Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 184

Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

Erstellt von Conrad, 29.03.2008, 20:24 Uhr · 183 Antworten · 7.315 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Zitat Zitat von Sioux",p="577237
    Dass etwas gebaut werden muss ist voellig unstrittig.
    Ob eine Express-S-Bahn ueberhaupt realisierbar ist? Ich bin da kein Experte. Viel billiger wird aber auch das nicht werden.

    Sioux
    Da brauchste nur ne ganz normale S-Bahn, die anstatt 15 Haltepunkte wie die jetzige, lediglich einen oder zwei nach dem Hauptbahnhof hat und schon ist das Konzept aeusserst kostenguenstig verwirklicht. Die Fahrzeit wuerde sich von 45 auf 25 Minuten verkuerzen und das Problem waere geloest.

    Das Ding muesste dann halt im 10 Minuten Takt fahren.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Der Wikipedia Eintrag ist nicht schlecht, und zeigt wie 'viel'
    Interesse für dieses Verkehrsmittel weltweit besteht.

    Die Verbindung zum Münchener Flughafen könnte tatsächlich
    schneller sein. Da gibt's aber bestimmt kostengünstigere
    Lösungen.

    Gruss, René

  4. #83
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    das mit den kosten war frueher auch da als es noch keien normale eisenbahn gab, ist ja klar das die schaffung einer neuen infrastruktur wesentlich teurer ist.
    bleibt zu fragen ob es in der zukunft gewunscht wird mit einer technisch besseren und wesenttlich comfortableren loesung zu reisen (kein laerm der raeder und auch kein rattern in den abteilen).

    aber es ist leichter sich die diaeten und die pensionen zu erhoehen als etwas zu schaffen das in der fernen zukunft mal standart sein koennte.

    mfg lille

  5. #84
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Lille, ich glaub viel eher, dass 1969, als der Transrapid in Auftrag gegeben wurde noch keiner der damals am Projekt Beteiligten davon ausging, dass man mit dem ca. 450 kmh schnellen Transrapid bei seiner Markteinfuehrung in Konkurrenz zu 320 kmh schnellen konventionellen Zuegen stehen wuerde.

    Und das ist der Punkt, an dem dieses Ding kippt.

  6. #85
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    mahlzeit

    Nur mal eine Info am Rande :
    Wie wir ja Ende der letzten Woche Alle erfuhren ist der Trans Rapid nun Geschichte .
    Leider
    Aber wahr


    Die Anfangs für den 13.04.08 geplante Abstimmung Pro oder Kontra ( warum da nicht mit großem Tam Tam nachgerechnet und politisch ausgeschlachtet wurde wird mir wahrscheinlich ewig ein Rätsel bleiben ) sollte demnach auch nur noch Makulatur sein
    - denkste
    Der Hammer :
    Heute wurde eine Stadtratsitzung einberufen - ob denn nun die Abstimmung der Münchener Bürger stattfinden soll oder nicht
    Was für ein Schwachsinn und unnütze Geldverschwendung ...
    Aber wir zahlen es ja :-(

  7. #86
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Die Anbindung des Münchener Flughafens an die Stadt ist an sich nicht schlecht, aus der Stadtmitte kommt man mit 2 S-Bahnlinien ca. alle 10 min. weg, die Fahrzeit mit 40-45 Min. ist meines Erachtens auch konkurrenzfähig (im Vergleich mit anderen Grossflughäfen wie z.B. London Heathrow, Mailand, Bangkok um nur ein paar zu nennen). FRA hat eine Sonderstellung durch den Fernbahnhof, aber die reine Fahrzeit mit der S-Bahn ins Zentrum dürfte auch so bei 30-40 min. liegen. Das Problem von MUC ist die Erreichbarkeit von anderen Städten mit dem Zug. Da wäre meiner Meinung nach eine ähnliche Lösung wie in FRA gefragt, nur das würde die Fahrzeiten zum Flughafen drastisch reduzieren (v.a. ohne Umsteigen, das ja auch beim Transrapid nötig wäre).
    Durch die schlechte Fernbahn-Anbindung gibts dafür rund um den Flughafen MUC eine "Parkplatzindustrie", die das Airport-Parken bezahlbar macht, ich reise immer mit dem Auto an.

  8. #87
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Zipfel, da haste recht. Die Ablehnung des Projektes durch die ueberwaeltigende Mehrheit der Buerger Muenchnens war immer sicher. Eine Abstimmung haette man sich also ohnehin schenken koennen.

  9. #88
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Hallo Lille,

    Zitat Zitat von Lille",p="577374
    das mit den kosten war frueher auch da...
    mit 1.8 Miljarden war man schon einverstanden, aber dann
    waren es plötzlich über 3.

    Dass man da nicht einfach: 'na klar kein Problem'
    sagt, verstehe ich, aber woher die Diskrepanz?
    Wer hat was falsch kalkuliert?

    Das ist mir inzwischen immer noch nicht klar.

    Gruss, René

  10. #89
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    Zitat Zitat von ReneZ",p="577429
    ... aber woher die Diskrepanz?
    Wer hat was falsch kalkuliert?
    Das ist mir inzwischen immer noch nicht klar.....
    tach rene,

    das phänomen der kostensteigerung haben fast alle projekte über mehrere jahre.
    vernachlässigt man diese bewusst um überhaupt grünes licht für einen start zu erhalten

    gruss

  11. #90
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Transrapid -Ein deutsches Armutszeugnis

    ich meinte eher die kosten fuer das damals auch noch nicht vorhandene konventionelle streckennetz.

    und das billig anbieten und nachher richtig teuer werden ist doch gang und gebe gerade bei sienehmens oder so

    die laufenden betriebskosten muessten bei transrapit auch wesentlich geringer sein da viel weniger verschleissteile vorhanden, raeder, schienen und auch bremsen.

    im augenblick wird sehr viel apfel mit der birne verglichen, kommt mir zumindesdens so vor.

    und nach bekanntwerden des bauvorhabens sind da die grundstueckspreise wohl sehr stark angezogen.

    auch sollte eher eine fernverbindung mit dem tr gebaut werden, gibt mehr prestige als in der bayuvarischen provins eine s-bahn zu ersetzten

    die enregiepreise und auch die der rohstoffe sind wesentlich hoeher als damals geschaetzt, und das von dem rest europas es nicht gerne gesehen wird das deutschland mit neuer technik weit vorne liegt ( der tgv ist konkurenzfaehig zum ice) ist ja wohl auch klar, sieht man ja schon bei den autos, die oberklasse kommt aus deutschland da muss was gedreht werden.
    aber leider hat da auch unsere industrie geschlafen und nicht an schadstoffausstoss oder sonstigem gearbeitet.

    das die kisten weniger sprit brauchen sollen will ja selbst die politik nicht wirklich, da gehen ja sonst viel zu viele steuergroschen fuer die diaten verloren ;-D



    mfg lille

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Science Fiction für Thai (Transrapid)
    Von eber im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.10, 04:31
  2. deutsches Model in BKK
    Von strike im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.09, 16:46
  3. Deutsches TV in TH
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.08, 10:57
  4. deutsches tv in thailand
    Von filou123 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.03.06, 15:04
  5. Wäre der Transrapid etwas für Thailand?
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.12.05, 19:50