Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 175

Tibet-Burma-China

Erstellt von hello_farang, 15.03.2008, 20:46 Uhr · 174 Antworten · 6.794 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Tibet-Burma-China

    Zitat Zitat von Lamai",p="575109
    ...kann man in ein paar Wochen nicht einfach nach China fahren und so tun, als ob nichts gewesen wäre.
    und bei der Eröffnungsfeier mit Fähnchenschwingen dem chinesischem Regime huldigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Tibet-Burma-China

    Lamai
    Gerade du solltest es doch verstehen, das die Wirtschaft schon zu viel in die Olympiade investiert hat. (Verträge abgeschlossen hat)

    Und bei uns die Wirtschaft das sagen hat, und nicht die Politiker,deshalb wird nicht viel geschehen.

    Die Sportler sind nur noch Statisten.(Ein Statist ist eine Person, die nicht eigenmächtig oder individuell handelt, . Der Statist steht am Rande bzw. im Hintergrund des Geschehens und greift nicht in das eigentliche Geschehen ein)

    Leider !!

    Sammy

  4. #53
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Tibet-Burma-China

    Lamai kommt von seinen neoliberalen Gedanken weg. Find ich mal gut

    Aber die Thematik um Olympiaboykott kann ich leider nicht verstehen. Gibt es denn echt Leute die daran glauben? Der IOC ist doch indirekt genauso ein Sklave der WTO.


  5. #54
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Tibet-Burma-China

    Gestern bei der Entzündung des Feuers gab es schon die ersten medienwirksamen Proteste durch Franzosen als gerade der Pekinger Organisationsleiter von der Harmonie zwischen den Völkern sprach. Und auch der Fackellauf beginnt mit Protesten. (Quelle: ARD)

    Ich denke, auf diese Art werde die Chinesen froh sein, wenn die Spiel wieder vorbei sind.
    Ein Boykott wäre also kontraproduktiv. Das würde nur mehr Sympathie für die chinesische Definition von Harmonie nach sich ziehen. Ich hätte mir aber gewünscht, dass Rogge mit seiner Rede nicht so diplomatisch gewesen wäre.

  6. #55
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Tibet-Burma-China

    Die einfachste Möglichkeit wäre doch, mal das Volk in den Ländern abstimmen zu lassen,
    ob man zur Olympiade fahren soll, oder nicht!!
    Aber das wird natürlich nieee geschehen!!! Dank unserer Marionetten der Wirtschaft, in unserem Bundestag.
    Vor allem würde sich einige der Pharma –Industrie grämen!!
    Wenn einige ihrer „Patienten“ nicht zum Sieg kommen würden.
    Den mit Sport hat Olympiade ja nicht mehr viel zu tun.

    Sammy

  7. #56
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Tibet-Burma-China

    Frankreich erhöht den Druck auf China
    http://www.tagesschau.de/ausland/olympiaboykott12.html
    Frankreichs Präsident Sarkozy schloss einen Boykott der Olympia-Eröffnungfeier in Peking oder andere Aktionen während der Spiele nicht aus. "Ich werde meine Entscheidung der Entwicklung der Lage anpassen", sagte er. Er warb gleichzeitig um Chinas Verständnis um die weltweite Besorgnis in der Tibet-Frage, und damit indirekt um einen Dialog zwischen der chinesischen Führung und dem Dalai Lama.

    Das öffentlich-rechtliche Fernsehen droht offen mit einem Boykott der Berichterstattung aus Peking. Sollte die chinesische Regierung Berichte über Demonstrationen verändern oder zensieren, werde France Télévisions "zweifellos entscheiden, nicht über die Olympischen Spiele zu berichten", wurde Sportchef Daniel Bilalian in französischen Medien zitiert.
    Gerade von Sarkozy hätte ich mir das ehrlich gesagt nicht erwartet. Es zeigt aber, dass die Franzosen viel Rückgrat haben. Die 3 verhafteten Demonstranten in Olympia waren auch Franzosen der Organisation "Reporter ohne Grenzen".

  8. #57
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Tibet-Burma-China

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="575533
    ...edit... Das würde nur mehr Sympathie für die chinesische Definition von Harmonie nach sich ziehen. ..
    Die Definition der chinesischen Idee von "Harmonie der Voelker" ist: "Fressse halten, still bleiben, ducken und schlucken!"


    Autonomie fuer Tibet!

  9. #58
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Tibet-Burma-China

    Noch zum Thema Zwangsumsiedelungen...

    Ich laß auch gerade bei Wikipedia, dass nicht weniger als 300.000 Menschen wegen der Olympiade zwangsumgesiedelt worden seien. Diese Doppelmoral des IOC kotzt mich an, die Olympiade als Friedensspiele darstellen zu wollen, gleichzeitig aber soviele Menschenrechtsverletzungen zu tollerieren.

    Da erinnere ich mich auch an den sehr guten Film "State of violence"
    Dieser Film dokuemtiert die damaligen Zwangsumsiedlungen in Seoul 1988.

    Mit der Austragung der olympischen Spiele in China muss das IOC nun auf jeden Fall auch selbst einen immensen Imageschaden hinnehmen. Gut so.

  10. #59
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Tibet-Burma-China

    Mönch in umstellten Kloster in Lhasa verhungert

    Peking (dpa) - In einem durch Sicherheitskräfte abgeschotteten tibetischen Kloster in Lhasa ist nach Angaben von Exiltibetern ein Mönch verhungert. Wie das Tibetan Centre for Human Rights and Democracy mitteilte, sei der Mann bereits am Montag in dem Kloster Ramoche gestorben. Das Kloster sei bereits seit dem 14. März vom Militär umstellt, das sämtliche Zugänge blockiere und es «öfter» mit Tränengas beschieße, wie eine «zuverlässige Quelle» berichtet habe.

    Was muß dort noch passsieren?? Bis alle aufwachen.

    Quelle:
    http://newsticker.welt.de/index.php?...pa&id=17299788

    Sammy

  11. #60
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Tibet-Burma-China

    Zitat Zitat von Sammy33",p="575983
    Mönch in umstellten Kloster in Lhasa verhungert
    Meine Meinung zu dem Ganzen sollte durch obige Postings klar sein, jedoch sollte man bei solchen Meldungen auch nicht alles glauben. Im Moment gibt es leider keine objektive Berichterstattung. Dass ein Mönch verhungert sei kommt mir so ein wenig komisch vor. Ein Mensch kann schließlich relativ lange ohne Essen leben.

Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Burma
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.08, 17:09
  2. GRENZÜBERTRITT zu Laos, Burma und China
    Von Lanna im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.08, 17:06
  3. China - Tibet
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.07, 19:55
  4. Sieben Jahre in Tibet, 25.02.05, 20.15 PRO7
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.05, 16:25
  5. Burma
    Von stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.06.02, 20:29