
    Taekwondo Koreanischer Kampfsport - ISBN 3 8068 0347 1
    Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Konstantin Gil, 6. Dan,
    München und Falken-Verlag, 65527 Niedernhausen / Ts.

    ************************************************** ******************

    UFC hat mit Kampfsport nichts zu tun.
    Mehr als 90% aller Mitglieder im Judo, Aikido, Hapkido, Jiu-Jitsu, Ju-Jutsu, Karate, Taekwondo bestreiten keine Wettkämpfe.
    Kampfsport - egal welcher - ist ein wundervolles Lebenselixier um sich körperlich und geistig fit zu halten.

    Ich bin überzeugt davon, wenn alle Mitglieder im Nittaya-Forum Kampfsport betreiben würden, dass die Beiträge an Niveau gewinnen!

  4. #23
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Ultimate-Fighting

    Zitat Zitat von Frederik",p="737062
    ...........Vier von fünf Anfängern scheitern bereits an dieser ersten Hürde. ........
    Kann ich aus der Beobachtung in meinem alten Wohnort bestätigen (wobei es da um Shaolin Kung Fu ging).
    Auch die folgenden Thesen würde ich unterschreiben.
    Insofern ist Kampfsportler nicht Kampfsportler.
    Und darum geht es letztendlich: welche Intension macht mich zum Kampfsportler.
    Glaube ich zumindestens.

    Gruss,
    Strike

  5. #24
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Ultimate-Fighting

    habe gestern im "WDR3 TV aktuelle stunde" einige ausschnitte sehen können.
    um ehrlich zusein, es reichte mir.
    persönlich bin ich gegen diese art von gewaltsport und zur schaustellung.
    wünschte es wird hier nicht gang und gäbe mit derartigen auftritten.

  6. #25
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Ultimate-Fighting

    Zitat Zitat von Frederik",p="737062
    UFC hat mit Kampfsport nichts zu tun.
    Mehr als 90% aller Mitglieder im Judo, Aikido, Hapkido, Jiu-Jitsu, Ju-Jutsu, Karate, Taekwondo bestreiten keine Wettkämpfe.
    Das ist doch eine Frage der Definition.
    Ich bezeichne all das als Kampfsport, das zum Ziel hat, einen Gegner im direkten Fight zu besiegen. Und dabei gibt es logischerweise immer einen Verlierer, der nicht selten Blessuren erleidet. Das mag beim Taekwondo, Judo etc. selten sein. Aber mein Ding ist das nicht.
    Entweder bin ich zu "schwach", um selber Schäden zu erleiden oder ich verletze einen anderen, der mir dann leid tun würde.

    Ich mache ja trotzdem selber Kampfsport. Und zwar häufig mit meiner WII vor dem TV. Da boxe ich gegen einen virtuellen Gegner oder gegen einen Sandsack.
    Dadurch erhalte ich genauso viel Fitness, aber bekomme nichts aufs Maul und auch mein nicht vorhandener realer Gegner nicht.

    Und für die "geistige" Fitness gibt es Yogaübungen, ebenfalls mit der WII.

    Respekt vor anderen Menschen und Selbstbewusstsein erwerbe ich mir durch andere Maßnahmen.

    Aber wie schon gesagt: ich habe nichts dagegen, wenn andere Kampfsportarten gegeneinander freiweillig betreiben.
    Daher bin ich ja auch gegen Verbote.

  7. #26
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Ultimate-Fighting

    unser Sohn wird im September 5 Jahre alt,
    dann wird er beim TaekwOndo angemeldet



    besser ? ;-D

  8. #27
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Ultimate-Fighting

    Zitat Zitat von Frederik",p="737062
    @kcwknarf + @spartakus1

    Eure Meinungen sind bedauerlich, allerdings zeugen sie auch von Nichtwissen und Ignoranz.

    ************************************************** *****************
    Na Bravo. :bravo:
    Wieder jemand, der nur eine Meinung aktzeptiert. Nämlich seine Eigene!

    DAS IST MEINE MEINUNG! Warum masst du dir an, zu behaupten, dass deine Meinung die Richtige ist?
    Ich brauche dein Bedauern nicht, ich empfinde es für Leute wie dich.

    Zitat Zitat von Frederik",p="737062
    ...

    Ich bin überzeugt davon, wenn alle Mitglieder im Nittaya-Forum Kampfsport betreiben würden, dass die Beiträge an Niveau gewinnen!

    Ich bin ja überaus beglückt darüber so Member wie dich hier im Forum zu haben, die das Niveau wenigstens auf ein erträgliches Maß halten.

    Wenn alle, die Kampfsport machen eine so seltsame Sicht der Dinge bekommen, wie du es uns hier präsentierst, dann Nacht Mattes.
    Dann will ich lieber weiterhin ein bedauerlicher niveauloser Ignorant bleiben.

    Es ist schon Wahnsinn, was sich manche Leute rausnehmen. Man wird beschimpft und beleidigt, nur weil man die Meinung eines wohl mittlerweile Hirngeschädigten nicht teilt.

    Wenn sich zwei Leute freiwillig gegenseitig den Schädel einschlagen, dann ist mir das egal.
    Ich kann mich daran nicht ergötzen.

  9. #28
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Ultimate-Fighting

    Danke für den Link.

    Einfach wunderbar zum Gewalt abgewöhnen, diese Bilder, ist ja ein reines Hau-ihm-eins-in-die-Fresse, völlig ohne Sinn.

    Schwer vorstellbar, daß derartige Gewaltveranstaltungen ausverkauft sind und schlimmer noch:
    ...Behördlich genehmigt werden, wo doch gerade ganz Deutschland angeblich auf der Suche nach den zu verbietenden Gewalt- und Ballerspielen ist!
    Da fällt mir nix mehr dazu ein.

    Wo sind denn eigentlich die Gutmenschen, die nach Winnenden für ganz Deutschland ein Waffen- Küchenmesser- und Haushaltsscherenverbot gefordert haben??
    Die haben wahrscheinlich die ganzen Eintrittskarten gehamstert und sind zum UFC gegangen um vor der Tür die Eintrittskarten zu überteuerten Preisen zu verhökern...
    ... oder wie soll ich den Gutmenschenaufschrei jetzt verstehen?

    Martin

  10. #29
    Avatar von Johndoe59494

    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    180

    Re: Ultimate-Fighting

    Zitat Zitat von Frederik",p="736767


    Man sollte asiatische Weisheiten verstehen und deuten können, um eine Anmerkung zu äußern.
    Nur das diese asiatische Weisheit von unserem
    allbekannten Bertold Brecht stammt.

    Nur zur Info

  11. #30
    Avatar von clear1

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    370

    Re: Ultimate-Fighting

    Ich persönlich hab nix gegen UFC, gefällt mir aber nicht so sehr. Wenn schon "Hau-Drauf" dann Vale tudo oder Shoto. K1 gefällt mir sehr - hat aber auch mehr Regeln, es darf z.B. nicht gehalten werden und findet auch nicht auf dem Boden statt, ist daher sehr schnell. Wenn es um das effektive Ausschalten eines Gegners geht ist natürlich Krav Maga oder das spezielle Jiu Jitzu wie es bei diversen special units gelernt wird sehr gut.
    Ach ja - Takewondo ist doch wie Kindergeburtstag, gähn...
    Und wer hier von wegen "Verletzung und unmenschlich" was gegen UFC sagt müsste eigentlich auch gegen Muay Thai sein.
    BTW: im Muay Thai gibts in der Weltspitze schon lange keine Thais mehr - warum nur?

    gruß Clear1

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FIGHTING BEAT DVD
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.08, 09:12
  2. Vista Ultimate SP1 ist da
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.08, 19:09
  3. Support für Windows XP länger als für Vista Ultimate
    Von Doc-Bryce im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.07, 17:19
  4. Den "Ultimate Trash Award" gibbet net mehr
    Von Ralf_aus_Do im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.07, 06:40
  5. Ultimate Zip Compresion Agent - *.uze Dearchivieren?
    Von Ralf_aus_Do im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.06, 12:52